Urheberrechtsfilter auf PCs: Traum der Musikindustrie

Dusa01 schrieb:
...Was haltet ihr von dem Artikel?

Gut geschrieben, keine Grammatik- oder Rechtschreibfehler. Vielleicht etwas kurz, aber informativ. Toms Hardware schreibt gute Artikel.
Aber warum willst du wissen wie wir den Artikel finden? Willstdu nicht über den Vorschlag der RIAA diskutieren?

Topic: der Vorschlag ist Grütze und wird so auch nicht durchzusetzen sein.
 
Na bitte, kurz und bündig. So liebe ich Konversation. Die Frage aber ist doch, ob sich die Multimediaindustrie nicht doch durch die Hintertür versucht, sich Kontrolle zu verschaffen. Unliebsame Maßnahmen werden doch ehr selten in die Öffentlichkeit gebracht. Speziell die Musikindustrie denkt ja schon lange über das perfekte Kontrollsystem nach.
Wer sagt einem was solche Programme alles überwachen können. Wie kann ich Einfluss darauf nehmen, das meine privaten Bilder nicht ganz nebenbei ausspioniert werden?
Vermutlich bedarf dieser Art Kontrolle eine Gesetzesänderung. Aber da werden sich die Herren sicherlich etwas einfallen lassen.
Wie weit kann Kontrolle in jedweder Art zumutbar sein, wenn die Privatsphäre zunehmend davon betroffen ist?
 
Ich würde mir da keine Gedanken machen, soetwas wird bestimmt nicht durchgesetzt, erst Recht nicht weltweit.
Wenn schon die jetzige Datenschutzdebatte so einen Wirbel verursacht, kann man sicher sein dass so einige Organisationen dem einen Knüppel zwischen die Beine werfen würden.
 
Was ich mir eher vorstellen könnte wäre die Umwidmung einer vorhandenen Sicherheitsfunktion in Richtung Urheberrechtsfilter. Dann wäre aber das Problem das es nur eine halbe Lösung wäre und auf alte und bekannte Mechanismen aufbauen würde die man zu dem Zeitpunkt schon geknackt hätte.
 
Zurück
Oben