News Vivaldi 4.0: Chromium-Browser wird zum Multitalent mit Mail-Client

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.699
Vivaldi Technologies baut seinen gleichnamigen Browser Vivaldi auf Chromium-Basis mit der Version 4.0 weiter aus und macht ihn mit einem integrierten Mail-Client und RSS-Reader sowie einem Kalender zum vielseitigen Multitalent. Alle Erweiterungen finden jetzt erstmals ihren Weg in das stabile Release.

Zur News: Vivaldi 4.0: Chromium-Browser wird zum Multitalent mit Mail-Client
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Thunfischsalat, whats4 und 12 andere
Das ist eine Ansage. Dann muss ich heute Abend mal updaten um auch den Kalender und die Mail Funktion zu testen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dennisis, bernyfritz und SVΞN
Ich hatte mir den Snapshot bereits Ende 2020 angesehen und dabei gefielen mir Mail und Kalender schon ganz gut.

Bei Vivaldi bewegt sich echt was.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, SFFox, piepenkorn und 11 andere
Werde ich mir definitiv auch anschauen. Bin eigentlich Opera User, aber Vivaldi habe ich auf dem Notebook unter Linux im Einsatz und bin damit ganz happy, auch wenn Opera mir immer noch einen Tick schneller vorkommt, was u.a. einer der Gründe für die Nutzung von Opera für mich ist. Mit Mail und Kalender eingebaut hätte ich aber ggf. endlich eine vernünftige OS unabhängige Lösung dafür (Thunderbird ist nicht meins) und einen Browser braucht man ohnehin überall.
 
Wenn das Ding so gut ist wie der alte integierte M2 client zu Zeiten, als Vivaldi noch Opera war, dann wechsel ich wieder zurück.
Allein die Volltextsuche des M2 über mehrere große Konten hinweg innerhalb von Sekundenbruchteilen habe ich in keinem anderen client so wieder erlebt.

Werde ich definitiv ausprobieren!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: very ape, ncc1977d, Möhrenmensch und eine weitere Person
Was kann Vivaldi besser, als bspw. Brave?

Die Aufteilung in Classic, Essential, Fully Loaded ist spitze.
 
Rasante Entwicklung. Benutze Vivaldi als "Sekundär-Browser" neben Firefox.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: S.Kara, labezzo und wüstenigel
Darkslateblue schrieb:
Wenn das Ding so gut ist wie der alte integierte M2 client zu Zeiten, als Vivaldi noch Opera war, dann wechsel ich wieder zurück.
Ist es. Heißt übrigens M3. ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Darkslateblue
Die vordefinierten Modi sollten auch andere Browser bekommen, also mit gleich entsprechenden Einstellungen.
Bei der Integration von einem Mailclient bin ich zwiegespalten. Das verspricht zwar mehr Komfort, aber wenn eine Website mit Schadcode gleich Zugriff auf mein Mailkonto bekommt....das mag ich mir nicht ausmalen. Irgendwann wird es mit Sicherheit solche Lücken geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzler und Termy
Ich bin vom Kalender noch nicht überzeugt. Leider wird er recht langsam wenn man viele Einträge hat. Zumindest unter MacOS ist es so.
 
ob emails vom damals abgespaltenen opera mail client importiert werden können?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: deZZZ
Der Kalender ist für mich nutzlos. 1.) kann ich meinen Nextcloud-Kalender nicht einbinden (angeblich gibt es unter der CalDAV-Adresse keinen Kalender, aber u.a. in Thunderbird geht das problemlos) und 2.) wenn ich stattdessen lokal einen Termin anlegen will und auf "Fertig" klicke, passiert: nichts.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tarifa und DonUdo
Der integrierte Mail-Client scheint wohl auch PGP zu unterstützen?! Hat das möglicherweise schon einmal jemand getestet wie das so funktioniert?

Nachdem Mozilla das bei Thunderbird gnadenlos verkackt hat und nicht mal im Ansatz das bereitstellt was Enigmail mit GnuPG bot, wäre eben interssant zu wissen wie weit das Thema bei Vivaldi schon ist...
 
Der Browser als eierlegende Wollmilchsau. Wenn man vom HTML-Editor absieht fühle ich mich da irgendwie an alte Zeiten erinnert. Wenn der eingebaute Mail- und Kalender-Client gut mit Exchange- und IMAP-Accounts umgehen kann wäre es einen Versuch wert.

Bei meinem letzten Versuch mit Thunderbird in der Richtung war die "User Experience" leider nicht wirklich überzeugend. Und Evolution unter Windows ist (zumindest war das beim letzten Versuch so) nur was für Masochisten.
 
Ich bleibe lieber bei KMail oder einem anderen externen Client - wie @Segelflugpilot schon schreibt wär mir das im Browser zu heikel. Immerhin ist der Browser in der Regel die größte Angriffsfläche, die das System hat.
 
Hat etwas gedauert aber dann wären ja auch die letzten Baustellen vom echten Opera erledigt.
Auch wenn ich seit damals kaum noch feeds nutze - wenn ich jetzt wieder einen derart bequemen Client dafür habe, wird das evtl wieder ausgebaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nyster
Bei noch auftretenden möglichen Fehlern sollte berücksichtigt werden, dass Mail, Reader und Kalender noch Beta-Status besitzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChrisMK72, LuckyMagnum, DireWolf und eine weitere Person
Klingt sehr intressant - das integrierte Mail-Programm gefällt mir :)
Werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen - Danke für den Tipp :daumen:
 
Opera 12 ist nun nahezu komplett in Vivaldi wiedergeboren. Ich hätte nicht gedacht, dass es tatsächlich irgendwann passiert 🤩
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tarifa, nyster, duskkk und 2 andere
Zurück
Oben