vom i7 6700 non (K) zum i7 7800X

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88
frohes neues meine freunde^^

jetzt aber zu meiner frage... Ich spiele momentan mit dem Gedanken mir den i7 7800x von einem Kollegen zu "gönnen" weiß aber nicht genau ob das jetzt so sinn macht. Ein i7 8700k steht da nicht zur debatte da ich den Preis zu "hoch" finde und ich wie gesagt ich den i7 8700x günstig erweben kann. Hatte mir auch den i5 8600k angeschaut aber fande dann die 6kerne und 6 threads doch.. ja ... nennen wir es mal "doof" für den gleichen Preis weniger Threads zu bekommen. Zu mir und meinen Tätigkeiten kann man sagen das ich Privat und auch Beruflich viel mit Video Editing arbeite und mir die 6k/12TH gelegen kommen. Jetzt aber noch ein ander Punkt Privat streame ich auch gerne wenn es die Zeit hergibt, natürlich sind da die 6K/12T super aber in vielen Spielen liegt der i7 7800x doch weit hinter dem zb i7 8700K und sogar hinter meinem jetzigen i7 6700 und da stell ich mir auch wieder die Frage on sich das "lohnt". Natürlich ob es sich lohnt kann am Ende nur ich selbst entscheiden aber vlt könnt ihr mir Entscheidung erleichtern.

Also noch mal ne kurzfassung: 6K/12TH super ding für streaming und video editing aber beim Zocken dann doch vlt bisschen "doof" und das ist der Knackpunkt da wie gesagt der i5 8600K weniger Threads besitzt aber in spielen "mehr" leistung. schwierig...


ps.die TDP von 140W geht schon klar ^^
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.154
Kommt drauf an, was günstig heißt.

Die Mainboards bei LGA2066 sind halt teurer. Wenn du dir so eines noch kaufen musst, lohnt es u.U. nicht wirklich. Oder kriegste das dazu?


Videobearbeitung mit welchem Programm?
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.027
7800x
Ist einer der größten Flop Prozessoren die man aktuell kaufen kann.
Die gesamte Plattform ist nicht ratsam.
Bei deinem Anforderungen macht ein Ryzen System mehr Sinn.

Leitfaden ausfüllen. Beraten lassen. Viel zu viele Aussagen in deinem Beitrag die dafür sorgen das Mist kaufst wenn du dich nicht beraten lässt.

Zähle Mal dein Mainboard und den RAM, und das NT auf.
 

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88
@Banned
200€ ^^ und noch mit Restgarantie bis ende diesen Jahres
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.751
@WESTBROOK0:
was ist denn "günstig"? ein Ryzen 7 2700(X) hat 8K/16T und kostet auch nicht die welt. dem sollte man allerdings flotten RAM zur seite stellen.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.154
Das ist schon ein guter Preis. Würde ich machen.


Vor allem kannst du später noch bis zu 18 Kernen aufrüsten.
 

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88
@Deathangel008 momentan sind bei mir 16GB 3000Mhz verbaut, sollte denke ich reichen ^^
also wäre der Ryzen die bessere Wahl ?
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.154
Bei X299 wäre halt Quadchannel verfügbar. Also evtl. besorgst du dir dann noch so nen Kit.

32GB sind auch für Videobearbeitung gut zu gebrauchen.

Laufen tut es natürlich auf mit den 16GB im Dual Channel. ;)

Also in meinen Augen optimale Voraussetzungen, um später aufzurüsten. Nur eben, wie schon gesagt wurde, dann nicht zu sehr am Mainboard sparen.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.751
@WESTBROOK0:
3000 ist ausreichend für Ryzen.

preislich tut sich das wenig da man für ein 2066-MB mindestens ~180€ bezahlt. und der 2700(X) hätte halt 2K/4T mehr. auf 2066 könnte man, wie angesprochen, noch ne CPU mit 18K/36T verbauen, fraglich nur ob man die jemals für nen vernünftigen preis kriegt. wobei wohl auch für AM4 CPUs mit 16K/32T erscheinen sollen. dafür sollte man dann aber beiden fällen ein ordentliches MB kaufen. ich persönlich finde den 7800X alles andere als attraktiv.

zu den kommenden AMD-CPUs soll es wohl in absehbarer zeit weitere infos geben.
 

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88
juddi dann werde ich mir mal den Ryzen genauer anschauen, sprich benchmarks ^^
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.154
Kommt drauf an, ob du dir vorstellen kannst, später mal aufzurüsten, oder eher nicht.


Im Prinzip wird X299 die Plattform sein, mit der man länger durchkommen wird IMO, da sie eben bis 18 Kerne unterstützt. Die Frage ist halt, ob du es dir vorstellen kannst, ein paar Jahre mit dem Sechskerner zu verbringen. :D


Aber welches Programm denn nun?
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.900
Bevor ich 200,- Euro für einen gebrauchten 7800X [und ein X299 Board] hinlegen würde, würde ich lieber folgende Konfiguration kaufen.
Dazu dann die vorhandenen 16GB DDR4-3000 und fertig.

Dann kannst du dir in aller Ruhe ansehen, was ZEN2 so zu leisten im Stande ist.

Liebe Grüße
Sven
Ergänzung ()

ich persönlich finde den 7800X alles andere als attraktiv.
+1
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.293
Für 200€ (!!) ist das ein absolutes Schnäpchen! Den 7800X bekommst du problemlos auf 4,5Ghz AllCore, dazu setzt du den Mesh noch auf 3000-3200Mhz und du hast einen 1A Prozessor für wenig Geld. Beim Mainboard würde ich dir empfehlen eins über Ebay oder Kleinanzeigen zu kaufen, die gibts recht oft ziemlich günstig, ich hab meins z.B. für 150€ inkl. VSK bekommen.

Ein 7800X 4,5Ghz mit 3200Mhz Mesh ist schneller, als jeder Ryzen Gen2 es jemals sein wird. Einziger Wehrmutstropfen ist der RAM, du musst eine X299 Plattform dringend mit 4 Speicherriegeln betreiben, da sonst wirklich viel (!) Performance verschenkt wird, wenn man nur Dual Channel nutzt. Warum auch immer, aber die X299 Plattform kann nur mit Quad Channel richtig ausgenutzt werden.
 

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.154
@DaLexy: Irgendwann schon. Ist nur eine Frage der Zeit.

Den 6950X kriegt man auch schon für etwas über 600€ mit etwas Glück.



@WESTBROOK0
Für Premiere würde ich auf jeden Fall Intel nehmen. Du kannst dann auch Quicksync nutzen über die iGPU.
 

WESTBROOK0

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
88
schwierig , schwierig, mir ist bewusst das, dass ein Schnäppchen ist und deshalb ist es so verlockend ^^
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.047
Sockel 2066 lohnt eigentlich überhaupt nicht, da wäre dann auch der TR4 besser. Fürs Gaming eignen sich beide nicht wirklich, aber Intel ist in puncto Preis/Leistung unglaublich weit weg von der Musik. Der 600€ 9900K ist kaum schneller als ein 300€ Ryzen. Die 2066er machen erst ab 7900x überhaupt Sinn und da bekommt man schon einen 16 Kerner von AMD.
Maximale Leistung liefert der 9900K aktuell, aber auch teuer erkauft, da man hier zwingend ein Top Board braucht (150€+) und einen sehr guten Kühler (weitere 80€+).
Und dann reichen auch keine 400W mehr, die hier ja verbreitet sind, beim Netzteil.
 
Top