Ultrabook/leichtes Notebook für das Studium [bis 1300€]

Cyroc

Ensign
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
172
Gute Nacht liebe Forumleute.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Ultra-/Notebook für mein Studium in Medieninformatik. (Beginn: 1 Oktober)
Bevor jemand schreibt, dass man nicht unbedingt ein Notebook für das Studium braucht:
Ich bin mir dessen bewusst, will aber mit einem Notebook arbeiten. (kann keine Ordnung mit handgeschriebenen Dokumenten halten)
Außerdem kann ich mein Hobby wiederbeleben (Programmieren) und mich auf Zugfahrten (Wien - Vorarlberg) beschäftigen.

Festplattenspeicher muss nicht viel vorhanden sein (externe Festplatte) und dedizierte Grafikkarte wird nicht benötigt.

Ich will nicht auf dem Notebook spielen!
Es ist für das Arbeiten mit dem Studium und diverse andere Aktivitäten gedacht(z.B. Surfen, E-Mails, Programmieren, Skypen)
Was ich im Kopf hätte wäre:
13-14"
Maximal 2 Kg(so wenig wie möglich)
Haltbarkeit
Aktueller Prozessor dieser oder der letzten Generation.
8 Gb Arbeitsspeicher
SSD
Wenn möglich, lange Akkulaufzeit

Da ich Student bin kann ich die in Österreich vorhandene Notebookaktion für Universitäten nützen. (ich hoffe ich darf die Links posten; dienen möglicherweise zu anderen Vorschlägen und für mich nicht zu Werbung)
(www.ubook.at) Dort sind allerdings die Notebooks für das Wintersemester noch nicht veröffentlicht.
Weil es das Partnerprojekt von Neptun Projekt (Schweiz) ist, gibt es vorraussichtlich genau die gleichen Notebooks.
(www.projektneptun.ch)

Der Spitzenreiter derzeit den ich im Kopf hätte wäre das Macbook Air 13" mit 8Gb Ram, 128 Gb SSD und einem i5 Haswell.
Bei der Ubookaktion würde dieser vorraussichtlich um die 1000€ kosten.
Das Programmieren mit/von Windows Programmen würde ich mit "Parallels Desktop" erfüllen. (hat jemand Erfahrungen damit? wären 256 Gb empfehlenswert?)
Vorteile: Aktueller sparsamer Prozessor(sehr lange Akkulaufzeit, 10-12 Stunden surfen mit Wifi)
Neutral: Bildschirm, Mac(keine Erfahrungen bisher)

Mit diesen zwei anderen Notebooks liebäugle ich derzeit auch:
http://www.dell.com/at/p/xps-13-l321x-mlk/pd?oc=cn13z02&model_id=xps-13-l321x-mlk
1200€
i7(3te Generation), FHD 13", 8 Gb Ram, 256 Gb SSD
Vorteile: Sehr guter Bildschirm
Neutral: Akkulaufzeit (4-5 Stunden surfen mit Wifi)

http://www8.hp.com/at/de/products/laptops/product-detail.html?oid=5271146#!tab=features
Preis bei Ubook vorraussichtlich: 1150€
i7(3te Generation), HD+ 13", 8 Gb Ram, 256 Gb SSD
Vorteile: Lange Akkulaufzeit
Neutral: Bildschirm

Hat jemand Erfahrungen gemacht mit einem Informatikstudium + Notebook?
Wie lange gehen Vorlesungen, bzw. wie lange befindet man sich in der Universität? (Akkulaufzeit?)
Ist das Programm "Parallels Desktop" auf Mac gut?

Wegen dem Preis-/Leistungsverhältnis würde ich derzeit zum Macbook Air greifen und die Studentenversion von Parallels Desktop kaufen.
Gibt es noch andere Vorschläge? Oder bin ich mit meinen derzeitigen Wünschen vollkommen daneben.
 

holy_fish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
Hi Cyroc,

wieso muss es unbedingt ein Ultrabook sein?

Fang selber jetzt an der TU Wien mit WINF und SW-Engineering an, hab vorher 5 Jahre IT HTL absolviert und hatte nen
15,6 Zoller von Acer.
Fürs Studium habe ich mir jetzt nen T530 von Lenovo zugelegt, welcher robust, schnell und eine lange Akkulaufzeit hat.
(i7-3630QM, 128 SSB, 500 Gb HDD, 8 Gb RAM, DVD-Laufwerk, 15.6 mit 1600*900)

Bei campuspoint.de um 1250€ bekommen (500€ weniger als geizhals-Preis)

Habe schon drauf ein paar Programme geschrieben und bin super zufrieden damit.
Die 1.5kg mehr zu nem Ultrabook? Mein Gott die spür ich ned wirklich, wenn ich den im Rucksack transportiere
(Was ich 3 Jahre lang jeden Tag getan hab)

MfG
 
R

rob-

Gast
Was willst denn mit dem T530? Vergleich mal bei Notebookcheck das Samsung 770Z5E und das T530.
Das T530 hat nix im Preisbereich von 1500€ zu suchen, schon gar nicht mit einem billigen TN Panel das auch noch eine miese Helligkeit von 220 cd/m hat. Den Preis zahlst du nur für die 2 GPUs, den Rest bekommst du auch mit einem 600€ Schleppi.

Was ich empfehlen kann sind die Samsung Chronos 7 Anno 2013, oder die Samsung Serie 9.

Ich persönlich nutze das 770z5e. Flach, hat power, taugt auch für moderne games, hat sehr schmale bildschirm ränder und ist damit ein 15 zöller mit den ausmaßen eines 14ers anderer hersteller. das gewicht müssten 2,3kg sein. Es läuft beim Programmieren und Office komplett passiv ohne tools, hat ein mattes reflektions immunes FullHD display (wirklich matt, nicht seidenmatt !) und eine I7 CPU mit 8GB RAM.

Laufzeit mit Eclipse, 50% Helligkeit mit WLAN ~12-13 Stunden Netto in Win8, 10 Stunden in Linux (ohne tuning). Seit ich das Ding habe, schleppe ich keine Netzteile mehr rum.

Nur die HDD ist von Nachteil S01 kaufen, SSD selbst einbauen. Damit kommst auf deine 1300€.
Habe die 1TB HDD in ein externes Gehäuse gepackt und nutze es als externes Laufwerk :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

holy_fish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
Für mich war beim T530 der Hauptgrund die Verarbeitung und die Robustheit des Gehäuses, die 7er Serien von Samsung durft ich schon Begutachten, igitt. Leichtes Knacken und ein Nachgeben der Base Unit? Nein danke! Dann doch lieber 250€ weniger gegenüber des 7er Serie Models, welches du gepostet hast, gespart.

Edit: Dürfte falschen Preis gesehen haben, 1259 laut GH Österreich, aber ohne SSD
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Stimmt T530 macht keinen Sinn, aber nur weil der TE 14" will. Also besser ein T430.

Sicher, dass das Series 7 wasserdicht ist? Die Business Notebooks werden meiner Meinung nach mit anderen Ansprüchen bewertet. Egal ob bewusst oder unbewusst. Wenn ich ein TP mit nem Serie 7 vergleiche gewinnt bei Business Aufgaben immer das Thinkpad, weil es stabiler ist; es hat ne tolle Garantie; die Tastatur ist fast perfekt usw. Das Series 7 ist nen toller Laptop, aber für den TE nicht zu empfehlen, da er zu schwer und zu leistungsstark ist.

Das Series 9 ist da schon ehr ne Alternative. Dieser Empfehlung würde ich mich anschließe, wobei ich auch ein Thinkpad empfehlen würde.

Beim MBA ist ganz wichtig zu wissen, dass der unter Windows einen großen Teil seiner tollen Laufzeit einbüßt. Wenn du also kaum mit OSX arbeitest ist das Air nicht zu empfehlen.
 

Cyroc

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
172
Hallo holy_fish,
erstmal danke für deine Antwort :)
Habe von vielen Studenten in meinem Umfeld gehört, dass sie nicht mehr ein 15,6" Notebook kaufen würden. (aufgrund des Gewichtes und der Haptik)
Darum dachte ich mir, dass ich von Anfang an auf ein leichtes Notebook setze und maximal 14" nehme.

Hallo rob-
danke ebenfalls für deine Antwort.
Von Samsung habe ich bei der Qualität eher schlechteres gehört.
Wie lange hast du dein Notebook schon und hattest du bisher Probleme damit?
Wie gesagt, spielen will ich mit dem Notebook nicht; dafür habe ich meinen PC.

Edit:
Hallo Yann1ck,
auch dir ein dankeschön für deine Antwort.
Das mit der Laufzeit beim MBA ist mir bewusst, aber da ich nicht durchgehend programmiere dachte ich mir das es eher nebensächlich ist.

Wäre das z.B. ein gutes Samsung Notebook?:
http://www.campuspoint.de/samsung-ativ-book-9-900x4d-k01de-schwarz.html
Ist zwar 15", hat aber ein sehr geringes Gewicht.
Finde keinen anderen Samsung mit 8 Gb Ram.
 
Zuletzt bearbeitet:

holy_fish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
Hast schon recht, aber er hat gefragt "Hat jemand Erfahrungen gemacht mit einem Informatikstudium + Notebook?" bzw. nach anderen Vorschlägen gefragt hat, deswegen habe ich hier mit den nochmal 15.6 aufgezeigt, weil mir wären 13-14 Zoll wirklich zu klein.

Von meiner Seite aus kann ich dir wirklich nochmals die T-Serie von Lenovo ans Herz legen, ob T430 oder T530 ist dann Geschmackssache.

Schau bei www.campuspoint.de unter den Lenovo Modellen und filtere die Angebote für Studenten heraus, wie gesagt ich habe mir auf die Art 500€ erspart, die Bestellung war unkompliziert (Studienbestätigung hochladen nach Bestellvorgang reicht) und das NB wurde schnell und sauber geliefert ;)
Ergänzung ()

H
Wäre das z.B. ein gutes Samsung Notebook?:
http://www.campuspoint.de/samsung-ativ-book-9-900x4d-k01de-schwarz.html
Ist zwar 15", hat aber ein sehr geringes Gewicht.
Finde keinen anderen Samsung mit 8 Gb Ram.
Als österreichischer Student bekommt man leider nur bei Lenovo Modellen den Rabatt :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Das Series 9 das du dur ausgesucht hast ist ne gute Wahl und würde deinen Ansprüchen ehr entsprechen als das T430 (wegen dem Gewicht)


Hier mal ein Test zum Series 9:
http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Samsung-Serie-9-900X3C-A04DE-Subnotebook.82316.0.html
Ich bin eben noch über Notebookcheck hergezogen, aber wenn es um Consumer Notebooks geht ist die Seite sehr gut.

Mal die drei möglichen Modelle:
http://geizhals.de/at/samsung-ativ-book-9-900x3f-np900x3f-k01at-a965084.html
Hat im Gegensatz zu deinem eine 256GB SSD, aber nur 4GB RAM. Sonst keine Unterschiede.

http://geizhals.de/at/samsung-ativ-book-9-900x3e-np900x3e-a02de-a904123.html
Hier is die CPU etwas schneller. Brauchst du aber eigentlich nicht. Du hast wieder eine größere SSD und nur 4GB RAM. Das mit dem 6 Zellen Akku ist meines Wissens ein Fehler. In der Series 9 werden nur 4 Zeller verbaut.

http://geizhals.de/at/samsung-ativ-book-9-plus-940x3g-np940x3g-k01at-a984963.html
50€ über dem Budget, aber ein echt toller Laptop, der mit dem MacBook Air den Boden wischt. Die Displayauflösung beträgt 3200*1200 Pixel, da sieht das MB Pro mit Retina ziemlich alt aus. Hier hast du leider nur eine 128GB SSD, aber dafür einen aktuellen Haswell Prozessor, der sehr stromsparend ist und mit dem sich dem sich viel bessere Laufzeiten als mit dem alten Ivys erzielen lassen.

edit: Dein Series 9 ist ein 15". Die kleinen 13", die ich hier empfehle haben leider alle maximal 4GB RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:

tgp001

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
803
Ich stand vor der gleichen Frage und bin nach über einem Jahrzehnt Windows beim MacBook Air gelandet (aber nur im mobilen Bereich). Mit Parallels vermisse ich da auch nicht viel. Im Education Store oder Apple on Campus Programm gibt es noch einem 80€ Appstore Gutschein. ;-)
 
Top