VirtualBox Image auf SD Karte installieren ?

nicole-1-1

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
221
Hallo,

ist es möglich ein VM VirtualBox Image auf eine SD Karte zu installieren und dieses über Windows zu betreiben?

Das heißt, Windows 7 auf dem PC ------- VM VirtualBox ist auf dem PC Installiert ------- und als zusätzlichen Speicher für z.b. ein Linux Betriebssystem nimmt man den Speicher der SD Karte her.

Würde das so funktionieren ?

Oder wir das Probleme geben ?
Wenn ja warum?

Vielen Dank

Nicole
 

antiheld84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
304
Ja, für den PC ist es egal was für einen Datenträger du benutzt, SD, SSD, HDD,...

Was problematisch wird, sind die geringen Lese/Schreib/IO Leistungen von SD Karten.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.002
Was meinst Du genau? Willst Du das virtuelle LW auf die SD Karte packen oder die SD Karte direkt in der VM als zusätzliches Laufwerk einbinden?

Ein Problem wird auf jeden Fall die Performance sein, denn auch wenn die seq. Lese- und Schreibraten bei einigen SD-Karten noch ganz brauchbar sind, so sind die Randomwerte, gerade schreibend, bei denen i.d.R. genauso mies wie bei USB Sticks oder noch schlechter. Wie reden hier von 0.01 irgendwas MB/s bei 4k schreibend und das viel weniger als bei HDD, von SSDs ganz zu schweigen. Dann ist die Haltbarkeit der Karten natürlich eine weitere Unbekannte, da kann Dir keiner sagen, wie lange es halten wird, gerade wenn dann wirklich mehr geschrieben wird.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.436
Habe ich selber schon gemacht. Funktioniert - ist aber grotten langsam ^^
 

Kassenwart

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
419
Grottenlahm trifft es nicht mal annähernd ;) Selbst auf einer "relativ" teuren SD war eine Windows XP VM bei mir nicht
benutzbar.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.002
Bei Systemlaufwerken hat man eben relativ viele Radom Schreibzugriffe und da sind eben (fast alle) USB Sticks und mehr noch SD Karte extrem langsam. Die seq. Schreibraten sagen darüber nun einmal nichts aus.
Ergänzung ()

Wenn das Ziel sein soll, dass man die VM locker in der Hosentasche mitnehmen können soll, dann würde ich dringend zu einem USB Stick mit einem SSD Controller raten. Der billigste davon ist der ScanDisk Cruzer Extreme, dessen Controller zwar für eine SSD (der steckt in der namenlosen "MediaMarkt" SanDisk) zwar ein sehr schwache Random Performance hat, ihn aber immer noch zu einem König unter den USB Sticks macht. Dessen 4k Schreibend liegt locker um den Faktor 100 bis 1000 über den Sticks mit normalen USB Stick Controllern! Damit also auch entsprechend weit über den Werten von SD Karten!
 

nicole-1-1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
221
Vielen Dank für die vielen Antworten.

Heißt das auch, ich kann das ganze nicht mit einer SSD Festplatte machen ?

Ist diese auch zu langsam ?
Ich hoffe nicht.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.436
Das geht - meine alte 64 gb M4 ist jetzt ein virtualisiertes Ubuntu System ^^ Ist auch einigermaßen performant.
 

nicole-1-1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
221
OK vielen Dank,

mein Problem ist ganz einfach.
Die SSD hat leider nicht zu viel Platz.

Darum wollte ich die SD Karte als zusätzliche Festplatte nutzen :utminigun:
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.002

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Klar kannst du eine VM auch auf einer SD-karte installieren, ein Rennpferd wird es dann wohl nicht, eher ein lahmer Ackergaul, aber für Linux ist das schon ausreichend, wenn es nicht grad KDE oder Gnome sein soll als GUI. Übrigens kannst du auch gleich das komplette VirtualBox als Portable App mit auf die Karte packen, somit hast du quasi deinen kleinen Taschencomputer überall dabei.
 
Top