Projekt Wakü System im Thermaltake Core X9

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#1
Hallo, ich möchte euch meine aktuelle Konzeptidee für meine neue Wasserkühlung vorstellen. Gekühlt werden sollen folgende Komponenten:
CPU: Intel Core I7-8700K
GPU: 2x MSI GeForce GTX1070
(Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon evtl aus Designgründen)

Für die eigentliche Kühlung möchte ich komplett auf den Hersteller Alphacool setzen, da ich von dort alles aus einer Hand bekommen kann. Zudem erscheint der Preis für mich als Anfänger fair (bitte berichtigt mich, wenn ich mich täusche). Folgende Teile möchte ich verwenden:
Radiator: 2x Alphacool NexXxoS ST30 360mm Radiator
GPU Kühler: 2x Alphacool NexXxos GPX
CPU Kühler: Alphacool NexXxos XP³ Light
Pumpe/AGB: Alphacool Eisbecher D5 250mm
Als Klemmen für die Alphacool Eisrohre (PTEG Rohre 16/13) möchte ich die Alphacool Eiszapfen verwenden.
Die Lüfter sind Corsair AF120 und das ganze kommt in das Thermaltake Core x9 Gehäuse. Um die Lüfter effektiv zu steuern, möchte ich die Thermaltake AC-024-BN1NAN-A1 Commander F6 Lüftersteuerung verwenden.

Was sagt ihr zu dem System. Ich freue mich auf eure Meinungen

MFG
UncleSnycs
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.172
#2
Das Eisrohr habe ich noch nicht verarbeitet aber meine mich an Beiträge erinnern zu können das es sich nicht besonders gut verarbeiten lässt.

Das Ding Taugt nichts
Wenn du schon Geld für eine Lüftersteuerung ausgeben willst kauf eine Aquaero.
Je nachdem was du steuern möchtest 5lt oder 6lt

Der Rest ist Geschmackssache.
 

Denzo90

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.055
#3
Sieht ganz ok aus bis auf ein paar Punkte.

Für mich persönlich zu wenig Radiatorfläche für das was du kühlen willst, aber das kommt halt drauf an wie leise und kühl das ganze werden soll.

Die GPU Kühler find ich nicht so toll. Wenn ich das Richtig sehe ist da nur der Chip Wassergekühlt, ich würde nen Kühler nehmen der die Spannungswanndler und den Ram auch mitkühlt.
Ich hab dafür nen Heatkiller VI, müsstest du mal schauen obs da was passendes für deine Modelle gibt.

Lüfter würde ich eher NB Black Silent oder Noctua nehmen.

Lüftersteuerung wo du selber Regeln musst finde ich auch nicht wirklich geil, würde da eher ne Aquaero nehmen, die Regelt das dann automatisch nach deinen Vorgaben.

Zu PTEG Rohren kann ich nix sagen, bei mir ist alles mit Schlauch gemacht, bin aber selber am Überlegen das auszutauschen.
 

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#4
@BOBderBAGGER danke für die Info, kannst du mir sonst noch andere HardTubes empfehlen?

@Denzo90 ich möchte die Lüfter hauptsächlich der Optik wegen, da ich das System in einem Rot/Schwarz look halten will und mir die Lüfter eig relativ gut gefallen. Gibt es da was vergleichbares von Noctua oder NB?

Gibt es eigentlich auch Lüftersteuerungen, bei denen ich ein Kabel vom Mainboard hin ziehe und die von dort gegebene Drehzahl auf die insgesamt 6 Lüfter verteilt wird? Bzw bei 3 Radiatoren auf 9 Lüfter? Eigentlich möchte ich das relativ "autonom" gestalten, damit ich nicht immer an der Lüftersteuerung rum drehen muss, sondern das ganze ggf via Software steuern kann.
 

Denzo90

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.055
#5
Die Lüfter sind einfach nur Schwarz, Noctua und Noiseblocker verzichten beide auf Bunte Beleuchtung.
Die Corsair haben halt kaum Druck und sind für nen Radiator eigentlich total ungeeignet.

Du kannst einfach splitterkabel nehmen um mehrere Lüfter an einem Ausgang zu betreiben, mach ich bei mir auch so, darfst nur nicht zuviele dranhängen.

Wenn du es via Software machen willst ist die Aquaero optimal. Da kannst du auch Temperaturfühler fürs Wasser und Durchflussmesser dranhängen. Die Pumpe könnte sogar auch drangehen.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.172
#6
PETG habe ich bisher nur von EK verarbeitet damit keine Probleme ansonsten benutze ich einfache Acryl Rohre.

Wenn du die Lüfter einfach nur ans Board klemmen willst kannst du einen Splitter benutzen bei vielen Lüftern würde ich zu PWM Modellen greifen die kannst du in unbegrenzter Anzahl an einem Anschluss betreiben.

Für eine automatische Steuerung solltest du zu einem Board mit Temperatur Anschluss greifen und dort deine Wassertemperatur einlesen oder eben eine Aquaero.
Wenn du irgendwelches RGB dings braucht könnte die Corsair Commander PRO auch was sein, Thomas hat dazu vor einiger Zeit einen test veröffentlicht.
https://www.computerbase.de/2017-12/lueftersteuerung-test-aquaero-commander-pro/
 
Zuletzt bearbeitet:

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#7
Habe bei Arylrohren gehört, dass die bei der Verarbeitung leichter brechen können als PETG. Kannst du etwas darüber sagen?

@Denzo90 Ist das auch noch komfortabel, wenn ich 3 Aquaero drin hab, oder hab ich dann ne software pro Steuerung?
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.172
#8
Du brauchst nur eine Aquero in der du die entsprechenden Lüfterkurven vorgibst danach kannst du die Software wieder deinstallieren und alles läuft automatisch ab.
Das ist z.B meine Config Lüfter für den Radiator eine DDC (mit startboost) und zwei LED Streifen in unterschiedlicher helligkeit
Unbenannt.PNG



Acryl ist spröde und bricht leichter allerdings hatte ich damit bisher keine Probleme gehabt man soll das Zeug ja auch durchsägen und nicht durchdrücken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shandriano

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
269
#9
Nur als Tipp da du 2x 1070 Verbauen möchtest vergiss die 360er Radiatoren und verbaue gleich 480er Radiatoren denn die 360er Radiatoren werden für intern Gnadenlos laut wenn du für mehrere stunden last drauf gibst. Und nimm bitte nicht die AF120 Lüfter da diese nur auf Air Flow ausgelegt sind du brauchst aber auch Lüfter die druck schaffen also nutze die SP120. Zur Steuerung würde ich zu einer Aquaero greifen da du hier alles gut mit der Aquasuite Steuern kannst
 

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#10
Ich hab gelesen, dass man Pro Aquero max 4 Lüfter anschließen kann (5 LT). Ich hätte ungefähr 8-16. Kann ich dann einfach beliebig weitere Aqueros einbauen (bis mir hald die USB Anschlüsse ausgehen) und die übernehmen die anderen dann die kompletten Einstellungen?

@Shandriano reichen da 2 Stück oder sollte ich lieber gleich 3 480er Radiatoren verbauen?
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.172
#11
"Reichen" werden auch zwei 360er aber bei Radiatoren gilt viel hilft viel.

Wenn größere Radiatoren rein sollen dann gleich zu 420er greifen die haben die gleiche fläche wie ein 480er und du sparst einen Lüfter ein.

Du kannst mehre Lüfter an einen Ausgang Hängen die 6er kann bis zu 30Watt pro Kanal das sollte für alle arten der PC Wasserkühlung dicke ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shandriano

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
269
#12
Du kannst über die Aquaero auch mehr als nur ein Lüfter Pro Kanal anschließen dafür gibt entsprechende Splitter ich weiß nur das die 6er mehr als 10 Lüfter Pro Kanal sehr gut ab kann bei der 5er war bei solch belastung das kühlmodul von nöten. Kommt drauf an wie viel du dafür ausgeben möchtest! Wenn es jedoch sehr leise sein soll und du auch noch Übertakten möchtest dann sollten es schon 3 x 480 werden.

Splitter
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
226
#13

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#14
Mal noch ne ganz dumme Frage zu Radiatorgröße und Anzahl. Wenn ich bereits sagen wir 3 480er eingebaut habe, würde dann ein 140er mehr einen Unterschied machen? Das Gehäuse bietet nämlich auf der Rückseite noch eine Montagemöglichkeit für so ein Teil an.

Das "Problem" ist hald auch, dass ich zwar ein Relativ hohes Buget (für meinen Verdienst) angesetzt habe (800€) und mit der Konfiguration, die ich anfangs Angedacht hatte, bereits bei knapp 670€ liege (alles Herstellerpreise). Deshalb muss ich langsam auch anfangen an anderen Dingen Abstriche zu machen, wenn ich mehr als 2-3 380er verbauen will. Macht es Sinn, an anderer Stelle zu sparen oder sollte man sich einfach im Laufe der Zeit weitere Radiatoren kaufen?
 

Dilogo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.213
#15
Als Lüftersteuerung kann ich auch die Aquaero empfehlen, habe seit meinem Umbau eine 6LT drinnen.
Daran hängen 1 DDC, 4x 200mm, 3x 140mm und 2x 120 mm Lüfter und es sollte noch deutlich mehr gehen, vor allem bei PWM Lüftern. An Einstellungen kann man alles machen, was einem so einfällt.
Noch dazu kann man sich die Werte die man im Auge haben will auch auf dem Desktop in einem overlay anzeigen lassen.

Die Alphacool Radiatoren in Verbindung mit Hardtubes kann ich aber wirklich nicht empfehelen,
da die Anschlüsse oft mal nicht im rechten Winkel nur Ebene der Lüfter stehen.
20180225_195516.jpg
 

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#16
@Dilogo Kannst du nen Radiator empfehlen, der für HardTubes geeignet ist, aber nicht allzu teuer ist? Am besten wie oben bereits vermerkt 480er
 

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#18
Ich muss grad ehrlich zugeben, dass ich zwischen den beiden Bildern irgendwie keinen Unterschied am Radiatoranschluss erkennen kann. Irgendwie macht mich nur der Preisunterschied zwischen diesen beiden Radiatoren etwas stutzig 150€/85€ ist schon krass. Ist der HardwareLabs irgendiw schlechter verarbeitet oder ist Alphacool einfach nur hoffnungslos überteuert?
 

Shandriano

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
269
#19
Günstig heißt welche Preiskategorie? Nicht über 100 € je Radiator ? Meine Empfehlung währe
Radiator 1
Radiator 2
alles andere wäre in der Region so um 114-150 €. Was ich allerdings nicht so recht verstehe ist warum möchtest du unbedingt als Anfänger gleich mit Hardtube Starten? Und über welches Budget reden wir hier überhaupt das zur Verfügung steht ? Weil aktuell überschlagen reden wir hier schon von ca 800-1000 € was bei dem angestrebten Kühlkonzept zwar noch durchschnittlich wenig ist aber dennoch ein Preis der einem Klar sein sollte.
 

UncleSnycs

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
15
#20
Das Setup was ich anfangs konfiguriert habe (ohne Lüfter) war ungefähr bei 670€. Das das ganze natürlich relativ teuer ist, war mir von anfang an klar.
Zu deiner Frage, warum ich direkt mit HardTubes starte: Ich finde die Optik bei HardTubes einfach wesentlich schöner als einfache Schläuche. Der Grund für die HardTubes ist hautpsächlich die Optik.
 
Top