Synology Papierkorb leeren Bad Sector

andy-9

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Servus zusammen,

ich habe dummerweise Ewigkeiten den Papierkorb meiner Synology NAS nicht geleert. Jetzt wenn ich den Papierkorb leeren klicke, bekomme ich im Minutentakt die Meldung "Bad Sector was found on Disk (1)". Das geht solange bis ich die NAS neustarte, um die ganze Geschichte wieder abzubrechen. Das sind dann nach einiger Zeit über 100 Meldungen ...

Ich habe es jetzt zweimal versucht, beide male passierte aber das oben beschriebene und konnte nur durch einen Neustart wieder abgebrochen werden. Daten aus den Papierkorb wurden allerdings keine gelöscht.

Jemand eine Idee?
 

just_f

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
357
Bad Sector ist normalerweise ein Hinweis das die HDD bald die Segel streicht - lass mal lieber einen Festplattencheck laufen, sollte am NAS direkt implementiert sein.
 
T

Trice_

Gast
Ja, zu erreichen über

Speicher-Manager -> HDD/SSD -> Erster Reiter "HDD/SSD" und darunter "Integritätsstatus"-Button -> Zweiter Reiter "S.M.A.R.T-Test" und dann erweiterten Test laufen lassen.
 

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Werde ich heute noch machen. Und davor noch ein Backup.

Ich habe aber einen automatischen monatlichen Integritättest. Da war bisher noch nie was. Die Meldungen kommen komischerweise erst, wenn ich jetzt den Papierkorb leeren möchte.
 

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Also ich habe gestern Abend den erweiterten Integritättest gestartet und aktuell ist dieser bei 90%. Laut Google ist das kein gutes Zeichen, wenn er sich bei 90% aufhängt ...
Anbei noch die Smart-Werte, ich selbst kann damit nicht wirklich was anfangen.

Im normalen Betrieb, bspw. Explorer-Zugriff über mehrere Windows PCs gab es jedoch bisher nie spürbare Beeinträchtigungen. Ich sollte aber wohl lieber trotzdem die Platte tauschen, oder?
 

Anhänge

T

Trice_

Gast
Moin moin,

das wichtigste ist erstmal, dass du ein Backup hast.

Die Tabelle sagt zumindest, dass es bereits Lesefehler gab (ID 1) und dass es fehlerhafte Sektoren gibt (ID 197), die noch nicht Festplatten-intern neu zugewiesen wurden.

Du könntest die Platte mal in (d)einen Rechner einbauen/anschließen und dort testen und ggf. eine Reparatur anstoßen.
Sei es per Hersteller-Tools (z.B. WD Lifeguard, Seagate Seatools usw.) oder falls du Windows nutzt, im Explorer Rechtsklick aufs Laufwerk, Eigenschaften>Tools>Fehlerüberprüfung und dann reparieren lassen.
Bei nem Mac läuft es über das Festplattendienstprogramm.

Meines Wissens können die aber alle nichts mit der Synology Partitionstabelle anfangen, weswegen die Plate neu formatiert werden müsste. Und daher, siehe oben, brauchst du auf jeden Fall ein Backup. Wenn es sich um ein 2 oder mehr Platten NAS mit einem Raid 1/5 oder SHR handelt, sind die Daten zwar noch auf den restlichen Platten im NAS, aber trotzdem ist ein Backup nie verkehrt.
 

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Backup habe ich, als hbk-Datei mithilfe von HyperBackup und gestern zusätzlich nochmal manuell alles auf eine weitere externe Platte runtergezogen.

Gibt es denn irgendwelche Boardmittel von Synology, welche ich nutzen kann, um noch irgendwas zu retten?
Oder habe ich jetzt zwangsläufig eine tickende Zeitbombe bis die Festplatte dann früher oder später den Geist aufgibt?

("Problem" ist ich nutze nur eine 1-Bay NAS, weil ich damals dachte das ein Festplattendefekt eher selten wäre und wenn sie dann doch mal defekt werden würde, müsste ich mir halt die Zeit nehmen und alles wieder manuell wiederherstellen. Aber die NAS läuft jetzt gerademal 1 Jahr ... ich werde also wahrscheinlich lieber auf eine 2-Bay Lösung wechseln.)


Habe jetzt bei Synology noch die genau Erklärung gefunden.
Wenn Sie eine Warnung zu fehlerhaften Sektoren oder eine andere Warnung erhalten, können Sie zu Speicher-Manager > HDD/SSD wechseln und auf Integritätsstatus klicken, um detaillierte S.M.A.R.T.-Werte anzuzeigen. Registerkarte Info. Wenn der Rohdatenwert Ihres Laufwerks an ID 1 (nur für Laufwerke von Western Digital und Samsung), 5, 196, 197, 198 oder 200 nicht 0 ist, zeigt das an, dass Ihr Laufwerk beschädigt sein könnte.
Bei mir steht der Rohdatenwert nur bei der ID 197 auf 2 sonst alle auf 0, heißt das, dass die HDD noch nicht "so schlimm" beschädigt ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top