Temp Limit bei MSI Afterburner funktioniert nicht?

erich56

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
993
habe auf mittlerweile 3 PCs die neueste Afterburner-Version 4.6.3 final installiert. Läuft soweit okay, nur in einem Punkt komme ich nicht klar:
es gibt im unteren Teil, im ganz rechten Block, die Einstellung "Temp Limit", mit Schieberegler, niedrigste Einstellmöglichkeit 65°C. Von der Bezeichnung "Temp Limit" her würde man annehmen, daß wenn die dort eingestellte Temperatur erreicht ist, sich automatisch die Taktfrequenz verringert, damit eben der eingestellte Temperaturwert nicht überschritten wird (ähnlich der Funktion "priorize Temperature" beim NVIDIA Inspektor).
Dem ist aber nicht so - egal, welches Temp Limit ich dort einstelle, bei entsprechend erhöhter Taktfrequenz steigt auch die Temperatur über den eingestellten Wert hinaus.
Daher frage ich mich: wofür gibt es diese Einstellmöglichkeit dann überhaupt? Kann mir das jemand erklären?
Bzw. welche Möglichkeit hätte ich sonst noch, die Temperatur als Fixwert vorzugeben, mit entsprechend variabler Taktfrequenz?
 

Anhänge

  • MSI Afterburner - TempLimit.jpg
    MSI Afterburner - TempLimit.jpg
    363 KB · Aufrufe: 388
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir funktioniert das, ziemlich gut sogar. Ich hatte das mal testweise eingestellt, vergessen und mich dann Wochen später gewundert warum die Grafikkarte nicht auf max. Takt geht :-D
 
Wie sieht denn deine restliche Hardware aus? Ich hatte mal das Problem das dass MSI Dragon Center die MSI Afterburner Einstellungen überschrieben hat.
 
hm, wirklich eigenartig.
Selbst bei zwei unterschiedlichen Karten in 3 Systemen funktioniert es nirgendwo. 1 x GTX1650 und 2 x RTX3070.

Was mich nämlich auch schon vor Installation des Afterburner gewundert hatte: ursprünglich hatte ich den NVIDIA Inspector ausprobiert, den ich auf anderen Systemenseit Jahren zur vollen Zufriedenheit laufen habe, und bei dem es eben die Möglichkeit des "Priorize Temperature" gibt, was eben auch einer voreinstellbaren Temperaturobergrenze gleichkommt.
Nur hat dieses Feature sowohl bei der GTX1650 als auch bei der RTX3070 nicht funktioniert, man konnte auch nicht mal die Lüftergeschwindigkeit einstellen. Somit dachte ich vorerst mal, daß der ja nicht mehr ganz taufrische NVIDIA Inspector eben bei neueren Karten nicht mehr voll funktioniert.

Somit habe ich den Afterburner installiert, bei dem nun die Funktion TempLimit nicht funktioniert.
Keine Ahnung, ob möglicherweise beide Karten herstellerseitig für diese Funktion gesperrt sind? Würde mich aber irgendwie wundern.

Schade natürlich, denn gerade dieses Feature wäre bei sich immer wieder ändernden Temperaturverhältnissen praktisch, um die Karten nicht zu überhitzen. So muß ich halt immer wieder händisch nachjustieren :-(
 
ich verwende den Afterburner dzt. für 2 PCs.
In einem Fall bleiben die Afterburner-Einstellungen nach einem PC-Reboot wie zuvor erhalten, beim anderen PC nicht, da öffnet der Afterburner mit den Default-Einstellungen.
Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich auch bei diesem PC den Afterburner dazu bringen kann, die Einstellungen über einen Reboot hinaus beizubehalten?
 
Du lässt den Afterburner in sein Profil-Ordner schreiben.
Hört sich für mich nach einem Rechte-Problem an.
 
Zitat von HisN:
Du lässt den Afterburner in sein Profil-Ordner schreiben.
Hört sich für mich nach einem Rechte-Problem an.
habe jetzt bei den beiden Profil-Ordnern die Einstellungen bzw. Inhalte in "Einstellungen" > "Sicherheit" verglichen - die sind genau identisch.
Dürfte somit nichts mit Rechten zu tun haben :-(
 
Zurück
Top