[Vorstellung] NoSleep! (Tool zum beeinflussen des Win7 Energiesparmodus)

Hypernia

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
38
@Yakomo: Ja, das ist mir klar. Aber ich meinte es so, dass ich den Laptop z. B. generell beim Zuklappen in den Standby versetze, wenn jedoch z. B. ein Download läuft der Laptop beim Zuklappen eben NICHT in den Standby versetzt wird.
 

Steve06

Newbie
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
4
Ups... ich glaube, bei Auto-Unterdrückung sollte doch ein Häkchen hin, diese also aktivieren.

Du kannst im Tray sehen, ob NoSleep! aktiv ist: Ist das Symbol schwarz, wechselt der Rechner in den Standby, ist es orange, ist die Unterdrückung aktiv.
Ok, habe das Häckchen bei Auto-Unterdrückung gesetzt und das Symbol ist schwarz ABER der Rechner geht gar nicht mehr in den Standby. Ist das ein Bug? Wenn die Software ausgeschaltet ist wechselt der Rechner in den Standby, d.h. an den Windows-Energiespareinstellungen liegt es nicht. Weiß hier jemand Rat? Kann die Software so leider nicht benutzen.
 

strudelbrain

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
361
Ich habe das Problem leider auch unter Windows 8.1 und kann die Ursache nicht finden: Will z.B. verhindern, dass der Rechner in den Standby geht, während ein Download läuft. Also aktiviere ich die Netzwerküberwachung und lass das Tool laufen - dann fährt der Rechner auch nach beendetem Download nicht mehr runter. Unter Windows 7 - und eigentlich auch unter Windows 8 (glaub ich zumindest) funktionierte das noch ziemlich gut.
 

abramo3xx

Newbie
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3
Vielen Dank für das sehr praktische Tool.

Ich habe es heute heruntergeladen und auf meinem Desktop (mit Windows Vista Home Premium 32 bits) ausprobiert.

Es funktioniert auch bei Vista ganz gut, ich habe nur ein kleines (unwichtiges) Problem beim Download und es funktioniert leider nicht beim Foto-Diaschau von Picasa:

-----------------------
EINSTELLUNG 1 (Mediaplayers):
Mediaplayers (Windows Media Player, VLS, Real Player, ...) im Vordergrund
--> Bildschirmschoner und Standby unterdrückt

ERGEBNIS:
das funktioniert ganz gut

-----------------------
EINSTELLUNG 2 (Netzwerk):
- Netzwerktraffic > 20 kbit/s (z.B. beim Download oder Video auf YouTube schauen)
--> Bildschirmschoner und Standby unterdrückt

ERGEBNIS bei Video auf YouTube schauen:
das funktioniert ganz gut

ERGEBNIS bei Download:
Standby wird unterdrückt aber Bildschirmschoner nicht obwohl das NoSleep!-Logo im Tray orange ist ! Auch wenn ich die Bildschirmschoner-Unterdrückung fixiere, schaltet sich der Bildschirmschoner trotzdem ein ! NB: Als Bildschirmschoner habe ich das Foto-Diaschau von Windows-Vista ausgewählt.

-----------------------
EINSTELLUNG 3 (Picasa3):
Prozess Picasa3.exe: immer wenn Prozess gestartet ist
--> Bildschirmschoner und Standby unterdrückt
(sollte den Bildschirmschoner und den standby beim längeren Foto-Diaschau vermeiden)

ERGEBNIS:
Beim Foto-Diaschau (automatisch im Vollbildschirm) schaltet sich trotzdem der Bildschirmschoner.
Ich weiss nicht, ob das NoSleep!-Logo im Tray orange ist (da der Diaschau im Vollbildschirm ist, sehe ich den Tray nicht) aber es sollte sein, da der Prozess Picasa3.exe läuft weiter.
-----------------------

Hast du eine Ahnung, warum es bei Picasa nicht funktioniert?

Da das Tool sehr praktisch ist und die Bedieneroberfläche sehr gelungen ist, habe ich dir sowie so eine kleine Spende überwiesen :)

viele schöne Grüße
Nicolas
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
Danke für die Spende! :)

Um dein Problem einzugrenzen kannst du das nächste mal wenn NoSleep! nicht so funktioniert wie erwartet folgenden Befehl per cmd oder powershell (als Administrator!) ausführen:
Code:
powercfg /requests
Wenn die Bildschirmschoner Unterdrückung aktiv ist, sollte NoSleep! unter DISPLAY eingetragen sein.
Wenn die Standby Unterdrückung aktiv ist, sollte NoSleep! unter SYSTEM eingetragen sein.

Um im Vollbildmodus zu prüfen ob NoSleep! tut was es soll, kannst du den Befeh auch in einer Schleife ausführen und Ausgabe in eine Datei schreiben lassen.

Dazu die powershell öffnen, zu einem Verzeichnis wechseln auf das du schreibrechte hast (am besten zum Desktop per: cd ~\Desktop), und dann folgenden Befehl ausführen:
Code:
while($true){ powercfg /requests >> powercfg.log; "---" >> powercfg.log; sleep 5 }
Das kleine Script loggt im Abstand von 5 Sekunden den power requests status. Zum abbrechen des Scripts STRG+C drücken oder einfach das Fenster schließen.


An alle anderen mit Problemen:
Ich habe NoSleep! nie auf Windows 8 oder höher getestet, kann also nicht sagen obs da problemlos läuft, oder ob MS etwas an der API geändert hat.
Um rauszufinden, ob die Kommandos von NoSleep! überhaupt beim System ankommen, könnt ihr wie schon gesagt den Befehl powercfg /requests verwenden.
 

abramo3xx

Newbie
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3
Hallo Grantig,

Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort.

Bei mir (Windows Vista Home Premium 32 bit) geht "powercfg /requests" bei der Eingabeaufforderung leider nicht. (--> Antwort: "ungültige Parameter")

Wenn ich "powercfg /?" eintippe, bekomme ich eine lange Liste der möglichen Befehle bei powercfg (siehe unten). Ein paar davon habe ich ausprobiert. Ich habe aber nichts passendes gefunden. Vielleicht hast du eine Idee?

--------------


Microsoft Windows [Version 6.0.6001]
Copyright (c) 2006 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\user>powercfg /request
Ungültige Parameter -- Geben Sie "/?" ein, um die Hilfe anzuzeigen.

C:\Users\user>powercfg /requests
Ungültige Parameter -- Geben Sie "/?" ein, um die Hilfe anzuzeigen.

C:\Users\user>powercfg -requests
Ungültige Parameter -- Geben Sie "/?" ein, um die Hilfe anzuzeigen.

C:\Users\user>powercfg -request
Ungültige Parameter -- Geben Sie "/?" ein, um die Hilfe anzuzeigen.

C:\Users\user>powercfg /?

POWERCFG <Befehlszeilenoptionen>
Beschreibung:
Dieses Befehlszeilenprogramm ermöglicht Benutzern, die Energieeinstellungen
in einem System zu steuern.

Parameterliste:
-LIST, -L Führt alle Energieschemas in der Umgebung des Benutzers auf.

Syntax: POWERCFG -LIST

-QUERY, -Q Zeigt den Inhalt des angegebenen Energieschemas an.

Syntax: POWERCFG -QUERY <SCHEME_GUID> <SUB_GUID>

<SCHEME_GUID> (optional), gibt das GUID des aktiven Energie-
schemas an, das angezeigt werden soll, und ist durch
powercfg -l verfügbar.
<SUB_GUID> (optional), gibt das GUID der Untergruppe an,
das angezeigt werden soll. Erfordert Angabe eines
SCHEME_GUID.

Wenn weder SCHEME_GUID noch SUB_GUID zur Verfügung stehen,
werden die Einstellungen des aktiven Energieschemas des
aktuellen Benutzers angezeigt.
Wenn SUB_GUID nicht angegeben ist, werden alle Einstellungen in
dem angegebenen Energieschema angezeigt.

-CHANGE, -X Ändert einen Einstellungswert im aktuellen Energieschema.

Syntax: POWERCFG -X <EINSTELLUNG> <WERT>

<EINSTELLUNG> Gibt eine der folgenden Optionen an:
-monitor-timeout-ac <Minuten>
-monitor-timeout-dc <Minuten>
-disk-timeout-ac <Minuten>
-disk-timeout-dc <Minuten>
-standby-timeout-ac <Minuten>
-standby-timeout-dc <Minuten>
-hibernate-timeout-ac <Minuten>
-hibernate-timeout-dc <Minuten>

Beispiel:
POWERCFG -Change -monitor-timeout-ac 5

Hierdurch wird der Zeitüberschreitungswert für die Leerlaufzeit
des Monitors im Netzbetrieb auf 5 Minuten festgelegt.

-CHANGENAME Ändert den Namen eines Energieschemas und optional die
Beschreibung.

Syntax: POWERCFG -CHANGENAME <GUID> <Name> <Schemabeschreibung>

Falls keine Beschreibung angegeben ist, wird nur der Name
geändert.

-DUPLICATESCHEME
Dupliziert das angegebene Energieschema. Die entstehende
GUID, die das neue Schema darstellt, wird angezeigt.

Syntax: POWERCFG -DUPLICATESCHEME <GUID> <Ziel-GUID>

<GUID> Gibt ein Schema-GUID an, das durch powercfg -l verfügbar
ist.

Wenn <Ziel-GUID> ausgelassen wird, wird ein neues GUID
für das duplizierte Schema erstellt.

-DELETE, -D Löscht das Energieschema mit der angegebenen GUID.

Syntax: POWERCFG -DELETE <GUID>

<GUID> das durch den LIST-Parameter verfügbar ist.

-DELETESETTING
Löscht Energieeinstellungen.

Syntax: POWERCFG -DELETESETTING <SUB_GUID> <SETTING_GUID>

<SUB_GUID> Gibt das GUID der Untergruppe an.
<SETTING_GUID> Gibt das Energieeinstellungs-GUID an.

-SETACTIVE, -S
Aktiviert das angegebene Energieschema im System.

Syntax: POWERCFG -SETACTIVE <SCHEMA_GUID>

<SCHEMA_GUID> Gibt die Schema-GUID an.

-GETACTIVESCHEME
Ruft das momentan aktive Energieschema ab.

Syntax: POWERCFG -GETACTIVESCHEME

-SETACVALUEINDEX
Legt einen mit einer angegebenen Energieeinstellung verbundenen
Wert fest, während das System mit Wechselstrom betrieben wird.

Syntax: POWERCFG -SETACVALUEINDEX <SCHEMA_GUID> <SUB_GUID>
<EINSTELLUNGS_GUID> <IndexDerEinstellung>

<SCHEMA_GUID> Gibt die GUID eines Energieschemas an und kann
mit "PowerCfg /L" abgerufen werden.
<SUB_GUID> Gibt eine Untergruppe der GUID einer Energie-
einstellung an und kann durch "PowerCfg /Q" abgerufen werden.
<EINSTELLUNGS_GUID> Gibt eine individuelle GUID einer Energie-
einstellung an und kann mit "PowerCfg /Q" abgerufen werden.
<IndexDerEinstellung> Gibt an, auf welche Liste der möglichen
Werte diese Energieeinstellung festgelegt wird.

Beispiel:
POWERCFG -SetAcValueIndex <GUID> <GUID> <GUID> 5
Hierdurch wird der Wechselstromwert der Energieeinstellung auf
den Eintrag in der Liste der möglichen Werte für diese
Energieeinstellung festgelegt.

-SETDCVALUEINDEX
Legt einen mit einer angegebenen Energieeinstellung verbundenen
Wert fest, während das System mit Gleichstrom betrieben wird.

Syntax: POWERCFG -SETDCVALUEINDEX <SCHEMA_GUID> <SUB_GUID>
<EINSTELLUNGS_GUID> <IndexDerEinstellung>
<SCHEMA_GUID> Gibt die GUID eines Energieschemas an und kann
mit "PowerCfg /L" abgerufen werden.
<SUB_GUID> Gibt eine Untergruppe der GUID einer Energie-
einstellung an und kann mit "PowerCfg /Q" abgerufen werden.
<EINSTELLUNGS_GUID> Gibt eine individuelle GUID einer
Energieeinstellung an und kann mit "PowerCfg /Q" abgerufen
werden.
<IndexDerEinstellung> Gibt an, auf welche Liste der möglichen
Werte diese Energieeinstellung festgelegt wird.

Beispiel:
POWERCFG -SetDcValueIndex <GUID> <GUID> <GUID> 5
Hierdurch wird der Gleichstromwert der Energieeinstellung auf den
5. Eintrag in der Liste der möglichen Werte für diese Energie-
einstellung festgelegt.

-HIBERNATE, -H <ON|OFF>
Aktiviert bzw. deaktiviert das Feature "Ruhezustand". Zeitüber-
schreitung im Ruhezustand wird nicht von allen Systemen
unterstützt.

Syntax: POWERCFG -H <ON|OFF>

-AVAILABLESLEEPSTATES, -A
Meldet die im System verfügbaren Ruhezustandfunktionen.
Erstellt einen Bericht mit Gründen, warum Ruhezustandfunktionen
nicht verfügbar sind.

-DEVICEQUERY
Gibt eine Liste der Geräte zurück, die die angegebenen Kriterien
erfüllen.

Syntax: POWERCFG -DEVICEQUERY <Abfrageflags>

<Abfrageflags> Definiert eines der folgenden Kriterien:

"wake_from_S1_supported" Gibt alle Geräte zurück, die das
Reaktivieren des Systems aus dem S1-Standbymodus unterstützen.
"wake_from_S2_supported" Gibt alle Geräte zurück, die das
Reaktivieren des Systems aus dem S2-Standbymodus unterstützen.
"wake_from_S3_supported" Gibt alle Geräte zurück, die das
Reaktivieren des Systems aus dem S3-Standbymodus unterstützen.
"wake_from_any" Gibt alle Geräte zurück, die das Reaktivieren des

Systems aus beliebigen Standbyzuständen unterstützen.
"S1_supported" Führt Geräte auf, die den S1-Standbymodus
unterstützen.
"S2_supported" Führt Geräte auf, die den S2-Standbymodus
unterstützen.
"S3_supported" Führt Geräte auf, die den S3-Standbymodus
unterstützen.
"S4_supported" Führt Geräte auf, die den Ruhezustand
unterstützen.
"wake_programmable" Führt Geräte auf, die vom Benutzer
konfiguriert werden können, um das System aus dem Standbymodus
zu reaktivieren.
"wake_armed" Führt Geräte auf, die zurzeit so konfiguriert sind,
dass sie das System aus dem Standbymodus reaktivieren.
"all_devices" Gibt alle im System vorhandenen Geräte zurück.
"all_devices_verbose" Gibt eine ausführliche Liste der Geräte
zurück.
Beispiel:
POWERCFG -DEVICEQUERY wake_armed

-DEVICEENABLEWAKE
Ermöglicht das Reaktivieren des Geräts aus einem Standbymodus.

Syntax: POWERCFG -DEVICEENABLEWAKE <Gerätename>

<Gerätename> Gibt ein Gerät an, das mit
"PowerCfg -DEVICEQUERY wake_programmable"
abgerufen wurde.

Beispiel:
POWERCFG -DEVICEENABLEWAKE "Microsoft USB IntelliMouse
Explorer"

-DEVICEDISABLEWAKE <Gerätename> Gerät kann den Standbymodus nicht aufheben
Verhindert, dass das Gerät das System aus einem
Standbymodus reaktiviert.

Syntax: POWERCFG -DEVICEDISABLEWAKE

<Gerätename> Gibt ein Gerät an, das mit
"PowerCfg -DEVICEQUERY wake_armed" abgerufen wird.

-IMPORT Importiert alle Energieeinstellungen aus der angegebenen Datei.

Syntax: POWERCFG -IMPORT <Dateiname> <GUID>

<Dateiname> Gibt den vollqualifizierten Pfad einer Datei an,
die mit dem Parameter "PowerCfg -EXPORT" generiert
wurde.
<GUID> (optional) Die Einstellungen werden in ein
Energieschema geladen, das durch diese GUID
dargestellt wird. Wird der Parameter nicht
angegeben, wird von powercfg eine neue GUID
generiert und verwendet.

Beispiel:
POWERCFG -IMPORT c:\scheme.pow
-EXPORT Exportiert das Energieschema, das durch die angegebene GUID
dargestellt wird, in die angegebene Datei.

Syntax: POWERCFG -EXPORT <Dateiname> <GUID>

<Dateiname> Gibt den vollqualifizierten Pfad einer Zieldatei an.
<GUID> Gibt die GUID eines Energieschemas an und kann mit
"PowerCfg /L" abgerufen werden.

Beispiel:
POWERCFG -EXPORT c:\scheme.pow 381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb26
0df2e
-LASTWAKE Gibt an, wodurch das System aus dem letzten
Ruhezustand reaktiviert wurde.

-HELP, -? Zeigt Informationen zu Befehlszeilenparametern an.

-ALIASES Zeigt alle Aliasnamen und die entsprechende GUID an.
Der Benutzer kann diese Aliasnamen anstelle einer GUID in
der Befehlszeile verwenden.

-SETSECURITYDESCRIPTOR
Legt eine Sicherheitsbeschreibung fest, die einer
angegebenen Energieeinstellung, einem Energieschema oder einer
Aktion zugeordnet ist.

Syntax: POWERCFG -SETSECURITYDESCRIPTOR <GUID|AKTION> <SDDL>

<GUID> Gibt die GUID eines Energieschemas oder einer
Energieeinstellung an.
<AKTION> Kann eine der folgenden Zeichenfolgen sein:
ActionSetActive, ActionCreate, ActionDefault
<SDDL> Gibt eine gültige Sicherheitsbeschreibungs-
zeichenfolge im SDDL-Format an. Rufen Sie
POWERCFG -GETSECURITYDESCRIPTOR auf, um
ein Beispiel für eine SDDL-ZEICHENFOLGE zu sehen.

-GETSECURITYDESCRIPTOR
Ruft eine Sicherheitsbeschreibung ab, die einer angegebenen
Energieeinstellung, einem Energieschema oder einer Aktion
zugeordnet ist.

Syntax: POWERCFG -GETSECURITYDESCRIPTOR <GUID|AKTION>
<GUID> Gibt die GUID eines Energieschemas oder einer
Energieeinstellung an.
<AKTION> Kann eine der folgenden Zeichenfolgen sein:
ActionSetActive, ActionCreate, ActionDefault

--------------
Ergänzung ()

Das gleiche Problem wie mit dem Foto-Diaschau von Picasa habe ich auch mit dem Backup-Freeware EaseUS:

Bei beiden Prozessen habe ich ich das Blockieren vom Standby und Bildschirmschoner eingestellt (sobald diese Prozesse aktiv sind auch wenn das Fenster nicht im Vordergrund ist). Der Standby wird auch blockiert. Der Bildschirmschoner aber nicht, obwohl:
  • das NoSleep-Logo im Tray orange ist und
  • es einen grünen Häckchen im NoSleep-Fenster neben "Bildschirmschoner Unterdrückung aktiv" gibt

Auch wenn ich die Bildschirmschoner-Unterdrückung "fixiere", wird der Bildschirmschoner bei Picasa und EaseUS nicht blockiert (der Standby aber schon). Keine Ahnung warum. Vielleicht ist Windows Vista auch schuldig (das wäre nicht das erste Problem). Ich werde NoSleep auch auf meinem Laptop mit Win7 probieren und Rückmeldung geben.
Ergänzung ()

Ich habe gerade ein anderes Tool mit gleichem Zweck ausprobiert:

Das Tool Don't Sleep (V3.04):
www .softwareok.de/?seite=Microsoft/DontSleep

Das Tool ist viel einfacher. Da kann man nur per Mausklick den Standby und/oder den Bildschirmschoner blockieren:
  • entweder für unbestimmte Zeit (bis man das Blockieren selber deaktiviert,
  • oder mit einem Timer (nach X Min. oder Stunden wird das Blockieren automatisch deaktiviert

Bei Don't Sleep kann man leider nicht wie bei dir alles so schön nach Bedarf fein abstimmen (Überwachung von Prozessen, CPU-Last und Netzwerktraffic). Man muss selber daran denken, den Standby zu blockieren, bevor man ein Backup oder ein Download startet.

Dafür aber funktioniert das Blocieren vom Bildschirmschoner wirklich (auch bei Picasa Foto-Diaschau oder Backup mit EaseUS). Ich weiss aber nicht, wie das Tool programiert ist. Ein Vergleich könnte ggf. interessant sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
powercfg /requests funktioniert erst ab Windows 7, sorry das wusste ich nicht, habs gerade erst nachgelesen.
Als alternative könntest du nen Energy report erstellen lassen per powercfg /energy.

Allerdings kann ich dir jetzt schon sagen, dass NoSleep! unter Windows Vista den Bildschirmschoner nicht unterdrücken kann.
Das habe ich gerade eben erst mitbekommen, da die API Dokumentation von Microsoft in diesem Punkt faslch ist.

Siehe: SetThreadExecutionState function
Die API besagt, dass der Bildschirmschoner permanent unterdrückt wird, wenn man die Flags ES_DISPLAY_REQUIRED und ES_CONTINUOUS setzt.
Ein Kommentar von einem User vom 2/5/2013 besagt, dass das unter Vista x64 nicht funktioniert.

Sorry, das hat MS verbockt, da kann ich wenig dagegen machen :(
 

abramo3xx

Newbie
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3
Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort. Das nenne ich Service !

Schade, dass NoSleep bei Vista den Bildschirmschoner nicht blockieren kann. Ich werde trotzdem NoSleep weiterverwenden, um den Standby beim Download und beim Backup zu verhindern. Dafür ist das Tool trotzdem toll und ich bereue meine Spende nicht :)

Um den Bildschirmschoner zu sperren (z.B. beim Foto-Diaschau von Picasa) werde ich einfach Don't Sleep nutzen. Es ist nur schade, dass ich 2 Tools brauche.
 
I

iTaskmanager

Gast
Hallo,

ich hoffe mal, dass mir hierbei geholfen werden kann.

Und zwar will ich genau das Gegenteil bewirken, was das Programm eigentlich bezwecken soll.

Sprich, wenn "Prozess" gestartet ist, optional im Vordergrund ist, wird beispielsweise von "Energiesparmodus" in "Höchstleistung" gewechselt.

Ansonsten bleibt der Laptop, beziehungsweise der Rechner kontinuierlich in den Energiesparmodus.

Irgendwelche Ideen?

Wäre ziemlich nett und gut zugleich, wenn man das irgendwie bewerkstelligen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

vpcoder

Newbie
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3
Hallo Grantig

Vielen Dank für das tolle Tool! Gewisse Dinge in Windows sind einfach nicht zu Ende gedacht, drum bin ich froh über Tools, wie Du es hier zur Verfügung stellst. Es reut mich nicht, einen oder zwei Kaffee's (schweizerpreise natürlich :D) zu spendieren. Leider erfüllt das Tool aber seinen Zweck nur bedingt und zwar weil...

die heutigen Rechner mittlerweile so viel Power haben, dass selbst Virenscanner nicht mehr viel CPU Zeit brauchen. Bei mir schaut es konkret so aus, dass meine CPU (ohne weitere Programme) bei ca. 1.9 - 3.5% läuft. Mit dem Avira Scanner liegt der Ressourcenverbrauch zwar meist bei etwa 12%, kann aber bis auf 5 - 6% herunterfallen. Genau hier schnappt die Windows-Standby Falle zu und fährt den Rechner runter.

NoSleep! lässt leider "nur" eine minimale Grenze von 10% zu. Besser wäre da ein Minimalwert von 1 oder 2%. Ich weiss natürlich nicht ob diese 10% eine Grenze von der Windows-API ist oder ob Du diese dazumals einfach als sinnvolle Untergrenze definiert hast.

Falls diese Grenze lediglich von Dir festgesetzt wurde, wäre es absolut genial, wenn Du Deinem Tool bei Gelegenheit einen Update verpassen könntest. Falls Du also bei diesem alten Thread noch mitliest und Dir mal langweilig ist würde ich mich über ein kurzes (positives) Feedback freuen.
 

Grantig

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
Die Grenze ist willkürlich von mir festgelegt und prinzipiell wäre es kein Problem die Grenze zu entfernen.

Ich habe allerdings ne schlechte Nachricht:
Von dem Sourcecode der letzten NoSleep! Version (1.4.2) ist leider nur noch ein Häufchen Elend übrig und ich habe es damals auch nicht als notwendig erachtet ein Versionsverwaltungssystem einzusetzen - Asche auf mein Haupt. Deswegen kann ich die Grenze nicht einfach entfernen und den Code neu kompilieren.

Aber weil Deutschland Weltmeister ist habe ich mir gedacht, es wäre doch ganz cool zur Feier des Triumphes doch nochmal eine letzte Version von NoSleep! zu veröffentlichen und ein paar Fehler zu beheben, damit die letzte NoSleep! Version nicht so halbfertig dasteht.

Und deshalb hab ich Version 1.4.2 dekompiliert, versucht das Ergebnis zum laufen zu bekommen und die Fehler auszubessern.
Das ist mir auch gelungen! :)
NoSleep! 1.5.0 steht im Startpost zum Download bereit. Änderungen sind im Changelog zu finden.
 

vpcoder

Newbie
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3
Au backe...Source Code Verlust ist übel. Ein VCS ist immer eine gute Idee, nur verzichtet man leider allzu oft darauf, da es ja "nur" kleine Privatprojekte sind.

Den Titel hat Deutschland wirklich verdient. Hatte schon befürchtet, dass es zum selben langweiligen Spiel wie Argentinien - Niederlande kommt...zum Glück nicht :-)

Da habe ich wohl richtig Glück, dass Du im WM Fieber bist und deshalb trotz ge-shreddertem Source nochmals Hand an NoSleep angelegt hast. Vielen Dank dafür, das ist nicht selbstverständlich. Ich werde das Tool heute noch in Betrieb nehmen und die Nacht durch nochmals den Avira laufen lassen. Werde dann wieder Feedback geben.

Btw: Der Download-Link für die 1.5.0 auf CB referenziert noch die 1.4.2 Version.
 

Grantig

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
Naja, wirklich geshreddert ist nichts. Das Projekt ist auf dem Weg zwischen Version 1.x und 2.0 stehen geblieben.
Leider fehlt mir die Zeit da noch weiter dran zu arbeiten.

Du hast mit deiner Bitte tatsächlich genau den richtigen Zeitpunkt erwischt. Gutes Timing - Respekt! ;)
Hoffe es läuft auch alles wie gewünscht.

Zum Spiel:
Dass es so gut wird hab ich auch nicht gedacht, bin davon ausgegangen dass Argentinien den Bus parkt (gerade weil di Maria gefehlt hat).
Ich bin immernoch mit den Nerven am Ende und krieg das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht :D

Link hab ich ausgebessert.
 

vpcoder

Newbie
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3
Hallo Grantig

Ja, das liebe Problem mit der Zeit; Das kenn ich nur zu gut. Hier das versprochene Feedback. Habe in der Nacht um 1:45 Avira gestartet. Dieses brauchte 2h45 und ist komplett und ohne Standby durchgelaufen. Um 4:30 ging der Rechner schlussendlich in den Standby über. Also, mit den Zeiten scheints aufzugehen. Habe die CPU-Schwelle auf 4% runter genommen.

Vielen Dank für Dein Engagement! Wirklich super. Kaffee ist unterwegs...
 

Towatai

Commodore
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
4.273
PERFEKT! Danke an den Coder :) genau sowas habe ich gesucht :daumen::daumen::daumen:
 

mgutt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.182
AW: NoSleep! - Advanced Power Management (aktuelle Version: 1.5.0)

Erklärung der Statusanzeige:
  • Auto Unterdrückung: Wenn die Auto Unterdrückung aktiv ist, erkennt NoSleep! automatisch wenn ein überwachtes Programm gestartet wird und unterdrückt Standby und/oder Bildschirmschoner

  • Bildschirmschoner Unterdrückung: selbsterklärend. Durch einen Klick auf den Button fixieren wird die Bildschirmschoner Unterdrückung dauerhaft aktiviert und wird somit nicht mehr automatisch geregelt.

  • Standby Unterdrückung: selbsterklärend. Auch die Standby Unterdrückung kann fixiert werden wodurch sie nicht mehr von der Autounterdrückung beeinflusst werden kann.

Ich verstehe es nicht.

Fragen:
1.) Also "Auto-Unterdrückung" ist gleich "NoSleep! ist aktiv". Und was heißt nun "Standby Unterdrückung"? D.h. wenn ich das fixiere, dann ist es egal was in NoSleep oder Windows passiert, er geht niemals in den Standby? Warum heißt das dann nicht "Standby deaktivieren" und der Button nicht "global erzwingen"? Ich fände das verständlicher.

2.) Dann ist mir aufgefallen, dass bei meiner gewählten 5% CPU-Schwelle der Haken bei "Standby Unterdrückung aktiv" ständig an und aus geht (bzw. das Tray-Icon seine Farbe wechselt) und nun frage ich mich ab wann der Rechner eigentlich ausgeht. Ein Beispiel dazu: 30 Minuten lang wurde die Maus nicht bewegt d.h. Windows würde nun eigentlich in den Standby gehen, aber da Filezilla gerade etwas auf einen FTP lädt verhindert das NoSleep!. Doch nun unterbricht die Verbindung und Filezilla wartet für den nächsten Versuch ein 30 Sekunden Timeout ab. Geht der Rechner nun aus, weil der Netzwerk-Schwellwert unterschritten wurde oder dauert es ab dann erst 30 Minuten, so dass ich mir keine Gedanken machen muss?

Wünsche:
3.) Könnte man das Icon so machen, dass die Minuten bis zur Abschaltung anzeigt? Das gäbe mir eindeutig ein besseres Gefühl als der simple Farbwechsel.

4.) Je nachdem ob der Notebook am Strom angeschlossen ist, möchte ich NoSleep! aktiv haben oder nicht. D.h. wenn ich unterwegs bin darf er ruhig ausgehen, auch wenn gerade irgendeine App läuft. Mir ist das nur zu Hause wichtig. Oder ich würde die Option dann eben wieder deaktivieren.

5.) Ich würde daraus ein eigenes Projekt machen. Als Alternative gibt nur das fehlerhafte Programm "Shutdown Timer" und das kostet 8 Dollar, ist aber inkompatibel zu W8/10 und hat massive Probleme mit den Windows DPI Einstellungen (bei Dir keine Fehler zu erkennen). Du könntest z.B. 2 Apps kostenlos überwachen lassen und die globale Überwachung deaktivieren und darüber hinaus braucht man eine Pro Lizenz. Ich würde sie im Bereich 3-10,- EUR kaufen. Zumindest solltest Du einen Spenden-Button einbauen.

6.) Das Dropdown "Aktion bei Doppelklick auf Icon" sollte statt "Keine" als Aktion "NoSleep! öffnen" anbieten.

Anregungen:
7.) Ich weiß nicht ob NoSleep! viele Ressourcen benötigt, aber evtl. macht es ja Sinn NoSleep! erst überwachen zu lassen, sobald mein Monitor ausgeht. Also sobald Windows erkannt hat, dass ich nicht mehr am PC bin.

8.) Ich nutze als CPU-Schwellwert 5% und als Netzwerk-Schwellwert 15 KB/s. Außerdem geht NoSleep! minimiert ins Tray und startet automatisch mit Windows:
maxrev.de/2015-02-07-15-43-23-nosleep-einstellungen-bild-427471.htm

Meiner Ansicht nach sollten diese Einstellungen zum Standard gemacht werden (30% ist ja schon sehr viel, wie man aus den Kommentaren der anderen Nutzer erkennen dürfte). Außerdem sollte die CPU- und Netzwerk-Steuerung auf den Home-Screen wandern und die Prozessüberwachung eher in einen "Unter-Tab", so dass sich Anfänger nach der Installation erst mal um nichts kümmern müssen und nicht mit der Fülle an Funktionen erschlagen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

TAZ97

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
137
Hey ganz tolles Tool. Genau das was ich gesucht habe! Ich nutze es um den Standby zu verhindern während über Nacht Videos zu YouTube hochgeladen werden.

Vielen Dank !!
 

spielesammler

Newbie
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
1
Moin

Habe mich extra hier angemeldet, um ein Lob loszuwerden;

Es scheint ein Klasse Tool zu sein (bisher keine Probleme unter Win10).

Auch wenn der letzte Post schon ein Jahr her ist, hast du mal überlegt den Code Open-Source zu stellen, damit das auch ohne deine Arbeit weitergepflegt werden kann?

Beste Grüße
 

Grantig

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
Das Problem ist:
Der Sourcecode den ich zu NoSleep! noch habe ist ziemlich verbastelt, da ich eigentlich mal ne größere Überarbeitung geplant hatte, mir aber mittendrin die Zeit ausging. Leider ist er auch nicht versioniert, also gibts kein Zurück. Das letzte Update habe ich gemacht indem ich mir per ILSpy aus den Assemblies der vorletzten Version den Sourcecode rückübersetzen lassen habe (was ziemlich hässlichen Code ausgespuckt hat).

Wenn ich das Projekt also in einem brauchbaren Zustand veröffentlichen will, dann müsste ich nochmal einiges an Arbeit reinstecken. Ich weiß nicht obs das Wert ist.
Wenn sich jemand findet der das Projekt weiterführen will, dann überleg ichs mir.
 
Top