Verbindliche Quelle für technische Spezifikationen

Martinus33

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
916
Hallo,
gibt es eigentlich im Web eine zuverlässige, verbindliche Quelle für die technischen Spezifikationen von Notebooks?

Das Modell W4Q17ET aus der Serie HP Probook 470 G3 hat z.B. bei Mindfactory und Compuland eine Auflösung von 1600x900, im HP-Shop und bei notebooksbilliger.de 1920x1080. Fehler kann ja jeder mal machen, aber wo finde ich eine zuverlässige, verbindliche Quelle?

Ich würde mir gerne den Aufwand des Zurückschickens/Widerruf ersparen, wenn es sich vorher vermeiden lässt.
 

sparvar

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.845
schriftlich(elektronisch) beim Hersteller anfragen?

Anmerkung: der Hersteller scheint einen Fehler auf der Seite gemacht zu haben - im PDF Datenblatt steht 1600x900 in der HTML Version steht FHD. Daher einfach Nachfragen.
Ergänzung ()

so habe mir die Seite mal angeschaut - es gibt genau 1 470er Pro Modell welches nur HD+ Auflösung hat -> T6Q48ET, daher sollte das von dir erwähnte FHD haben.

Aber wie gesagt, nur Nachfragen bringt dir die benötigte Sicherheit.
 

Martinus33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
916
Auf geizhals.de habe ich mehr als nur ein einziges Modell mit 1600x900 gefunden, tendentiell sind es wohl eher die kleineren (weniger üppig ausgestatteten) Ausführungen:
http://geizhals.de/?cat=nb&asuch=hp+probook+470+g3&bpmax=&v=e&hloc=at&hloc=de&filter=aktualisieren&plz=&dist=&mail=&sort=t&bl1_id=30

Fehler kann jeder machen, auch jemand bei HP, wie man sieht (pdf HD+, HTML FHD).
Ich kenne nur diese Seite hier: http://store.hp.com/GermanyStore/merch/Product.aspx?id=W4Q17ET&opt=ABD&sel=NTB
Wo findest du ein pdf?

HP bestreitet übrigens, dass es Modelle aus der genannten Serie mit DDR3L-RAM und solche mit DDR4 gibt. Es soll nur DDR4 geben, obwohl es von Modellen mit DDR3L überall im Web wimmelt. In diversen Specs von HP findet man mal DDR3L, mal DDR4, mal beides...
 
Zuletzt bearbeitet:

sparvar

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.845

Martinus33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
916
Ah, jetzt habe ich es gefunden. Die Serienbezeichnung unter "Technische Daten" ist ein pdf-Link. Ohne Unterstreichung muss man erst mal drauf kommen...

Das sind die Specs für die ganze Serie, nicht für das Modell. Diese Specs habe ich woanders schon mal gefunden. Da steht neben den 1600x900 auch DDR3L drin, was beides nur für einige Modelle gilt. Die Specs sind von Sept. 2015 und waren wohl die ersten, die man rausgegeben hat und dann nicht mehr korrigiert.

Ich probiere es morgen mal direkt bei HP.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.682
Verlass dich immer auf den Shop und nicht auf die Seriennummer bzw. den Hersteller. Den einerseits kann bei den Shops eine falsche Angabe gemacht worden sein oder teile der Hardware wurden vom Shop verändert z. B. SSDs nachgerüstet etc. Die RAM-Ausstattung, also ob es DDR3L oder normaler DDR3 ist wird meines Wissens auch nicht in der Seriennummer kodiert und kann sich ändern.

Durch die Handbücher würde ich mich nicht wühlen, da sind fast immer Unstimmigkeit drin, da die Dokumente nicht auf dem aktuellem Stand sind oder Ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
Siehe dazu hier: http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-470-G3-Core-i7-6500U-Radeon-R7-M340-Notebook.154442.0.html eindeutig FullHD + DDR3L. Geräte mit DDR3 gibt es nicht mehr, die haben alle DDR3L oder DDR4. Auch wenn da beim Test z.B. nur DDR3 steht, sind DDR3L verbaut, da 1.35V Spannung. Einzig und alleine der Hersteller kann anhand der Seriennummer bzw sogar schon an der Modelnummer, was verbaut ist. Günstigere Modelle des Probook sind mit matten HD+ Bildschirmen (1.600 x 900 Bildpunkte) bestückt < so stehts im Test.

Und auf den Shop sollte man sich NIE verlassen und schon gar nicht auf Geizhals. Die Shops dürfen nichts am Gerät verändern, es seih denn, sie schreiben es direkt hin, so wie es z.B. Notebook.de macht.
 

Martinus33

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
916
Danke für die Anregungen.

Interessant finde ich den Hinweis bei einigen Händlern, dass sie keine Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben machen. Wenn nicht die Händler, die die Daten einpflegen und das Produkt verkaufen, wer dann?

Man kann natürlich immer widerrufen und zurückgeben, so gesehen ist das alles halb so wild, aber wenn man sich den Zirkus ersparen will...
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.682
Die Handler pflegen die Daten ein, aber auch dabei kann es mal zu einem menschlichen Fehler kommen. Ich glaube daher dieser Hinweis. Der ist mir ehrlich gesagt noch bei keinem Händler direkt aufgefallen.

Meistens reicht ein kurzer Anruf beim Händler wenn Zweifel besteht. Je nachdem wie groß der Handler ist wird "mal eben" im Lager auf den Karton geschaut. Meistens geht es dort schneller eine kompetente Person zu erreichen als beim Hersteller-Support.
 
Top