W-Lan Geschwindigkeit nicht ok (Fritzbox 3270)

Hexo

Newbie
Registriert
Nov. 2010
Beiträge
7
Ich hab mir vor ein paar Tagen eine neue Fritzbox gekauft (3270) mit 300mbit W-Lan Geschwindigkeit gekauft.
Zusätzlich hab bei zwei Rechnern im W-Lan Netzwerk mit einer neuen W-Lankarte ausgestattet (ebenfall 300mbit).
Vorher hatte ich alles nur mit 54 mbit am laufen. Da ich aber im Netzwerk häufig auch große Datenpackete hin und her schiebe, dachte ich mir, dass es mit 300mbit besser läuft. Bei allen Verbindungseinstellungen steht immer, dass ich mit 300mbit verbunden und das die Verbindung sehr sei (siehe Anhang)

Jetzt wollte ich eine 1.5GB Datei im Netzwerk verschieben (zwischen beiden neuen "W-Lan Karten" und kam gerade mal auf eine Geschwindigkeit von 1.3MByte pro Minute. Für die 1.5 GB würde nach der Windows 7 anzeige knap 15min benötigt werden. Das ist in meinen Augen zu lange. Hab ich vielleicht was nicht korrekt eingestellt? Hat jetzt jemand einen Tipp für mich?

Achso: Der Rechner von dem ich die Daten verteile ist ein Windows 7 64bit Rechner und z.b. im aktuellen Fall verschiebe ich Daten auf einen Windows XP Rechner mit 32 bit. Auf beiden Rechner läuft GData IS 2011 mit aktivierter FW. Ein deaktivieren der FW oder des Guards hat keine Verbesserung gebracht.

Gruß Hexo
 

Anhänge

  • wlan.jpg
    wlan.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 640
1.3MByte pro Minute

ich schätz mal du meinst sekunde, sonst würde das mit deinen 1,5 GB schon länger dauern ^^

es kommt auch sehr auf die standorte des pcs an. sind beide pcs mit voller empfangsleistung verbunden?
 
1,3 MBit/s ist das maximum was du erreichen kannst, habe ich selber erfahren.
 
Hallo. Ja klar meine ich 1.3MB pro Sek.
Sorry.

Beide PCs sind ca. 2 Meter vom Router entfernt und haben laut Anzeige vollem Empfang!
Deswegen hatte ich als Beweiß auch noch den Screenshot angehangen :-)

@EliteSoldier201: Ich hab gerade die selbe Datei im Netzwerk auf mein Laptop geschoben. Diese hat "nur" eine Verbindung von 130mbit aber ich komme trotzdem auf eine Geschwindigkeit von 3,2MB pro sek. Das heißt fast drei mal so schnell. Mein Laptop ist ein Dell M1530 mit integrietem W-Lanmodul und das Laptop läuft ebenfalls auf Windows 7 64bit.
Es scheint also an also nur an der Verbindung Windows 7 auf Windows XP zu liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da kann irgendetwas nicht stimmen. Sollte die 300MBit Verbindung ordnungsgemäß funktionieren kannst du realistisch mit 8-9MB/s rechnen. 54MBit schafft realistisch knapp 3MB/s.

Ich würde da auf ein Treiberproblem tippen.
 
Humptidumpti schrieb:
Komplettzitat entfernt. Bitte Regeln beachten!

theoretische werte sind mit, realistischen werten nicht zu vergleichen. meine 300 mbit karte erreicht realistisch 130 -150 mbit/s.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Komplettzitat entfernt. Bitte Regeln beachten!)
Ok, wie kann ich es hinbekommen, dass mein Durchsatz erhöht wird???
Weil eine "optimale" Verbindung hab ich ja, oder?
Ergänzung ()

Guten Morgen.
Der Punkt ist bei mir immer noch offen.

Wie kann ich meinen W-Lan Durchsatz erhöhen?

Wie gesagt, alles läuft auf 300 mbit und ich komme trotzdem nur so auf max 1,5 bis 3 MB/sek obwohl es doch schneller laufen müsste.

Gruß Hexo
 
Verbinde mal einen Rechner via Kabel an die Fritzbox und teste dann nochmal den Durchsatz.
Ich könnte wetten das du dann locker 10MB/s durchbekommst.

Vielleicht kannst du dann feststellen welche W-Lan Verbindung der Flaschenhals ist.
 
Vilmar: Wette gewonnen :-)


Danke erstmal für die Antworten.

Ich hab jetzt die beiden betreffenden Rechner testweiße ins LAN gehangen und hab zusätzlich das Wlan Netzwerk auf den Rechner deaktiviert.
Dann hab ich von meinem Hauptrechner eine 1.45 GB große Datei auf den Rechner meiner Frau im LAN Netzwerk geschoben.
Siehe da, die Geschwindigkeit passt:
langu.jpg

http://img42.imageshack.us/img42/3258/langu.jpg

Dann hab ich das LAN Kabel wieder abgeklemmt, WLAN wieder aktiviert und die Rechner neu gestartet (sicher ist sicher).

Als nächstes hab ich die selbe Datei wieder von meinem Hauptrechner auf den Rechner meiner Frau, aber diesmal im 300mbit WLan, geschoben. Beide Rechner zeigen in den Netzwerkeinstellungen volle Verbindung bei optimalem Empfang an. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist aber mehr schlecht als recht:
wlan300mbit.jpg

http://img521.imageshack.us/img521/8673/wlan300mbit.jpg

Für den nächsten Test hab ich noch unseren EEEPC angeworfen und wiederum die selbe Datei von meinem Rechner auf den EEEPC im WLAN kopiert. Der EEEPC kommt im Verhältnis nur auf eine 130Mbit Verbindung (Bauartbedingt) und trotzdem kopiere ich die Daten da schneller hin:
wlaneepc.jpg

http://img573.imageshack.us/img573/4686/wlaneepc.jpg

Jetzt wollte ich auch noch Wissen, wie schnell der Rechner meiner Frau und der EEEPC auf meinen Rechner kopieren.
Deswegen hab ich Datei vorher mittels USB Stick (extra mit Stick nicht das irgendwas gecacht würde) auf die Rechner verteilt und anschließend von beiden Rechnern auf meinen Rechner kopiert (im Wlan).
Das Ergebnis war bei beides mal fast gleich. Leider wird unter XP nicht die aktuelle Geschwindigkeit beim kopieren gezeigt. An der Zeit sieht man jedoch eindeutig, dass beide Systeme die Datei fast gleich schnell auf meinen Rechner kopieren:

EEEPC auf meinen Hauptrechner:
eeepcaufhaupt.jpg

http://img219.imageshack.us/img219/7136/eeepcaufhaupt.jpg
Zeitrechner auf meinen Hauptrechner:
zweitrechneraufhaupt.jpg

http://img545.imageshack.us/img545/8323/zweitrechneraufhaupt.jpg
Man kennt ja Windows XP und die Zeitmessung ^^ Die schwankt natürlich ein wenig und geht später noch ein wenig hoch.

Also ich fasse noch mal zusammen.

1. Rechner: Hauptrechner mit Windows 7 64bit
2. Rechner: Zweitrechner (für die Frau) mit Windows XP 32bit
3. Rechner: EEEPC mit Windows XP 32bit
Rechner 1 und Rechner 2 haben die selbe Wlan Karte verbaut (TP-Link TL-WN851N)
Es ist jeweils der NEUSTE Wlantreiber installiert!

LAN
1. auf 2. Geschwindigkeit absolut ok

WLAN
1. auf 2. langsam trotz 300mbit
1. auf 3. normale Geschwindigkeit für 130mbit

Kopiergeschwindigkeit von 2. und 3. auf 1. fast gleich schnell, trotz unterschiedlicher WLan Geschwindigkeiten?


Mhh. Irgendwie stimmt hier doch was nicht.
Hat jemand eine Idee?

Gruß Hexo
 
Habe nen TP Link WLAN USB Stick (300MBit) und auch die 3270 (mit aktueller FW).

Derzeit kopiere ich von meinem Dell Vostro 1310 (mit Intel Draftn, 130MBit) eine große Datei auf meinen Desktoprechner mit o.g. WLAN TP Stick. Obwohl das Dell Book mit 130MBit verbunden ist, der Desktop mit 162, bekomme ich nur peinliche 1,2 bis 1,3 MB/s hin. Ich schätze mal, dass der TP-Link die Schuld trägt. Die Bewertungen bei Amazon deuten auf viel Schatten hin (und der Stick hat nur 12 Euro gekostet).
Dabei sei gesagt, dass beide Rechner Win 7 haben und ich regelmäßig über WLAN die DSL 16.000er Leitung ausnutzen kann (bis1,8MB/s). Versteh das einer...
 
Zum testen wo der Fehler liegt würde ich mal einen PC an einen LAN Port der FB legen und es nochmal versuchen. Das ganze dann nochmal umgedreht. Wenn beide Werte nicht gross über dem Wert beider Rechner im Wlan liegen, wird die FB limitieren. Ein Screenshot der WLaneinstellungen der FB hätte ich dann gerne :)
 
Bei Gelegenheit mach ich das. Das Verkabeln ist hier recht aufwändig, ich nutze WLAN hier nicht ohne Grund.
Für welche Settings interessierst Du Dich? Behaupte einfach mal, dass bis auf das lange WPA2 Kennwort so ziemlich alles optimal läuft. Das Kopieren zwischen dem Dell und einem Asus NB (mit nur 54Mbit) läuft AFAIR auch deutlich fixer.
 
Die Frage ist, wo ist der Flaschenhals?
Zum testen kannst du auch einen USB-Stick an die FB anschliessen und freigeben, sollte auch klappen. Sollte allerdings nicht der langsamste USB Stick sein.
Ist das Frequenzband frei? Stromsparfunktionen in der FB und in den Notebooks/PCs aus?
 
Sehe ich das richtig das man bei einem 54Mbit/s W-lan maximal eine übertrgungsrate von 2,7 MB schaffen kann?

Laut wiki
802.11g
* Datentransfer: brutto 54 MBit/s (netto maximal 40 %)

Und das Windows 7 ,MB und nicht MBits anzeigt?

Wenn ja versteh ich nicht wieso ich oft über 3MB komme. Kann natürlich auch eine ungenaue Rechnung von Windows sein.
 
Da würde ich dem Windows nicht so viel glauben schenken...
Angegblich kopiere ich manchmal mit 60 MB/s von meiner Festplatte, jedoch weiß ich ganz genau, dass die Platte nur 25 MB/s hergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
hayden schrieb:
Zum testen kannst du auch einen USB-Stick an die FB anschliessen und freigeben, sollte auch klappen. Sollte allerdings nicht der langsamste USB Stick sein.

Das ist Wunschdenken. Der Durchsatz via USB Stick ist mehr als Bescheiden. Das liegt aber an der FB, wie ichs mittlerweile sogar von AVM schriftlich habe.
https://www.computerbase.de/forum/threads/avm-fritz-box-7390-usb-2-0-langsam.776660/

hayden schrieb:
Ist das Frequenzband frei? Stromsparfunktionen in der FB und in den Notebooks/PCs aus?
Stromsparfunktionen sind aus, Band ist ziemlich frei (siehe Screen in anderem Thread). Ich denke, es liegt einfach an dem billigen TP Stick.

EDIT:

Habe Deinen Tipp nun befolgt und ein NB per LAN verbunden. Und siehe da: Die Lesegeschwindigkeit des USB-Sticks an der FB steigt von ~1,3MByte/s auf etwa 3,3 MByte. Da Downloads via DSL 16.000 aber auch mit 1,8MByte/s laufen, kann es an der reinen WLAN-Speed nicht liegen. Habe AVM diesbezüglich um Rat gebeten, mal gucken was die sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben