von 1366 auf 1155- Raid0 behalten?

schidddy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
hallo liebe leute.
bin kurz vor dem umstieg von sockel 1366 auf 1155
hab aber am PC ein Raid 0 Setup mit allen programmen und etc...
kann ich das Raid weiterhin verwenden wenn ich jetzt gleich wechseln werde?
einfach im BIOS wieder auf RAID und dann sollte es funktionieren oder?
das Windows wird nicht neuinstalliert als zusätzliche Info
 

Saddy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
21
Leider funktioniert das nicht.
Dein Raid ist immer an den jeweiligen Raidcontroller gebunden. Daher wirst du beim wechsel des Mb auch das Raid neu erstellen müssen. Wenn das Raid länger bestehn soll mal auf einen separaten Raidcontroller wechseln.

Gruß Saddy
 
P

phelix

Gast
Ein Raid0 mit herkömmlichen HDDs als Systempartition? Das ist sogar lahmer als ne einzelne HDD, also lös es auf, übernehmen geht soweiso nicht. :D
 

lazsniper

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.583
Zitat von phelix:
Ein Raid0 mit herkömmlichen HDDs als Systempartition? Das ist sogar lahmer als ne einzelne HDD, also lös es auf, übernehmen geht soweiso nicht. :D

langsamer als ne normale platte ?da hab ich aber andere erfahrungen gemacht , als ich damals noch mechanische platten hatte ;)
 

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
ist am internen RAID-Controller angebunden jawohl
Nein, ist nicht die Systempartition, es befinden sich nur Programme, ein paar alte Spiele und ein haufen Musik sowie Filme drauf.
Systempartition is ne Vertex2 200gb

scheisse...

was mach ich jetzt mit den ganzen Programmen die da drauf sind?
Hab mir ne neue Datenplatte gekauft und Musik und Filme bereits alles rübergeschoben.
Aber eben sorgen machen mir die vielen Programme darauf.. muss ich die vorher alle deinstallieren?
 

Skeidinho

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.702
Ich bin ganz ehrlich der Meinung, dass du nicht von 1366 auf 1155 umsteigen solltest. Die wenige Mehrleistung rechtfertigt den Kauf meiner Meinung nach nicht. Von 1156 auf 1155 ja, aber nicht von 1366 aus.

Aber das ist dann ein anderes Thema, ich wollte es nur anmerken.
 

Craymel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
17
kommt auf denn chipsatz an hab vor kurzem von sockel 775 auf 1155 gewechselt konnte raid 0 so übernehmen windows brauchte ich auch nicht neu installieren
 

oykoi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Zitat von schidddy:
...

was mach ich jetzt mit den ganzen Programmen die da drauf sind?
Hab mir ne neue Datenplatte gekauft und Musik und Filme bereits alles rübergeschoben.
Aber eben sorgen machen mir die vielen Programme darauf.. muss ich die vorher alle deinstallieren?

Gibt es ein Problem dabei, die ganzen Programme neu zu installieren? Mal vom Thema Zeit abgesehen.

Natürlich muss nichts deinstalliert werden, da beim Auflösen des RAIDs der/die Datenträger komplett neu initialisiert werden muss (nur um z.B. Neupartitionierung mal zu nennen).
 

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
Zitat von Skeidinho:
Ich bin ganz ehrlich der Meinung, dass du nicht von 1366 auf 1155 umsteigen solltest. Die wenige Mehrleistung rechtfertigt den Kauf meiner Meinung nach nicht. Von 1156 auf 1155 ja, aber nicht von 1366 aus.

Aber das ist dann ein anderes Thema, ich wollte es nur anmerken.

hab einen deppen auf ricardo gefunden der mir das Zeug einen Preis bezahlt hat, der den Kauf des neuen systems so ziemlich deckte. Musste nur 50€ draufzahlen also hat es sich für mich gelohnt :)

Zitat von Craymel:
kommt auf denn chipsatz an hab vor kurzem von sockel 775 auf 1155 gewechselt konnte raid 0 so übernehmen windows brauchte ich auch nicht neu installieren

dann sollte es theoretisch auch bei mir funktionieren...
kannst du mir erklären wie du das gemacht hast?
danke :)
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.051
Mach doch ein 1 zu 1 Image auf deine neue Backupplatte.
http://www.runtime.org/driveimage-xml.htm

Dann versuchst du deine Festplatten als RAID ins neue System zu übernehmen.
Wenn es klappt dann wunderbar. Falls es nicht klappt baust du deinen Raid 0 Verbund im neuen System wieder auf und spielst das Image von deiner Backupplatte zurück.
=> Fertig

Du wirst wohl etwas Zeit benötigen, aber lass das doch einfach mal Nachts durchlaufen?
Und warum musst du die Programme deinstallieren? Deine SSD übernimmst du ja wohl als Systemfestplatte. Musst dann halt nur drauf achten, dass sich die Laufwerksbuchstaben nicht verändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
Ergänzung ()

Zitat von oykoi:
Gibt es ein Problem dabei, die ganzen Programme neu zu installieren? Mal vom Thema Zeit abgesehen.

Natürlich muss nichts deinstalliert werden, da beim Auflösen des RAIDs der/die Datenträger komplett neu initialisiert werden muss (nur um z.B. Neupartitionierung mal zu nennen).

ja aber dann bleiben all diese Programme in der Systemsteuerung drinne und in der Registrie und was weiss ich wo noch obwohl sie garnicht mehr da sind..
find ich nisch so juud
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.672
@Saddy
Das stimmt natürlich nicht.
Solange das Array am Internen Controller (Intel) hängt ist eine wiedererkennung fast immer gegeben. Auch übergreifend für verschiedene ICHs. Klar kann man nicht von AMD zu Intel oder whatever wecheseln, aber die ICHs übernehmen Arrays von anderen ICHs.

Natürlich besteht immer die Chance das eine Übernahme aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert und die Daten hopps sind. Dann spielt man halt die Sicherung ein.

Sorry ber wer Daten auf nem Raid 0 liegen und keine Sicherung davon hat ist selber schuld.

Nicht gesicherte Daten auf einem Raid 0 sind quasi als gelöscht zu betrachten ;)
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.051
Warum sollten sie denn nicht mehr da sein? Wenn du das Image auf das denn (neue) Raid 0 System überspielt hast, dann ist doch die Struktur exakt die selbe wie jetzt auch??

@phelix
Du meinst wohl, dass sich die Zugriffszeiten erhöhen? Ja das stimmt bei sehr vielen kleinen Dateien.
Aber das kann man nur messen, merken tut man das nicht. Die Geschwindigkeitsvorteile überwiegen dort. (Natürlich ist ein Backup Pflicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
@Suxxess
das is mal ne super idee :)
werd ich mir gleich mal anschauen!

wieso über die nacht laufen? geht das solange images zu erstellen?

nochmals danke für die super idee

@Humptidumpti
Ergänzung ()

darum habe ich mir jetzt eine Datenplatte gehollt :)
es werden nur noch Programme und Games auf das RAID0 array installiert.
Demfall bist du der Meinung das es gehen sollte?
Eine Sicherung bin ich gerade Nebenbei am erstellen

ich werd das Ganze mal ausprobieren, dauert ungefähr 2 bis 3 Stunden da ich auch die komplette wakü und alles ausbauen muss!
ich werde dann bericht erstatten :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitate entfernt. Bitte regeln beachten!)

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.051
Bei der Sicherungsdauer kommt es natürlich auf den Umfang an. Wenn du jetzt 2x500 GB voll hast und diese auf eine externe 1 TB Platte über USB 2.0 sicherst @ 25 Megabyte/s , dann dauert das natürlich. :p
 

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
@Suxxess
ich bezog mich auf einen post von oykoi.
das was du vorschlägst sollte natürlich funktionieren.
Das RAID besteht aus 2 Caviar Blacks @ 250gb und die neue platte ist ne caviar green 2tb
 
F

frankpr

Gast
Ich weiß ja nicht, woher die Aussagen kommen, daß der Umzug nicht funktioniert, vermutlich haben diese User das noch nie probiert.
Wie Humptidumpti schon schrieb, ist das beim Wechsel Intel -> Intel kein Problem, Du mußt nur VOR dem Hardwarewechsel den aktuellen Rapid Storage Treiber von der Intel Webseite installieren.
Da ich früher auch mal RAID Arrays betrieben habe, kann ich aus eigener Erfahrung berichten, daß der Wechsel ICH6R -> ICH7R -> ICH8R -> ICH9R -> ICH10R keinerlei Problem darstellte.
 

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
Hallo jungs, der umbau hat geklappt und der pc springt an und booted auch problemlos, nur leider funktioniert die funk tastatur nicht mehr im startmenü... das heisst ich kann mein password nicht eingeben -.- im bios funktioniert die tastatur komischerweise abr halt nicht mehr unter windows... hat jemand ne idee? :(

Ps schreib vom handy aus
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Hast du mal ein Weilchen gewartet? Bei einem neuen Unterbau braucht Windows etwas Zeit, um in Gang zu kommen, da werden auch Treiber zusammengesucht usw.
Oder hast du den Empfänger zufällig an einen USB3-Port gesteckt? Dafür fehlen dann eventuell die Treiber, ein Umstöpseln an einen USB2-Port würde helfen.
 

schidddy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
694
Ja ich komme ja nicht mal ins windows da ich ja das account passwort nicht eingeben kann. Usb3.0 anschlusse hab ich nicht benutzt da diese ja nicht funktionieren bis ein treiber drauf is.
Ps: das mainboard ist ein asus p8p67 deluxe. Warten bringt nichts das sich nix tut bevor man sich nicht angemeldet hat.
So ein mist aber auch, immer diese probleme
Jemand noch ne idee?
Ergänzung ()

Ins windows bini via erleichterte bedienung gekommen. Tastatur funktioniert nicht alles läuft im ultra slow modus. Die treiber cd kann nicht gestartet werden und ins internet komm ich nicht weil die lan treiber nicht funktionieren... sieht ja echt guut aus -.-
Ergänzung ()

Andere cds und dvds funktionieren nur nicht die asus installations cd. Wolln die mich verarschen odr was???
 
Top