Tablet mit active stylus

primehelix

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
25
Hallo ihr Lieben,

ich suche im Augenblick für meine Schwester ein ~10" Tablet mit Unterstützung für einen Active Stylus. Das ganze soll als "Produktivsystem" für die Uni verwendet werden, sodass auch vernünftige Mitschriften angefertigt werden können.
Gibt es da was in der 300-400 Eurosparte?
Gerne würde ich ihr mindestens 3-4 gb RAM spendieren mit nem FullHD Display (da sie auch mal gerne Netflix schaut). Die Performance soll "flott" sein. Ich wollte dazu noch eine externe Tastatur und Maus kaufen, sodass sie per Word auch Texte verfassen kann.

Habt ihr Erfahrung mit Geräten für diese Zwecke?

Grüße

PrimeHelix
 

Himuckel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
167
würde da am ehesten nach einem gebrauchten MS Surface Pro 3 oder 4 schauen, die gibt es in dem Preisbereich. Beim 4er wäre normalerweise der Pen schon dabei, beim 3er glaub noch nicht. Oft findet man da bei Ebay (Kleinanzeigen) auch schon Bundels mit dem Type Cover.
 

primehelix

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
25
@Himuckel
"gute" gebrauchte hab ich da nicht unter 500 Euro gefunden. Gibt es da auch Androidgeräte, die da mithalten können?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.275
Tab S4 wäre mitunter das beste im Android bereich: https://geizhals.de/samsung-galaxy-tab-s4-sm-t830n-64gb-grau-sm-t830nzaa-a1860884.html
Stift bereits dabei.

Huawei M5 Pro wäre noch ne möglichkeit, aber kaum verfügbar außer die LTE version, und der Preis ist zu hoch finde ich: https://geizhals.de/huawei-mediapad-m5-pro-10-8-lte-64gb-grau-53010bdy-a1777770.html

Also, wenn man die für nahe 400€ bekommt.

Dennoch: Android ist für Tablets das schlechteste OS. Basics gehen, aber die Software ist nicht gut an das Format angepasst, die Apps schon gar nicht (und es gibt deutlich weniger hochwertige Apps für das Format), und Updates kommen deutlich schlechter als sogar bei Android smartphones.

An Apps eben wie unten erwähnt, Nebo von MyScript, oder Microsoft OneNote. Die Optionen unter iOS sind aber besser, finde ich.
Ich schreib selbst mit einem iPad Pro mit, und hab dafür GoodNotes 4 sowie Notability. Habe mich da für Notability entschieden, und hoffe auf den Release von goodNotes 5 zum nächsten semester ^^


Ich finde es wäre wesentlich sinnvoller in richtung iPad 2018 + Apple Pencil zu schielen. Hat man deutlich länger was von^^ Auch zwecks Updates, Performance, Optimierung.
Gerade weil es hier auch sehr viele gute Apps zum Mitschreiben gibt. Die beliebtesten sind goodNotes und Notability, es gibt noch Noteshelf 2, Nebo (als einzige plattformweit, Nebo wäre auch mitunter das beste unter Android), um da mal gängige zu nennen.

Tastatur wäre wenig ein Problem, Maus geht aber nicht. Braucht man aber mit Touch bedienung eher nicht unbedingt.


Ansonsten würde ich evtl lieber etwas mehr ansparen und richtung Surface gehen, weil du hier mit dem vollwertigen Windows mehr Möglichkeiten hast was Tastatur/Maus Unterstützung angeht, bzw vor allem vollwertiges office mit vollwertigem Dateisystem. Wäre doch sinnvoller, wenn man dann Arbeiten schreibt, und die Dateien teilen / Mitnehmen will, um die z.B. woanders zu drucken. Würde aber auch mit iPad funktionieren, gibt genug Möglichkeiten ^^ Cloud z.b. etc.

Notfalls ein surfaceGO, ist aber von der Leistung spärlich. Die Basics wie mitschreiben, office, gehen aber problemlos.

iPad ist generell flotter als Windows Tablets beim ähnlichen preisbereich~, ist ja auch ein effizienteres Mobiles OS, mit entsprechenden Einschränkungen


Allgemein... Für diesen zweck würde ich aber Android definitiv raus nehmen. Geh in richtung iPad, oder wenn x86 Anwendungen gebraucht werden (oder unbedingt Maus), ein Surface (idealerweise mit einem i5 Prozessor, damit die Leistung da ist).
 

Himuckel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
167
Das Surface Pro 3 gibt es bei ebay mit i3-4020Y auch als Sofort-Kauf Angebote um die 350 €.
Mit Pen und Tastatur wärst du da etwas über 400 €, wenn es nicht die originalen von MS sein müssen. Da gibt es genug von Drittherstellern die deutlich günstiger sind, wenn dann vielleicht auch etwas schlechter.

Bei dem Preis musst du so oder so irgendwo Abstriche machen. Wie Darkseth88 schon geschrieben hat, ist Android in dem Bereich nicht unbedingt empfehlenswert.

Alternativ wie gesagt das Surface Go, wäre aber (neu) teurer. Von der Leistung für Office sollte es aber reichen, solang wir nicht über riesige Excel-Tabellen oder Datenbanken reden.
Gerade bzgl. des Schreibens mit Pen sind die Surface Geräte schon besser als viele "Billig-Windows 10-Tablets".
Oder halt iPad, ich persönlich mag Apple aber nicht, daher hab ich da leider keine wirkliche Ahnung von, was da sinnvoll wäre.
 

primehelix

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
25
@Darkseth88
Vielen Dank für die ausführliche Antwort :) Das Ipad hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Vielleicht kommt sie damit ja klar. Der Preis des Apple Pencils halte ich jedoch für ein wenig überzogen. Habt ihr da Erfahrugen mit anderen nicht Apple Stiften?

Ja, das mit den Androidversionen habe ich auch schon gesehen. Vielleicht

@Himuckel
Ich mag Apple auch nicht, aber es ist auch nicht für mich.
Was mich bei den günstigen Surfacegeräten abschreckt, ist der emmc Speicher. Ist der immer noch so langsam, dass es sich auf die Performance auswirkt?

Zum Thema Dateisystem: Ich glaube, dass Daten sowieso auf einer externen Festplatte gespeichert werden. Oder USB Stick etc. Da sehe ich keine Probleme :)
 

Himuckel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
167
Hallo,

das Surface Pro 3 hat eine SSD, kein emmc, der war beim non-Pro. Das Surface Go hat zwar auch wieder emmc, der soll aber wohl deutlich potenter sein, als beim beim Surface 3 bzw. ist das Gerät insgesamgt potenter als das alte 3er.
Für den Preis einen neuen Surface Go findet man aber auch schon gebrauchte SP 4 mit Core m-Prozessor, ist (je nach Zustand natürlich) ggf. die bessere Wahl. Hier reden wir aber auch schon von 550 € aufwärts.

Leider kann ich zu anderen Stiften nichts sagen, ich habe nur den Surface Pen zusammen mit dem SP4, aber da ich insgesamgt wenig damit schreibe, bin ich da leider keine Hilfe. Da sollte man aber sicher paar Tests im Netz finden.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.275
Der Preis des Apple Pencils halte ich jedoch für ein wenig überzogen. Habt ihr da Erfahrugen mit anderen nicht Apple Stiften?
Ist schon etwas viel. Ist manchmal für 80€ im Angebot~^^

Das Problem ist aber: Die aktiven Stifte von anderen herstellern sind teils deutlich schlechter, da sind sich alle Reviews/tests einig, die diese vergleichen. Entweder reagieren die langsamer, die Linie die man schreibt zieht zu weit hinterher, und/oder die Handballen-erkennung funktioniert nicht so optimal.

Daher würde ich schon in den Apple Pencil investieren, weil das teil funktioniert wirklich hervorragend.

Im Zusammenspiel Apple + Logitech hat Logitech den Crayon rausgebracht: https://geizhals.de/logitech-crayon-914-000033-914-000034-hmga2zm-a-a1887943.html
Günstigere version, weniger Akkulaufzeit (soweit ich weiß), hat ebenfalls Neigung, aber ist NICHT Drucksensitiv. Muss nicht zum schreiben, aber Notiz-apps, die Druck erkennen, da kann die schrift schon etwas natürlicher aussehen. Wäre aber unter dem Apple Pencil wohl der einzige, den ich in betracht ziehen würde.

Wenn möglich: Apple store, und dort mal schauen ob die den Logitech Crayon haben.

Würde persönlich aber schon eher zum Apple Pencil greifen.
 

primehelix

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
25
Hallo Zusammen,

ich wollte euch up to date halten :)
Sie hat nun ein Ipad 2018 32gb. Das System ist flott, Daten werden im Netzwerk auf einem Laufwerk gespeichert.
Danke für den ganzen Input. Den Stift haben wir in der Tat im Angebot für 82.99€ bekommen. Finde ich immer noch eine Stange Geld, aber sie ist glücklich.

Vielen Dank für die kompetente Beratung!
 

seggele

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
151
du schreibst das sie den Stift hat,ich habe gelesen das der Apple Eingabestift Pencil nur bei den pro Modelle gehen soll,oder hab ich das was verpasst
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.275
Aber auch nur bei dem iPad 2018 (6th Gen).
Bei dem vorjahresmodell von 2017 (5th Gen) geht das noch nicht.

Nur mal so, bevor jemand noch das falsche Modell kauft :p
 
Top