Leserartikel Vergleich alte und neue Vodafone Station (WIFI 6)

Ich bin Bestandskunde bei Vodafone und nutze die alte Vodafone Station. Nachdem Computerbase berichtet hat es gebe nun eine neue Vodafone Station mit WIFI 6 habe ich beim Kundenservice angerufen und um einen Tausch gebeten. Dies war problemlos möglich.

Um Fragen vorzubeugen:
  • Ich habe bei der Hotline angerufen und gesagt dass ich Bestandskunde mit funktionierender VF Station bin
  • Keine Gebühr für den Routertausch
  • Keine Vertragsverlängerung o.ä.
  • Mag vom Hotlinemitarbeiter abhängen. Ich habe es jedenfalls nur einmal versucht
  • Man muss das alte Gerät innerhalb von 12 Tagen zurückschicken
VFStation_small.jpg

Links: Die alte VF Station, Rechts: Die neue mit WIFI 6

Im Folgenden der Vergleich:

Vodafone Station"alte VFS" (WIFI 5)"neue VFS" (WIFI 6)
HerstellerArrisTechnicolor
ModellTG3442DECGA6444VF
RevisionMP11.0.0
Firmware01.02.068.13.EURO.PC2019.3B50-1.0.26

Auffällige Unterschiede:
  • Das WIFI 6 Modell ist etwas kleiner und deutlich leichter
  • Das Netzteil sitzt jetzt im Stecker (siehe Bild unten)
  • Die Weboberfläche lädt deutlich schneller
  • Es gibt beim WLAN mehr Optionen (z.B. 5 Optionen beim 5 Ghz "Wi-Fi Mode" - darunter z.B. "Mixed 802.11 ac/ax")

Ich wollte jetzt keinen professionellen Test machen, sondern nur kurz Unterschiede überprüfen. Daher sei mir verziehen, dass ich nicht per LAN und nur per Speedtestseiten und nicht per Netzwerkdiagnosetools den Durchsatz getestet habe. Die Ergebnisse sind auch so aussagekräftig genug.

1. Leistungsaufnahme
Getestet mit dem selben Strommessgerät. Der Wert für die Leistungsaufnahme schwankt immer etwas und kann im Augenblick auch mal ein paar Watt mehr oder weniger sein.
Gemessen nach Werkseinstellung ohne verbundene Clients. Bei der neuen VF Station konnte ich nicht im Bridge-Modus messen, da mich Vodafone hat online nicht umstellen lassen (Fehlermeldung).


alte VFS (WIFI 5)neue VFS (WIFI 6)
Bridge-Modus11,5 W-
Idle mit WLAN16,0 W10,0 W

VFStation3_small.jpg

Links das Netzteil der neuen VF Station, rechts das der alten noch mit Branding

2. Testbedingungen
Folgende Gegebenheiten (Unterschiede farblich hervorgehoben):

Alte Vodafone-Station:
  • Nur 5 GHz
  • 80 MHz Kanalbandbreite
  • Band Steering aus
  • Kanal 36
  • Modus: Mixed 802.11 n/ac
  • Verschlüsselung: WPA2 Personal
Neue Vodafone-Station:
  • Nur 5 GHz
  • 80 MHz Kanalbandbreite (160 MHz für einen Test. Unten aber angegeben)
  • Band Steering aus
  • Kanal 36
  • Modus: Mixed 802.11 ac/ax
  • Verschlüsselung: WPA3+WPA2
Getestet wurde am PC mit einer Intel AX 200 Karte. Folgende Eigenschaften:
  • Win 10, 64 Bit
  • Treiberversion 22.70.0
  • 2 externe Antennen (2x2 MIMO)
  • Unterstützt WIFI 6, 160 MHz Kanalbreite, WPA3
An zwei anderen Orten wurde mit einem Ipad Pro (2018) gemessen:
  • Ipad OS 15
  • 3 interne Antennen
  • Unterstützt WIFI 5, 80 MHz Kanalbreite
Getestet wurde an jedem Messpunkt mit drei verschiedenen Speedtests. Jeder Test wurde drei mal durchgeführt und das beste Ergebnis genommen.

2. Ping
Nur am PC durchgeführt. Durch eine Wand, circa 2m Abstand.

Befehl: "ping computerbase.de -n 50". Ergebnisse:

alte VFS (WIFI 5)neue VFS (WIFI 6)
Minimum16 ms18 ms
Maximum24 ms29 ms
Mittelwert18 ms20 ms

Etwas schlechter beim neuen Router, aber bei 2 ms kann das auch am Sample Size (n=50) und dem zeitlichen Abstand zwischen den Tests liegen.

3. Durchsatz

3.1. Messung am PC
Ein Zimmer entfernt, circa 2m Abstand zur VF Station.

Alle Werte in MBit/s
.

alte VFS (WIFI 5)neue VFS (WIFI 6, 80 MHz)neue VFS (WIFI 6, 160 MHz)
fast.com590650730
speedtest.net500552667
google speedtest560727839

Der neue Router ist, je nach Konfiguration und verwendetem Test, etwas bis deutlich schneller.

3.2. Messung beim Router
Messung mit Ipad Pro in circa 2m Abstand zur VF Station. Keine trennende Wand, selber Raum.

alte VFS (WIFI 5)neue VFS (WIFI 6)
fast.com710550
speedtest.net617605
google speedtest592578

Überraschend ist hier die neue VF Station etwas langsamer.

3.2. Messung in Entfernung
Messung mit Ipad Pro in circa 5m Abstand durch zwei Wände.

alte VDS (WIFI 5)neue VFS (WIFI 6)
fast.com69400
speedtest.net91416
google speedtest72417

Ein Wort: Wow!

VFStation2_small.jpg

Äußerlich ähnlich, aber leicht an Größe, Farbton, Gewicht und "WI-FI Certified 6"-Schriftzuf zu unterscheiden

4. Fazit

Mich persönlich überzeugt die neue "Vodafone Station WIFI 6" im Vergleich zur alten Ausgabe: Die Leistungsaufnahme ist nun mit 10 Watt endlich im Rahmen und mit einer modernen Gegenstelle wie einer Intel AX200-Karte sind Steigerungen im Durchsatz bis zu 50 Prozent drin.
Am meisten Überrascht hat mich aber die Messung durch zwei Wände durch. Während die alte Vodafone Station keine 100 MBit/s erreicht hat und der Wert während der Messung (bei allen Speedtestanbietern) extrem geschwankt hat, waren bei der neuen Durchweg stabile 400 MBit/s zu erreichen. Beeindruckend.
Den leicht höheren Ping würde ich aus den genannten Gründen nicht all zu kritisch sehen und was Bugs angeht kann ich das nach ein, zwei Tagen noch nicht beurteilen.
Aber die bessere Leistung, mit dem geringen Verbrauch und spürbar schnellerem Webinterface mit ein paar mehr Optionen hinterlassen einen positiven Eindruck. Vor allem bei einem Upgrade was nur etwas Zeit und kein Geld kostet.

5. Nachtrag

Vielen Dank an dieser Stelle noch an Forenuser @maik005, welcher nicht nur viele Fragen beantwortet hat, sondern die gleichen Geräte zu Hause hat und die Messwerte für die Leistungsaufnahme und die Verbesserung der WIFI-Geschwindigkeit bestätigt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Punkt 5. eingefügt)
  • Gefällt mir
Reaktionen: grünerbert, ErichH., xexex und 56 weitere Personen

maik005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
287
Ich würde die 160 MHz dauerhaft aktiv lassen.
Damit schaffe ich im selben Raum mit der Intel AX200 im PC meist 960-1100 Mbit Downlod.

Mich wundert das Netzteil bei deiner alten Station, die MP1 TG3442DE hatte ich auch, allerdings mit einem Netzteil identischer Bauart wie beim CGA6444VF.

Hast du bei der CGA6444VF schon das aktuelle Firmwareupdate bekommen und falls ja welche Version oder bist du noch auf der 19.3B50-1.0.26?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: c9hris

Zer0DEV

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.234
@Killerattacks Die Bildunterschrift zum Netzteil passt irgendwie nicht. Ich habe zwei Station-User im Bekannten/Verwandten-Kreis und dort ist das linke Netzteil vorhanden, an der bisherigen Station ohne WiFi6.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: c9hris

maik005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
287
@Zer0DEV
Das mit dem rechten netzteil bei der alten Station ist möglich.

Mich fragte vor kurzem auch ein Techniker der hier war als ich noch die alte Station hatte welches Netzteil ich habe.
Er wollte es nur kurz aus Entfernung sehen und meinte dann es wäre schön das neue.
 

Zer0DEV

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.234
@maik005 Das mag sein. Ist sicher abhängig seit wann man die Station hat. Wenn man die aber bspw. erst kürzlich bekommen hat, weil man im Zuge der laufenden Aktion auf 500/1000MBit upgraded hat, kann das schon sein.
 

Killerattacks

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
340
@Zer0DEV
Die Bildunterschriften stimmen. Graues Netzteil mit Branding und extra Stecker am Kabel gehört bei mir zu der Arris VFS die ich von circa 1,5 Jahren bekommen habe.
Bei der neuen ist es ein normales Netzteil wie man es sonst auch von anderen elektrischen Geräten wie externen Festplatten, etc. kennt.
Zumindest bei mir, wusste nicht dass es da Unterschiede gibt.

@maik005
Firmwareversion zum Zeitpunkt des Tests steht in der Tabelle am Anfang. Hab den Router aber auch erst heute morgen in Betrieb genommen.
 

Eisholz

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.202
Zitat von Killerattacks:
gehört bei mir zu der Arris VFS die ich von circa 1,5 Jahren bekommen habe.
Mahlzeit,

weil hier immer von "der alten VS" geschrieben wird; Die alte VS gibt es nicht, denn es gibt zwei Modelle der "alten" VS. Eine von Arris und eine von Technicolor.

Gruß eisholz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: UNDERESTIMATED, justFlow und Tom_123

maik005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
287
Ah ok.
Dann kommt das Update erst diese Nacht gegen 3 Uhr
 

Julz2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.111
Paar Anmerkungen, ping test direkt zum Router würde verwertbare Ergebnisse bei der Latenz geben. Die Latenzschwankungen von 2ms sind ganz normaler jitter der im DOCSIS Netz einfach vorhanden ist.

Wieso wurde kein iperf test im Netzwerk durchgeführt? Dann hätte man verlässliche Werte der wlan Geschwindigkeit.
 

C0R4X

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
126
Die VF Station habe ich so schnell es ging entsorgt und getauscht.

Folgende Probleme hatte ich damit


1. Die IP Adresse der Vodafone Station kann man nicht ändern, sie ist immer 192.168.0.1

2. DHCP Server lässt sich nicht deaktivieren. Dadurch kann ich meinen eigentlichen DHCP Server nicht nutzen.

3. Das Eintragen einer statischen DHCP Zuweisung ist nicht möglich.

4. Port Forwarding funktioniert nicht.

5. Firewall (aktiviert sich immer wieder selbst, keine Infos über das, was sie eigentlich blockt)

6. DDNS - Es gibt keinen Hinweis, ob das eingegebene DDNS funktioniert oder nicht. Der Status bleibt permanent bei "Idle"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: #Stefan# und Killerattacks

Killerattacks

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
340
@C0R4X

Kann ich alles nachvollziehen. Wenn aber der Anwendungsfall Streaming, im Netz surfen, Downloads und mehrere WLAN-Geräte wie Tablet, Smartphone usw. sind, wie wohl bei den meisten Kunden, dürfte man zufrieden sein. Sonst gibt es für 5€/Monat die Fritzbox als Leihgerät.

Oder man versetzt die VFS in den Bridgemodus: Dann ändert sich die IP zu 192.168.100.1 und man kann seinen eigenen WLAN-Router dahinter hängen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: grünerbert, c9hris und justFlow

Dirk aus F.

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
198
Habe auch den "neuen" Technicolor-Router seit 2 Wochen im Betrieb. Allerdings nimmt der inkl. WLAN-Idle so 17 Watt. Firmware 19.3B57-1.0.39
 

maik005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
287
@Dirk aus F.
dann wird dein Messgerät nicht in Ordnung sein.
Welche Hardwareversion hast du? 1.0.0?

@C0R4X
1. Man kann die IP problemlos ändern. Nur der Anfang mit 192.168. ist fix. Auch der DHCP Bereich lässt sich natürlich anpassen.
2. DHCPv4 Server lässt sich problemlos deaktivieren.
3. Statische DHCPv4 Zuweisung ist problemlos möglich.
4. Port Forwarding (IPv4) funktioniert natürlich auch, sofern du eine eigene öffentliche IPv4 und kein DS-Lite hast. Ansonsten nutzt du IPv6 Host Exposure um Ports über IPv6 auf ein Gerät freizugeben.
5. Ja, die Firewall aktiviert sich zum Schutz sinnvollerweise automatisch nach 24 Stunden wieder.
6. Wenn beim DDNS Eintrag Idle steht wird er nicht aktualisiert. Wenn die Daten richtig eingetragen sind wechselt der Status auf Aktiv.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.02.25 Kopie.jpg
    Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.02.25 Kopie.jpg
    61,3 KB · Aufrufe: 498
  • Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.04.19 Kopie.jpg
    Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.04.19 Kopie.jpg
    105,7 KB · Aufrufe: 566
  • Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.07.23 Kopie.jpg
    Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.07.23 Kopie.jpg
    120,2 KB · Aufrufe: 514
  • Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.01.33.png
    Bildschirmfoto 2021-10-11 um 12.01.33.png
    97,4 KB · Aufrufe: 488
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChrFr, CyrionX, Monarch2 und 8 weitere Personen

C0R4X

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
126
Super, dann haben die ja zumindest mal was getan an dem Theman...
Im Übrigen ist die erste IP im Adresspool nicht die Adresse der Box. Aber egal, hab den Müll ja nicht mehr. Wollte nur mal wissen, ob die mal was getan haben :)
 

maik005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
287
@C0R4X
du hast diese Box also gar nicht, schreibst aber das sie etliches nicht kann.
Okay.

@Dirk aus F. welches Messgerät? Während der Messung kein Upload/Download?
 
Top