TN wirklich so schlecht?

Zerbich

Commander
Registriert
Juni 2008
Beiträge
2.216
Servus,

ich besitze im Moment den BenQ XL2420T. Da der Einschaltknopf leider fast nicht mehr funktioniert, muss ich ihn bei Amazon zurück schicken. Ich habe noch bis zum 24.10.2014 Zeit und weiß, dass ich meine 369€ erstattet bekommen werde.
Ich denke ich werde mir den XL2420Z dafür holen.

Frage: Sind die Farben wirklich so viel schlechter als bei IPS?
Ich sitze immer gerade vorm Monitor (Logisch, wenn man am Schreibtisch sitzt) :D
Da man immer ließt, der Blickwinkel sei so schlecht. Ja ok, bei einem Notebook verstehe ich das ja.

Ich benötige auf jeden Fall 120 Hz. Ich merke es schon alleine auf dem Desktop, wenn ich die Maus bewege, ob 60hz oder 120hz aktiv sind. IPS sind ja "noch" nicht mit mehr als 60hz verfügbar... (Ausnahme Importware)
 
Bei TN sind die Farben nicht unbedingt schlecht. Aber der Blickwinkel ist eben in den meisten Fällen unerträglich.
Ein billiges IPS Panel muss nicht unbedingt besser sein, wie ein teureres TN Panel (in hinsicht auf Farbqualität). Ist eben wie bei allen Dingen im Leben. Du bekommst wofür du bezahlst.
 
Wenn du von TN auf TN wechselst, wirst du wohl keinen Unterschied merken. Wenn du stets gerade davor sitzt, wird dich TN wohl nicht beeinträchtigen. Wenn du aber von z.B. einem guten IPS auf TN wechselst, wirst du schon einen Unterschied wahrnehmen, so war es jedenfalls bei mir. Vor allem die Blickwinkelabhängigkeit sticht dabei ins Auge. Aber sonst musst du dir da keine Sorgen machen.

Edit: Was die Farbdastellung angeht, ist von dem verwendeten Panel stark abhängig. Wie Sapphire schon sagt, ist es halt vom Preis abhängig, ob ein hochwertiges oder ein doch eher günstigeres Panel verbaut ist.
Ich bin z.B. von einem alten LG TN-Monitor auf den 34UM95-P umgestiegen. Das waren dann schon Welten, was die Farben angeht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ja, Geld spielt eigentlich nicht unbedingt eine große Rolle. Lieber einmal in die Tasche greifen und dafür lange genießen.
bis zum 24.10 kommen ja leider noch nicht die neuen IPS mit 120hz raus :) Genauso wie G-Sync, wobei ich gelesen habe, dass es nur Geldmacherei sein wird und kostenloser Ersatz kommt.

OK, hört sich ja dann eigentlich ganz gut an. Ich denke eine Alternative zum 24" BenQ gibt es nicht wirklich :)
UHD ist eher uninteressant, da ich kein SLI betreiben möchte. Und die Ti kommst ja selbst bei Full HD ins schwitzen, wenn man BF4 und co. spielt xD (~120 FPS)
 
Sehe ich ähnlich.

Wenn Du keine Bildbearbeitung machst, oder auf exakte Farbwiedergabe angewiesen bist (Anzeige ist identisch mit Druckerausgabe z.B.) und bisher immer einen Bildschirm mit TN Panel hattest, dann wirst Du keinen Unterschied bemerken.

Wenn Du aber irgendwann mal vor einem IPS Monitor sitzen wirst (am besten noch mit dem 'alten' TN Monitor als Zweitgerät daneben), dann wirst Du nie wieder zurück zu TN wechseln wollen.
 
Das Problem ist wohl eher, wenn man ein direkten Vergleich hat bzw. einfach schon mal ein IPS Monitor genutzt hat. Fand TN generell nie wirklich schlecht und kam damit immer gut zurecht. Nun hat meine Freundin sich ein AVMA+ von Iiyama geholt und der steht nun quasi neben meinem alten TN von Samsung (vllt. 2-3 Jahre alt) und wenn man dann mal irgendeine Szene vergleicht ist das schon ein Unterschied was die Farben und vor allem den Schwarzwert angeht.

Bei 120 Hz wird es aber schwierig. Der Asus Rog soll ja ganz nett sein und trotz TN ein ansehnliches Bild haben, aber der kostet auch ein halbes Vermögen.
 
Beim Asus stören mich die 27 Zoll, da man von solch einem Bild beim zocken "erschlagen" wird.
Hatte mal einen zum testen und es viel mir in Sachen Counter-Strike und co. schwerer, Übersicht zu bewahren.

Und 27" mit Full HD soll auch nicht mehr der Hit sein :/
Und UHD benötigt wie gesagt zu viel Leistung
 
also wenn du 350-450€ ausgeben willst und was vernünftiges suchst, würde ich an deiner stelle entweder 24" mit FHD nehmen oder auf 27" gehen und dort z.b. den iiyama mit 2560x1440p nehmen, das ist der xb2779QS, ein IPS, mit tollen farben, 100% sRGB und 5ms reaktionszeit. ich hab den zu hause stehen und der ist wirklich wahnsinn. kostet aber auch entsprechend etwas geld, ist es aber auch wert.
 
Kommt drauf an, wie weit man weg hockt. I.d.R. gewöhnt man sich aber an die Größe. 24 ist bei mir das Maximum bei FullHD. Drüber muss schon mehr kommen.

Ich hatte davor einen TN und bin dann auf den U2412 umgestiegen. Deutliche Steigerung, wobei mein alter Bildschirm auch tausend Jahre alt war :D

Peace
 
27" mit FHD ist genauso gut wie ein 60" Fernseher mit FHD. Es kommt bei der Wahrnehmung vor allem auf den Abstand zum Monitor an. Bei üblichem Abstand von 80cm bis 1m wirst Du bei FHD keine Nachteile erkennen, erst recht nicht beim Spielen.
 
Also ich kenne nun aus eigener Erfahrung 27" mit Full HD und so ca. 80cm Abstand. Absolut keine Probleme damit. Diese negativen Stimmen, die da immer kommen kann ich mir nur mit geringerem Sitzabstand erklären.
Klar wenn man 20 cm Abstand zum Bildschirm hat würde ich mir Full HD auf der Größe auch zwei mal überlegen ;)

Nur bei höherem Sitzabstand kann es dann auch sein, dass alles schon wieder zu klein ist, wenn die Auflösung nach oben geht.
 
Wie die anderen schon sagten, wenn du nur TN Panel kennst wirst du das Bild nicht als schlecht empfinden.
Wenn du allerdings ein TN Panel neben ein gutes IPS Panel stellst, dann wirst du den Unterschied sehen...
Ich hatte einen Tag einen BenQ XL2420Z zuhause neben meinem Eizo FS2333 stehen und ich hab das Ding am gleichen Tag eingepackt zurück geschickt und den Eizo FS2434 bestellt, da das Bild einfach nur schlecht war. Viele Details waren auf dem BenQ z.B. gar nicht sichtbar!
 
Ich kann mackenzie83 zustimmen.

Auch ich habe bei mir einen 27" IPS @ 2560 x 1440 und will davon echt nicht mehr weg. Ein super teil. Kostet aber auch einiges:

HP ZR2740w

Und hier die Bewertungen
 
TN+ (normale TN-Displays oder gar DSTN gibt es eigentlich gar nicht mehr) ist gar nicht so schlecht und auf der anderen Seite ist IPS "gar nicht so gut".
Das Ding ist, dass beide ihre Stärken und Schwächen haben, welche mit sinkendem Preis immer stärker zum Tragen kommen.
Wenn man es stichwortartig halten will, hat:
- TN+ das schnellere Bild
- IPS das schönere Bild

Legt man mehr Geld an, wird IPS schneller und TN+ schöner, man sucht sich also den richtigen Kompromiss... für Shooter, kann zum Beispiel ein TN+ erste Wahl sein, alles was nicht hetzt oder aber wenn Blur verwendet wird, ist man oft bei einem IPS besser bedient.

Ich selbst nutze zum Zocken einen Dell 2412M (wenn ich mich gerade nicht vertue) und ich liebe ihn... da ich drei Monitore einsetze, habe ich auch einen direkten Vergleich zu TN+ und für mich lohnte sich die Anschaffung definitiv! :)
 
Das mit den schlechten blickwinkeln bei TN hat nichts damit zu tun, dass man ihn schräg betrachten kann. Denn das dürfte wirklich die wenigsten interessieren.

Der knackpunkt ist nämlich, dass aufgrund der Blickwinkelabhängigkeit der obere Bildbereich bei einem TN Panel dunkler erscheint, als der untere. (=Gamma Shifting) Zudem erkennt man in sehr dunklen szenen, wie oben details verschluckt werden (crushed black) und unten das schwarz zu hell ist...

Hinzu kommen die Farben. Als ich das erste mal meinen IPS anmachte, war ich erstaunt, welch kräftiges farbiges licht abgestrahlt wird und den schreibtisch farbig beleuchtet. Mit einem TN ist das nur ansatzweise möglich, da die Farben einfach nicht so kräftig und zugleich natürlich sind. Es Wirkt als wären TN Monitore verdreckt...

Ich muss wirklich sagen, dass durch das brilliantere Bild die Grafik in games ein gutes stück beeindruckenderund realistischer aussieht. Im grunde finde ich es sogar die reinste Schande, ein mit teurer Hardware gerendertes Bild von einem TN so versauen zu lassen.

Klar, sooo schlecht sind TNs auch nicht, und es gibt auch große Unterschiede, aber ein IPS bietet in den meisten Fällen das deutlich bessere Bild. Selbst bei den billigen 150€ geräten konnte ich mal das selbe Model in TN und IPS begutachten. Der IPS war zwar nicht sehr farbtreu, aber immerhin war das Bild deutlich klarer, als das des TN.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kann ich Laggy nur recht geben.
Gerade was Details angeht in Spielen die hat man mit TN vorher garnet gesehen da war bei mein ersten IPS schon der wow effekt da.
Schlecht sind TNs net aber wenn dann würde ich nur noch TN kaufen wegen 144Hz ansonsten IPS.
Aber wie schon gesagt wenn de von Tn zu Tn wechselst wirste da kaum was merken ich finde 300€ eig. zuviel nur wegen 144Hz das Bild hat sich bei TN kaum gebessert in den letzten Jahren.
 
Ich stand auch vor der Frage: IPS oder 120Hz. Habe mich dann für IPS entschieden und bin zufrieden damit. Wenn ich ehrlich bin habe ich aber noch nie richtig 120Hz+ erlebt...
Ich habe ein paar Jahre altes 100€ TN Panal (links) und das neue ordentliches IPS Panel (rechts).
Ich finde man sieht den Unterschied schon deutlich (ist aber auch ein unfairer Vergleich, ich weiß).
neu.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20140910_194023.jpg
    IMG_20140910_194023.jpg
    392,1 KB · Aufrufe: 186
Zuletzt bearbeitet:
Der Unterschied ist ja wirklich heftig.
Merkt man denn einen deutlichen Unterschied zwischen IPS und z.b. AMVA?
Welchen ips Bildschirm hast du denn?
 
Dell UltraSharp U2414H
Kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen. Sieht gut aus, sehr guter Fuß und ein mMn gutes Panel (bin aber nicht erfahren in Sachen Bildschirmen)
 
also so einen Unterschied bekomm ich mit meinem BenQ am gleichen Monitor hin, wenn ich die Helligkeit auf 20% stelle und dann auf 100%.
Auf 100% Leuchtet er so extrem und die Farben wirken sehr kraftvoll.

Ich könnte höchstens mal einen IPS bei Amazon bestellen und testen, wie es mit den 60 FPS ist. Aber wie gesagt. Ich kann schon sagen, ob die Maus am Desktop mit 60 oder 120hz laufen (Wirklich!)

Und wenn IPS, kann man gleich mit den Gedanken spielen ob UHD. Wobei das bei 24" auch wieder wenig Sinn macht.
 
Zurück
Oben