System Bootet nicht & Freezet im Betrieb [MSI X470 Gaming Pro]

CMDCake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
Hallo,

Wir haben ein paar Probleme mit dem System eines Freundes, in dessen Auftrag hab ich diesen Thread eröffnet.

Das System wurde vor knapp 6 Monaten zusammengebaut, und besteht aus folgenden Komponenten:
[Hardware]
MSI X470 Gaming Pro [BIOS: 7B79v15]
AMD Ryzen 2700x
AMD Wraith Prism Stock Kühler
16GB G.Skill Trident Z RGB 3200 CL16 [F4-3200C16D-16GTZR]
PNY Nvidia GTX 1050ti Gaming OC [Zur Zeit nicht eingebaut]
MSI Gaming G3 AMD Radeon R9 280x [Karte nur für Testzwecke eingebaut]
M.2 2280 PCIe 120GB Corsair Force Series MP500 SSD [Laufwerk C:/]
Sata HDD1 Toshiba P300 2TB
Sata HDD2 Toshiba P300 2TB
Sata HDD3 Toshiba P300 3TB
Sata SSD1 SanDisk SSD Plus 240GB
Sata SSD2 Transcend 240GB
Bitfenix Whisper M80 Plus Gold 650 Watt


[Software]
Windows 10 Pro 64 Bit 1803
Adobe Creative Suit Premiere, Photoshop etc..
Nvidia Treiber 369.74 & Aktuellster getestet
AMD Adrenalin 2019 Edition 18.12.2 [Aktuell installiert]
Voicemeter Banana
Virtual Audio Cables
Roccat Swarm Treiber


[Externe Hardware]
Tascam US 1X2 USB Audio Interface
Roccat Kova
Sharkoon Skiller Gaming Keyboard
AKAI USB Midimix


Das System Fror im laufenden Betrieb ein, Mauszeiger und Tastatur ließen sich nicht mehr benutzen. Das passierte unabhängig von dem was gerade am Computer passiert, sowohl im Idle auf dem Desktop als auch beim Rendern und Spielen. Zudem wurden ab und zu zufällig USB Geräte nicht mehr erkannt, darunter das Interface und die Maus, nur ein Neustart hilft damit die Geräte wieder erkannt werden.

[Das wurde unternommen]
Windows wurde neu installiert, sauber mit einem USB Stick. Die obigen Probleme traten dann nicht mehr so häufig auf, waren aber nicht komplett verschwunden. Anschließend wurde das Mainboard aufgrund eines Defekts ausgetauscht. Das Netzteil wurde ausgetauscht und geupgraded zum obig Aufgelisteten. Der Ram wurde auch ausgetauscht.

Gewechselt und neu sind:

Netzteil
Ram
Mainboard


Das System lief nach dem Tausch soweit Stabil und die obigen Probleme traten ein paar Tage nicht mehr auf. Jedoch besteht jetzt ein neues Problem, von Heute auf Morgen Bootet das System nicht mehr, nach dem Post leuchten die CPU, DEBUG, VGA und BOOT LED auf dem Mainboard und es tut sich außer einem schwarzen Bildschirm nichts mehr. Ins Bios kommt man aber ganz normal, in windows jedoch nicht mehr.

[Jetzt wird es Kurios]
Wir hatten dann die GTX 1050ti als Verursacher im Verdacht und tauschten sie durch eine AMD 280x, siehe da, das System Bootet völlig normal, mehrmals hintereinander, auch nach dem kompletten Ausschalten und 10 Minuten warten auf Anhieb gebootet. Anschließend die GTX 1050ti wieder eingebaut, System Bootet nicht mehr und zeight wieder obiges Verhalten mit den LEDs und dem schwarzen Bildschirm. Gut, dann ist die GTX 1050ti defekt dachten wir. einen Tag später Bootet der Rechner auch mit der AMD 280x auch nicht mehr und zeigt selbes Verhalten wie bei der GTX 1050ti.

Es ist zum Haare raufen, die Fehlerursache ist nicht wirklich auszumachen aufgrund des widersprüchlichen Verhaltens.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen, wir kommen damit gerade nicht wirklich weiter.

Jemand ne Idee ?



[Ergänzung]

- BIOS wurde auf aktuellste Version geupdatet
- BIOS wurde Resettet
- Memtest lief die ganze Nacht ohne Probleme durch

 
Zuletzt bearbeitet:

jeger

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.890
Bios reset mal probieren, vielleicht ist dort was falsch eingestellt?
 

CMDCake

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
Das BIOS wurde selbstversändlich vor und nach dem Update Resettet, per BIOS Option und Batterie Entnahme.
Der Ram hat die ganze Nacht Memtest86 vom Bootbaren Stick ohne Fehler bestanden.
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.301
Sind die Fehler bereits von anfang an vorhanden? Ist der PC übertaktet?

Die M2 SSD steckt wo genau (M2_1 oder M2_2)? Wenn M2_2 dann sind die restlichen SATA-HDD's ab SATA2 angeschlossen, weil SATA1 gesperrt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.591
Habt ihr die 1050 mal in einem anderen PC eingebaut?
 

CMDCake

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
Sind die Fehler bereits von anfang an vorhanden?
Die erst erwähnten mit den Freezes und den USB Disconnetcs kamen nach ein paar Wochen so weit ich weiß.
Die Bootprobleme sind mit dem Austausch Board gekommen, da das erste Board defekt war.
Das Austauschboard lief 1-2 Tage Fehlerfrei, dann kamen von Heute auf Morgen die Boot Probleme.

Die M2 SSD steckt wo genau (M2_1 oder M2_2)?
Die M2 SSD steckt im obersten Slot direkt unter dem Sockel.

Habt ihr die 1050 mal in einem anderen PC eingebaut?
Ja, dort funktioniert sie. Im Rechner um den es geht bootet er mit der Karte von heute auf morgen nicht mehr und zeigt im Startpost genanntes Verhalten. Mit der AMD Karte startet er tendenziell eher und schneller, jedoch nur einen Tag, am nächsten startet er auch mit der AMD Karte nicht mehr.
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.301
Die M2 SSD steckt im obersten Slot direkt unter dem Sockel.
Dann steckt sie im M2 2_1 Steckplatz.
Ergänzung ()

Die Bootprobleme sind mit dem Austausch Board gekommen, da das erste Board defekt war.
Das Austauschboard lief 1-2 Tage Fehlerfrei, dann kamen von Heute auf Morgen die Boot Probleme.
Klingt als wenn das Board auch ne Macke hat :(
 

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.591
Oder es ist Software seitig irgendwo der Wurm drin, wenn es auch mit dem austausch Board Probleme gibt.
 

CMDCake

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
Oder es ist Software seitig irgendwo der Wurm drin, wenn es auch mit dem austausch Board Probleme gibt.
Das System wurde nach dem Tausch neu installiert, und das Problem scheint ja schon zu bestehen bevor windows bootet. Der Rechner steht gerade bei mir und läuft noch eine Runde memtest, soweit Fehlerfrei.

Ergänzung,

Ich war gerade gegen die Tastatur gekommen und habe den memtest ausversehen abgebrochen, er ist dann ohne Probleme in Windows gebootet. Nach dem Neustart bootet er wieder nicht und die LEDs auf dem Board stoppen bei VGA und es kommt kein bild mehr? Zurzeit ist die AMD 280x verbaut, defekt der AMD karte ist auszuschließen, sie läuft einwandfrei im anderen PC.

Ich kann aber erfolgreich in den memtest booten.
 
Zuletzt bearbeitet:

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.301
Dann hat das Board wohl einen Fehler/Kontaktproblem im PCIe-Steckplatz, wenn sie mit dem VGA-Fehler kommt und es meist darauf hinaus läuft, dass nach dem Boot der Monitor schwarz bleibt. Eventeull mal einen anderen PCIe testen (sind ja genug drauf). Oder die GRaka steckt nicht richtig drin. Man kann nur testen.
 

CMDCake

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
so gesehen ists dann das Mainboard/bzw. BIOS/UEFI.

Was kannst denn dahingehend alles ändern ? FastBoot, PCIe BUS Frequenz..vielleicht sogar die Voltage vom PCIe BUS ?
 

CMDCake

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
so gesehen ists dann das Mainboard/bzw. BIOS/UEFI.
Ich habe jetzt mal dieses axmp memory Profil gewechselt von disbaled auf Profil 2, jetzt bootet er mehrmals zuverlässig, ob das so bleibt?

Was komisch ist, sowohl HwInfo als auch CPUz Hängen sich beim Start auf, HwInfo hängt bei "detecting Sensors"

Zudem existiert ein StoreMi Laufwerk, laut StoreMi Tool ist gerade keins vorhanden, obwohl sich das Laufwerk ganz normal nutzen lässt, es dürfte aber nicht mehr beschleunigelt werden da es für StoreMi ja nicht existiert?
 
Top