System_pte_misuse

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#1
Hallo zusammen,

ich habe mir am letzen Wochenende ein gebrauchtes Thinkpad X201t gekauft, dieses kam gestern an. Eine SSD (Intel 320 120GB) hatte ich bereits bestellt und lag bereit. Ich habe gestern sofort die Platte verbaut und mit der win7 Installation gestartet, zuerst lief alles super. Jedoch erhielt ich dann immer wieder Bluescreens, darauf hin habe ich nach etwas herumprobieren mit den Treibern einfach Windows neu installiert und dachte das Thema wäre gegegessen. Heute morgen bekam ich jedoch direkt den nächsten Bluescreen. Gestern habe ich ebenfalls noch die Originalplatte ausgetestet, diese lief (für die zeit wo ich sie testete problemlos).

Der Bluescreen zeigt den Error Code: SYSTEM_PTE_MISUSE
Als beteiligte Module sind ntoskrnl.exe und fltmgr.sys angegeben

Kann mir jemand sagen was den Fehler Produziert? Ist das ein Treiber problem? Oder liegt es an der Hardware, möglicherweise an der SSD?

Hier noch der Link zum minidump: http://www.xup.in/dl,82481993/042911-12916-01.dmp/

Danke im vorraus!
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.260
#2
Der System PTE Misuse Bluescreen wird i.d.R. von einem fehlerhaften Treiber ausgelöst. Ursache kann aber auch ein Virenbefall oder eine defekte Systemplatte sein.

Nach deiner Beschreibung sieht es aber ganz danach aus, als ob die SSD die Ursache ist...
Gestern habe ich ebenfalls noch die Originalplatte ausgetestet, diese lief (für die zeit wo ich sie testete problemlos).
Die Minidump kann ich mir heute Abend gerne mal ansehen. Alternativ kannst du sie auch selbst auswerten und das Ergebnis posten (eine Anleitung findest du in meiner Signatur). Im Stack Verlauf sollte der Treiber -falls dies die Ursache sein sollte- zu finden sein.

Kannst du die SSD noch in einem anderen System testen?

Edit: Ist es immer der gleiche Stopfehlercode, der beim Bluescreen angezeigt wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#3
Hallo Simple1970, danke für deine schnell Antwort,

Ich kann die Platte leider nicht in einem anderen System testen, ich habe momentan keines da welches ich mit dieser bestücken kann. Ich habe mir gerade mal die zurück liegenden BSOD angeschaut und gesehen dass neben dem o.g. auch noch ein PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA durch die ntoskrnl.exe aufgetreten ist. Ich verse direkt mal versuchen deiner Signatur zu folgen.
Ergänzung ()

Beim versuch den debugger zu instalieren erhielt ich soeben einen weiteren BS:
SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M

Was kann dies schonwieder sein?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.260
#4
Die verschiedenen Bluescreens deuten insgesamt alle auf ein Problem mit dem Speichermanagement hin. Speicher i.d.S. kann insbesondere der RAM, VRAM, CPU-Cache oder die Festplatte sein.

Um deine Probleme auf die SSD beschränken zu können, solltest du dann am Besten das System mit der Originalplatte ein paar Tage testen. Läuft das System dann absolut Fehlerfrei, liegt es eindeutig an der SSD.
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#5
Ok, macht es sinn das System zu sichern (windows interne funktion) und auf die original Platte aufzuspielen? Dann könnte ich aussschließen dass es an den Treibern liegt, oder was meinst du?
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#7
Ok alles klar dann werde ich das mal so versuchen, danke für deine bisherige hilfe! Ich melde mich wenn ich etwas neues weiß!
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#9
Ich konnte das Image gerade soeben erfolgreich übertragen... der Fehler ist aber gerade erneut aufgetreten, erneuter BSOD mit SYSTEM_PTE_MISUSE

Sonst noch ideen?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.260
#10
Lade bitte die letzte Minidump zum Bluescreen hier ins Forum hoch.

Überprüfe den RAM mit Memtest86+ auf Fehler (auf CD brennen oder auf USB Stick einrichten und mind. 3-4 Std. laufen lassen).

Win7 frisch installieren. Treten die Fehler dann immer noch auf Thinkpad reklamieren.
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#11
Hallo,
ich habe inzwischen mit dem Lenovo Support gesprochen. Darauf hin habe ich das OS erneut installiert und zur Treiber installation ein Tool von Lenovo verwendet. Ich dachte das Problem hätt sich erledigt, ich bekam jedoch vor ein paar Minuten den nächten BS.

Den neuen Minidump habe ich hochgeladen:
http://www.xup.in/dl,20177655/043011-13244-01.dmp/

Edit: Achso ich habe übrigens noch den "PC Docotor" von Lenovo laufen lassen (dauerte ein paar Stunden). Der hat alles von CPU bis RAM durchgeackert und belastet, alles ohne Probleme.

Edit2: ein weiterer BS:
http://www.xup.in/dl,16989415/043011-12994-01.dmp/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
#12
Ich drängel mich hier einmal rein:
1.Bug Check 0x18: REFERENCE_BY_POINTER ein unsauber programmierter Treiber, allerdings kann hier der handle und pointer count nicht ermittelt werden. Ein möglicher Kandidat währe PDFAnnotator, also PDFAnnotator.e(xe).

2.Bug Check 0x50: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ein Speicherfehler (RAM) während pidgin.exe aufgerufen wird.

Welche Version von PDFAnnotator verwendest du?

Bitte mach den von simpel1970 empfohlenen Speichertest mit Memtest86+, und zwar mind. 7 Durchgänge, das kann mehrere Stunden dauern, bei Fehlern abbrechen und den Test mit nur 1 RAMRiegel wiederholen, wird nun kein Fehler ausgeworfen den Test mit dem anderen Riegel wiederholen.

Interessant währ noch der aktuelle 0xDA SYSTEM_PTE_MISUSE
der im Post #1 angehängte wurde durch luafv.sys ausgelöst. luafv.sys ist der Systemtreiber der für das virtuelle Filesystem zuständig ist, das unter Vista und W7 Programmen die nicht die neuesten MS Empfehlungen einhalten, die bis XP üblichen Speicherpfade vorspiegelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#13
Hallo Inzersdorfer,

danke für deine schnelle und kompetente Antwort. Ich verwende PDFAnnotator v. 3.0.0.324

Ich hatte auch schon solche vermutungen, aber kann es denn wirklich sein dass Pidgin und PDFAnnotator daüfr veranwortlich sind?

Ich hatte in der zwischenzeit noch ein paar mehr BS:
http://www.xup.in/dl,15344212/043011-12994-01.dmp/
http://www.xup.in/dl,81125604/043011-12526-01.dmp/
http://www.xup.in/dl,58348083/043011-12355-01.dmp/

Ich werde den memtest heute mal wie von euch empfohlen durchführen und euch berichten. (Der PC-Doctor hat den Ram übrigens auch ein paar Stunden bearbeitet ohne erfolg, aber ich werde es trotzdem mal versuchen!).

Danke für eure Hilfe, ich bin total ratlos...
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
#14
Gut, ich werd mir die zu Gemüte führen, der 0x50 ist ein typischer RAM Fehler. Um hier Nägel mit Köpfen zu machen insistieren wir hier so auf den Memtest, tritt ein Fehler auf haben wir die Ursache, tritt kein Fehler auf können weitere sinnvolle Vorgehensweisen probiert werden.

Update: die beiden weiteren 0x18 bugchecks zeigen Spartan Multi Clipboard als Auslöser.
Daher würd ich bei allen 0x18 die beteiligte Software als Verursacher einmal ausschließen.
Das hier quasi schon 3 verschiedene Programme amoklaufen glaub ich nicht.

(@simpel1970: kd> !object brachte nix, wie schon im ersten 0x18)
 
Zuletzt bearbeitet:

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#15
Hallo Inzersdorfer,

ich lasse gerade Memtest laufen, wird wohl nch eine weile Dauern, also heißt es erstmal warten, bis jetzt noch keine Fehler (1. durchlauf 40%).

Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass so viele Programme so schlecht geschrieben sind, oder ich genau die versionen erwischt habe die nicht laufen. Ich denke das können wir wohl sogut wie ausschließen. Außerdem treten die Fehler auch nicht regelmäßig auf. Ich habe eben mal 20 minuten in PDFAnnotator herum gespielt - NICHTS.

Warten wir erstmal das ergebnis von Memtest ab.
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#17
Jop, sollte beim aktuellen Tempo so 3-4 Stunden laufen. Habe ja noch 2 ersatz PC's, und vor der Glotze sitz ich sowiso schon, also alles im grünen Bereich ;)

Edit: Achso ich habe heute versucht auzuschließen ob es am 64 bit System liegt, habe deshalb testweise auf der Original HDD 32 Bit win7 installiert, dieses lief (nach der installation von Windows security assentials) überhaupt nicht mehr, beim starten von Windows immer ein BS.

Edit_1: Pass 1 complete, Errors: 0
Edit_2: Pass 2 complete, Errors: 0
Edit_3: Pass 3 complete, Errors: 0
Edit_4: Pass 4 complete, Errors: 0
Edit_5: Pass 5 complete, Errors: 0
Edit_6: Pass 6 complete, Errors: 0
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.260
#18
Vielen Dank fürs reindrängeln @Inzersdorfer ;), du bist mir immer herzlich willkommen.

Wenn die Memtestprüfung nichts finden sollte, baue dennoch testweise einen RAM Riegel aus (sofern mehr als ein RAM Riegel eingebaut ist). Mache auch noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Memory und SPD).

Gibt es für das Thinkpad auch Bios-Udates?
 

GerHarsesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
139
#19
Hallo simpel1970,

also der letze durchlauf ist jetzt bei 62%, bis jetzt keine Fehler, ich gehe auch davon aus, dass keiner mehr auftreten wird. Du meinst Zufällig einen ausbauen? (Ja es sind 2x 2GB verbaut).

Die Screenshots von CPU-Z werde ich sofort machen wenn Memtest durch ist (+- 20 Minuten).

Ein Bios update habe ich im laufe der letzen Tage bereits über die Lenovo eigene Software gemacht, sollte somit jetzt auf dem aktuellsten Stand sein.

Gibt es sonst noch etwas was ich tun kann?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.260
#20
Lasse den Memtest durchlaufen und baue teste danach das System mit nur einem Riegel - beide einzeln testen!

Hast du denn noch Garantie auf dem Gerät? (Speicherprobleme müssen nicht unbedingt nur der RAM sein, kann wie gesagt auch z.B. der CPU-Cache, oder im weiteren Sinne auch das Mainboard sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top