Treiber für B150-Pro / Probleme mit Mainboard

Iruzurra

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Guten Tag!

Mainboard: Asus B150-PRO

Ich hab seit längerem mehrere Probleme, die mich zwar gestört haben, aber ich nie wirklich behoben habe.
Zum einem geht meine Maus immer mal wieder für paar Sekunden aus, vermehrt in Spielen.(in meinen Fall CS:GO)
Außerdem geht der PC manchmal nicht richtig aus oder geht manchmal von alleine aus. Manche USB Ports funktionieren auch nicht.
Wie gesagt war mir egal, aber langsam wird`s immer schlimmer und schlimmer.
Nun hab ich mal nachgeguckt, woran es liegen könnte und aus irgendeinem Grund hab ich wohl vergessen manche Treiber zu installieren? Also zumindest mein Mainboard-Treiber ist noch von 2016...
Leider finde ich NUR Treiber für ein "B150 PRO GAMING" oder B150(mit einer anderen Bezeichnung/xyz) aber kein Treiber für ein "B150 PRO" Mainboard?
Kann ich den Treiber von dem PRO GAMING Mainboard bedenkenlos installieren obwohl es ja eigentlich ein anderen Mainboard ist oder hat jemand von euch eine Seite, wo ich den richtigen Treiber herunterladen kann?
Ich hab meine Probleme so ausführlich beschrieben, da es vielleicht ja nicht an dem Treiber liegt. Woran könnte es dann kommen?

LG Iru
 

Anhänge

  • Screenshot (34).png
    Screenshot (34).png
    59,9 KB · Aufrufe: 65

coasterblog

Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
7.552
Nutzt du Windows 10? Das bringt für diese Plattform das Nötige mit. Im Gerätemanager kannst du gucken ob etwas fehlt und das nachinstallieren.

Und wenn du den Chipsatztreiber meinst kannst du dir den direkt von Intel holen. Wird aber wohl unter Win 10 derselbe sein bei dem Alter.
Ergänzung ()

Das könnte das Netzteil oder auch der RAM sein. Je nachdem auch "wie" er ausgeht
 

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Nutzt du Windows 10? Das bringt für diese Plattform das Nötige mit. Im Gerätemanager kannst du gucken ob etwas fehlt und das nachinstallieren.

Und wenn du den Chipsatztreiber meinst kannst du dir den direkt von Intel holen. Wird aber wohl unter Win 10 derselbe sein bei dem Alter.
Ergänzung ()


Das könnte das Netzteil oder auch der RAM sein. Je nachdem auch "wie" er ausgeht
Ja ich nutze Win 10, hätte ich vielleicht dazu schreiben können😅. Inwiefern kann ich im Gerätemanager sehen wenn was fehlt? Müsste da ein Reiter mit "Mainboard" stehen? Wenn ja dann tut es das nicht.
Netzteil hab ich erst vor einem dreiviertel Jahr ein neues geholt weil mein altes den Geist aufgeben hat(hab jetzt ein be Quiet Dark Power Pro 11 mit 750W)
Ausgehen tut er nur sehr selten aber dann halt ohne Vorwahrnung, er geht aber auch von alleine wieder an und alle Programme sind noch offen. Also geht er nicht komplett aus? Ich kenne mich da zu wenig aus.
 

coasterblog

Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
7.552

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Das ist nicht der Fall.

Wie gesagt der Pc geht aus, der Monitor wird es nicht sein weil das ganze RGB Zeug, sowie die Lüfter ausgehen. Naja ich werde vielleicht einfach den PC neu aufsetzen und dann mal sehen...hätte vielleicht doch nen Fertig-PC kaufen sollen😅, finde auch wie gesagt keine Treiber...das letzte mal wo ich mich mit PC`s richtig befasst habe war vor 5 Jahren und hab wie gesagt 0 Plan von nichts.
 

coasterblog

Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
7.552
weil das ganze RGB Zeug, sowie die Lüfter ausgehen
Normal Netzteil. 2. Gedanke RAM, aber ich weiß nicht so recht...

Wenn du im Gerätemanager keine Anzeigen hast dann hat Windows alles Nötige installiert. Da hängt es dann nicht dran. Möglicherweise hat auch das Mainboard einen Defekt oder ein Kabel sitzt nicht ganz korrekt. Mal nachdrücken.
Ergänzung ()

das letzte mal wo ich mich mit PC`s richtig befasst habe war vor 5 Jahren und hab wie gesagt 0 Plan von nichts.
Entscheidendes hat sich da nicht getan. Evtl. die Verbreitung der m.2 SSD. Das Grundprinzip PC ist nur in einigen Details anders.

EDIT: nutzt du eine Grafikkarte? Wenn, welche? Da könnte natürlich auch was sein. Aber eher Strom oder Board.

EDIT 2: so, für mich gehts jetzt nach Hause, ins Bettchen. Ich schaue nachmittgs noch mal rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.965
@Iruzurra
Jetzt nicht persönlich nehmen, aber du sitzt vor dem PC. ;)
Es kann ja nicht sein, das ASUS ein offizielles Board auf dem Markt wirft und es dann kein Support dazu gibt.
Ist dein MB vielleicht ein B150 Pro D3? Oder doch das B150 Pro Gaming?
Du kannst auch mal den PC öffnen und dann auf das Mainboard schauen. Da steht meist eine Bezeichnung drauf. Zur Not einfach auch Bilder vergleichen. Es gibt ja markante Merkmale wie Farben der Chipsatzkühler bzw. der MOSFET Kühler. Im BIOS sollte die Bezeichnung des MB auch ersichtlich sein.
Warum ich das schreibe? Weil deinem Board, wenn dann mal feststeht welches es ist, mit Sicherheit ein aktuelle BIOS guttun würde.
 

mcbloch

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.422

prian

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.811
zum Thema Treiber habe ich genau 2 Sekunden bei Asus gebraucht.
https://www.asus.com/de/supportonly/B150-PRO/HelpDesk_Download/

Aber diese Treiber sind unter Windows 10 nicht notwendig, die werden alle automatisch (meist auch in aktuellerer Version) installiert.

Lies Dir im Bereich BIOS mal durch was so alles geändert wurde und aktualisiere das auch mit.
Änderungen wie
  • Intel New ME Update, Improve Stability
  • Update CPU Microcode
  • Intel has identified security issue that could potentially place impacted platform at risk.
verleiten mich schon dazu, das zu aktualisieren

Die letzte Version wäre 3805 aus 2018, prüfe das bitte ebenfalls.
 

mcbloch

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.422

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Erstmal danke für die ganzen Rücknachrichten.

zum Thema Treiber habe ich genau 2 Sekunden bei Asus gebraucht.
Die Seite habe ich ebenfalls gefunden hab aber anfangs gedacht das da keine Treiber verfügbar sind...hab jetzt erst gesehen das man auch das Betriebssystem erstmal auswählen sollte😐.

Das Bios wird über das Bios direkt upgedatet.
Inwiefern direkt übers Bios? Hab nun eine CAP Datei, muss ich nun übers Bios das installieren? Und wenn ja wie

Jetzt nicht persönlich nehmen, aber du sitzt vor dem PC. ;)
Es kann ja nicht sein, das ASUS ein offizielles Board auf dem Markt wirft und es dann kein Support dazu gibt.
Ist dein MB vielleicht ein B150 Pro D3? Oder doch das B150 Pro Gaming?
Du kannst auch mal den PC öffnen und dann auf das Mainboard schauen. Da steht meist eine Bezeichnung drauf. Zur Not einfach auch Bilder vergleichen. Es gibt ja markante Merkmale wie Farben der Chipsatzkühler bzw. der MOSFET Kühler. Im BIOS sollte die Bezeichnung des MB auch ersichtlich sein.
Warum ich das schreibe? Weil deinem Board, wenn dann mal feststeht welches es ist, mit Sicherheit ein aktuelle BIOS guttun würde.
Ja es ist wirklich ein B150 PRO, hab Anfangs auch erst gedacht das es ein D3 sei aber bei meinem Mainboard steht kein D3 hinter dem Namen. Füge nochmal ein Bild hinzu wo man auf mein Mainboard gucken kann. Ich hoffe die Qualität geht.

EDIT: nutzt du eine Grafikkarte? Wenn, welche? Da könnte natürlich auch was sein. Aber eher Strom oder Board.
Hab eine RX 580 8gb


EDIT: Mir ist grad was durch den Kopf gegangen. Wenn mein Bios so veraltet scheint, kann es dann auch sein das die Treiber die nicht automatisch über Win10 erneuert werden veraltet sind? Oder wird nur das Bios nicht geuptaded?
 

Anhänge

  • photo_2021-04-08_17-28-06.jpg
    photo_2021-04-08_17-28-06.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 13

coasterblog

Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
7.552
Das BIOS greift vor jedem Betriebssystem. Ein Update musst du als Nutzer selbst anstoßen! Treiber sind da nicht von betroffen. Du kannst höchstens im BIOS Komponenten ein und ausschalten, die dann das Betriebssystem sieht oder nicht.

Wie ein BIOS Update bei dir genau abläuft verrät das Handbuch. Es gibt aber genügend allgemein (auch speziell) gehaltene Videos dazu. Im Prinzip immer die BIOS Datei auf einen mit FAT 32 formatierten Stick packen (Hauptverzeichnis) und im BIOS die Flash Funktion aufrufen und den Anweisungen folgen.

2x gucken ob das BIOS korrekt ist und 1x flashen ;)
Falsches BIOS = massive Probleme. Und den Vorgang nicht unterbrechen!
 

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Wie ein BIOS Update bei dir genau abläuft verrät das Handbuch. Es gibt aber genügend allgemein (auch speziell) gehaltene Videos dazu. Im Prinzip immer die BIOS Datei auf einen mit FAT 32 formatierten Stick packen (Hauptverzeichnis) und im BIOS die Flash Funktion aufrufen und den Anweisungen folgen.

2x gucken ob das BIOS korrekt ist und 1x flashen ;)
Falsches BIOS = massive Probleme. Und den Vorgang nicht unterbrechen!
Joa hab voreilig gefragt weil ich schon dabei war :D. Hab schon nachgeguckt wie ich das machen sollte. Werde ich in 10-20 min. machen und mich bei Erfolg nochmal hier melden.
 

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.965
Hast du die CAP Datei auch ins Root des Sticks gepackt?
Kann auch sein das die umbenannt werden muss, damit das BIOS die findet.
Das Handbuch hilft weiter.
 

prian

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.811
Du hast aber das Zip schon entpackt?
Bitte genau nachlesen auf der Support Seite, dort steht auch was dazu.

Grundsätzlich kopiere ich die BIOS-Datei einfach auf die C: Partition und dann wird die Datei auch gefunden.

Beachte auch bitte in den Hinweisen dies:

Version -

2017/11/22 6.36 MBytes

MEUpdateTool
Intel has identified security issue that could potentially place impacted platform at risk.
Use ME Update tool to update your ME.
*We suggest you update ME Driver to the latest Version 11.7.0.1040 simultaneously.
Please download the file and check the MD5 code first.
MD5: c11850824375e295fb20efb44729e7e5

Wenn Du also bitte auch die Intel ME Engine hochziehen.

Generell sind die Intel-Treiber am Einfachsten darüber aktuell zu halten.
https://www.intel.de/content/www/de/de/support/detect.html

Runterladen und den Assistenten die passenden Treiber ermitteln lassen, die ME-Engine sollte da auch dabei sein.
 

Iruzurra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
80
Du hast aber das Zip schon entpackt?
Bitte genau nachlesen auf der Support Seite, dort steht auch was dazu.
Zip Datei ist entpackt, hab schon auf der Seite nachgeguckt, hab es 1 zu 1 genauso gemacht.
Werde mir jetzt diesen Intel Assist runterladen..

Hast du die CAP Datei auch ins Root des Sticks gepackt?
Ins Root des Sticks? Es wird doch langsam klar sein das ich keine Ahnung hab xD..

EDIT: Ich hab mir jetzt diesen Intel Treiber Assist heruntergeladen, weiß nur nicht was der jetzt macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

prian

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.811
Das steht doch bei Intel mit dabei.
Installieren und dann lungert der rechts unten bei den Icons neben der Uhr rum.
Dort die Suche anstoßen oder über Start-->Intel Driver & Support Assistant

Das Ergebnis wird im Browser angezeigt, zum Beispiel:
1617902989576.png

In meinem Fall hätte - da AMD Plattform - nur Treiber für den Intel I211 NW-Chip gefunden werden können.

Wenn nichts gefunden wird, dann gibt es keine neueren Treiber als Windows 10 bereits installiert dann, den Intel Assistenten kannst Du dann auch wieder entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top