Unitymedia oder 1 &1 ?

cot-ton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
481
Guten Morgen,

der Titel sagt eigentlich schon alles, ich würde gerne eure Erfahrungen hören.

Besonders interessiert mich das Thema im Bezug auf Ausfälle/Störungen.


Der Wohnort wäre im Westen Deutschlands in der Nähe von Köln.
Die Internetgeschwindigkeit ist bei beiden Anbietern in meiner Region nahe zu gleich und stellt für mich kein Entscheidungskriterium dar.
Kabelanschluss für Unitymedia wäre vorhanden.


Ich hoffe ihr habt ein paar Erfahrungen die mir bei meiner Entscheidung helfen.


Vielen Dank.:)
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Kabel ist ein Shared Medium, aber DSL nicht.
Ich würde mich (solange ich per DSL auch das bekomme was ich bezahle) immer für DSL entscheiden.
 

Skeidinho

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.373
Ich würde mich eher nach Telekom umschauen bzgl. Ausfallsicherheit und Störungen. Der Kundendienst ist bei sowas sehr flott und zuverlässig.
 

cot-ton

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
481
Das Kabel ein shared medium ist habe ich bis jetzt nicht wirklich mit in meine Entscheidung einbezogen.

Da es sich um ein größeres Haus handelt und Tv über Unitymedia läuft, werde ich zu DSL greifen.

bei 1&1 habe ich halt den Vorteil das ich aufgrund meines Alters einen vergünstigten Tarif bekomme, diesen gibt es leider bei der Telekom meines Wissens nicht.
Zudem bekomme ich bei 1&1 eine 50Mb Leitung für weniger Geld als bei der Telekom eine 16Mb Leitung.
 

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.928
Es gibt durchaus immer wieder sehr günstige Angebote von Vodafone DSL und Telekom DSL:
https://www.mydealz.de/deals/vodafo...sony-playstation-4-slim-1-tb-fur-1-eur-979875

Auch für junge Leute bietet die Telekom DSL ab 18,70 € effektiv pro Monat an:
https://preis24.de/dsl-anbieter/telekom/

Falls du dich doch für Unitymedia entscheiden solltest, gibt es hier günstige Tarife:
https://www.sparhandy.de/dsl/
bzw. hier:
https://preis24.de/dsl-anbieter/unitymedia/

Ich würde Telekom VDSL nehmen, ggf. mit Entertain. :cool_alt:
Bei Kabelinternet kommt es häufig zu Überbuchungen. D.h. die Bandbreite sackt in den Abendstunden extrem ab. Bei VDSL hingegen kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
... verstehe... Du bekommst bei 1&1 auch noch ein Modem dazu, aber:

Es hat schon Vorteile (im Service) direkt bei Telekom zu sein. Jeder muss selbst entscheiden ob einem die 5 Euro das wert sind.
Vielleicht hilft dir das:
https://www.zuhause-tv.com/telekom-festnetz-tarife-magenta-zuhause-5768?trackid=maerzaktion
Du zahlst zwar dann nochimmer etwas mehr aber vielleicht reicht das ;-)

Es gibt immer wieder Mal Aktionen mit Cashbacks. Wenn du noch Zeit hast dann kannst du noch etwas abwarten.
Ich habe damals bei mir 350,- Euro Cashback bekommen...
Ergänzung ()


Vodafone ist, wenn es sich um einen Bitstream-Anschluss handelt, nicht besser als 1&1. Vodafone schaltet dir knallhart die 100er Profile auch wenn es technisch garnicht möglich ist.

Nichts gegen Vodafone (bin selbst Mobilfunkkunden).
 
Zuletzt bearbeitet:

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.928
Vodafone schaltet nicht selbst die DSL Profile, wenn es ein Telekom Bitstream Anschluss ist.
Das macht nach wie vor die Telekom. :)

Hier kannst du prüfen, ob Bitstream via Telekom oder ein direkter Vodafone DSL Anschluss an deiner Adresse möglich ist:
http://www.arcor.de/asb/vertrieb/lookup_plus.jsp
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Ich würde mich eher nach Telekom umschauen bzgl. Ausfallsicherheit und Störungen. Der Kundendienst ist bei sowas sehr flott und zuverlässig.
Das Übliche Vorurteil. Dazu dann dieser bemerkenswerte Thread ohne weiteren kommentar:
http://www.dsl-forum.de/threads/23764-fritzbox-7490-telekom-vdsl-100-abbrueche
Unter Flott, Zuverlässig und Ausfallsicher verstehe ich was Anderes.

@TE: Wenn ich die Wahl hätte, bei gleicher Geschwindigkeit, zwischen DSL und Kabel würde ich DSL wählen. Kabel ist ein shared Medium, wie ja schon erwähnt wurde, und es kann in Stoßzeiten und überbuchten Zellen zu teilweise massiven Bandbreitenproblemen kommen, die DSL im allgemeinen nicht hat (was aber auch vorkommen kann, wenn die Anbindung zu knapp bemessen wurde, ist aber sehr selten). Es kann bei Kabel aber auch gar nichts passieren, doch das Risiko würde ich nicht eingehen
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Gut, dann machen die es nur im eigenen Netz... Aber sie machen es so wie ich es hier im Forum so lese...
 

Jokercam

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
493
Unitymedia würde ich DSL zumindest bisher immer vorziehen wenn ich im Jahr 2 ausfälle habe weil irgend ein Bautrupp ein Kabel abgerissen hat ist es viel ... Bei uns in der Strasse war eine Muffe mal defekt morgens Angerufen das nichts mehr geht, paar Stunden später war ein Techniker da hat alles durchgemessen und die Muffe wurde noch am gleichen tag Repariert .... kann also nichts schlechtes sagen über Kabel und hab es schon seit mehr als 10 Jahren
 

khneumann

Newbie
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
4
Guten Morgen,

ich hatte 1x1 und habe jetzt unitymedia. Du müsstest schon schreiben, welche Anwendungen Du haben willst - TV oder Telefon? Die TV-Funktion mit der Horizon-Box ist schon ziemlich ok. Die Telefonfunktion mit dieser Box ist rudimentär (keine Anrufliste, keine Rufnummersperrung, keine Rufumleitung etc.). Sie läßt sich mit einer Fritz-Box nicht vergleichen. Die kannst Du zwar auch anschließen - kostet aber wieder extra. Der Internetzugang (ich habe eine 120-er Leitung) ist wohl für alle Anwendungen schnell genug.
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Ich hatte auch von 2008 bis 2016 KabelBW / UnityMedia bis ich umgezogen bin.
Ich hatte in dieser Zeit eigentlich auch wenige Störungen, ich habe aber damals nur 50Mbit/s gezogen und habe nicht Downtown gewohnt.
Freunde von mir leben Downtown und haben manchmal echte Probleme.

Ich hatte seit Oktober 2016 bei der Telekom eine Störung (ständige reconnects). Die Hotline hat mit sehr geholfen und war echt super (konnte aber erst einmal nicht das Problem lösen).
Dann habe ich hier den Tipp bekommen mir im Shop ein "besonderes" Kabel zu besorgen und dann wieder angerufen, wieder gemessen und seit dem keine Probleme mehr.

Jedes Unternehmen kocht nur mit Wasser. Entweder vertraut man der Meinung dritter, der Nachbarn oder der eigenen.
Am Ende des Tages kann dir keiner hier eine 100 prozentige Zusage geben, was besser sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
Wenn ich mir hier die Vodafone Kabel Threads anschaue ist es definitiv ein Nachteil, wenn die Leistung an seine Grenzen kommt. Denn ein Leistungsupgrade fällt Vodafone schwer und auch das gesunde aufschalten der Kunden.

Aber ja, wenn es eine Störung gibt, muss der Anbieter handeln, da mehrere Kunden betroffen sind.
Ich weiss nicht ob UnityMedia auch so krass aufschaltet wie Vodafone aber ich kemm' mal beide über einen Kamm.
 

Magnuss

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
75
Also ich war jetzt 11 Jahre Kunde bei KabelBW/ unitymedia.
Momentan bin ich noch überglücklich dass in 2 Monaten zur Telekom vdsl 100 gewechselt wird.

Zu Stoßzeiten unerträgliche Verbindung mit dem Internet - hoffentlich bei der Telekom besser.
Kann in anderen Wohngebieten aber genau anders rum sein.
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.245
Ich habe nun schon an zwei Wohnorten Kabel bevorzugt.

ABER

Ländliche Wohngegenden mit geringer Personendichte. Da bricht das Shared-Medium Kabel nicht so weg.
Beide male 200Mbps abgeschlossen, beide male sauber 200Mbps anliegen gehabt. Zu Lastzeiten noch 170-180Mbps. Upload war mit 10Mbps bzw. 12Mbps immer voll da.

In großen Städten auf keinen Fall vorschnell Kabel buchen. In Ballungsräumen ist ein 50Mbps VDSL oft wesentlich mehr wert als 200Mbps Kabel. Dazu würde ich mich bei den Nachbarn umhören. Wenn es mit einer bestimmten Anschlussart Probleme gibt, wissen die meisten schon Bescheid. Die wollen ja auch ein günstiges & schnelles Internet haben.
 

Mumbira

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.479
Ich frage mich wirklich woher die ganze Verunsicherung bezüglich Kabel immer kommt. Ich habe 2 Anschlüsse bei Unitymedia und an beiden Wohnorten(beides größere Städte, die eine ist sogar eine größere Anlage mit über 300 Appartements) kommt immer die volle gebuchte Geschwindigkeit an, zu jeder Uhrzeit.

Habe 100/ bzw. 120MBit gebucht und diese kommen wirklich 24/7 an.

Kleinere Störungen lasse ich mal aussen vor, denn mit DSL hatte ich wesentlich mehr Ausfälle.
Und diese Erfahrung deckt sich auch so ziemlich mit der in meinem Bekanntenkreis.


Hat irgendeiner hier eigene Erfahrungen damit gesammlt?
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Ich würde auch DSL bevorzugen und keinen Kabelanschluss. 1und1 birgt kein Risiko, was den Service angeht. Im gegenteil, ich hatte in den letzen Wochen mehrere Gespräche mit dem Service, bezüglich eines Austausches einer Fritzbox und einer Vertragsverlängerung und einer Nachfrage bezüglich meiner Anschlussgeschwindigkeit, alles wurde sofort und zur vollsten Zufriedenheit erledigt, nebst 50 EUR Gutschrift, wegen den Unannehmlichekeiten. Eventuelle Störungen werden innerhalbvon 24-48 Stunden behoben. Fakt ist auch, dass die Vectoringanschlüsse von 1und1 ausnahmslos von der DTAG geschaltet werden.

Ich würde zu 1und1 gehen, gut und günstig und mit der identischen Technik der Telekom.
 

Shaddor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
33
Hey, also ich bin seit ca. 4 Jahren auch bei 1und1. Mit ADSL (16er Leitung) war ich nach einer Zeit lang unzufrieden, da es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen kam und später wurde gedrosselt. Das lag daran, dass die Leitungsdämpung recht hoch war. Glaube der Hauptverteiler war wohl recht weit entfernt, ca. 1,5km Luftlinie.
Habe dann den Tarif gewechselt - von DSL16 zu DSL50 und bin jetzt voll zufrieden. Leitung scheint stabil zu sein und es kommen auch wirklich 50k an. Der Outdoor Dslam (Verteiler) steht ca. 20m vom Eingang.
Der Service ist eigentlich auch super, außer man erwischt jemanden "blöden" am Telefon (kam bei mir nur einmal vor)...Eine Stunde später nochmal angerufen und es war ein super netter Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung. Wie schon Leon erwähnt hat, sind die meist nett und auch recht kulant: Habe ebenfalls eine Gutschrift erhalten und bekam sogar einen "Geheimtipp" vom Mitarbeiter bezüglich der Fritzbox - FB nur LAN (kostenlos) und Wlan-Router (2,99€/Monat) sind ein und das selbe Modell.
Kabelinternet hatte ich noch nicht, aber in meinem Umfeld habe ich mehr negatives als positives gehört.
Falls dir der Upload auch wichtig ist, solltest du (V)DSL nehmen.
 

nanonymous

Newbie
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1
Ich kann dir auch nur zu VDSL raten. Bei Unitymedia gibt es auch noch das Problem mit DS-Lite. Dabei kannst du kein IPv4 Portforwarding machen.
 
Top