News Telekom mit Neuerungen im IPTV-Angebot

gordonX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
74
Edited, okay hab grad erst nochmal gelesen und erst beim 2. Mal verstanden, dass HDTV nicht für ADSL2+ verfügbar ist.... nagut, lets go^^
 
Zuletzt bearbeitet:

macmaxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
270
Ob man bei ADSL vernünftig surfen und TV gucken kann wage ich zu bezweifeln. Dagegen sprechen auch die langen Umschaltzeiten (zapping) und die hohen kosten. HDTV gibt es doch auch über Satelit.
 

Tabis

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
12
#3 Kann ich absolut nicht bestätigen. Ich hab als Azubi bei der T-Com schon vorführungen gesehen. Die Umschaltzeiten sind erstklassig, sogar besser als bei Satellitenreceivern. Und der Datendurchsatz brutto beträgt meines Wissens nach 4-8Mbit/s. Daher bleibt noch mehr als genug um nebenbei zu surfen oder Onlinegames zu zocken.
Auch einige meiner Arbeitskollegen haben mittlerweile IPTV der Telekom und sind vollauf begeistert.
Gruß Tabis
 

lorenzo

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
163
Meines Wissens:

Entertain Basic ist ein ganz normaler ADSL2+ mit Anbindung ans ATM Backbone (nur VoD)!

Die übrigen Entertain-Pakete (ADSL 16plus bzw VDSL) mit Live Fernsehen sind alle auf der neuen Gigabit-Plattform aufgebaut,
d.h. direkt per Gigabit Anbindung ans "neue" IP2-Backbone (Ethernetgeführt).
Und das bringt schon bessere Signallaufzeiten, weil kein ATM Verlust mehr im Backbone vorhanden ist.

So kann sich jeder freuen, der so einen neuen Entertain Anschluss sein eigen nennen kann.
Das LiveTV kann man ja dann vielleicht mal als zuBrot verstehen ...
 

Lesaia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
296
@5: ganz richtig, so ist es ;)
und von wegen langen umschaltzeiten: negativ. hierfür gibt es spezielle precachingserver, die die umschaltzeiten reduzieren. da hab ich mit meinem kabelreceiver schon längere zeiten..
 

me_ver_1.0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
420
iptv bei t-home
ein hdtv stream verbraucht bis zu 9mbit
ein nichthdtv stream verbraucht um die 2,5mbit
 

el Chupa Cabra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
315
Warum sollte ich auf IPTV umsteigen, wenn ich eine digitale SAT-Anlage habe?
Zudem kostet mich der reine Empfang NULL, welchen ich bei IPTV erst mal "teuer" bezahlen müsste.

Und Leute die im Niergendwo wohnen, wo es kein DSL gibt, gucken eh besser über Schüssel.

Auch möchte ich mal wissen was daran so voll toll sein soll alles über das I-Net zu drücken?
 

srup

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.053
Dann wart' mal ab bis Entavio aka Dolphin kommt. Die Pläne für die Komplettverschlüsselung sind zwar vorerst vom Tisch, aber das wird spätestens in 2-3 Jahren wahrscheinlich wieder anders aussehen.
 

£oK1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
25
Ich hätte da mal eine Frage:
Bekomme ich bei IPTV bzw. VDSL 2 eine feste IP oder habe ich immer noch nach 24 Stunden eine Zwangstrennung?
 

me_ver_1.0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
420
du da du ueber mir du :D .. egal ob adsl oder vdsl, die ip behaellst du nach wie vor fuer maximal 24h stunden

die koennen doch bei iptv die ard, zdf und so bei mir und meinem zugang rausfiltern und sperren, so das ich es aufgarkeinenfall gucken koennte .. und dann muesst ich nix mehr dieses doofe gez zahlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

el Chupa Cabra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
315
GEZ zahlst Du immer!
Das wird Dir von Geburt an auf die Stirn gebrannt ;-)
Nur Studenten und Harz4ler können sich befreien lassen.
 

Dionysos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
34
@13
falsch! studenten müssen auch gez zahlen, zahlen nur die nicht, die bafög bekommen.
 

srup

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.053
Und für einen Computer muß man sowieso auch GEZ (Radiogebühr) zahlen, sofern nicht schon ein anderes Gerät angemeldet ist.
 

£oK1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
25
@me_ver_1.0,
danke für deine Antwort, das heisst dann ja, dass ich nach spätestens 24 Stunden für kurze Zeit kein Fernsehempfang habe?! :rolleyes:
 

wHiTeCaP

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.437
@Tabis:
Als Azubi hättest du dann aber auch sehen können, dass es beim Kunden ganz anders ist. Ich war Azubi und einer derjenigen, die (damals hieß es noch so) T-Home (heute Entertain mit VDSL25) direkt beim Kunden aufgebaut haben und teilweise sogar Verkaufsflächen präsentationsfertig gemacht haben.
Die Umschaltzeiten sind abhängig von irgendwelchen Faktoren. Genauso schwankt die Qualität von Ton und Bild. Manchmal läuft der Ton sogar async zum Bild.
Diese Fehler konnte ich bis heute nicht konkret auf ein Problem einpegeln, da ich bisher nie wirklich verwertbare Informationen vom T-Home-Service erhalten habe.
Jetzt, wo ich für den T-Service arbeite, ist es teilweise immernoch so, dass die Bildqualität nicht gerade berauschend ist.

Eine Neuerung ist es aber nicht, dass das Entertain-Paket erst seit der IFA über ADSL2+ läuft. Es wird bereits seit ca einem halben Jahr so gemacht, dass Kunden auch über ADSL2+ das Paket erhalten.
Und ja, es ist richtig, dass HDTV über die Settop-Box maximal 8 MBit/s für sich verbucht. Allerdings wird der Datenverkehr priorisiert und es kommt daher zu Pingschwankungen, mit denen nicht jeder leben will ;)

@me_ver_1.0,
danke für deine Antwort, das heisst dann ja, dass ich nach spätestens 24 Stunden für kurze Zeit kein Fernsehempfang habe?! :rolleyes:
Wenn du 24h am Stück fernsiehst, stimmt das. Aber du kannst den Speedport so einstellen, dass er sich zu einem bestimmten Zeitraum (zB 4-5Uhr) die neue IP holt. Du hast also keine gravierenden Nachteile, sofern du irgendwann mal schläfst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

me_ver_1.0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
420
eine kurze unterbrechung wird sein, ja aber das "neue ip bekommen" dauert keine 2 sekunden

iptv ist eine nette sache .. aber ich habe sat, und daher interessiert es mich recht wenig
bei einer dvd ist die uebertragsungsspitze irgendwo bei 10mbit/s
bei einer blu-ray disc ist die spitze irgendwo um die 50mbit/s (hddvd sollte auch fast in der richtung liegen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Redluff

Newbie
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7
Viel interessanter als die mehr oder weniger rein tariflichen Anpassungen bei T-Home/Entertain ist doch das innovative Angebot, welches die T-Com (in Form der T-Com Innovationsgesellschaft) zusammen mit der Technischen Fachhochschule Berlin auf der IFA präsentiert. Weg vom reinen IP-basierten Streaming des linearen Broadcast hin zu mehr Interaktivität.

Darüber hinaus braucht sich niemand "Sorgen" zu machen, dass die Bandbreite bei T-Home/Entertain für HDTV nicht ausreichen würde. T-Home/Entertain bzw. das Netz dahinter bietet QoS und wird völlig separat vom "normalen" TCP/IP Netz für den Internet-Traffic gehalten. Somit kann man getrost einen "Download" anschmeißen, ohne das TV-Signal zu beeinflussen.
 

Dukey

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.541
hm bei mir gibts dsl light... Irgendwie zieht alles an mir (uns) vorbei...
 
Top