USB-Stick Fehlerüberprüfung!

Sennin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Hi Leute,

ich habe einen 256 GB :king: großen USB Stick und möchte ihn auf Fehler überprüfen. Ich habe nur das Programm Check Flash gefunden und das unterstützt nur USB-Sticks mit 4 GB.

PS: Habe es mal trotzdem mit Check Flash geprüft nach dieser Anleitung :http://www.com-magazin.de/praxis/detail/artikel/usb-check-mit-profi-tools/3/fehler-auf-usb-sticks-analysieren.html?no_cache=1. Leider kommt bei mir nur immer dieser Error: "File or device error: Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird"

Ich hab keinen Plan was ich machen kann!


Danke im Voraus



Sennin
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Danke hab es durchlaufen lassen!

Ergebnis:

(Achtung: Nur 23686 von 262967 MByte getestet.) Da hab ich abgebrochen da ich ja nur prüfen will!
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,8 GByte OK (8134688 Sektoren)
19,2 GByte DATEN VERLOREN (40374240 Sektoren)
Details:
0 KByte überschrieben (0 Sektoren)
0 KByte leicht verfälscht (< 8 Bit/Sektor, 0 Sektoren)
19,2 GByte mit Datenmüll (40374240 Sektoren)
0 KByte mehrfach genutzt (0 Sektoren)
Erster Fehler bei Offset: 0x00000000f8404000
Soll: 0x00000000f8404000
Ist: 0x0000000000000000
H2testw Version 1.3
Leserate: 9,76 MByte/s
H2testw v1.4



Was hat das jetzt zu bedeuten?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Ergebnis:

(Achtung: Nur 23686 von 262967 MByte getestet.) Da hab ich abgebrochen da ich ja nur prüfen will!
Das ist unsinnig, man sollte immer die ganze Kapazität (minus 1% von mir aus) prüfen, denn wenn Du nun nur 2GB geprüft hättest, wäre Dir vermutlich kein Fehler aufgefallen.
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,8 GByte OK (8134688 Sektoren)
19,2 GByte DATEN VERLOREN (40374240 Sektoren)
Klarer Fall von Fake Stick. Genau um sowas zu entlarven, wurde das Programm h2testw ja mal geschrieben. Der Stick hat nur 4GB und keine 256. Wo hast Du den her? Günstig bei eBay oder nachts auf dem Autobahnparkplatz gekauft? Oder war es im Urlaub bei einem fliegenden Straßenhändler? Vermutlich ein Kingston, denn die werden man häufigsten gefälscht.

In dem Stick sind 4GB verbaut und die FW wurde so manipuliert, dass er 256GB anzeigt. Dabei gib es zwei Varianten, bei Deinem wird dann einfach nicht mehr geschrieben und beim Lesen der Geisteradressen kommt 0 zurück. Bei der anderen fängt der Controller wieder am Anfang des NANDs an und überschreibt damit die Partitionsinformationen, Dateistrukturen, Daten etc. Zieht man den dann ab, nachdem erstmals über die Grenze des vorhandenen Speichers geschrieben wurde, wird der vorher auch so tolle Stick nun nicht mehr erkannt bzw. will Windows das er formatiert wird.

Deshalb sollte man gerade USB Sticks vor dem ersten Gebrauch immer einmal komplett mit h2testw durchprüfen.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Sorry das ich nicht mehr geantwortet habe. Also auf den USB stick gehen min. 250GB Daten! Habs geprüft. Aber wenn ich die Datein öffnen will kommt eine Fehlermeldung.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.158
Genauso verhalten sich Fake USB Sticks. Sie melden sich mit der richtigen Größe bei Windows an. Man kann kopieren. Aber die Daten sind nicht wirklich auf dem Stick und man kann sie nicht zurück kopieren.

Und, wo hast Du diesen 256GB Stick nun gekauft?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Sennin, hast Du mit h2testw geprüft, wie ich das oben geschrieben habe? Offenbar nicht, aber alles andere ist Unsinn, denn schreiben kann man aber lesen nicht und h2testw zeigt Dir genau an, wie viele Daten dann wieder gelesen werden konnten. Poste das Ergebnis danach bitte hier.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Es tut mir echt leid das es so lange gedauert hat. Ich habe endlich Zeitgefunden diesen Scann komplett durchzuführen! Dauer ca.: 16,5 Stunden!!!:o

Hier das Resultat:

Achtung: Nur 262989 von 262990 MByte getestet.
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,9 GByte OK (8180416 Sektoren)
252,9 GByte DATEN VERLOREN (530421056 Sektoren)
Details:
0 KByte überschrieben (0 Sektoren)
0 KByte leicht verfälscht (< 8 Bit/Sektor, 0 Sektoren)
252,9 GByte mit Datenmüll (530421056 Sektoren)
0 KByte mehrfach genutzt (0 Sektoren)
Erster Fehler bei Offset: 0x00000000dc258000
Soll: 0x00000000dc258000
Ist: 0x00000300dc258000
H2testw Version 1.3
Schreibrate: 8,69 MByte/s
Leserate: 9,02 MByte/s
H2testw v1.4


Wie vermutet wurde die FW manipuliert. Gibt es eine Möglichkeit die manipulierte FW mit 256GB auf 3,9 GB zu senken?

Ich hoffe ihr könnt weiterhelfen.

MFG


Sennin
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Schmeiß den Mist weg, wenn Du ihn nicht mehr beim Händler reklamieren kannst, denn selbst die 4GB NAND dürfte von der miesesten Qualität sein und für einen 4GB Stick lohnt sich der ganze Aufwand doch gar nicht. Wo hast Du den gekauft? Was für ein Stick ist das? Ich vermute mal ein Kingston, die werden gerne gefälscht, so dass es wohl wenig Chancen hat den beim Hersteller zu reklamieren.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Gekauft über einen ausländischen Marktplatz und zu einem Preis, wo jedem nur klar sein muss, dass der Stick nichts echt sein kann. Es bestätigt sich immer wieder, dass etwas nicht wahr ist, was zu gut klingt.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Können kann man:

In Start/Suche cmd eintippen, [Ctrl]+[Shift]+[Enter] drücken,
die Konsole ist jetzt mit Admin-Rechten gestartet, jetzt jeweils
den fetten Text eingeben und in jeder Zeile [Enter] drücken:
diskpart
list disk (zeigt die Nummern deiner Datenträger)
versichere dich dir die richtige Nummer zu merken, ein guter
Anhaltspunkt ist die Größe, ansonsten droht Datenverlust.
select disk x (x ist die Datenträgernummer)
clean (löscht vorhandene Partitionseinträge)
create partition primary size=3990 (dein Stick hat 3994 MiB)
format quick fs=fat32
exit
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Danke :cheerlead:
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Prüfe aber die Partition erneut mit h2testw, nicht dass der Controller die LBAs dann auf andere, nicht mit Flash hinterlegte Adressen mappt. Wichtige Daten würde ich dem Stick nicht anvertrauen.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Das kam dabei raus:

Achtung: Nur 3981 von 3982 MByte getestet.
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,8 GByte OK (8153024 Sektoren)
32 KByte DATEN VERLOREN (64 Sektoren)
Details:
0 KByte überschrieben (0 Sektoren)
0 KByte leicht verfälscht (< 8 Bit/Sektor, 0 Sektoren)
32 KByte mit Datenmüll (64 Sektoren)
0 KByte mehrfach genutzt (0 Sektoren)
Erster Fehler bei Offset: 0x00000000dddf7000
Soll: 0x00000000dddf7000
Ist: 0x00000200ddd77000
H2testw Version 1.3
Schreibrate: 5,91 MByte/s
Leserate: 16,2 MByte/s
H2testw v1.4
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
3,8 GByte OK (8153024 Sektoren)
32 KByte DATEN VERLOREN (64 Sektoren)
Sag ich doch: Müll! Wiederhole das noch 2 mal und beobachte, ob sich der "Erster Fehler bei Offset: 0x00000000dddf7000" ändert, wenn ja, denn wandert der Fehler nachher immer hin und her, weil der Controller die fehlerhafte Flash Adresse auf immer wieder anderen LBAs mappt, wenn der Stick das überhaupt überlebt noch 2 mal beschrieben zu werden.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.638
Controller und Nand auslesen umflashen und fertig oder in den E-Schrott damit.

Wir reden hier von einen langsamen und kleinen 4GB Stick.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
Durchgang 1:
Achtung: Nur 3981 von 3982 MByte getestet.
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,8 GByte OK (8153024 Sektoren)
32 KByte DATEN VERLOREN (64 Sektoren)
Details:
0 KByte überschrieben (0 Sektoren)
0 KByte leicht verfälscht (< 8 Bit/Sektor, 0 Sektoren)
32 KByte mit Datenmüll (64 Sektoren)
0 KByte mehrfach genutzt (0 Sektoren)
Erster Fehler bei Offset: 0x00000000de4f7000
Soll: 0x00000000de4f7000
Ist: 0x00000700de477000
H2testw Version 1.3
Schreibrate: 5,91 MByte/s
Leserate: 16,2 MByte/s
H2testw v1.4


Durchgang 2:
Achtung: Nur 3981 von 3982 MByte getestet.
Der Datenträger ist wahrscheinlich defekt.
3,8 GByte OK (8153024 Sektoren)
32 KByte DATEN VERLOREN (64 Sektoren)
Details:
0 KByte überschrieben (0 Sektoren)
0 KByte leicht verfälscht (< 8 Bit/Sektor, 0 Sektoren)
32 KByte mit Datenmüll (64 Sektoren)
0 KByte mehrfach genutzt (0 Sektoren)
Erster Fehler bei Offset: 0x00000000de9f7000
Soll: 0x00000000de9f7000
Ist: 0x00000300de977400
H2testw Version 1.3
Schreibrate: 5,91 MByte/s
Leserate: 16,3 MByte/s
H2testw v1.4
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Sage ich doch, der Controller mappt den NAND Bereich mit dem Bitfehler immer wieder auf andere LBAs (von außen angesprochene Adressen) um und damit kannst Du nie sicher sein, welche Datei es gerade trifft und ob die Daten nun auch korrekt gespeichert wurden --> Schrott! Stick die einen Fehler bei h2testw zeigen sind Müll.
 
Top