Temperatursprung nach Biosupdate GA-P35-DS3

milkshaker

Ensign
Registriert
Juni 2006
Beiträge
200
Hallo!

Endlich hab ich auch mal ein Problem bei dem ich nicht so recht weiter weiß.

Vorgeschichte: Ich versuchte den CinematicMod 8 für HL2 zu installieren, was aber nicht recht gelingen wollte, jedesmal stürtzte das Spiel während des Ladevorgangs ab.

Weil das Setup mir auch vorher schon meldete, dass die Mindestvorraussetzung von 3072MB RAM nicht erfüllt sein, dachte ich, ich mache mal ein BIOS-Update, denn ich habe sogar 4096MB installiert.

Also von F10 auf F13 geflasht. Nun der Cinematic-Mod lief immer noch nicht, dafür waren die CPU Temps auf einmal 20-25° höher als vorher.

Momentan im normalen Desktopbetrieb 55-63° (stark schwankend), vorher um die 35° (kaum schwankend). Gemessen mit CoreTemp 0.99.

An der Hardware wurde nichts verändert!

Hat jemand ne Idee? Bin für jeden Fingerzeig dankbar, da die Lüfter auch deutlich zu hören sind seitdem...

System:
Gigabyte GA-P35-DS3 rev 2.1
Core2Duo E6300 @ 2200Mhz
Xigmatek Red Scorpion
4GB GEIL DDR2 800 (silberfarbener Spreader)
Elitegroup 8800GT mit Acclero + 120mm@800rpm
Corsair VX450 Netzteil
500GB Samsung F1
Samsung Sata DVD-Brenner
Vista Ultimate x86

Danke!
 
du nutzt eine 32bit version und wunderst dich das deine kompletten 4 gb ram nicht unterstützt werden?
wer ein bios umflasht weil ein spiel nicht geht... oje :( ich muss mir böse sätze heut abend verkneifen...

übelste hardware drin und kein plan von pc -.-
 
Irgendetwas müssen die bei Gigabyte vermurkst haben.
Ich habe nämlich auch vor einer Woche das neueste Bios (F11) für mein DS4 mit P965 Chipsatz aufgespielt und musste danach feststellen, dass die "Automatische" Lüftersteuerung des CPU Lüfters nicht mehr funktionierte. (Bios Einstellung "Auto")
Mit "Intel Q-Fan" als Lüftersteuerung funktioniert dann diese wenigstens wieder.

Mir ist allerdings auch aufgefallen dass meine CPU Temperatur seit dem Bios Update ein paar Grad höher ist als zuvor.
Entweder wurde das vorher einfach nur falsch ausgelesen, oder die Ingenieure bei Gigabyte haben sich irgendwo vertan... :freak:

20°C warens bei mir allerdings nicht, eher um die 5-10...
 
Ja das wird nicht wirklich Einfluss auf die Temperaturen haben, sondern eher am ausgelesenen Wert liegen.
 
Du solltest ca. 3.2 GB oder etwas mehr Ram angezeigt bekommen. Da gibt's hier schon einige Threads, die sich mit dem Problem beschäftigen.

Hast Du die Push-Pins kontrolliert - falls Du gleichzeitig noch etwas rumgebastelt hast? Ist ja ein fetter Kühler.

Sonst flash dochmal zurück auf F11 oder F12 und vergleich auch die Temperaturen die direkt im Bios angezeigt werden.

Je nach Version und Kombi mit anderen Tools erzeugt Easy Tune 5 knapp 50% Auslastung (bei DualCore bzw. ein Kern ist voll ausgelastet). Dies führt natürlich zu höheren Temperaturen. Hast Du das schon im Task Manager kontrolliert?
 
najiumi schrieb:
du nutzt eine 32bit version und wunderst dich das deine kompletten 4 gb ram nicht unterstützt werden?
wer ein bios umflasht weil ein spiel nicht geht... oje :( ich muss mir böse sätze heut abend verkneifen...

übelste hardware drin und kein plan von pc -.-


Nein, es werden nicht 4GB adressiert, das ist mir vollkommen klar, aber 3,5 sinds schon, desweiteren gings überhaupt nicht um addressierbare Speicherbereiche, sondern um einen Temperaturanstieg nach dem BIOS-Update.

Warum müssen sich hier immer Trolls in den Mittelpunkt rücken, zudem vollkommen am Thema vorbei?

Dieter Nuhr sagte einst: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal..."

Danke.

Und nein ich habe an der Hardware nichts rumgebastelt, der Kühler sitzt.

Ich werde einfach mal auf f10 zurückflashen und schaun obs was bringt, wenn nicht muss es wohl was anderes sein...
 
Zurück
Oben