Verbesserungen

daZe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Hiho,

nachdem ich gerade auf mein Netzteil warte und der PC offen ist (Fotos unten) frage ich mich was ich am Aufbau der Wasserkühlung verbessern kann.
Was mich momentan stört ist ein Brummen im Gehäuse bzw. Vibrationen des ganzen Gehäuses, ich denke, dass kommt von der Pumpe. Die Eheim Pumpe ist im Ausgleichsbehälter, der wiederum per Klett"band" im Gehäuse fixiert ist. Der AB stört auch irgendwie wen Luftfluss wobei ich jetzt spontan ned wüsste wohin damit.

Wenn jemand allgemeine Vorschläge hat wie ich das besser anoirdnen/befestigen/entkoppeln whatever könnte wärs cool ;)

andi



Sys:
C2D E6600
ASUS P5B Deluxe
ATI X1950XT
1xIDE
1xSATA
1xDVD

Edit: Sorry der Titel sollte "Verbesserungen bestehendes System" heissen :(
 

Baweng

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.723
- die schrottigen Revoltec Lüffis ganz rausschmeissen, und Slips oder XL1/2 draufmachen
- Schläuche kürzen
- umbedingt Pumpenstation entkoppeln - shoggy kaufen, oder einfach Schaumstoff drunterlegen, letzteres kostet quasi gar nix, und bringt sehr sehr viel
- Graka unter wasser setzen, dämpft den Lärmpegel gewaltig, und der externe Triple radi wird spielend mit der graka fertig. Kühler für die graka gibts glaub ich schon für 10 €.
- NB mit dranhängend wenn du schon dabei bist, wäre aber nicht zwingend notwendig.
 

daZe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Schaumstoff ist jetzt drunter, is aber nicht so steiff wie ich dachte :D

"Kühler für die graka gibts glaub ich schon für 10 €. "
wo? Jetzt mal nur reines Interesse.
Was ist momentan die Kupplung der Wahl? Kann ich bedenkenlos ein Stecksystem nehmen?

Danke so weit.
 

Alarja

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
160
Naja, die Steckverbindungen sind eigentlich nicht mehr das gelbe vom Ei. Tüllen oder Schraubverbindungen sind allgemein besser, und geben dir auch die Möglichkeit auf größere Innendurchmesser. Diese treiben den Durchfluss ein wenig nach oben, was zwar keine Performance Sprünge sind, jedoch doch ein bischen mehr rauskitzeln. Zudem kannst du mit Tüllen/Schraubverbindungen PVC Schläuche benutzen, die nicht so leicht knicken und sich auch besser verlegen lassen.


Was mich sehr interessieren würde an deinem System ist, ob die Farbe des Wassers/Schlauches so gewollt ist, bzw was für eine Farbe das darstellen soll, sieht irgendwie aus wie in der Kläranlage o_O. Ansonsten haben ja die Vorherigen Posts die meisten Verbesserungen genannt.
 

Baweng

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.723

daZe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Ja das mit der neuen Grafikkarte hab ich mir auch schon gedacht, aber eine kleine HD5XXX sollte mir locker reichen und die wird wohl auch gleich weniger Strom verbrauchen.

Was mich sehr interessieren würde an deinem System ist, ob die Farbe des Wassers/Schlauches so gewollt ist, bzw was für eine Farbe das darstellen soll, sieht irgendwie aus wie in der Kläranlage o_O. Ansonsten haben ja die Vorherigen Posts die meisten Verbesserungen genannt.
Gute Frage ;) Hab ich mir auch shcon gestellt. Das Kühlmittel ist eine rosa Fertigmischung, ich muss gestehen das ist da sicherlich auch schon 2 Jahre drinnen. Im AB oder im Kühler sieht das stehende Kühlwasser klar aus deswegen tipp ich mal drauf, dass die Schläuche milching sind.


Setzt sich im Radiator viel Dreck ab? Bzw wo kommt der überhaupt her ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Die Fertigmische flockt halt aus. Ist aber normal bei so einem Zeug. Warscheinlich reagieren bestimmte Metalle bzw. Kunststoffe gerne mit dem Wasserzusatz und geben Ionen an das Wasser ab.
 
Top