WaKü in meinem System gerechtfertigt ?

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
Guten Abend zusammen,

Da ich "leider" noch Student bin und daher bei mir die FLocken nicht sonderlich locker sitzen, konnte ich mich bisher leider noch nicht wirklich für eine der beiden Richtungen entscheiden (Wakü Ja oder Nein).
Ich werde mir diesen oder spätestens Anfang kommenden Monat ein komplett neues System zulegen und würde gerne direkt entweder LuKü-Teile oder eben die entsprechenden WaKü-Teile mitordern. Hauptsächlich nutze ich das System zum Zocken und das sehr oft und sehr exzessiv :D.
Größten wert lege ich gleichermaßen auf einen leisen build aber ebenso eine wesentlich bessere Kühlung als eine LuKü sie mir liefern könnte. Einen Wassergekühlten PC der genauso deutlich Hörbar ist wie ein Luftgekühlter (ich weiß das man das nicht so allgemein sagen kann, fühlt euch bitte nicht angegriffen), der aber nur um 5Grad weiter runter kühlt zu zahlen erscheint mir als Geldverschwendung (trotz der besseren Optik) und kommt für mich nicht in Frage.
Mir ist durchaus bewusst das sich hier meine Leistungsvorstellung von meiner Kostenvorstellung abspalten könnte aber 250+€uro für eine WaKü auszugeben, welche dann die gleiche Performance bringt wie ein Lüftersortiment mit CPU-Tower-Kühler für 120-150€uro, dafür bin ich dann doch zu geizig ;D

Ich poste euch mal den meines Erachtens relevanten Teil der Systemkonfiguration die mir vorschwebt:

CPU: Intel Core i5-3570K
MB: MSI Z77A-GD65
GPU: EVGA GeForce GTX 670 (Evga ohne Schnick-Schnack wegen der Garantie)
Case: BitFenix Shinobi XL - Window

Was die farblichen Akzente angeht würde ich gerne entweder Black&Blue oder Black&BLue&White einsetzen (für diejenigen unter euch die mir später evtl Lüfter o.ä. vorschlagen werden)


Eine der wichtigsten Fragen, welche mir seit einer kleinen Ewigkeit im Kopf rumgeistert, ist, ob ich die oben genannten Systemkomponenten mit einem einzigen 360er Radiator wesentlich effizienter und auch deutlich leiser kühlen kann als mit LuKü-Komponenten?
Auch habe ich mich gefragt, warum des öfteren von sogenannten Einsteigersets abgeraten oder diese sogar als Schrott abgetan werden obwohl sie von einschlägig bekannten OnlineShops wie z.B. Aquatuning.de zusammengestellt und vertrieben werden?


Mir ist durchaus bewusst das ich mit einer WaKü "immer" teurer dran bin als mit einer WaKü, dennoch würde mich brennend interessieren, was für eine Zusammensetzung ihr mir vorschlagen würdet.

Ich suche nun also eine Art EinsteigerSet das GPU und CPU kühlt, welches seinen Preis durch Performance und Qualität gegenüber einem Luftgekühlten System rechtfertigen kann und dass nach und nach erweiterbar ist sollte irgendwann mal ein kleiner Geldsegen über mich kommen:D (zB SLI-GPU wofür ich dann noch einen weiteren RAdiator einbauen würde etc...

Ich danke schonmal fürs lesen des Textes und bitte darum mir die Räschtchreibfeähler zu vergeben :D


Liebe Grüße
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.184
Mit 250€ kommst du nicht weit... - wenn es leistungsfähig und leise sein soll, dann bist du locker bei 500€.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.978
Bei dem Engen Budget solltest dir lieber nen Gutes Lüfterkühlungs-konzept zusammen stellen womit man auch jeden PC Leise bekommt.
Ne Wasserkühlung ist was Preis/Leistung angeht total unten und ansich Teurer Luxus.
Wenn man das Geld übrighast ist es was Schönes aber wenn man Jeden Euro dafür zusammenkratzen muss sollte man es sein Lassen und ne 360er und Silent ist auch nicht wirklich bei GPU+CPU Kühlung.
 
B

b3nn1

Gast
Einerseits bietet eine Wakü eine persönliche Note. Du kannst Farben bestimmen und alle Teile modular kaufen. Gerade wenn man ein bestimmtes Farbkonzept verfolgt, dann ist ein großer Towerkühler zerstörend.
Andererseits geht es natürlich primär um die Kühlleistung. Der große Vorteil, meiner Meinung nach, ist die gute Kühlleistung unter Last. Während CPU/GPU arbeiten, laufen die Lüfter weiterhin ruhig. Da gehen die normalen Lüfter einer Lukü schon auf höhere Umdrehungszahlen. Wenn du also z.B. Nachts renderst oder eine rechenintensive Simulationen durchführst, dann wirst du eine Wakü lieben. Du hörst einfach nichts, was dann in der Nacht als besonders störend empfunden wird. Bist du jedoch der Zocker, dann hat man meistens ein Headset auf, was einerseits die Außengeräusche dämpft, aber auch gleichzeitig selbst Töne von sich gibt. Soll heißen: Headset auf und du hörst sowieso keine Lukü.

"Natürlich" habe ich auch mal über eine Wakü nachgedacht, aber aus rationaler Sicht hat einfach nichts dafür gesprochen. Gerade der gehobene Preis für eine richtige Wakü ist es mir dann nicht wert, auch wenn ich sonst kein Problem habe für Technik viel auszugeben.

Ein ehemaliges Setup von mir war mal ein 2500k mit dem Macho gekühlt + GTX570 Phantom. Im Idle (bzw. Tätigkeiten wie Surfen/Skype) habe ich einfach nichts gehört (wusste häufig nicht, ob der PC an ist oder nicht). Nur Nachts merkte ich, dass der Standardlüfter vom Macho bei 600rpm~ leicht bemerkbar war. Da wir Studenten dann unsere beste Lernphase haben, kann man diesen einfach noch ersetzen. Hier kommt man jedoch auch in Bereiche, wo man eine SSD haben sollte, da die HDDs sowas übertönen.
Unter Last merkte ich, wenn Boxen aus waren oder ich mein Headset abgelegt habe, dass die Grafikkarte leicht aufdreht. Aber weit weit weg von nervig oder Turbine.
Falls LuKü würde ich auch nicht Unmengen investieren. Der genannte Macho ist schon enorm gut - vom Preis/Leistungs-Verhältnis würde ich sogar sagen, dass du die beste Kühlung pro Euro bekommst.

Übrigens wird Hardware immer effizienter. Der i5 hat eine TDP von 77W, ohne OC. Kühler werden aber nicht kleiner ;)
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
wow das ging schonmal sehr schnell! danke für die bisherigen antworten!
ich dachte mir schon das ich solche antworten bekommen werde und ich bin einer guten LuKü ja auch nicht gänzlich abgeneigt, dennoch frage ich mich warum aquatuning.de WaKü-Sets für um die 150€uro anbietet wenn ich das mit einem CPU-tower-kühler für die hälfte bekommen kann...
naja gut ich werde mal noch weitere antworten abwarten! ich bin bereit bis zu 300 €uro für ne WaKü aus zu geben denke ich, vorausgesetzt da ist schon der Kühlblock für die GPU mit drin.
auch wenn ich hoffe das mir noch jmd ne WaKü in meiner Preisleitungskategorie zusammenstellt, werd ich wohl schonmal im LuKü unterforum lesen gehen ;D

grüße
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.282
HIER mal eine kurze Richtlinie, die im PCGHW-Forum für ein 3570k und 670GTX empfohlen wird. Der Radi wirkt zwar etwas übertrieben, aber selbst wenn man ihn weglässt, bleiben 300€.
Wenn eine WaKü deutlich leistungsstärker sein soll als eine LuKü braucht man auch ordentliche Radiatoren und Lüfter.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.978

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
danke axxid
dieser preis, der ja wohl auch eher als minimum anzusehen ist, ist mehr als deutlich ausserhalb meiner reichweite. bin wohl nach dem bilder durchblättern in foren in welchen die leute ihr wassergekühlten systeme vorstellen auf die 129 euro einsteigersets reingefallen...
hätt ich mir ja denken können das ich für was annehmbares mehr hinblättern muss :D
bin mal echt gespannt was ich so für ne Lukü die was taugt abdrücken muss und wie hoch da die differenz ist

@ kenshi
klingt plausibel und JA ich muss zugeben in meinem kopf spuckt neben "sieht besser aus" auch das vorurteil herum das es besser ist
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.827
Was du für eine Luftkühlung "abdrücken" musst? ~ 30 € für einen Thermalright Macho. 1-2 Gehäuselüfter Noiseblocker.

Grafikkarte = gleich leise kaufen beste zur Zeit -> ASUS

Netzteil = Bequiet E9 Reihe oder gleich Seasonic Passiv

Eine HD wird dann das lauteste in deinem System sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheJoker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
301
Die 2 größten Vorteile einer WaKü sind einfach:
1. Langlebigkeit: Die Hersteller von WaKü-Teilen sind darauf bedacht ihre Produkte an neue Generationen von Prozessoren, etc. anzupassen. Wenn ein Wechsel ansteht muss man maximal neue Kühler kaufen, oft gibt es aber Upgrades für 'alte' Kühler. Bei einer LuKü ist es mindestens ein neuer Kühler und Lüfter fürs Gehäuse, weil die Standardteile oft Müll sind.
2. Lautstärke: Bei gleicher Core-Temperatur werden die Lüfter einer ordentlichen WaKü leiser drehende Teile können als die einer LuKü, da die meisten Radiatoren mehr Fläche haben.
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
Das mag ja sein TheJoker, aber dennoch denke ich, dass ich die preislichen aspekte der thematik WaKü aufgrund solcher setangebote unterschätzt habe.
allein der punkt, dass ich mir ein full-tower gehäuse kaufen müsste/würde und ein stärkeres netzteil benötigen würde, macht die liste schonmal locker um 100 euro teurer. nach wie vor finde ich so ne WaKü mit beleuchtung usw. extrem sexy :D aber ich denke ich werde mir erstmal mein neues system gönnen und es mit luft kühlen. dann kauf ich mir nen sparschwein und evtl kann ich mir kommendes jahr dann ne WaKü leisten :D
 

TheJoker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
301

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
ja ok da haste recht, hätte dazu sagen müssen das es für mich nicht in frage kommt, radiatoren ausserhalb des gehäuses zu haben etc. von aussen soll das alles ganz dezent aussehen, bis man durchs fenster guckt. sorry, hab ich vergessen zu erwähnen.
neues netzteil weil ich atm ein be quiet! Pure Power L7 530W habe und nicht davon ausgehe das dies reichen wird (allein schon weil bisher 95% aller bilder von WaKü-Systemen die ich gesehen hab an die 1000watt netzteile hatten).
 

TheJoker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
301
Und weil 95% der Leute ein 95% zu großes NT haben :p. Ehrlich, bei einer TDP von 77W bei Ivy-Bridge (Tendenz abnehmend) und 200W bei GraKas (Tendenz ebenfalls abnehmend) braucht man nen 1kW Netzteil erst beim 3/4-Way SLI mit OC. Be Quiet Netzteile gehören allgemein zu den besseren bzw. nicht-China-Böllern und sind auch schön leise :p
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
freut mich zu hören denn auch wenn mein BQT "nur" 530 watt hat, hat es immerhin auch mal gut geld gekostet ;D
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
sag mal was du für nen gehäuse hast, weil für 300€ ist aufjedenfall schon nen grundsolides waküsystem machbar
aber man muss halt schon wissen ob du es intern oder extern will und bei intern in was für nen rahmen alles reinpassen soll
es muss nicht immer der schönste kühler oder die "beste" pumpe sein am anfang
man kann auch teile nehmen die funktionieren und leise sind, nur halt nicht ganz so schön
aber man kann dann auch mal hier 20€ mal da 50€ wieder investieren

mein erster cpukühler hat z.b. weniger gekostet als meine anschlüsse die ich mitlerweile drin habe :D

und wo du auch noch sehr viel sparen kannst ist wenn du gebrauchtteile kaufst
hier im forenmarktplatz ist zwar nicht viel los was wakü angeht, aber im hardwareluxx gibts doch einige gute angebote (hab z.b. ne ddc + guten decekl + alten noch hochwertigen ek agb für gerademal 40€ abgestaubt bei nem neupreis zu der zeit von irgendwas ~110€)

und keine angst wegen dem wort gebrauch, nen radi hat keinen verschleiß und nen cpu kühler auch nicht
und anshclüsse im normalfall auch nicht, selbst pumpen halten halt einfach ewig und lassen sich je nach modell zur not für kleines geld wieder fit machen



was die von axxid verlinkte zusammenstellung angeht ist die einfach nur lächerlich wenn es um eine minimal zusammenstellung geht (mal ganz davon ab das kein agb dabei ist)
fängt schon beim cpu kühler an, für 25€ weniger bekommt man nen kryos delrin der nur minimal schlechter kühlt und halt nen bischen mehr bremst
und selbst wenn man den ek nimmt braucht man auf keinen fall ne extra backplate
den rest der zusammenstellung für nen minimalaustattung auseinanderzunehmen lass ich mal ;)
 

TheJoker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
301

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
ne insgesamt
stückpreis hätte ich aber auch toppen können
weil hab 20€ für nen kryos delrin bezahlt und dank bitspower kann man ja für nen winkel auchmal mehr als 20€ zahlen ;)
aber wenn ein satz schnellkupplungen als ein teil zählt (auch wenns extra male + extra female) gehts auch auf :D
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
ja seht ihr, dass mein ich ja! die meinungen gehen total auseinander und nem anfänger werden dann solche zahlen präsentiert :D aber er hats ja nur gut gemeint.
250 euro hatte ich so als kleine grenze für mich gesetzt und bei 299.99 is absolut stop angesagt. wie du schon sagtest, man könnte ja nach und nach upgraden.

auch hier sind die geschmäcker total verschieden aber ich will auf gar keinen fall ein case, bei dem man denkt es hebt gleich ab und fleigt zurück auf seinen heimatplaneten. ich mag die subtilen cases denen man erst garnicht ansieht was das innenleben zu bieten hat. das shinobi XL hats mir sehr angetan vor allem da das corsair 800d total ausserhalb meiner preisvorstellung ist. auch das 600d fidne ich echt super sexy, ist aber halt kleiner als das shinobi. sämtliche kühlkomponenten sollen innenliegend verbaut werden daich persönlich diese aussenleigenden radiatoren total hässlig finde. wichtig wäre dann auch noch zu wissen wie groß der radi sein sollte um die oben genannten teile zu kühlen. reicht nen 360er radi aus ? oder muss ich noch nen zweiten dazu schalten etc pp
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
hmm bei nem shinobi xl würde ich wohl den radi http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p12344_Alphacool-NexXxoS-ST30-Full-Copper-360mm.html innen deckel bauen und inne front noch den hier http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p9272_Phobya-Xtreme-200---V-2---Full-Copper.html

der 360er sollte wahrscheinlich schon reichen, aber mit dem 200er inner front (anstelle der ganzen hdd halterungen) haste selbst noch bei sli einiges an reserven

als pumpe würde ich http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p11282_Phobya-DC12-220-12Volt-Pump.html oder ne nummer größer und http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p9254_Phobya-Balancer-150-black-nickel.html nehmen


wer sich jetzt wundert wieso ich das so verlinke, ich hab mir gerade bundymania's 4.500€ warenkorb o.0 angeschaut und verlinkt was er passiges im angebot hat
sprich bei bundy lässt sich das alles recht günstig besorgen und im normalfall hat der auch noch einiges an anschlüssen liegen
sprich schreib dem mal ne pn wegen teilen, der hilft dir bestimmt auch noch beim zusammenstellen (weiß nur gerade nicht ob er hier noch nen account hat, sonst einfach im hardwareluxx anschreiben)

was fehlt sind natürlich noch schlauch+anschlüsse und natürlich die kühler
bei shcläuchen und anshclüssen musst halt schauen was du lieber willst, also 11/8er schlauch + schraubanschlüssen oder 13/10er + schraubanschlüsse oder 16/10er bzw 16/11er mit tüllen
was kühler angeht reichen schon nen aquacomputer kryos delrin für die cpu und nen alphacool fullcover für die graka
für die pumpe aber nicht die entkopplung vergessen (siehe aquacomputer shoggy sandwich)
 
Top