Videobearbeitung: Günstiges Aufrüsten für AMD-System sinnvoll?

andreaspan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
16
Hallo allerseits,

ich möchte mein bestehendes System etwas aufpeppen, damit die Videobearbeitung mit Nero Vision etwas flüssiger läuft. Ansonsten nutze ich den Rechner nur für Office und Fotobearbeitung mit Photoshop (letztere läuft schon ganz gut mit meinem System). Keine Spiele. Das System sollte auch möglichst leise bleiben. An Komponeten habe ich derzeit

AMD Athlon II X4 640
Skythe Mine SCMN-1100 Kühler
Bord: Asus M2NPV-VM
Grafik: NVIDIA Geforce6150 onbord
8 Gb DDR 2 800 Mhz
Netzteil: Seasonic S-12-330HB 330 W
Samsung SSD 840 128 Gb
FP Seagate 500 gb SATA 300
DVD GH22 LS 30
Großes ATX Gehäuse

Als erstes hatte ich mir die Sammsung SSD zugelegt, da dies ja hier oft empfohlen wird. Leider war dies mit meinem Bord ein ziemlicher Reinfall, da es kein AHCI unterstützt und ich nur auf Transferraten unter 120 Mb/s gekommen bin. Scheint bei den Bords mit dem Chipsatz ein generelles Problem zu sein.

Ergo: Plan B ist gefragt. Aufgrund der Kosten scheue ich davor zurück, ein ganz neues Intel System mit i5 Prozessor aufzusetzen. Deshalb habe ich mal geschaut, wie ich vielleicht mit kleinen Investitionen meine bestehendes System aufpeppen kann. Dabei bin ich nach langer Recherche hier auf folgende Lösung gekommen:

CPU AMD Athlon II X4 640 erst mal behalten
Neues Bord: https://geizhals.de/gigabyte-ga-970a-ds3p-a940744.html
RAM: https://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html
Grafikkarte: https://geizhals.de/gigabyte-geforce-gt-730-gk208-gv-n730d5-2gi-a1133109.html

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich meine alte CPU auf dem o..a. Bord betreiben kann. Darüber hinaus würde mich interessieren, ob meine "Sparlösung" aus Eurer Sicht Sinn macht. Wichtig ist mir vor allem, dass meine SSD vernünftig läuft.
Viel billiger als auf eine i5 CPU zu setzen ist meine Sparlösung allerdings auf nicht. Was meint Ihr dazu?

Wie könnte eine i5 Lösung aussehen und benötige ich dann eine Grafikkarte? Die CPU unterstützt ja Grafik, wenn ich dass richtig verstanden habe. Am liebsten würde ich ohne Graka auskommen, da auf dem Rechner nichts mit Gaming läuft.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Ich bin nicht ganz sicher, ob ich meine alte CPU auf dem o..a. Bord betreiben kann.
Schätze schon, der Athlon II ist nur ein um den L3-Cache beschnittener Phenom II. Guck aber einfach in die Support-Liste des Mainboards. Stehts nicht drin, würd ichs nicht riskieren.

Darüber hinaus würde mich interessieren, ob meine "Sparlösung" aus Eurer Sicht Sinn macht.
Pure Geldverschwendung. Die CPU ist (nach heutigen Maßstäben) schlaff, wie du es drehst und wendest. Du wirst zwar durch den Wechsel von Board und RAM einen hübschen Leistungszuwachs erreichen, aber nichts, was den Preis rechtfertigt.
Investiere in ein kleines i5-System, da hast du länger was davon. Niedrigerer Stromverbrauch (-> weniger Abwärme -> weniger Lärm), trotzdem mehr Leistung.

Die CPU unterstützt ja Grafik, wenn ich dass richtig verstanden habe. Am liebsten würde ich ohne Graka auskommen, da auf dem Rechner nichts mit Gaming läuft.
Eine anständige GPU kann dich in vielen Punkten entlasten. Viele moderne Programme im Bereich Grafik & Video bieten GPGPU-Schnittstellen, durch die sie (bei Einsatz einer nicht zu schlaffen Grafikkarte) ein Vielfaches der Leistung einer wirklcih guten CPU raus holen.

Mein Tip: Noch n paar Wochen sparen und dann was Richtiges kaufen.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.276
Eventuell wäre eine APU was für dich, da hast du eine brauchbare Grafikeinheit mit drin.
Also AMDs FM2 Plattform und einen A8/A10 drauf.
 

Porfi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
38

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.255
Denke auch, dass eine APU für dich das sinnvollste wäre.
Bei dem alten Rechner macht irgendwas Aufrüsten und den Athlon II X4 640 behalten echt wenig Sinn, vor allem wenn du dir eh Board und RAM neu holen willst.

Würde dann besser sowas nehmen:

http://geizhals.de/amd-a8-7600-ad7600ybjabox-a1051533.html
http://geizhals.de/asrock-fm2a88m-hd-90-mxgrx0-a0uayz-a1022681.html
http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html

Ist recht günstig, gleichzeitig aber auch ziemlich leistungsfähig.
Interne Grafik der APU ist deutlich besser als die von Intel, was z.b. interessant ist wenn deine Software die GPU für Berechnungen nutzt. Der CPU Teil der APU bewegt sich auf i3 Niveau.


EDIT: Was auchnoch interesssant wäre zu wissen, wieviel Geld du zur Verfügung hast fürs aufrüsten. Dann könnte man mal schauen was bei deinem Budget das beste Preis-Leistungsverhältnis hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
815
pack lieber bissel geld rauf und warte noch bissel zur not, wenn du kannst und kauf dir nen ordentliches intel setup.

falls nicht halt ne apu aber würde derzeit weniger zu AMD greifen und auch nicht deine alte mühle upraden^^
 

andreaspan

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
16
Danke zunächst für Eure wirklich hilfreichen Hinweisen zu meinem Anliegen. Bin Dank Eurer Statements jetzt auch sicher, mein altes System nicht aufzurüsten, sondern etwas Neues anzuschaffen. Mein Zwischenresümee sieht so aus.

Die zweitbeste Lösung wäre ein APU-System, wo die Grafik in die CPU Einheit integriert ist (wie von D0m1n4t0r beschrieben). Das Ganze läge dann bei 260 Euro und ich bräuchte keine zusätzliche Grafikkarte.

Ideal wäre eine i5-Lösung. Läge dann vermutlich so 100 Euro drüber ohne Graka. Frage dazu: Könnte ich grundsätzlich mit der integrierten Grafik eines i5 starten und dann später (wenn Bedarf) eine Grafikkarte nachrüsten. Die i5 haben doch auch so was wie eine APU mit Grafik oder sehe ich das falsch? Welche i5 CPU und welches Bord würdet ihr empfehlen?
 

sbr4t

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
110

andreaspan

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
16
Ich brauche mal Eure Hilfe bei der Auswahl des richtigen Motherbords. Mit dem System soll ja nicht gespielt werden, sondern es wird gelegentlich zur Bild und Videobearbeitung genutzt. Da diese Nutzung aber nur sporadisch erfolgt und mein Budget begrenzt ist (ca. 350 Euro für CPU, Bord, Ram) habe ich mich für den i5-4460 und 16 GB Speicher entschieden. Ich möchte im ersten Schritt keine Grafikkarte verbauen, um erst Mal Kosten zu sparen. Dazu zwei Fragen:

1. Ich bin etwas unsicher im Hinblick auf die in den i5-4460 integrierte Intel HD Grafikeinheit. Ist es richtig, dass ich für diese CPU im Prinzip jedes beliebige 1150-Motherbord nehmen kann und ich meinen Monitor einfach an den DVI-Anschluss des Motherbords anschließe (ohne Graka)?

2. Hat mein altes Seasonic S-12-330HB 330 W-Netzteil alle nötigen Anschlüsse für die unten aufgeführten Bords und die CPU?

Folgende Sachen habe ich ins Auge gefasst:

http://geizhals.de/msi-h97-guard-pro...-a1111442.html = Luxusvariante

http://geizhals.de/asus-h81m-plus-90...0-a990031.html = Sparvariante

http://geizhals.de/asus-h97-pro-90mb...-a1106002.html

An Anschlüssen benötige ich max. 2 SATA III, 4 Ram Steckplätze wären nett (müssen aber nicht zwingend sein) und ca. 4 USB also nichts besonderes. Das Bord soll nicht übertaktet werden, stabil laufen und einen vernünftigen Service seitens des Herstellers bieten. Und: Am besten so wenig wie möglich kosten. Welche Bords kommen da aus Eurer Sicht noch in Betracht? Was gilt es in meinem Nutzungsfall ggf. zu beachten?
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.255
Beim Board kannst du im Prinzip das günstige Sockel 1150er Board nehmen.
Da du nicht spielen willst, brauchst du ja kein PCIe 3.0, keinen tollen onboard sound und auchnicht viele sonstige Anschlüsse.

Alles was für dich beim Board wichtig ist, ist dass es USB3.0 und Sata3 hat.

Das hier z.b.
http://geizhals.de/asrock-b85m-hds-90-mxgqg0-a0uayz-a953888.html
oder das
http://geizhals.de/asrock-h81m-hds-90-mxgqh0-a0uayz-a992281.html
Ich persönlich würde das mit B85 Chipsatz nehmen.

Die Boards haben VGA, DVI und Hdmi. An das Board schliesst einfach den Monitor an und nutzt die interne Grafik des i5.

Vier RAM Steckplätze würde ich nicht nehmen. Zweimal 8 GB Dualchannel Ram rein und gut.
Den z.b.
http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html

Dein Netzteil kannst weiterverwenden. 330W reichen für den i5 und noch ne Grafikkarte locker aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

andreaspan

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
16
Ich möchte mich hier noch einmal herzlich bei allen freundlichen Ratgebern bedanken. Dank Eurer tollen Unterstützung habe ich jetzt ein sauschnelles System, dass in Sekunden startet, absolut stabil ist und auch beim Videoschnitt mit Magix Video Deluxe total überzeugt. Kein Ruckeln und keine Abstürze. Auch der Export läuft jetzt deutlich schneller. Der Neuaufbau mit neuem Board und neuer CPU hat sich letztlich als richtig erwiesen:

Windows 7 Home Premium 64 bit
i5 4460 CPU
intergrierte Grafik Intel HD Grafic 4460
Asus B85M-G Motherboard
16 GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 Dimm CL9
Skythe Mine SCMN-1100 Kühler
SSD Samsung 840 mit 120 GB
SATA 300 Festplatte Seagate 500 GB
1 DVD-Brenner HL GH22LS30
Seasonic S12-330HB 330 W Netzteil

Den Skythe Kühler konnte ich dank eines 5 Euro Adapters vom Hersteller weiterbenutzen. Das nenne ich mal Service:)
 
Top