Umstieg Raptor > SSD

[AlphaRC]Eraser

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.046
Hallo Jungs,

Bin gerade am Suchen für Ersatz meiner 150GB Velociraptor. Welche SSD würdet ihr mir denn empfehlen?
Grösse min. 200GB, Formfaktor egal.

Dachte eigentlich die Vertex hätte ein gutes P/LVerhältnis, jetzt muss ich aber hier von vielen Problemen im Forum lesen. Ich würde gerne vor allem die Ladezeiten bei Games etc. verkürzen.

Welche Empfehlung könnt ihr mir dafür geben?
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.721
wie sieht denn der Rest von deinem System aus? Hast du SATA3? Habe mir für diesen Port die Crucial RealSSD C300 2,5" SSD 128 GB gekauft und bis sehr zufrieden damit. Nicht nur Games laden schneller, viel wichtiger ist, das Windows schneller da ist und auch div. andere Programme wie Outlook.
 

[EH]Keeper

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
555
Hi,

also, ich hab mich damals mit dem Thema SSD auch ziemlich lange befasst.
Heraus kam: bei Windows XP Rechnern sind Intel SSDs absolut top. Sind nicht die Schnellsten, laufen aber hier problemlos und die mitgelieferte Software kann auch unter WinXP die SSD trimmen.

Ansonsten - mein klarer Favourit: Crucial C300.
die Finger würde ich von der "Corsair F" Serie lassen. Hatte damals 2 Stück, und beide gingen zurück, weil sie von Werk aus schon fehlerhafte Sektoren hatten, und Geschwindigkeitsmäßig nicht überzeugten.

Also:
für Windows 7 -> Crucial C300
für OS ohne Trim -> Intel X25 Serie

;)
 

[AlphaRC]Eraser

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.046
Sry hatte die Systemdaten ganz vergessen:

- Windows 7 x64
- zZ nur ein SATA2 Board (das sollte aber die Entscheidung erstmal nicht beeinflussen)
- E8600 @Gigabyte 965P

Hatte die C300 nicht mit ein paar lags zu kämpfen oder ist das behoben?

PS: ihr seid verdammt schnell! :D
 

Parunzel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
37
Habe seit etwa einem halben Jahr die Crucial C300 im Einsatz und bin absolut zufrieden damit.
Schneidet auch bei aktuelleren Tests immer noch gut ab und ist mittlerweile auch im Preis einiges runtergekommen. Die gibts auch in einer 256GB-Version.

EDIT: von den Lags habe ich nichts mitbekommen...
 

Topag

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
253
Ganz im ernst! Was versprichst du dir davon? Deine Raptor hat immerhin 150 GB und sie ist defintiv nicht langsam. Selbst wenn du jetzt auf 250 GB wechselst und dadurch 100 GB mehr hast? Der Kosten/Nutzen Faktor ist mies. Wir reden hier von wenigen ms.
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
die vertex 3 ist mein aktueller favorit. wird wohl meine kingston ablösen die ins notebook wandert.
allerdings sind bei der bei 120GB über 230€ fällig.
die 240GB-version liegt aktuell bei über 450€.
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.479
Vertex 3, Vertex 2, C300 ... Unterschiede sind allenfalls messbar aber im Betrieb nahezu nicht bemerkbar. Entscheide nach Preis oder sonstigen Preferenzen.

LG
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
Zitat von Topag:
Ganz im ernst! Was versprichst du dir davon? Deine Raptor hat immerhin 150 GB und sie ist defintiv nicht langsam. Selbst wenn du jetzt auf 250 GB wechselst und dadurch 100 GB mehr hast? Der Kosten/Nutzen Faktor ist mies. Wir reden hier von wenigen ms.
wenige ms? eher alle ms! ne raptor liegt bei 4,5ms. ne SSD bei 0,...

was kosten/nutzen angeht sollte das jeder für sich entscheiden.
ich sage seit meiner kingston, das der kosten/nutzen-faktor mehr als ok ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

stw500

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
537
Wenn nativer 6Gbps Port vorhanden ist (z.B. Sandy Bridge), dann die Vertex 3, wenn die bislang reinen beta-Tests (noch beta-firmware) sich bestätigen.

Wenn kein nativer 6Gbps Port, sondern Sata2 oder Schrott-Marvell-Sata6Gbps-Controller (der weniger als z.B. der Intel ICH10 im random Bereich bringt), dann a) die C300 oder b) die neue 320er Intel, die in den nächsten Wochen verfügbar sein dürfte. Die C300 macht überall eine gute Figur, damit liegt man nie falsch. Die neue 320er dürfte unter Umständen gerade ab 160GB aufwärts in den nächsten Wochen die P/L-Kanone werden, ganz besonders wenn man die geringen Ausfallraten und die herausragende Problemlosigkeit von Intel SSDs heranzieht. Die etwas geringeren Leistungswerte gegenüber der C300 sind in der Praxis ohnehin nicht bemerkbar ohne Stoppuhr und sehr sehr schnelle Reflexe.

Wenn WinXP, dann wohl wirklich eine Intel, um per Toolbox trimmen zu können.

Wer wie Topag redet, disqualifiziert sich selber wegen totaler Unwissenheit. 95% derjenigen, die eine SSD einbauten, sind der Meinung, dass es keine andere Hardwarekomponente gab/gibt, die einen größeren Leistungsschub mit sich brachte. Die anderen 5% sind reine oder überwiegende Gamer, die brauchen fürs Spielen eine schnellere Grafikkarte und sind auch nicht gerade mit Wissen beglückt gewesen, wenn sie glaubten, durch die SSD höhere FPS zu erhalten. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Topag

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
253
Zitat von micha2:
wenige ms? eher alle ms! ne raptor liegt bei 4,5ms. ne SSD bei 0,...


das weis ich auch! So war das nicht gemeint. Außerdem sollte man nicht Lese/schreib und Zugriffszeiten in einen Topf schmeißen oder durcheinanderbringen!

Ich wollte nur zum Ausdruck bringen das er eine Menge Geld für ein Paar ms Zeitgewinn ausgeben wird. Dieser ist zwar Meßbar, nutzen tut er wohl eher weniger.

Ich denke unsere Lebenserwartung wird wohl nicht allzu sehr schrumpfen weil man ein Paar ms warten muß. ;)
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.592
Wenn du kein SATA 3 hast würde ich dir die Vertex 2 empfehlen (Habe seit mehreren Monaten eine und überhauptkeine Probleme.) Die kratzt genauso am SATA 2 Limit, ist günstiger und schreibt schneller.

Wenn du SATA 3 hast würde ich mich an deiner Stelle noch ein bisschen gedulden bis anständige Tests der neuen Generationen zu sehn sind. Die Modelle mit den neuen Sandforce-Controllern sehen ja vielversprechend aus.

Und du solltest vielleicht nochmal überlegen ob du wirklich mindestens 200 GB brauchst, das treibt den Preis natürlich ganzschön hoch.
 

Peericles

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
649
Ich würde dir auch die C300 256 GB empfehlen, ist Preis/Leistungs technisch mit eine der besten SSDs.
Das Problem mit den Rucklern wurde inzwischen behoben, dass lag an den Intel Treiber bzw. an dem Feature LPM (Link Power Management). Das Problem tritt in der regel aber nur an den Intel SATA 6G Ports auf, welche du ja aktuell noch nicht hast.
 

stw500

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
537
Zitat von Topag:
Ich denke unsere Lebenserwartung wird wohl nicht allzu sehr schrumpfen weil man ein Paar ms warten muß. ;)

Das ist es ja gerade. Es sind PRO ZUGRIFF ein paar ms, die Anzahl der Zugriffe zum Laden von Dateien etc. ist aber ein vielfaches davon. Wenn man Vergleichstests beim Laden von Applikationen zwischen der Raptor und einer durchschnittlichen SSD anschaut, sieht man hier schon mehrere Sekunden Unterschied, bei der Installation von Programmen nicht selten mehrere Minuten Unterschied. Die Zeitersparnis ist auf ein Jahr umgelegt enorm. Außerdem hat nicht jeder den ganzen Tag lang Zeit auf seine HDD zu warten, manche Leute haben Arbeit, Hobbys, etc.. und setzen für diese eine höhere Priorität an, als für das Warten auf eine HDD.
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.083
Hm Intel 965er Chipsatz -> Intel SSD.
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
@stw500
besser hätte ich es nicht sagen können ;)

@TE
hier hat wieder jeder die beste.
meine empfehle ich dir aber trotzdem nicht. auch wenn sie nach über einem jahr keine leistungseinbußen zu verzeichnen hat gehört sie eben zum "alten Eisen"
 
Zuletzt bearbeitet:

Topag

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
253
Zitat von stw500:
Das ist es ja gerade. Es sind PRO ZUGRIFF ein paar ms, die Anzahl der Zugriffe zum Laden von Dateien etc. ist aber ein vielfaches davon. Wenn man Vergleichstests beim Laden von Applikationen zwischen der Raptor und einer durchschnittlichen SSD anschaut, sieht man hier schon mehrere Sekunden Unterschied, bei der Installation von Programmen nicht selten mehrere Minuten Unterschied. Die Zeitersparnis ist auf ein Jahr umgelegt enorm. Außerdem hat nicht jeder den ganzen Tag lang Zeit auf seine HDD zu warten, manche Leute haben Arbeit, Hobbys, etc.. und setzen für diese eine höhere Priorität an, als für das Warten auf eine HDD.


langsam wirds lächerlich. Einen Anwendungsbereich der durch die Verwendung einer SSD um Minuten beschleunigt wird kenne ich nicht.....
Wer seinen PC aufrüstest um mehr Speicherplatz zu haben oder vielleicht um aktuelle Spiele flüssig spielen zu können, den verstehe ich sehr gut. Naja ist meine Meinung, muß natürlich jeder selber wissen.
 
Top