Verschlüsselte Festplatte schnellformatiert

Brubbel02

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
Hallo Community,

ich habe aus Versehen/Dummheit meine externe Festplatte (1,4 TB) schnellformatiert:-(!
Bevor ich das Malheur überhaupt bemerkt hatte, wurden leider schon ein paar neue Dateien auf die jetzt formatierte Platte geschrieben, etwa 260 MB.

Noch komplizierte wird es leider, weil der gesamte Platteninhalt mit TrueCrypt 7.0a verschlüsselt wurde.
TrueCrypt zeigt den entsprechenden Laufwerksbuchstaben (hier J: ) in seiner Benutzeroberfläche überhaupt nicht an.
Allerdings wird unter "Select Device" der LWBuchstabe und die "alte" Partition geführt:

\Device\Harddisk1\Partition1 J: 1.4TB

Hat jemand einen Rat, ob und wie die alten Daten noch zu retten sind?. Ich hatte bereits einen scan mit Recuva 1.48 durchgeführt. Ergebnis nach 10 Stunden war Null! BS ist Win 7 (64 bit)

Bin dankbar für jede Hilfe
Brubbel02
 

Checkerpig

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
213
Es gibt dieses Tool hier: http://testcrypt.sourceforge.net/
Das findet verschlüsselte Partitionen und hängt sie im read-only Modus wieder ein.

Eventuell meldet sich ja auch noch Simpson474, der kennt sich damit aus.

EDIT: Mag sein, das der normale Header zerstört ist, aber Truecrypt legt noch einen Backupheader an. Also einfach mal versuchen.
War bei mir auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZerHaKKeR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
362
Ohne Volumenheaderbackup brauchst du einen Quantenkomputer(zum cracken der crypto). Imho ... keine Chance ... sonst wäre TrueCrypt ja auch sinnlos.
 

Brubbel02

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
Ich hab jetzt einen Scan mit TestCrypto durchgeführt.
tc.png

Ich kann jetzt über TestCrypto auch die Partition mounten, aber leider nicht draufzugreifen. Win 7 vermissst ein Dateisystem.

Das gleiche passiert, wenn ich die (schnellformatierte) Platte in TrueCrypt mit der Option "use backup header embedded..." mounte. Auch in diesem Fall kann ich nicht draufzugreifen, obwohl alles brav in der TrueCrypt Oberfläche geführt wird. Ich denke, wenn der header bzw. noch das Passwort aufzufinden ist, muss der Rest doch auch noch irgendwo sein?

Hat vielleicht noch jemand eine Idee oder muss ich meine Daten vergessen?

Besten Dank
 

Checkerpig

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
213
Wenn die gemountet ist mit Recuva oder so einen Tiefenscan über die eingehängte Partition laufen lassen. Beim normalen Scan kam bei mir ein Fehler.
 
Top