News Tiger Lake-H(45): Für Notebooks gibt es jetzt 10-nm-CPUs mit bis zu 8 Kernen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.314
Wie zur CES 2021 im Januar für das 2. Quartal in Aussicht gestellt, hat Intel jetzt den Marktstart für die ersten 10-nm-Notebook-CPUs mit bis zu 8 modernen Willow-Cove-Kernen und Xe-Grafik alias „Tiger Lake-H45“ bekanntgegeben. Eine Million CPUs, darunter das Topmodell Core i9-11980HK, will Intel bereits ausgeliefert haben.

Zur News: Tiger Lake-H(45): Für Notebooks gibt es jetzt 10-nm-CPUs mit bis zu 8 Kernen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, BorstiNumberOne, andi_sco und 6 andere
Auch wenn ich mit dem ganzen Namen bei Intel nicht mehr mitkomme stewht auf der Intel Folie Willow Cove und in euren Text Sunny Cove-Kerne. gibt es da ein Unterschied?. Ist auf jeden Fall ein anderer Name.
Habe gerade nochmal gegoogled und Willow Cove ist der Nachfolger von Sunny Cove mit mehr Cache, Securityzeugs, abewr im Prinzip nicht riesige Änderung zu Sunny Cove und hier in Tiger Lake verbaut und Sunny Cove in Ice Lake.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brody13
2.1GHz Allcore Baseclock bei 35W. oof.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Valeria, or2k, Tzk und eine weitere Person
Da bin ich jetzt aber mal gespannt wie es wirklich bei Spielen aussieht. ...Papiertiger oder nicht...

107W ist schon heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4rp3di3m, Grulos, Harpenerkkk und 3 andere
Laut Intel Folien schlägt Rocket Lake Zen3 auch im Gaming. Ich lach mich weg. Meine Prognose ist ein solider Gleichstand mit besserer Anwendungsperformance bei AMD.

jabberwalky schrieb:
Da bin ich jetzt aber mal gespannt wie es wirklich bei Spielen aussieht. Ob es o Real auch so aussieht oder ob es Papiertiger sind.

107W ist schon heftig.
Das ist halt schon Desktopklasse...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CyrionX, C4rp3di3m, woodmen und 4 andere
Rage schrieb:
AVX 512 im Notebook
Bis der Bremsfallschirm aufgeht, weil sich die Tastatur verflüssigt.
Bleibt abzuwarten, ob in solchen Szenarien nicht Cezanne schneller mit AVX2 ist, weil sie den höheren Basistakt halten können. Die kleinere Xe beim 8-Kerner gegenüber der maximalen Ausbaustufe der Vega beim AMD 8-Kerner spricht auch eine eindeutige Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: derSafran, Snudl, andi_sco und 15 andere
Floppes schrieb:
Das ist halt schon Desktopklasse...
Oder auch Weltfremd. Ich bezweifele ganz stark das wir - abgesehen von Demogeräten und vllt. ein paar Exoten - Notebooks im Markt sehen werden die das auch abrufen können, und sei es auch nur für 10 Sekunden.
Das sieht für mich schlicht danach aus, dass hier ein Grenzwert angehoben wurde um dann auf dem Benchtable bzw. in Demogeräten mit extrem guter Kühlung die Leistungsdaten zu erzeugen, die sich Intel wünscht. In den Geräten, die dann an die Kunden gehen wird die Taktstufe dann uU. im ganzen Lebenszyklus nicht ein einziges mal erreicht....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: autofahrer50, derSafran, Casillas und 5 andere
Das ist ein enorm wichtiger launch im highend Notebook Markt für OEMs, endlich kommt Bewegung rein. Hier muss man verstehen, dass AMD praktisch nichts liefern kann, damit lässt sich kaum Geld verdienen. Nach 4 Monasten gibt es nur ganz ganz wenige Cezanne-H Modelle zu kaufen. Von den ganzen Vergleichen kann man sich nichts kaufen. Tigerlake-H ist das, was wirklich zählt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Akustikkoppler, Mar1u5, icetom und 3 andere
Ich glaube auch nicht, dass die 107W reichen, wenn wirklich Volllast bei 4,5GHz anliegen würden. Da gilt vermutlich mal wieder: Was zuerst greift. Taktlimit oder Powerlimit.

Ich kann mir schon vorstellen, dass in diesem Fall Intel bezöglich Gaming tatsächlich schneller ist, da AMD bei Ryzen 5000H kein PCIe 4.0 verbaut hat und PCIe 3.0 8x unter bestimmten Umständen tatsächlich bremsen kann. Im Alltag wird man das kaum merken. Nur, wenn man mit über 200fps unterwegs ist. Etwas was man am Laptop auch eher selten hat.

Aber TigerLake H ist für mich eine wirklich interessante CPU. In dem Segment könnte Intel tatsächlich wieder gut mit AMD konkurrieren. Während das bei den U-Modellen und im Desktop ja eher düster aussieht.
Jetzt hab' ich allerdings schon mein Ryzen 5800H Laptop. Wird also wieder mindestens 3, eher 4 Jahre dauern, bis was neues angeschafft wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TheCrazyIvan, Unioner86 und Baal Netbeck
Äh nein, nicht jeder hat 2k+€ für Apple Geräte übrig. Es braucht auch weiterhin bezahlbare Notebooks für "normale" Menschen und fürs Office. Wie soll da der M2 das komplette x86 Ökosystem ablösen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, derSafran, RaptorTP und 3 andere
jabberwalky schrieb:
107W ist schon heftig.
Wo ist das Problem? Nach dem Boost landet man wieder üblich bei der TDP (PL1). Bei Cezanne haben wir bis zu 90W dauerhaft PL1. AMD nennt es nur "45+" Klasse. Und die angeblich sparsame HS Prozessoren (35W Klasse) werden einfach mit 54W PL1 betrieben.

Heftig ist eher, wie sehr Käufer im Notebooksegment verarscht werden, weil so gut wie kein Notebookhersteller angibt, wie er CPU und GPU konfiguriert hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, derSafran, mojzika1 und 6 andere
lars1900 schrieb:
Oder auch Weltfremd. Ich bezweifele ganz stark das wir - abgesehen von Demogeräten und vllt. ein paar Exoten - Notebooks im Markt sehen werden die das auch abrufen können, und sei es auch nur für 10 Sekunden.
Du kennst Schenker Notebooks oder diverse andere Geräte die als Desktop Ersatz gedacht sind?
1620733795481.png


Sowas ist halt nur bedingt mobil, aber viele wollen halt ein Notebook, damit sie alles in einem Gerät haben und wollen dabei nicht auf Leistung verzichten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, BorstiNumberOne und konkretor
NguyenV3 schrieb:
Heftig ist eher, wie sehr Käufer im Notebooksegment verarscht werden, weil so gut wie kein Notebookhersteller angibt, wie er CPU und GPU konfiguriert hat.
Wenn man sich mal anschaut, dass je nach Konfiguration ein Takt irgendwo zwischen 1,9Ghz und 4,4Ghz liegen kann, kann die CPU entweder Krüppel oder Rakete sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mojzika1, Gizzmow, Three of Nine und 3 andere
mRcL schrieb:
Das sehe ich genauso. Wenn man sieht, was die M1-Chips in der Lage sind zu Leisten (natürlich mit entsprechender Optimierung, das ist klar), wird deutlich, dass die ARM-basierten Chips die Zukunft für portable Geräte sein werden.

Dabei gibt es einen ganz großen Haken: Um in diesem Segment mitspielen zu können muss über Jahre viel Kapital investiert werden denn dedizierte CPU Architekturen wie Apples Firestorm fallen nicht vom Himmel. Samsung und Qualcomm haben praktisch aufgegeben und beschränken sich auf die Lizenzierung "fertiger" ARM CPU Designs. Nvidia war auch nicht sonderlich erfolgreich und dann wird die Liste schon klein denn weder AMD noch Intel haben ein Interesse das sich die ARM ISA in deren angestammten Produktfeldern erfolgreich etabliert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TheCrazyIvan
NguyenV3 schrieb:
Wo ist das Problem? Nach dem Boost landet man wieder üblich bei der TDP (PL1). Bei Cezanne haben wir bis zu 90W dauerhaft PL1. AMD nennt es nur "45+" Klasse. Und die angeblich sparsame HS Prozessoren (35W Klasse) werden einfach mit 54W PL1 betrieben.
Also wenn ich an Desktop denke und mir anschaue, was nötig ist um 100W leise zu Kühlen... Ne danke :)
Gut das man heute selber die Powerlimits festlegen kann. Die 37W in meinem Idea 5 bekomme ich gar nicht gekühlt, aber die 20W sind hingegen sogar auf dauer angenehm (leise wäre hier das falsche Wort)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk
SavageSkull schrieb:
Wenn man sich mal anschaut, dass je nach Konfiguration ein Takt irgendwo zwischen 1,9Ghz und 4,4Ghz liegen kann, kann die CPU entweder Krüppel oder Rakete sein.
Jup... schau dir mal auf Notebookcheck den i7-1165G7 an. Im Cinebench R20 Multi gibt es Werte von 1200 (ASUS Zenbook Flop) bis 2600 Punkten (Intel NUC). Und beim Ryzen 4800H reicht es von 3700 Punkten (XMG Core 15) bis hin zu 4600 Punkten (Eluktronics RP-15).

Das sind Abstände die z. B. einen effizienten 10400F und einen 11600K ausmachen.

bad_sign schrieb:
Also wenn ich an Desktop denke und mir anschaue, was nötig ist um 100W leise zu Kühlen... Ne danke :)
Gut das man heute selber die Powerlimits festlegen kann. Die 37W in meinem Idea 5 bekomme ich gar nicht gekühlt, aber die 20W sind hingegen sogar auf dauer angenehm (leise wäre hier das falsche Wort)
Habe auch das Idea 5 und ja... die 37W vom 4800U sind möglich, aber dauerhaft nicht zu ertragen. Nimm die 15W aus dem Stromsparmodus im Lenovo Vantage. Der ist dann lautlos.

Die H45(+) Prozessoren bekommen aber auch ein größeres Gehäuse. Die Vorteile werden aber sicherlich direkt von einer zusätzlichen 60-100W GPU mehr als aufgefressen.
 
Bin ja gespannt ob es wieder eine Marketingmuster gibt, dessen Leistung in der Realität bei weitem nicht erreicht wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Quade, stevefrogs, Denniss und 2 andere
Zurück
Oben