News Trotz US-Sanktionen: Huaweis Absatz an Smartphones wächst rasant

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Über 50 Prozent mehr verkaufte Smartphones in der P- und Mate-Serie bescherten Huawei im Jahr 2019 einen neuen Rekordabsatz. Dieser übertraf am Ende die Marke von 240 Millionen ausgelieferten Geräten, inbegriffen sind auch 6,9 Millionen mobile Begleiter mit Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard 5G.

Zur News: Trotz US-Sanktionen: Huaweis Absatz an Smartphones wächst rasant
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.781
Der Absatz dürfte gerade wegen den US-Sanktionen enorm gestiegen sein.

Die Chinesen sind ja die Guten. Liest und hört man überall, auch hier, unterschwellig in Zeitungen, auf der Straße...

Kurzsichtige Denke. Sehr kurzsichtig. Schlimm dabei, dass die Skeptiker am Ende mit unter eventuellen Problemen wegen dieser Einstellung leiden werden.
 

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
318
Erstaunlich, wie stark Huawei in nur ein paar Jahren von 0 geworden ist. Ich kenne kein deutsches Unternehmen, das sowas ansatzweise erreicht hat. Viele asiatische Unternehmen haben das erreicht. Nicht nur Huawei.

In der USA gibt es das auch öfters. Aber in Deutschland nicht. Liegt das an unserer lahmen bzw. inkompetenten Politik, an unserem weniger guten Schulsystem oder an was? Sind wir Deutsche etwa deutlich dämlicher als andere Menschen in anderen Länder?

Woran liegt es, dass kein bedeutendes Elektronik- bzw. Softwareunternehmen aus Deutschland bzw. aus Europa kommt?
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.781

savuti

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.389
Die Chinesen sind ja die Guten. Liest und hört man überall, auch hier, unterschwellig in Zeitungen, auf der Straße...
Biste gerade in China?

Geht ja gar nicht darum wer "die" Guten sind. Eher darum wer es "verkackt" hat. Und da stinkt es im "Westen" mindestens genauso - Konsumverhalten, nicht mehr billig genug vor Ort zu produzieren, ... .
 

pfirsich.

Banned
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
110
Huawei hat auch sehr interessante Geräte im Angebot, man muss auch sagen der Markt ist gigantisch, nicht nur in China. Fand das ein oder andere Einsteiger / Mittelklasse Gerät interessant, gerade so im Bereich 200-300, aber bei den Top-Geräten ist man inzwischen auch nicht mehr wirklich günstig. Da finde ich Xiaomi noch deutlich besser, wobei ich da auch mal wieder auf einen Kracher warte.
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.428
Oftmals werden Unternehmen, die unter Restriktionen einen Nachteil erleiden (sollen), für die Zukunft stärker und innovativer als Unternehmen, welche durch Protektionismus geschützt werden (die können sich ausruhen...)
 

chakko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
690
Erstaunlich, wie stark Huawei in nur ein paar Jahren von 0 geworden ist. Ich kenne kein deutsches Unternehmen, dass sowas ansatzweise erreicht hat. Viele asiatische Unternehmen haben das erreicht. Nicht nur Huawei.

In der USA gibt es das auch öfters. Aber in Deutschland nicht. Liegt das an unserer lahmen bzw. inkompetenten Politik, an unserem weniger guten Schulsystem oder an was? Sind wir Deutsche etwa deutlich dämlicher als andere Menschen in anderen Länder?
Die Annahme ist halt falsch, dass Huawei von 0 durchgestartet ist. Huawei war schon in anderen Segmenten sehr stark am Markt vertreten und kommt deshalb mit einem gewissen Polster für die Handysparte daher. Es ist daher denkbar schwer, wenn man tatsächlich nur eine Handysparte hat und man sich darauf verlassen muss, dass das zieht. Da ist wenig Platz für Innovation und Preiskampf, beides hat Huawei ja vorgemacht und ist jetzt mit ihren Topmodellen nur knapp hinter Samsung und Apple, was Preisgestaltung anbelangt. Der Start für Huawei war schon etwas einfacher als für ein gewöhnliches Startup.
 

pfirsich.

Banned
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
110
Die Annahme ist halt falsch, dass Huawei von 0 durchgestartet ist.
Korrekt.
Ist eben seine Wahrnehmung hier aus Deutschland / Europa.
Huawei ist schon sehr lange ein riesiger Player in China (gigantischer Markt) und natürlich staatlich gelenkt. Man muss nur mal schauen was die schon vor einigen Jahren dort so über die Ladentheke verkauft haben... sind unfassbare Zahlen... heftig finde ich da eher wie teilweise Megastädte in kürzester Zeit aus dem Boden gestampft wurden.
 

q3fuba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
445
Der Absatz dürfte gerade wegen den US-Sanktionen enorm gestiegen sein.

Die Chinesen sind ja die Guten. Liest und hört man überall, auch hier, unterschwellig in Zeitungen, auf der Straße...

Kurzsichtige Denke. Sehr kurzsichtig. Schlimm dabei, dass die Skeptiker am Ende mit unter eventuellen Problemen wegen dieser Einstellung leiden werden.
Ja, aber auf US Gelaber hören wär sicher besser oder? :D
Wenn wir da schon so schön von "Kurzsichtige Denke" reden, ich bin zu 100% sicher es gibt schlimmere Probleme als als die vermeintliche Spionage...

Ok jetzt verstehe ich warum du das geschrieben hast und jeglicher Kommentar wäre wohl zu viel ^^
 

Notch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
816
@Taron Genau so ist es! Ich will gar nicht weiter ausholen, das wird sonst nur noch politischer.

Auch in meiner Umgebung sehe ich immer mehr Huawei Geräte. Ich persönlich fand die schon immer überteuert.

Die custom Android Oberfläche ist aber immer noch immer noch das größte Problem...
 

ProximaCentauri

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
118
Das die Spionagevorwürfe erfunden sind begreifen wohl die meisten, vor allem wenn es von jemanden kommt der schon oft wegen Spionage überführt worden ist, der bekanntlich jeden und alles ausspioniert.
Das Huawei alles daran setzt vertrauen aufzubauen indem man so transparent wie möglich ist, hat den Kunden gezeigt woran man bei denen ist, das trauen sich die Us-Firmen nicht, denn dann erkennt man schnell das sie alle voll mit Hintertüren ausgestattet sein müssen.
Diese gut und Böse Kategorisierung ist dermaßen durchschaubar das es schon peinlich ist, beide Länder empfinde ich weit weg von Gut, die haben beide zahlreiche Leichen im Keller.
 

crazy_tomcat

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
908
Es kann mir als normalem Privatuser egal sein ob die Amis,Chinesen,Russen oder sogar der BND meine surfgewohnheiten auf dem Smartphone mitliest. Mein gelabere am Telefon oder meine Mails können die ruhig lesen. Da kommt Weltweit im Jahr so eine Gewaltige Datenmenge zustande das ist Überwachungstechnisch gar nicht zu stemmen. Da liest höchstens ein Computerprogramm mit. Was in China mit dem sozialpunktesystem eingeführt wurde kommt in irgendeiner Form auch bei uns, macht Euch da mal keine Illusionen. Und das ausgerechnet der grösste Spion weltweit rumjammert weil er keine Hintertür oder Zugang bekommt, wen wunderts. Und das System in den USA ist auf seine Art keinen Deut besser als die Chinesen. Wenn dich dort Homeland im Visier hat stehen deine Chancen auch bei Null.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.781
@savuti Hm, wüsste nicht, warum mein Wohnort plötzlich in China liegen sollte.... 🤔 Wundersame Teleportation? Das wär immerhin ne echte Innovation, wo sogar CB-Nutzer positiv schreiben würden! :D

Glaubt ihr ernsthaft, dass die steten Vergleiche a la "USA ist ja auch nicht besser" irgendwas ändern?
Spionage und die Möglichkeiten der "neuen Technik" sind immer ein Problem und müssen reduziert werden - auch wenn es dem Enthusiast egal sein mag (neue Technik und Gadgets sind wichtig), ist es das für andere Bereiche eben nicht.
Protektionismus ist dafür aber nicht unbedingt das Mittel der Wahl, Nutzung von marktwirtschaftlichen Prinzipien aber auch nicht. Und vor allem in Zukunft relevant, wenn es um neue Kriegsformen geht. (Wobei diese allmählich Einzug halten.)

Und was das "gut" betrifft... Am Ende sind ALLE Smartphones brauchbar, sogar jene labeled "Made in Germany" - die Masse freut sich über ein Gerät, was den eigenen Ansprüchen genügt - nicht denen, die Kaufentscheidungen lediglich nach Status, Displayart, "Bildqualität", SoC und Benchmark-Balken fällen. Huawei-Geräte sind zweifelsohne "gut", aber eben nicht "besser" wie die Geräte der Konkurrenz, wenn man mal von Dingen wie Benches und Datenblättern absieht. Selbst ein Galaxy A5 2017 langt für den Ottonormalo völlig. Aber das betrifft eben die Enthusiasts nicht.

Warum Flagships gekauft werden? Statussymbol, eingekauftes gutes Gefühl (wegen der Marke, den Features und dem Spaß während der Benutzung) und Markenimage (hallo Apple!). Und eben jenes gute Gefühl wird bei dem ein oder anderen Käufer ganz sicher auch der politischen Diskussion wegen entstanden sein, nicht nur des Produkts selber wegen.
 

washieiko

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
99
Habe mir vor 6 Monaten ca. das Mate 20 Pro gekauft und ich könnten nicht glücklicher sein mit einem Telefon !

Hatte Jahre lang Iphones und Samsung Geräte, dann eine Weile Xiaomi Geräte, das Mate 20 Pro ist mit Abstand das rundeste Produkt im Mobilfunkbereich das ich je hatte ! Zugegeben, die US Sanktionen haben nicht den ausschlaggebenden Punkt geliefert zu kaufen, das war das Produkt selbst, es war aber ein nettes Gimmik. Fuck Trump :)
 

MasterMaso

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
1.256
In der USA gibt es das auch öfters. Aber in Deutschland nicht. Liegt das an unserer lahmen bzw. inkompetenten Politik, an unserem weniger guten Schulsystem oder an was? Sind wir Deutsche etwa deutlich dämlicher als andere Menschen in anderen Länder?

Woran liegt es, dass kein bedeutendes Elektronik- bzw. Softwareunternehmen aus Deutschland bzw. aus Europa kommt?
Ich denke das spielen viele Faktoren mit ein. Die Politik greif unseren Startups nicht genügend unter die Arme. In China gibt es ordentlich Subventionen von Staat und die Arbeitsschutzmaßnahmen sind dort sehr schlecht.
Zudem sind die anderen Länder risikobereiter und dort herrscht mehr das Gemeinschaftsgefühl. Chinesen greifen anderen Einheimischen gerne unter die Arme und unterstützen diese, ähnlich wie in den USA, während in Deutschland die Neidkultur vorherrscht: "Ne bei meinem Nachbarn kaufe ich nicht, der könnte ja erfolgreicher sein als ich".
Zudem gab es in Deutschland mal mit Suse eine Art Microsoft, aber die Leute haben sich von Microsofts Marketing beeinflussen lassen, sonst glaube mir wäre in Europa Windows kein großes Thema.
Zusätzlich sind viele Firmen und Chefs hier sehr arrogant und kurzsichtig. Wie viele große Firmen jetzt in chinesischer Hand sind ist nicht mehr feierlich und das alles für einen kurzen Profit.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.878
Wird der Goggle Play Store nicht unterstützt oder lediglich nicht mit ausgeliefert (und ist nachinstallier- und nutzbar)?

Das wäre ein erheblicher Unterschied.
Ergänzung ()

Die Annahme ist halt falsch, dass Huawei von 0 durchgestartet ist.
Huawei wurde erst 1987 gegründet und hatte bis in die 90er Jahre mit gerade mal 500 Mitarbeitern ein Geschäftsmodell, welches darauf basierte, in Hongkong eingekaufte Telefonanlagen weiterzuverkaufen.
Mitte der 90er begannen sie, selber Telefonanlagen zu entwickeln.

Also, ja ... praktisch von 0 durchgestartet.
Das ist eine völlig andere Unternehmensgeschichte als ein inzwischen weitestgehend abgehängtes Siemens (Mobilsparte) oder Nokia
 
Zuletzt bearbeitet:

chakko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
690
Das siehst du offensichtlich völlig falsch.

Zeig mir doch mal ein einziges europäisches Unternehmen, dass es in 30 Jahren von quasi 0 auf gigantische 121 Mrd. Dollar Umsatz gebracht hat??? Ein einziges Unternehmen, dass es nur ansatzweise soweit in den letzten 30 Jahren gebracht hat. Da wirst du nur in den USA fündig.

Das bedeutet doch, dass entweder die Menschen in Europa deutlich dämlicher sind oder dass europische politische, wirtschafltiche (patentrechtliche) oder schulische Systeme nicht konkurrenzfähig sind, wenn es um erfolgreiche Hochinnovations-Produkte oder -Wirtschaftszweige geht.

Warum sind in Deutschland Softwarepatente nicht erlaubt? Ein Beispiel, von vielen. Wer will denn dann hier in Deutschland viel Geld in die Hand nehmen und künstliche Intelligenz entwickeln? Wo doch jeder Grünschnabel weiß, dass künstliche Intelligenz eine enorm wichtige Basis für Hochinnovativ-Produkte ist.

Altparteien Deutschlands seit 40 Jahren im Dauerschlaf.

Wir schaffen das!
Ich hab mal dein Grafik entfernt um das ganze nicht sinnlos zu vergrößern.

Ich sehe das nicht so falsch wie du denken magst. China spielt noch nicht so lange mit im Konzert der ganz großen, das alte Europa schon. Schau dir mal vor in den 30 vergangenen Jahren an, wer in China so der global Player war und wie groß die Unternehmen waren und dann vergleiche das mit Europa.

China hat in den letzten Jahren Europa und USA den Rang abgelaufen, weil sie über den Produktionsstandort enorme Vorteile generieren. Bei uns und in den USA ist es einfach unmöglich zu den selben Konditionen zu produzieren, egal in welcher Branche. Noch dazu haben sie bei weitem nicht so strenge Vorgaben wie sie hier in Europa zu finden sind. Sei es wirtschaftliche oder ökologische. Dazu kommt noch ein Inlandsmarkt der sich gewaschen hat mit fast 1,5 Mrd. Chinesen.

Bei uns waren die riesen Firmen schon früher da und die sind es teilweise ja immer noch und machen genau so enorme Umsätze. Der Vergleich ist also nicht ganz passend. Du müsstest in 30 Jahren nochmals vergleichen wieviele Unternehmen es neben den bestehend nochmals schaffen, dass selbe zu erreichen.

Huawei ist in diesem Beispiel natürlich äußerst erfolgreich, aber das auch nur, weil China das Unternehmen gegründet hat mit einem einzigen Ziel und das war die Kommunikationsinfrastruktur zu modernisieren und das von Staatlicher Seite geschützt und Zielgerecht umgesetzt. Am Anfang dieser Jahre waren sicher keine 100 Mrd Dollar Umsatz in der Bilanz, aber wenn Geld nunmal keine Rolle spielt, dann geht das eben einfach leichter. Die Chinesen haben da ja kaum Skrupel ihre Währung abzuwerten oder einfach neues Geld nach zu schießen, das geht bei uns einfach nicht und die machen das eben zu jeden Preis.
 
Top