Unformatierte Partition wird in Testdisk nicht gefunden!

didi111181

Newbie
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5
AW: Laufwerk wird als "nicht formatiert" angezeigt

Hallo liebes Forum und besonders Fiona.

Ich habe ein riesen Problem mit meiner 250GB externen Festplatte von Trekstor. Ich habe gestern Abend Windows XP MCE auf meinem Toshiba Qosmio G30 neu installiert und habe dann versucht meine externe Festplatte anzuschließen. Die Platte wird erkannt jedoch als nicht formatiert angezeigt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen die Platte wieder hin zu bekommen da dort sehr wichtige Daten drauf sind.

Ich checke das Programm Testdisk absolut nicht, habe jedoch schon meine Daten auf der Platte mit dem Testdisk Programm einsehen können. Also weg sind sie jedefalls nicht.

Ich habe mal ein paar Screenshots gemacht:






Ich hoffe Fiona oder jemand anders kann mir da weiter helfen.
Danke schonmal im voraus!
 
F

Fiona

Gast
AW: Laufwerk wird als "nicht formatiert" angezeigt

//Ich werde dir mal einen eigenen Thread zwecks besserer Übersicht erstellen.

Mache mal nichts im Menü Advanced.
Ist für fortgeschrittene User und Bootsektorrecovery.
Du hast aber einen Fehler in der Partitionstabelle.
Mache mir deshalb mal eine normale Analyse und setze mir nur die 3 Screens!

Lade dir mal Testdisk Version 6.6 beta für Windows.
Link dazu gibt es hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Herunterladen
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

didi111181

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5
AW: Laufwerk wird als "nicht formatiert" angezeigt

hier der erste Screenshot


hier der Screenshot nach der Analyse:


der Screenshot kommt gleich wenn der mit der tieferen suche fertig ist
 

didi111181

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5
AW: Laufwerk wird als "nicht formatiert" angezeigt

und diese beiden screens habe ich gemacht nach der tieferen suche:

 
F

Fiona

Gast
//Ich werde nachher mal deinen Thread anpasse und aufräumen.

Bei dir wird die Partitionsgeometrie in der Partitionstabelle völlig verkehrt angezeigt.
Häufigste Geometrie bei Heads ist 240 und 16.
Fange daher mal an eine Diagnose bei 240 Heads zu machen, ob dann deine Partition gefunden wird.
Wenn keine gefunden wird, versuche es hinterher einfach mit 16 Heads.
Du brauchst nur Screens posten wenn eine Partition gefunden wird.
Ansonsten teile es nur mit.

Lade dir dazu die neueste Version von Testdisk 6.6 beta.
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Herunterladen

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe jetzt auf das Menü Geometry.
Gehe dort auf Heads.
Gib dort 240 ein und bestätige mit Enter.
Lasse SectorSize und den Rest in Ruhe.
Bestätige dann mit OK zum verlassen von Geometry.
Du darfst dann Testdisk nicht beenden da du dann die Einstellungen verlierst.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir einen Screenshot
Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

didi111181

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5
also bei 240 heads wurde nichts gefunden, weder im normalen scan noch in der tieferen suche.
Mit 16 heads läuft es jetzt schon über 2 Stunden, ist das normal das dass so lange dauert?

So mit den 16 Heads bin ich auch durch. Auch hier wird nicht gefunden!
Was kann ich jetzt noch machen Fiona?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Bei 16 Heads geht die Cylinderanzahl hoch. Dadurch dauert ein scan länger.
Wenn keine Partition gefunden wurde, kann ich dir eine Anleitung setzen die Partition manuell einzugeben und eine Diagnose des Bootsektors machen ob deione Daten angezeigt werden.
Dazu sollte ich explizit wissen was es für ein Dateisystem war und ob es eine primäre Partition wart oder ein logisches Laufwerk.
Ich könnte dir dann die Standard-Werte setzen um die Partition zu finden.
Bei einer verkehrten Angabe wird die sicherlich nicht gefunden.
Ansonsten bleibt Datenrettungssoftware.

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

didi111181

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5
Dateisystem, ich denke das du damit Fat32 meinst, hoffe ich jedoch :-)
Es war eine Primäre Partition.

Schreibst du mir dann bitte die Anleitung.

Danke dir.
 
F

Fiona

Gast
Dateisystem, ich denke das du damit Fat32 meinst, hoffe ich jedoch
Das sollte schon stimmen!

Achte bitte auf die Hinweise und nehme die ernst.

Starte Testdisk, bestätige bei der Log (Version 6.6 beta) mit Enter und wähle wenn nötig deine Festplatte aus.
Bestätige dann bei Proceed und Partition Table Typ Intel jeweils mit Enter.
Bestätige bei Analyse mit Enter.
Bestätige bei Proceed auch mit Enter.

Drücke die Taste a für die manuelle Eingabe der Partition.
Gebe an dem Menü der Reihe nach folgendes ein;

[ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Type ] [ Done ]
........0................1..............1.............30400..........254...........63............0c.......[Enter]
.
Der Wert bei Type 0c ist für Fat32 LBA.

Bestätige dann mit Enter.

Setze die Partition wenn du von der nicht bootest von * Stern auf P für nur primär.
Geht mit dem Links oder Rechtspfeil auf der Tastatur.
Siehst du ganz links bei der Partition.

Hier darf nur deine eingegebene Partition grün angezeigt werden

Bestätige dann mit Enter.

Gehe auf Write bestätige mit Enter, y und Ok.
Jetzt wird die Partition in die Partitionstabelle eintragen.
Bestätige in Testdisk mit Quit.

Geht dann folgendermaßen mit dem Versuch einen neuen Bootsektor zu schreiben weiter;

Gehe mit dem Pfeil auf das Menü Advanced und bestätige mit Enter.
Deine eingegebene Partition muß ausgewählt sein.
Bestätige dann bei [Boot].
Gehe auf [Rebuild BS].
Das sollte nur oder höchstens einige Minuten laufen.
Wenn es länger braucht (Stunden etc.) ist es ein Hinweis auf ein beschädigtes Dateisystem.
Breche dann ab.

Dann hilft nur Datenrettungssoftware.
Es ist gefährlich einen defekten Bootsektor zu schreiben.
Wenn es normal durchläuft siehst du hinterher das Menü [ List ].
Bestätige dort bitte mit Enter.
Schaue ob dort deine Dateien angezeigt werden.
Ist ein sehr wichtiger Hinweis, daß der Extrapolated Bootsektor (so heißt der neu geschriebene) das Dateisystem richtig erkannt hat und somit auch die Dateien anzeigt.
Beende das Menü List dann einfach mit q drücken.
Dann siehst du bei Rebuild BS auch das Menü Write.
Gehe da nur drauf wenn du deine Dateien gesehen hast.
Wenn du bei List ein Error gesehen hast anstatt Dateien bestätige bitte auch nicht bei Write.
Ansonsten kannst du bei Write mit Enter und y bestätigen.

Starte im Fall neu und überprüfe das Ergebnis.

Achte auf jeden Fall auf chkdsk.
Führe daher erstmal kein chkdsk aus.
Die Partition ist beim nächsten Systemstart vorhanden.
Bei einem Fehler im Dateisystem kann daher Autochk (chkdsk) kommen.
Beende chkdsk damit es erstmal keine Änderungen an deine Daten vornimmt.
Geht normalerweise innerhalb von 10 Sekunden durch Tastendruck.
Dann hast du immer noch die Möglichkeit die mit Datenrettungssoftware ohne Änderung durch chkdsk wiederherzustellen.

Viele Grüße

Fiona
 
Top