Leserartikel Unboxing+: Lenovo Thinkpad T14s mit AMD Ryzen 7 PRO 4750U

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
464
Hallo Zusammen,

abwohl im Internet bei Lenovo noch nicht zu finden, konnte ich heute die ersten beiden Lenovo Thinkpads T14s mit AMD Prozessor in Händen halten und dachte mir ich lasse euch an meinen ersten Eindrücken teilhaben.

Dann gehen wir dem Teil mal an die Klamotten und liefern ein paar Bilder, die man sonst in üblichen Produktvorstellungen nicht erhält ;)
Womit ich dienen kann, sind meine ersten persönliche Eindrücke, denke Tests könnt ihr demnächst überall lesen.

Das Unboxing ist ja bei einem Laptop recht unspektakulär, ein Laptop + Netzteil, Punkt.
20200716_160717_1.jpg.


Die Verarbeitung der Thinkpad T-Serie läßt, wie üblich , nichts zu wünschen übrig, so auch beim T14s.
Durch lösen von fünf Schrauben gelangt man an das Innere des Laptops.
20200716_155807_1.jpg20200716_155813_1.jpg

Tipp: öffnen der Bodenplatte
Nach dem die Schrauben alle völlständig ausgeschraubt sind, ist der Deckel am hinteren Ende leicht anzuheben , ca. 1cm und dann für ca. 3mm nach hinten zu ziehen.
Der Grund dafür liegt darin, dass im Deckel sich eine Nase befindet die sich unter den Akku einhakt.

Auch im Inneren ist alles sehr solide Verarbeiten, business like eben.
20200716_155526_1.jpg20200716_155538_1.jpg20200716_155542_1.jpg

Wer hier einen Speicherslot vermisst, der liegt richtig. Wie aus diversen Produktankündigungen bekannt, ist der Speicher bei den T14s Modellen fest aufgelötet, in diesem Modell sind 16GB vorhanden.
Immerhin soll es zukünftig auch T14s Modelle geben die bis 32GB RAM haben.
Bei den T14ern ohne S läßt sich der Speicher erweitern.
Einzig die SSD läßt sich austauschen und falls mal nötig auch der Akku auf kurzem Weg wechseln.

Was mir gleich auffiel, die Tastatur läßt sich nicht mehr so einfach austauschen. Und schon gar nicht gegen eine mit einem anderen Layout! Das liegt an der Tatsache, dass der Tastenrahmen quasi in den Deckel/Handauflage integriert wurde.
20200716_155852_1.jpg
Tastaturwechsel -> autsch.
Zur Tastatur kann ich sagen, sie hat einen ordentlichen Druckpunkt, subjektiv sogar noch besser als bei meinem T460S.

Wer ein herkömmliches LAN Kabel (RJ-45) mit dem Laptop verbinden will benötigt einen zusätzlichen Adapter.
ThinkPad Ethernet-Erweiterungsadapter Gen 2
20200716_160026_1.jpg20200716_160307_1.jpg
Diesen kennen wir schon seit den T480s Modellen und er ist auch seither gleich geblieben. Passt bei AMD- und Intel-Modellen.

Ich möchte an dieser Stelle Lenovo ein großes Lob erteilen.
Lenovo bringt es fertig eine Docking Lösung in der T-Serie zu bieten die Seinesgleichen sucht!
  1. Über mehrer Modellreihen bleiben die Dockingmodelle gleich, beginnend bei T480(s)/T580
  2. Es spielt keine Rolle welche CPU AMD/Intel im Laptop verbaut ist.
  3. Für den Netzwerkadapter geht kein USB-Slot "verloren"
  4. solide Docklösung mit jeglicher Funktionalität und Ausstattung die man erwartet.
ThinkPad Ultra Docking Station
Auch wenn die Produktbeschreibung das T14s noch nicht erwähnt, ich habe das T14s in eben solch eine Dockingstation gelegt und es hat alles funktioniert.
20200716_160215_1.jpg

Das Bios hat auch einen neuen Anstrich erhalten.
Was mir hier auf die Schnelle aufgefallen ist,
  • die HDMI Version die der Anschluss unterstüzt lässt sich zwischen 1.4 und 2.0 auswählen.
  • DASH ist per default deaktiviert.
  • Sicherheitsfeatures sind sehr ausgeprägt, bspw. läßt sich auch erkennen, ob der Deckel geöffent wurde.
20200716_174611_Bios.jpg

Sonstiges
Lüfter
Die Lüfterregelung wurde gegenüber dem T495s deutlich verbessert, selbst unter Volllast bleibt das T14s mit AMD angenehm leise/laut.
Auch jault der Lüfter bei kurzen Lastspitzen der CPU nicht gleich hoch, um kurz darauf wieder langsamer zu drehen.
Und tatsächlich läuft der Lüfter bei ruhendem Desktop auch mal nicht.

Display
Beim Display hat mich die Helligkeit überrascht, selbst in sehr hellen Umgebungen ist alles deutlich lesbar.

CPU
Wir haben eine Software auf dem Laptop laufen lassen, die für größere Berechnungen sehr gut parallelisiert, heißt viel Threads unterstüzt. Dabei viel auf, bei Auslastung aller 8 Kerne lag der Takt bei 2,8GHz.
bei 4-Kernen bei ca. 3,2 GHz und
bei 2-Kernen bei 4,2GHz

Habe ich noch was vergessen? Bestimmt!
Aber für heute soll es gut sein. :smokin:

Grüße
Salutos

--- Update 04.08.2020 -----
Hallo Community,

habe noch einige Information zum T14s zusammengetragen, die man, so, selten bekommt.

"Dockport" am Laptop
Der Dockport am Laptop besteht aus dem zweiten USB-C Gen2 Anschluss und dem proprietären LAN-Anschluss für den LAN-Dongle bzw. Kontakt zur Dockingstation.
Somit stehen im mobilen Betrieb drei USB-Änschlüsse zur Verfügung.

Achtung diese Bilder sind nichts für schwache Nerven :evillol:
original Stecker der LAN-Dongles
LAN-Adapter-Stecker-orig.jpg
getunte Variante
LAN-Stecker-getunt.jpg

erweiterte Anschlussmöglichkeiten im mobile Einsatz
LAN-USB-C-Dockport.jpg

zwei Anschlussoptionen (USB-A+LAN-Adapter / USB-C Verlängerung + LAN-Adapter)
LAN-USB-3-Dockport.jpgLAN-USB-C-Dockport2.jpg

Im mobile Betrieb mit Netzteil stehen so folgende Anschlüsse zur Verfügung
3x USB-A + LAN
2x USB-A + USB-C + LAN

Dockingstation
Die Dockingstation verbindet sich über die beiden USB-C Anschlüssen und dem LAN-Port.
Der LAN-Anschluss des T14s wird durchgeschleift.
Dockingstation-Dockport.jpgDockingstation-Anschluesse.jpg

Monitore
Im mobilen Betrieb sind bis zu 4 Bildschirme möglich.
2x 4k-Display über USB-C bei 60Hz
1x 4k-Display über HDMI bei 30 Hz
1x Laptopdisplay

--- Update 06.08.2020 -----
Info allgemeiner Natur

Lenovo Ersatzteile
Meine Empfehlung bzgl. Lenovo Ersatzteile.
Ich steige immer über die folgende Lenovo Seite ein.
https://support.lenovo.com/us/en/partslookup
Hier gibt man das Modell und oder den Type ein. Beispielhaft "T14S" dann Modell auswählen
Ergebins für T14S (Achtung das ist nur ein Beispiel!)
Als Besitzer eines Lenovo Notebooks hat man auch die Seriennummer, diese bei "Serial Number" eingeben, damit bekommst du unter "Parts" sämtliche Teile für dieses Modell angezeigt, auch den Akku.
Mit der Teilenummer des Akkus gehe ich dann zu MK-Electronic .
Der Vorteil bei MK-Electronic liegt darin.
Gerade bei Akkus gibt es im Laufe der Zeit ein oder mehrer Nachfolgemodelle, diese zeigt der Shop von MK-electronic an.
 
Zuletzt bearbeitet:

madmax2010

Captain
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
3.538
Kannst du noch auf die verarbeitungsqualitaet des Gehauses und dessen Stabilitaet eingehen? bei den thinpkads zwischen 440-470 und 540-570 habe ich echt viele beschaedigte / defekte displays, gerissene gehauese und aehnliches gesehen.
Wuerde mich sehr interessieren, wie stabil die sind :)

Da ich Bilder vom Innenleben eines Laptops immer gern vor dem Kauf suche, lasse ich mal ein bisschen was fuer die Suchmaschinen da:
Thinkpad T14s Teardown
Thinkpad T14s Disassembly

Abgesehen davon freuen sich thinkwiki.de und thinkwiki.org sicher ueber Beitraege von dir

P.S. Pass bitte auf, dass die Seriennummern zensiert sind. An die ist die Garantie gebunden und Leute kommen immer mal wieder auf Ideen :)
 

fuyuhasugu

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.489
Wenn Dockingport und Netzwerkadapter gleich geblieben sind, geht bei Nutzung des Netzwerkadapters auch ein USB-Port „verloren“. Mit AMD-basierten Thinkpads gab es bisher Docking-Funktionen, die nicht funktioniert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.230
Sehr schönes Gerät.
Ich frage mich nur warum die dort keinen klappbaren RJ45 Anschluss mehr verbauen.
 

0x8100

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.056
lässt sich die fn mit der strg taste tauschen? bei mir muss unten links strg sein :) einige thinkpads waren an dieser stelle konfigurierbar.
 

swiffer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
105
Zumindest das normale T14 erlaubt die Config im BIOS. Bin seit gestern stolzer Besitzer 💪
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.366
Netter Test. Für mich sind die neuen Thinkpads aber auch wieder zu viel Kompromiss. Kein SD-Card Reader, RJ45 über Adapter und Lautstärke nur über FN (ist aber schon seit den 40ern so).
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
453
@R O G E R
Das machen die, weil sie es so dünn wie möglich haben wollen. Finde ich auch ziemlich nervig.
Das gleiche ja auch bei den Yogas.
Beim normalen T14 (ohne S) gibt es noch einen richtigen Ethernet-Anschluss.
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
464
Kannst du noch auf die verarbeitungsqualitaet des Gehauses und dessen Stabilitaet eingehen? bei den thinpkads zwischen 440-470 und 540-570 habe ich echt viele beschaedigte / defekte displays, gerissene gehauese und aehnliches gesehen.
Wuerde mich sehr interessieren, wie stabil die sind :)

Da ich Bilder vom Innenleben eines Laptops immer gern vor dem Kauf suche, lasse ich mal ein bisschen was fuer die Suchmaschinen da:
Thinkpad T14s Teardown
Thinkpad T14s Disassembly

Abgesehen davon freuen sich thinkwiki.de und thinkwiki.org sicher ueber Beitraege von dir

P.S. Pass bitte auf, dass die Seriennummern zensiert sind. An die ist die Garantie gebunden und Leute kommen immer mal wieder auf Ideen :)
Möchte erwähnen, dass meine Aussagen sich in der Hauptsache auf die "s" Modell bezieht
Bis zur Thinkpad 430/530 Serie waren die Geräte noch sehr IBM geprägt, heißt sehr stabil und auch durchweg für den harten Businesseinsatz geeignet.
Lenovo hat den guten Ruf der T-Serie mit den Modellen T440/T540p sowie T450/T550 durch viel Plastik und Plastikclips deutlich ramponiert. Mit dem T460s wurde der Grundaufbau deutlich überarbeitet und das Chassis ist seither ziemlich gleich.
Der solide Bodendeckel aus Magnesium bietet dem Laptop einen sehr guten Schutz von unten und macht es sehr Verwindungssteif.
Was die Stabilität des Displays angeht werden wir bauartbedingt nie mehr in die IBM-Liga der T430s zurückkehren.
Dafür sind ist das Display zu dünn. Oder anders gesagt, der Aufwand ein so dünnes Display mit gleicher Stabilität wie bei den T430s zu liefern wäre enorm, was sich dann sicher auch im Preis niederschlagen dürfte.
Aber!
Ich persönlich kann mich über die aktuellen Displays nicht beschweren.
 

DisOrcus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
637
Schöner Kurztest und danke für die Eindrücke! :)

Kurze Frage aus Neugierde: Mit welcher Software hast du die Taktraten "getestet"?

Ich bin nämlich ein wenig über die "niedrigen" Taktraten bei 4 Kern-Last verwundert um ehrlich zu sein. Aber das mag auch an der Software liegen die ihr nutzt. :D

Mein IdeaPad 5 14 (mit einem 4600U) liegt im CB Multicore Bench (also 6/12 ausgelastete Kerne) dauerhaft bei ~3,6 GHz und Cinebench R20 schiebt ja schon ganz gut Last auf die CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

eroruz

Bisher: eroldru
Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
23
Echt hübsches Gerät. Eine Frage noch, welche Speed hat der Speicher? Normal sollten alle 4000er Laptop APUs mit 3200MHz kommen oder? Weniger wäre schade für Renoir.
 

DisOrcus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
637
Echt hübsches Gerät. Eine Frage noch, welche Speed hat der Speicher? Normal sollten alle 4000er Laptop APUs mit 3200MHz kommen oder? Weniger wäre schade für Renoir.
Lenovo konfiguriert die Renoir Geräte in der Regel alle passend mit 3200er RAM ja.
Auch das T14s hier kommt mit 3200er.

Ob bei den Geräten zwischen den Baureihen andere Timinigs sind weiß ich allerdings gar nicht.
Zumindest bei meinem IdeaPad sind die Timings mit DDR4-3200 22-22-22-22 ne ziemliche "Katastrophe". 😁

Aber fürs Office und hier und da mal ein kleines Indie-Game reicht das trotz allem dicke aus.

Ich kann vlt. mal schauen dass ich zu dem IdeaPad 5 14 auch mal einen kleinen Test schreibe und dann hier Poste. Soweit ich das gesehen habe haben wir hier jetzt was zum 15er und zum ThinkPad T14s aber zum IdeaPad 5 14 habe ich noch nichts "offizielles" gesehen. Die ganzen Geräte unterscheiden sich strukturell ja doch etwas.
 

Jesaa

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
147
Die DDR Timings für das T14(s) AMD würden mich auch mal interessieren. Ich hab bis jetzt nur Indizien für nen DDR4-3200 22-22-22-22 gefunden.
Besonders wenn man den passenden RAM für das T14 kaufen will ist das ne spannende Info.
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
464
Kurze Frage aus Neugierde: Mit welcher Software hast du die Taktraten "getestet"?
Bei der Software handelt es sich um eine Eigenentwicklung.
Die Berechungen werden dabei in Blöcke unterteilt, gequeued und soweit möglich, in Abhängigkeit der vorhandenen CPU, parallel abgearbeitet. Da die Blöcke unterschiedlich schnell fertig wurden konnte ich die genannten Frequenzen im Tool Hardware Monitoring ablesen.

Das war kein professioneller Test, für uns hatte er jedoch die Aussagekraft, dass das T14 mit 8-Kernen/16Threads richtig rockt!
 

vs40

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
29

d0zer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.004
An die Leute die schon Erfahrung mit dem Austausch der Tastatur haben.
Wie schnell ist sowas beim T14 bzw. entsprechenden Geräten in der Vergangenheit gemacht und was kostet in etwas eine Tastatur?
 
Top