Telefon an FRITZ!Box 7430 anschließen

furryhamster

Lt. Commander
Registriert
Okt. 2008
Beiträge
1.100
Hi,

meine Eltern haben aktuell noch einen Analog-Anschluss. Da Sie bald einen IP-Anschluss bei 1 und 1 bekommen, habe ich jetzt schon mal eine FRITZ!Box 7430 gekauft.

Die aktuelle Anschlussart (siehe Foto) kann ich ja denke so weiter laufen lassen, heißt Telefon in Splitter und von Splitter ein DSL Kabel in die Fritzbox.

Wie sieht das denn aus mit dem IP-Anschluss? Was genau ändert sich? Der Splitter bleibt wahrscheinlich weiterhin angeschlossen? Brauche ich dann für das Telefon ein neues Kabel und zwar 2x RJ11 statt RJ11 auf TAE und das geht dann direkt in die FritzBox?
 

Anhänge

  • verbunden.jpg
    verbunden.jpg
    272,3 KB · Aufrufe: 1.145
bei einem IP Anschluß kommt der Splitter weg.
Die Telefondaten werden in die FritzBox eingetragen und das Telefon direkt an die FritzBox angeschlossen
Ergänzung ()

die FritzBox schließt man per TAE Kabel an die TAE Dose, nicht an den Splitter
 
beim neuen anschluß meiner eltern hieß es, direkt alles in das firtzbox modell.. splitter weg..

schon cool.. kein ntba mehr, kein router mehr, kein splitter mehr, kein wlan gerät mehr.. (ganz früher)

nur noch eine kleine fritzbox 7390 die alles macht :)
nur kein ac wlan wie ich das gerade sehe :/
oder evtl doch die 7490 … muss mal genauer anschaun wenn bei meinen eltern :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe grad bei Vodafone einen Vertrag gemacht, und da war es so, dass
ich einen Modem Installationscode bekommen habe. Den gibt man bei der
Ersteinrichtung der Fritzbox (bei mir eine 7490, aber is ja juck) an und der
Code richtet die Rufnummer gleich mit ein. Dann habe ich mein DECT Mobilteil
auf die Fritzbox als Basis eingerichtet und danach das Mobilteil an dieser
Basis registriert. Ich habe nur ein Kabel, und das geht von der Fritzbox direkt
in den mittleren F Anschluss der TAE Buchse in der Wand. Kein Splitter, kein
nix, das macht alles die Fritzbox. Das entsprechende Kabel lag der Fritzbox bei.
 
Zurück
Oben