Upgrade MB + CPU + RAM ~300-500€

Dabei seit
März 2010
Beiträge
171
#1
Hallo CB-Gemeinde,

zwei Anliegen:
a)Bewertung ob Upgrade sinnvoll oder evtl. Warten besser / welche Perspektive
b) Beratung zu den Komponenten, insb. MB und RAM


a) Ich bin unzufrieden mit den Frames in TESO, habe mittlerweile rausgefunden, dass hier die CPU limitieren müsste
Mein System:
CPU: Intel Xeon 1230 v3
MB: Gigabyte GA-H97-HD3
GPU: ASUS R9290-DC2OC-4GD5 DirectCU II OC
Spiele + OS auf SSDs (Crucial M500 + Samsung 840 je 120GB)
PSU: be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4
Ich lege mir auch gerade nen neuen Monitor zu, es wird höchstwahrscheinlich auf WQHD und Freesync gehen.
Im Moment teste ich auf FullHD - höhere Auflösungen (VSR) bringen gefühlt nur mehr Frames statt weniger.

Ich gedenke auf ein Sockel 1151 MB mit einem i5-8400 und DDR4 Speicher umzusteigen (16GB - sauteuer :-/)
Habe gelesen, dass die Intel CPUs gerade bei CPU-lastigen Spielen (die viel auf nur einem Core/Thread machen) die AMDs (die bei viel Parallelarbeiten führen) schlagen (bei vergleichbarem Preis)
Außerdem soll schnellerer Speicher helfen. 3000MHz +
Sinnvoll? Deutlich spürbar? - Abwarten geht immer, aber gibt es deutliche Gründe (z.B. derzeit hohe Speicherpreise) die dagegen/dafür sprechen?


b) Ausgehend von den Empfehlungen für Systeme für 1200€ kommt man auf:
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 ASRock Z370 Pro4 (90-MXB5X0-A0UAYZ)

  • MB + SPDIF Header/opt. Out (opt. DTS-C / DD:L)
  • Alternativen für RAM - höherer Takt

Warum:
- ich habe eine Anlage per opt. Audio angeschlossen (analog kommt nicht in Frage, HDMI unterstützt der Receiver nicht), benötige also auf dem MB entweder direkt einen opt. Ausgang oder einen S/PDIF Header (Bracket/Anschluss + falls nötig Stromadapter besitze ich bereits). Also mit welchen Alternativboards habt ihr gute Erfahrungen ?

- wie oben bereits beschrieben soll höherer Speichertakt den Spielen die CPU limitiert sind helfen, hier bitte ich um Beratung bezüglich was in Bezug auf P/L sinnig ist, inwiefern normal unterstützt oder was viel Testen benötigt und außerhalb der Spez. liegt.





PS: Falls ich irgendeinen Begriff falsch verwendet habe - ich lerne gern dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.502
#2
wenn es primär darum geht mehr singlethreadpower zu kriegen solltest du mMn zu nem 8600K greifen und den dann übertakten. mindestens 3200er-RAM nehmen, ggfs ein besseres MB für ~145€.
 

webtaz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
171
#3
Uff. Damit komme ich aber locker über 500€
145€ MB + 275€ CPU + 180€ RAM + ~40-70€ Kühler ? Da komme ich schon eher an die 650 € ran... :-/ muss schauen ob ich das unterkriege... evtl. wenn ich das alte danach verkaufe, aber ob ich dafür noch was bekomme?

Ich bin auch für direkte Produkte dankbar, welcher RAM z.B. ist zu empfehlen. usw
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.990
#4
Und dann ist man preislich auch schon beim i7 8700 angelangt :D Der kommt gerade für ~320€ in die Läden.

Da würde ich eher zwischen 8400 und 8700 wählen.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.502
#5
@ TE:
der 8400 hat halt maximal 400MHz mehr takt als dein 1230v3, dazu kommt die etwas höhere IPC und der schnellere RAM. mMn recht wenig für eine investition von ~500€. der 8600K läuft ab werk mit 300MHz mehr als der 8400 und sollte sich recht problemlos auf ~4,8GHz oder noch mehr übertakten lassen. das bringt dann schon ordentlich was.

- i5 8600K ~275€
- ASRock Z370 Extreme4 ~149€
- G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB DDR4-3200 ~183€
- Scythe Mugen 5 Rev.B ~44€/Thermalright HR-02 Rev.B ~44€ (sagst ja nicht welches case du hast)
~651€. preise ausgehend von den aktuellen preisen bei Mindfactory.

könntest auch nen i3 8350K für ~165€ nehmen und den übertakten, würde ich aber auf keinen fall empfehlen.

edit: das Z370 Pro4 hat keinen optischen audioausgang.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.990
#6
@Deafangel: Beim Preis von 8600K + Kühler erhält man schon einen i7 8700 und der hat auch Single Core 4,6GHz Turbo (und die ganzen anderen Vorzüge). Ob sich da noch das OC Gefrickel lohnt, um ein paar MHz mehr rauszukitzeln? Dafür verzichtet man dann auf HT und 3MB mehr L3 Cache.
 

webtaz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
171
#7
Ich habe gestern mit jemandem gesprochen, der einen i7-7700K und ne 1080 in dem Spiel fährt, und er meinte er hat auch teils <30 fps in "aufwendigen" Situationen und 70FPS Idle. (Er stimmt mit mir überrein, dass die Graka sich nur langweilt)

Allerdings war ich gestern auf dem Public Test Server für den neuen größeren Patch. Und dort hatte ich ingame 90-100 FPS und in Dungeons tatsächlich 40-60 FPS. Wenn die CPU der Flaschenhals ist, kann dann die "Bevölkerung" (Spieler) einen derart großen Unterschied machen?
Ich werde wohl definitv warten, bis dieser Patch auch im Hauptspiel ist.

Zumal, wenn der 8700 gerade auf den Markt kommt, der sicher bald auch noch etwas günstiger wird?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.502
#8
@ TE:
natürlich. die CPU muss ja die daten der anderen spieler berechnen (wo befinden die sich, was machen die etc), natürlich hat die mehr zu tun wenn mehr leute da sind.
 

webtaz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
171
#9
Also joa, ich bin unschlüssig.
Auf dem Live-Server hat sich für mich nichts (nach dem Patch) getan, obwohl ich von 1680x1050 auf 2560x1440 umgestiegen bin, das bestätigt aber nur, dass die CPU limitiert und die Graka klarkommt.

Ich habe diesen interessanten Artikel gefunden, der sich eben auch auf genau mein Spiel bezieht (englisch): http://www.latenighteso.com/building-a-pc-for-eso/

Dort wird gerade der i3 8350K empfohlen.
Ich tippe dass @Deathangel008 davon abrät, weil ich zwar höheren Grundtakt erhalte (und die Möglichkeit zu übertakten) aber keine Turbo habe, und in allen anderen Bereichen die CPU grob so abscnhneidet wie meine alte, ich praktisch Geld ausgebe und nicht "upgrade".
Wenn ich jetzt im Moment keinen Rechner hätte, wäre das aber wohl eine Option.


Was ist denn mit AMD? AMD FX-9590 mit 4,7 GHz ~200€, oder kann ich die Taktraten in der Hinsicht nicht vergleichen?
(OK lol 220W vs ~90W TDP XD wobei 100 Tage Spielzeit (Strom) machen die 75€ Unterschied zum 8600k aus )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.159
#10
Nein, die FX-9590 CPU solltest du schnell vergessen... das ist die alte Bulldozer Architektur.

Für TESO gibt es keine CPU am Markt die je nach Situation im Spiel nicht limitiert. Dies ist aber eher das Problem der Engine, weniger die der CPU-Leistung.

Ich würde jedenfalls an deiner Stelle keinen 4-Kerner mehr kaufen, denn auch in Zukunft soll die Kiste wohl vll. mal das nächste MMO spielen oder andere interessante Spiele darstellen, oder ?

Daher gibt es für TESO nur zwei Möglichkeiten, entweder einen i5 8600k (hat halt kein HT) oder die Ryzen 2000 Serie die im April erscheint (hat SMT [HT]). Diese Empfehlung von mir natürlich unter der Annahme das du auch zukünftige Spiele mit der CPU betreiben willst (deswegen keinen reinen 4-Kerner mehr !)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.502
#11
@ TE:
der fehlende turbo spielt keine rolle wenn übertaktet wird. aber richtig, ich rate vom 8350K eher ab. ist mMn einfach zu teuer für das was er bietet. bei der singlethreadleistung wäre der natürlich ein upgrade, erst recht mit OC. wenn du also wirklich nur TESO zockst und sich das die nächsten jahre garantiert nicht ändern wird ist der 8350K durchaus ne option wenn übertaktet wird. sonst eher nicht.

die frage nach dem FX9590 ist jetzt aber nicht ernst gemeint, oder? hast du mal nen blick in tests geworfen? das mistteil ist bei der singlethreadleistung schlechter als ne alte Sandy Bridge-CPU mit 3,3GHz und frisst strom ohne ende. dazu kommt dass die plattform uralt ist und es nur ne handvoll MBs gab bzw gibt auf der man diese CPU halbwegs ordentlich betreiben kann ohne dass einem die VRMs verglühen.
 
Zuletzt bearbeitet:

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.643
#12
Top