TeamViewer macht Probleme mit öffentlicher IP und Wake on LAN

gidato

Lieutenant
Registriert
Juni 2009
Beiträge
673
Hallo zusammen,

habe ein privates Netzwerkproblem. Ich nutzte auf meine Rechner TeamViewer 13. Mein Rechner ist für WOL konzipiert. Ich habe zusätzlich bei No-IP ein Hostname bekommen, welches in meiner Fritzbox 6490 eingetragen ist und auch läuft. (IP wird sauber übermittelt). Zudem habe ich unter Freigaben Port 9 mit UDP für den WOL-Einsatz freigegeben. Auch im Bios ist WOL aktiviert.

WOL funktioniert per heimischem WLAN sauber und super. Nur mit TeamViewer klappt es nicht. In TeamViewer habe ich den Rechner in mein TeamViewer Konto hinzugefügt und unter Optionen bei Wake on LAN die öffentliche DNS Adresse samt der Port Nummer eingetragen.

Zudem habe ich im Windows Firewall den UDP Port 9 geöffnet. In der Fritzbox erhält der Rechner eine statische IP und hat "Diesen Computer automatisch starten, sobald aus dem Internet darauf zugegriffen wird" bereit als Häkchen aktiviert.

Trotzdem kann ich via Smartphone (iPhone) und dem TeamViewer iOS App nicht meinen PC aufwecken gar steuern.

Mein Ziel ist es von der TeamViewer App / TeamViewer Software den heimischen PC hochzufahren und direkt im Windows Feld dass Kennwort einzugeben um schließlich Arbeiten am PC durchzuführen.


Was mache ich falsch? Die Sache soll unbedingt mit TeamViewer ablaufen. Habe zahlreiche Videos mir angeschaut und alles angeglichen, leider klappt WOL via WAN nicht.
 
Auch eine öffentliche IP hilft da nicht. Die Fritzbox kann weder statisches ARP noch Weiterleitung zu einer Broadcast Adresse.

Mit der öffentlichen IP würde WOL nur so lange funktionieren, wie die Zuordnung von MAC und IP-Adresse noch im ARP-Cache der Fritzbox vorhanden ist. Das sind im Normalfall ca. 15-20 Minuten nach Herunterfahren des Rechners. Danach "weiß" die Fritzbox nicht mehr, wohin mit dem WOL-Datenpaket.

Was allerdings funktionieren sollte ist die "Aufwecken"-Funktion der Fritzbox. Dabei generiert die Fritzbox das WOL-Paket. Dieses "Aufwecken" funktioniert nur dann, wenn der Zielrechner bereits aus dem ARP-Cache gelöscht wurde. Man kann damit also den Rechner erst ca. 15-20 Minuten nach dem Herunterfahren neu starten.

Ob ein Rechner noch im ARP-Cache vorhanden ist, kann man bei der "Heimnetzübersicht" der Fritzbox sehen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Hinweis zum "Aufwecken" ergänzt.)
Mein Board bietet leider nur WOL aus dem Stand-by an, aber sonst funktioniert es prima.

Ich benutze die VPN-Funktion der Fritzbox mit Dynv6.com um per Browser auf die Fritzbox selbst zu kommen, dort kann ich dann die o.g. Aufwecken-Funktion nutzen und danach per RDP oder TV weiterarbeiten.
 
Was allerdings funktionieren sollte ist die "Aufwecken"-Funktion der Fritzbox. Dabei generiert die Fritzbox das WOL-Paket. Dieses "Aufwecken" funktioniert nur dann, wenn der Zielrechner bereits aus dem ARP-Cache gelöscht wurde. Man kann damit also den Rechner erst ca. 15-20 Minuten nach dem Herunterfahren neu starten.

Das kann ich so nicht bestätigen. Das funktioniert bei mir unmittelbar nach dem Shutdown, auch wenn der PC noch als aktiv angezeigt wird.
Ich nutze von unterwegs einen ipv6 Portmapper von feste-ip.net und fahre den Rechner dann ebenfalls über die FB Weboberfläche hoch.
 
Soweit ich mich eingelesen habe, muss die Fritte "Direct Broadcasting" unterstützen, wo man als Zieladresse 192.168.x.255 eingeben muss. Aber die Fritte akzeptiert die Zahl 255 nicht.
Lösung?
 
Es gibt Router die das können, daher die Frage.

By the Way: RDP hat geklappt. Wie kann ich es einstellen, das bei Zugriff der Desktop des entfernten PC's nicht gesperrt werden soll damit der andere mitschauen kann?
 
Versuch' mal die RDP-Verbindung über folgenden Befehl herzustellen:

mstsc /v:IP-Adresse-des-RDP-Servers /admin

Damit übernimmst du die Sitzung,
falls bereits eine Sitzung dieses Users existiert.

Der betreffende User wird dann also nicht ausgeloggt.

Gruß, Datax
 
Hab mal einen Test gemacht und RDP kann auch Wake over WAN.
Rechner vom entfernten Ort ist heruntergefahren und ich kann man mich z.B. via RD-Client unter Eingabe der Hostadresse:port dort anmelden.
Kann dann auch TV nutzen.
 
Zurück
Oben