News Teufel ruft Subwoofer des Concept F zurück

D

dirky8

Gast
@andi macht

Wie kommst du dazu eine renommierte deutsch Firma so in den Dreck zu ziehen?! Die schreiben Kunden an, senden emails und versuchen alles das die Kunden einen vernüftigen Service bekommen.

Wie viele Autos von BMW, Mercedes und Audi, unsere achso tolle Schlüsselindustrie(Premiummarken!) hat jedes Jahr sonst wieviele Rückholaktionen. Für Autos die 30-40-50tausende Euros kosten! Das ist aber egal...kann ja passieren. Wenn eine gute deutsche Firma mal einen Fehler macht meldet sich ja immer irgendeiner der schon so viel Erfahrung hat(hattest bestimmt aus der kompeltten Modellpalette schon alle Versionen und das mehrfach!),

und sagt:FRÜHER WAR ALLES BESSER! Dazu kann ich nur sagen...eigentlich will ich zu soviel M*st garnichts sagen.
 

Sylver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
258
Dann regt man sich nicht darüber auf, sondern soll heilfroh sein das die Firma reagiert und eine Rückrufaktion startet und es nicht verschweigt.

Würde Teufel das ganze versuchen unter den Teppich zu kehren wären solche Aussagen und ein Boykott angesagt. Aber hier ist es nur eine bestimmte Charge und nicht gleich die komplette Produktpalette.

Wenn es danach ginge, dürfte man GAR NICHTS mehr kaufen, denn jede Firma hatte schon einmal Rückrufaktionen, selbst teure Edelmarken.
Dem Hersteller bleibt in so einem Fall gar keine andere Wahl, von "heilfroh sein" kann man also nicht unbedingt reden, auch sehe ich so eine Aktion nicht als besonderen Service an, sondern als selbstverständlich.


Ansprüche des Verbrauchers

Werden Verbraucher durch ein fehlerhaftes Produkt geschädigt, haben sie Schadensersatzansprüche aus § 823 BGB und/oder aus dem Produkthaftungsgesetz (Wiki) .

Hat der Hersteller eine öffentliche Warnung herausgegeben bzw. eine Rückrufaktion durchgeführt, kann dies zu einem Mitverschulden des Geschädigten einwenden. Die Verpflichtung zum Schadensersatz hängt dann davon ab, inwieweit der Schaden vorwiegend von dem einen oder anderen Teil verursacht worden ist. Hat man als Verbraucher z.B. von einer Rückrufaktion erfahren, sich aber nicht an die Anweisungen des Herstellers gehalten, so besteht kein Anspruch, wenn es zu einem Schaden kommt.

Erfährt ein Verbraucher nichts von der Rückrufaktion, so verliert er auch seine Ansprüche nicht. Etwas anderes würde allenfalls dann gelten, wenn der Verbraucher grob fahrlässig keine Kenntnis gewonnen hat. Auch hier kommt es aber immer auf die Umstände des Einzelfalles an...

Quelle: http://www.vis.bayern.de/recht/handel/kaufvertrag/rueckrufaktionen.htm
 
D

dirky8

Gast
@sylver
Hast du vollkommen Recht. Ist auch in meinen Augen selbstverständlich. Allerdings gehört auch so etwas zum guten Service.
 

Andi Macht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
278
@ dirky8

Nur weil du nicht der selben Meinung bist, wie ich, musst du noch lange mich nicht dumm anmachen, genau das Selbe gilt für R-Type. Oder soll ich beide mal dumm anmachen?
Irgendwie sinkt ja das Unterhaltungsniveau hier immer weiter. :rolleyes:

Da ich absolut bei dem Umgangston hier keine Lust mehr habe was weiterzuschreiben, kann ich nur noch meine Meinung darauf stützen, dass ich selbst ein Concept E und ein CEM im Betrieb hatte und dazu nur sagen kann, dass beide grottig verarbeitet waren, bei dieser Meinung bleibe ich.

Außerdem steht hier auch einiges im Forum bzw. auf hifi-forum.
Einfach mal suchen und nächstes mal die dummen Pöbelein unterlassen, sonst geht gleich in den Kindergarten spielen.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.726
Auch ich wäre für eine freie Meinungsäusserung ohne Anmache.

Solange Niemand persönlich wird darf doch jeder seine Meinung mitteilen sonst wäre doch ein Kommentar überflüssig.
Sind wir doch froh daß alle Menschen individuell sind und jeder seinen eigenen Standpunkt haben kann.
 

AshHaushaltswar

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15
Also das CF war wirklich eine Null-Nummer... hab insgesamt 3 defekte Geräte gehabt und dann hatte ich die Nase voll... den Kunden-Support fand ich auch wirklich unfreundlich und sogar schon frech...
 

ollo86

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
10
unglaublich...
nach 2 defekten Concept F Subwoofern, die zwar immer ohne zu murren, getauscht worden sind, soll ich dieses dritte gerät auch noch einschicken ^^
 

TimGod

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
337
hm jeder 3te post hat 3 defekte subwoofer.
Klingt schon bissel krass gerade :)
Im höheren Bereich soll Teufel aber schon gute Produkte abliefern.
Bei dem lowcost kram scheinen sie wohl zu schlampen ;p
 

empty88

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
167
und wieder einmal mehr bestätigt sich: Class D Amps FTW!!!1!1!1!




na, ernsthaft, ich sehs bei meinen Canton Subs. Ich hab nen billigen ausm movie system und nen richtigen, den AS 85 SC. Letzterer ist Class D und wird nicht mal handwarm, der erstere ist irgendne 08/15 Class AB schaltung und wird warm genug.

mal eine hörprobe zwischen class D und class A/B/AB.
für leute die auf klang stehen ist class D ein grund fürs nicht kaufen!
class D amps hören sich bei subs zwar nicht so schlimm an wie im mittel- oder hochton aber man hört ein unterscheid!
 
D

dirky8

Gast
@andy macht

Ohne dir zu nahe zu treten zu wollen. Genau das was du sagst disqualifiziert deinen ersten Post. Beziehe mich da auf dein achso geschätztes Unterhaltungsniveau. Bedenke du doch was du in deinen Post schreibst, dann brauchste hinterher nicht den verständnissvollen, unverstandenen arme User zu spielen. Und du kannst meinen Post gerne melden.

Und niemand hat dich "angemacht". Wenn du dir den Schuh anziehst und solche Posts von dir gibts...deine Schuld.

Ist nun aber leider so, dass auf diese Weise Gerüchte entstehen. Und zu deinem nicht begründeten Argument, oder nein eher deiner Aussage, das in Heimkinoforen viel negatives über Teufel gesagt wird, benutze doch mal google. Da ist meiner Meinung nach nicht viel schlechtes. Es geht meist darum ob die(Teufel) wirklich so günstig sind.

Zum Service von Teufel mal ein paar Fakten.

Probehören zu Hause!

8 Wochen Rückgaberecht!

12 Jahre Garantie auf Lautsprecher(Canton, wovon ich in meiner Wohnung selber 2 Standboxen für 800€ pro Stück, einen Center 400€ sowie 2 Rearspeaker und einen Sub f.500€ habe gewährt leider nur 5 Jahre) sowie 2 Jahr auf Elektronik.

Meine Eltern haben in ihrem Haus ein System 5 THX Select 2 und sind voll auf zufrieden. Mit Service und Klangqualität.

Wie es aber immer so ist, wenn jemand über schlechten Support, schlechte Qualität oder sonst was bei einer Firma schimpft, ist dies sein gutes Recht und natürlich ist die Firma immer der böse.

Ich denke mir aber immer, warum mache ich meißt(eigentlich immer^^) gute Erfahrungen mit den achso frechen Telefonmiezen bzw unfreundlichen Servicemitarbeitern. Und manch andere finden das alles mies und schlecht beraten...
 

Fimbultyr

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
143
Um auf die Frage zu antworten: Ich persönlich habe kein einziges Teufel-Produkt; wünsche mir aber von den Herstellern meiner Geräte einen solchen Service und Support...
 
D

dirky8

Gast
@timGood

Hast du mal nach der Anzahl an Kunden gefragt bzw nach der verkauften Stückzahl? Nur weil hier 3 CBler posten sie haben schon den 3ten Subwoofer, der aber auch anstandslos getauscht wurde, heißt das noch lange nix;) Die werden ja nicht gerade nur 10 Stk von den Dingern verkauft haben...
 

schuelzken

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.314
Ich kann diejenigen verstehen, die jetzt den SUB ein zweites oder sogar drittes mal einschicken sollen. Sehr ärgerlich. Obwohl, es gibt schlimmeres.
Aber man sollte wirklich dankbar für so eine Aktion sein, bevor einem die Bude abfackeln könnte.
Macht auch nicht jeder Hersteller.
Die werden sich in der Geschäftsleitung schon Gedanken gemacht haben wegen so einer Aktion. Da werden Köpfe geraucht haben. Wer aber guten Support leisten will, der muss auch mal in den sauren Apfel beißen.
 

Zin-Azshari

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
188
Zum zweiten Mal...wow :rolleyes:

Kann jedem Hersteller halt mal passieren

@TheDuffman: Fürs gleiche Geld "Qualität made in Germany"? Wo denn bitte? Mein CEM PE hatte mich damals dank irgendeiner Aktion "nur" knappe 180 glaube ich gekostet.

Ich glaube kaum das Logitech/Creative in Deutschland oder Österreich fertigen lässt.
Und Teufel auch nicht. Ist alles Chinakram.
Für das gleich Geld, gibt es nix deutsches.
 

all-4-one

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
996
So eine Rückrufaktion hatte ich im Jahre 2003 mit dem Subwoofer meines Creative Cambridge MegaWorks 510D. Die haben mir dafür das Nachfolgersystem plus einen 128MB MuVo MP3 Player (da waren die Player sogar noch teuer :p) geschenkt. Die Satelliten und den Center des alten Systems durfte ich sogar behalten und habe diese dann bei eBay vertickt. So eine Kulanz würde ich heute wohl nicht mehr erleben...
 

schuelzken

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.314
@Zin-Azshari
Mehr als die Hälfte der in Deutschland erhältlichen Unterhaltungselektronik kommt aus Fernost oder sonst wo her. Siehe TV, Handys, DVDPlayer und Recorder etc. die Liste ist endlos.
Vieles wird in Deutschland entwickelt. Aber in anderen Ländern gefertigt, warum nur? Damit wir preiswerte Elektronik kaufen können und nicht horrende Preise bezahlen müssen.
Autohersteller machen nix anderes. Siehe Mercedes, Porsche, Audi, VW, etc.
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
Also mein CEMPE hat damals 150€ gekostet und lebt schon 4 Jahre. Dabei wurde es bei kleinen Partys sehr oft über die Leistungsgrenzen gepegelt. Das System leistet heute noch ordentliche Musik und für meinen Wohnzimmer PC kommt demnächst ein E400. Für die Preise, die Teufel bietet, bekommt man kaum ein besseres System.
 
Top