Tablet oder anderes Gerät als digitaler Notizblock?

Sash214

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Erfahrungen und euer Expertenwissen zu einem Thema, welches mich schon länger beschäftigt. Obwohl ich mich als relativ affin digitalen Medien gegenüber halte, blicke ich bei diesem Thema überhaupt nicht durch.

Ich bin auf der Suche nach einem Gerät, was insbesondere 2 Dinge können soll (einen vernünftigen entsprechenden Touch-Pen besorge ich mir natürlich darüber hinaus):
  • Als Notizblock herhalten. Während einer Dienstbesprechung, in Workshops oder vielen anderen Settings würde ich gerne meine (handschriftlichen!) Notizen auf dem Gerät festhalten und ganz einfach als PDF oder Bild in eine Cloud exportieren.
  • In PDF Dateien rumkritzeln, da ich als Wissenschaftler häufig mit PDF-Dateien arbeite, welche ich nicht ausdrucken möchte nur um mir Notizen dazu direkt an das Dokument zu notieren. Die bekritzelte PDF würde ich dann auch gerne wie erstgenannte Notizen exportieren in Clouds oder so.
Nun vorweg: Ich bin mir bewusst, dass das eigentlich eher eine Frage der App als des Gerätes ist. Und ich bin auch fündig geworden. Ich nutzte aktuell testweise die App GoodNotes auf einem iPad Mini und es kann genau das, was ich eben erwähnt habe. ABER es ist viel zu klein um sinnvoll damit zu arbeiten als Notizblock oder eben um mit PDFs ernsthaft zu arbeiten.

Meine eigentliche Frage ist nun also, ob ein Tablet hier das richtige Gerät ist? Tablets in der entsprechend sinnvollen Größe (11-13 Zoll) sind meist recht teuer und eigentlich brauche ich einen Großteil der Funktionen ja gar nicht (daher auch kein Windows Surface oder iPad Pro oder so). Gibt es Geräte, die genau nur das können was ich oben brauche?
Gut, andererseits ist es sicher auch mal gut die Notizen direkt auf dem Tablet über das Mailprogramm zu verschicken oder Mail-Anhänge zu öffnen und direkt weiterzuarbeiten innerhalb einer Sitzung... Aber reicht dann dafür nicht auch ein günstiges, "langsames?" Tablet wie z.B. folgendes:
https://geizhals.de/trekstor-surftab-theatre-13-3-16gb-schwarz-38541-a1507124.html

Es hat ja die benötigte Größe und die App GoodNotes als Beispiel sowie ein vernünftiger Stift sollten da ja genauso funktionieren wie auf dem iPad Pro...

Was sind eure Erfahrungen/Meinungen dazu? Vielen Dank schon mal!

Beste Grüße,
Sascha
 

Dalek

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
68
Das iPad 2018 mit Apple Pencil ist die Standardantwort darauf. Das ist ein gutes Allround Tablet für einen vernünftigen Preis, der Stift ist halt schon eher teuer. Listenpreis sind 350 EUR fürs Tablet und ~90 EUR für den Stift. Und bei Apple gibt es jede Menge verschiedener Notizanwendungen.

Für Notizen muss es ein Tablet mit Digitizer sein, nicht ein Stift der einfach nur den Touchscreen bedient wie man es mit den Fingern macht. Ansonsten ist die Qualität einfach nicht gut genug und es macht keinen Spaß.

Alternative sind noch die Samsung Galaxy S3/S4 tablets, aber die sind auch nicht billig. Habe selbst keine Erfahrung mit deren Software.
 

simoron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
41
https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4052311_-galaxy-note-10-1-2014-edition-samsung.html

das nutze ich aktuell. stift ist dabei, mittlerweile habe ich einen zweiten kaufen muessen, kostenpunkt 15€.
(die spitze war nach 5 semestern abgenutzt und abgebrochen)

während des studiums mit der samsung eigenen software notizen gemacht, und mit (ich meine es war) foxit direkt in die folien der professoren geschrieben.

aus der samsung software kann man in pdf exportieren wenn man sie woanders haben moechte.
(ist leider samsung eigenes format, dass man sonst nirgends wirklich nutzen kann)
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.326
Vielleicht hilft dir das, ein TrekStor SurfTab ist ein richtig mieses Gerät. Die verbaute CPU ist extrem lahm und das Arbeiten macht keinen Spaß.
Trekstor verkauft nur die mieseste Hardware zu Ramschpreisen für die Zielgruppe Lebensmittelmarkt Mitnahmeartikel für Unwissende.

Würde an deiner Stelle entweder ein gebrauchtes Business Gerät nehmen oder ein Apple Ipad 2018 unter 300€ und dazu einen Stift.
Immer wieder predige ich: Android ist im Tablet Segment leider nicht mehr stark.
Windows beim Tablet oder bei Surface geht erst für mehr Geld los.
Surface Go leider preislich nicht immer attraktiv. Surface Pro war mal ein Preis Leistungstipp im Abverkauf.
 

Sash214

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2
Wow, danke für die hilfreichen Antworten! Dachte mir schon, dass Trekstor nicht zum Notizen machen taugt. Der Tipp mit den gebrauchten Business Geräten gefällt mir, da schaue ich mich mal um. Windows zu teuer (in Relation zu meinen Ambitionen) und Apple bei Tablets stärker kann ich nachvollziehen, allerdings finde ich das von simoron verlinkte galaxy note 10.1 recht ansprechend!
iPad und stift für ca 450€ /// Note 10.1 inkl. Stift für ~ 300€ /// gebrauchte Ware - diese drei werde ich mir mal anschauen mit Reviews etc., vielen Dank schon mal für die Antworten!

Edit: Für die Suche nach Gebrauchtem: Gibt es ein bestimmtes Merkmal bei Tablets, welches die Oberfläche besonders gut eignen lässt für handschriftliche Notizen? Oder gibt es bestimmte Modellreihen, nach denen ich schauen sollte?
 

Dalek

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
68
https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4052311_-galaxy-note-10-1-2014-edition-samsung.html

das nutze ich aktuell. stift ist dabei, mittlerweile habe ich einen zweiten kaufen muessen, kostenpunkt 15€.
(die spitze war nach 5 semestern abgenutzt und abgebrochen)
Die Android Version 4.4 ist schon sehr alt, Sicherheitsupdates bekommt man da sowieso nicht mehr, und es könnte in Zukunft Probleme mit neuen Anwendungen geben.
 
Top