Von IDE auf SATA "umsteigen"

michi1234

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Hi ich habe folgendes vorhaben


ich habe zurzeit 2 Platten drin.

IDE 80 GB (Systemplatte)
SATA 320GB


So ist es nun möglich ein image von der 80er zu erstellen und dies zu kopieren das ich alle daten mitsamt allen einstellungen auf der 320er hab und die 80er dann ausbauen kann?
 

XTC-DC

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
341
Hi

Prinzipiell Funktioniert das gut , zb mit CloneZilla (FreeWare).
Was spricht gegen eine Neuinstallation ? , sonst schleppst du ja deine ganze Altlast,
mit auf die Schnellere Platte .
Vorteil bei Neuinstallation, Saug dir Vorher Alle neuen Treiber bzw. Updates.
Wirst sehen lohnt sich ganz sicher. . . :evillol:
 

kampffrikadelle

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
115
Normalerweise sollte sowas mit Programmen wie HDClone...

Aber meistens funktiniert das nie so wirklich... Also vorher auf jeden Fall ein BackUp anlegen...

Aber warum lässt du die 80GB HDD nicht drin?? Performance einbrüche, wirst du nicht bekommen...
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Ich lasse die 80GB net drin weil ich daraus ne externe platte machen will


und außerdem ein wenig strom sparen ;)



Achja


hab vorhin schon versucht neu zu installieren, hab von cd installiert, doch kurz bevor windows startet kam die meldung "fehler beim laden des betriebssystems" (als nur noch die sata angeschlossen war)
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Zitat von michi1234:
Hast du die IDE nachdem du Windows auf die SATA installiert hast, ausgebaut? Sollte die IDE bei der Windowsinstallation noch angeschlossen gewesen sein, sind die Bootdateien auf der alten Platte gelandet. Entfernst du nun die IDE aus dem System, fehlen auch die Bootdateien und das neu installierte Windows kann nicht mehr starten.

Bei der Windowinstallation auf die SATA Platte MUSS die IDE Platte abgehängt sein.

Am einfachsten und am komfortabelsten ist aber nach wie vor das Klonen der Partitionen von der alten auf die neue Platte. Ein Backup muss nicht angelegt werden, da keinerlei Daten auf der Quellplatte verändert werden. Mit einem vernünftigen Programm, wie z.B. TrueImage von Acronis, funktioniert das in der Regel auch immer.
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Muss ich später wenn nur eine SATA drin ist jumpern?

Denn bei der Platte waren keine jumper bei.
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Habe nun noch ein Problem -.-


Habe mit Acronis True Image die alte platte auf die neue kopiert.


Mit der alten platte bootet alles doch mit der neuen nicht -.-



Jetzt kann ich nichtmal mehr die neue an die alte hängen da dann wieder der fehler (der auch ständig kommt wenn nur die neue dran ist) "Fehler beim starten den Betriebssystems"
Wie komm ich nun wieder an die platte ran? (Daten löschen)


Bitte um Hilfe!
 
T

Tankred

Gast
Welche Fehlermeldung kommt denn, wenn Du nur die SATA-Platte drin hast?
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Dort ist nur hard disk als bootmedium angegeben.





hast du icq? wenn ja, adde mich da wenn du magst

303 000 080
 
T

Tankred

Gast
Nicht schon wieder! :rolleyes:

Kein ICQ, kein MSN, kein fucking Instant Messenger, whatsoever. ;)

Du könntest mal folgendes probieren: Von der Windows XP-CD booten, die Wiederherstellungskonsole (R drücken, wenn die Auswahl erscheint) starten, die XP-Installation auswählen und das Admin-Passwort auf Nachfrage eingeben. Dann fixboot und danach fixmbr eingeben. "Exit" eingeben und neu starten.
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Welches Admin-Passwort? Das passwort mit dem ich mich bei windows immer anmelde?
Das hat er nicht angenommen...

Ich versteh das nicht bei der sata bekomm ich immer die fehlermeldung und bei der ide bootet er immer -.-
 
T

Tankred

Gast
Das Passwort, mit dem Du Dich als Benutzer "Administrator" anmeldest. Das hast Du bei der ursprünglichen Installation vergeben.

Der SATA-Platte fehlen wohl die Bootdateien, deshalb sollst Du den von mir skizzierten Weg gehen.

Ich bin weg, morgen muss ich früh raus.
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Hm ich hab schon alle möglichen passwörter die ich bewusst bei windows eingesetzt habe ausprobiert aber keines stimmt...


Was kann ich tun wenn man das Admin Passwort net mehr weiß?
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Evtl. hast Du kein Password vergeben, dann sollte einfach Return (<-|) bei der Abfrage des Administrator-Passwords reichen.

Zu der nicht vorhandenen Bootfähigkeit, hier hast Du wahrscheinlich kein Cloning in True Image gewählt denn dabei wird alles rüber gezogen inkl. MBR und Bootfiles. Diese Funktion fragt vorher ob die Partitionen in der Größe erhalten bleiben sollen oder proportional angepasst werden sollen, auch eine individuelle Einstellung der Partitionen auf der neuen Disk ist möglich.

Die SATA Disk wird aber vermutlich nicht starten wenn im BIOS AHCI, SATA-Mode oder dergleichen eingestellt ist. Das 'unterschieben' eines SATA- oder AHCI-Treibers ist nicht trivial aber schon möglich, dazu gibt es diverse Anleitungen (Forensuche verwenden). Alternativ kann man bei den SATA-Ports den IDE-Mode wählen, das BIOS sollte die Einstellmöglichkeit haben. Beim Bootdevice ist im BIOS sicher auch eine Wahlmöglichkeit.
 

michi1234

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
100
Also ich habe vorhin nochmal die Festplatte per Windowsinstallation neu formatiert. Danach Wurde windows teilweise installiert, nach dem Neustart bekam ich wieder die Fehlermeldung "Fehler beim laden des Betriebssystems" :(

Also ist zurzeit nix auf meiner Festplatte bis auf ein teil der Windowsinstallation.

Bitte um Hilfe...
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Wie stehen im BIOS die Einstellungen zu den SATA-Ports?
 
Top