Wann eine Wasserkühlung verwenden?

diamdomi

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.125
#21
Für mich war es der "Haben-Will" und Bastelaspekt.

Tatsächlich nutze ich den WaKü-PC nicht, sondern einen "normalen" - mit entsprechender Hardware auch unter Luft sehr leise/unhörbar. Der WaKü PC steht aktuell mit offener Seitenwand als "Dekoration hinter dem Schreibtisch am Fenster
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.052
#22
Eine Wasserkühlung kühlt die Hardware besser und kann dabei deutlich leiser sein. Eine wassergekühlte Grafikkarte kann den Takt unter Volllast halten und lautlos auf Dauer ein paar Prozent schneller sein. Selbst übertaktet kann die Grafikarte lautlos mehr leisten. Dazu schaltet man das Powertarget auf Maximum und flashed ein angepaßtes Bios. Der Stromverbrauch steigt etwas an.
Eine Wakü braucht zwar mehr Strom als eine Luftkühlung, aber das sind dann auch nur <10 Watt im Normalbetrieb.
Die CPU kann man nicht massiv übertakten, außer es ist ein x299 Prozessor mit vielen Kernen, der dann mehr als 200 Watt zieht. Bei Mainstream Ryzen und Core i7 lohnt sich das kaum, denn ist die Luftkühlung zu gut.

Also rechnet man die Kosten für eine gute Custom Wakü, dann muss die zu kühlende Hardware es wert sein. Ein i3 oder gar Ryzen 2700x braucht keine Wasserkühlung für ein paar hundert Euro. Selbst die AiOs sind recht überteuert, wenn man doch keine bessere Leistung als wie bei Luft bekommt.
 

homerpower

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.885
#24
Bei meinem nächsten PC werde ich wohl auch auf eine Wakü setzten.
Vorteile für mich wären neben der Kühlung und Lautstärke noch die einfache Entstaubung des Kühlers (wenn er nicht im Gehäuse ist).
 

gesperrter_User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
367
#25
Eine WaKü hat nur einen zweck: Die Aufgenommen Wärme wird an einen von dir bestimmten Ort wieder abgeben! Nicht mehr und nicht weniger. Pauschal Kühlt sie weder besser, noch ist sie leiser oder das Übertakten ist einfacher.
 

homerpower

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.885
#27
@zwergimpc Bite einmal zurück in die Schule! Klar hast du hier ein Puffer, der funktioniert nur die ersten paar Minuten. Das ändert nichts an der Raumtemperatur. Die Energie welche am Anfang gespeichert wurde geht dann nach dem Herunterfahren des PCs dennoch in die Lufttemperatur des Zimmers über.
 

LukS

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.995
#28

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.240
#29

LukS

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.995
#30
@Reepo
@zwergimpc hat aber geschrieben, dass mit einer Wakü die resultierende Raumtemperatur geringer ist. Das ist schlichtweg falsch!
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.240
#31
Ich würd eher sagen, etwas unglücklich formuliert. Was er wohl meinte, dass die Kühlung effektiver läuft, weil die Radiatoren mehr Oberfläche haben und damit mehr Luft durchgehen kann.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
15.748
#32
Genau genommen stimmt das sogar, auch wenn es wohl nur 0,001 °C sein dürften. Das Wasser wird ja auch warm und die Wärmeenergie wird erst wieder im Leerlauf an die Umgebungsluft abgegeben. Während des Betriebes fehlen also ein paar Jule Wärmenergie, die nicht in der Luft sind. Dafür bleibt das Zimmer länger warm, weil die Jule dann später in die Luft gehen, wenn der Wakü wieder im Leerlauf ist.
 

homerpower

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.885
#33
@Nilson: Und wenn ich einen Kieselstein ins Meer Werfe steigt der Meeresspiegel. Das ist der Unterschied zwischen einen Ingenieur und einen Theoretiker... Wie ein Prof von mir gerne sagte pi ist 3.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.661
#36
@v3nom: Und die Optik nicht zu vergessen :)

Warum eine Wakü? Deshalb: Planen, Basteln, hohe Kühlleistung, verdammt leise, Optik... und niemals das Ende erreichen, sondern immer wieder umbauen und auch schauen, wie die anderen (in Foren) ihren Rechner aufgebaut haben.
 

LukS

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.995
#37

Anhänge

Manegarm

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.842
#38
Ich möchte auf meine Wakü nicht mehr verzichten.
Für Surfen, Media und Office passiv gekühlt und beim Gaming laufen noch 500-800RPM Lüfter.
Der Radiator steht abseits und man hört einfach nichts.
Jetzt auch bei 30 Grad?`
Im Hochsommer bei 30 Grad und 27 Grad Raumtemperatur ist eine Wasserkühlung genauso ineffizient wie eine normale Kühlung, das Problem ist einfach, dass der PC egal bei welcher Kühlung die Wärme an die Umgebung abgibt und sich der Raum noch weiter aufwärmt.
Hier ist dann nur ein externer Radiator sinnvoll, aber der müsste dann auch die Wärme nach draußen transportieren, andernfalls heizt sich der Nebenraum genauso auf und irgendwann ist die Kühleistung auch weg.

Für kleinere Wohnungen wo den ganzen Tag die Sonne draufsteht, ist eigentlich nur sinnvoll den PC im Leerlauf zu betreiben... es sei denn man hat den PC an die Abzugshaube angeschlossen und die Wärme wird über das Rohr durch die Wand abgeführt. Also zur Zeit eher sinnlos. Und wenn der Klimawandel sich noch mehr bemerkbar macht, dann umso sinnloser.. Wie gesagt, ich spreche hier von ungünstigen Gegebenheiten der Wohnung, es kommt auf die Lage an.

Kleinere Wohnung, Südfenster/Westfenster? Richtig mies im Sommer, nützt dir kaum was.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.240
#39
Jetzt auch bei 30 Grad?`
Im Hochsommer bei 30 Grad und 27 Grad Raumtemperatur ist eine Wasserkühlung genauso ineffizient wie eine normale Kühlung, das Problem ist einfach, dass der PC egal bei welcher Kühlung die Wärme an die Umgebung abgibt und sich der Raum noch weiter aufwärmt.
Hier ist dann nur ein externer Radiator sinnvoll, aber der müsste dann auch die Wärme nach draußen transportieren, andernfalls heizt sich der Nebenraum genauso auf und irgendwann ist die Kühleistung auch weg.

Für kleinere Wohnungen wo den ganzen Tag die Sonne draufsteht, ist eigentlich nur sinnvoll den PC im Leerlauf zu betreiben... es sei denn man hat den PC an die Abzugshaube angeschlossen und die Wärme wird über das Rohr durch die Wand abgeführt. Also zur Zeit eher sinnlos. Und wenn der Klimawandel sich noch mehr bemerkbar macht, dann umso sinnloser.. Wie gesagt, ich spreche hier von ungünstigen Gegebenheiten der Wohnung, es kommt auf die Lage an.
Wenn der Raum so heiß wird, wie das Wasser, bin ich wahrscheinlich schon wie n Hummer gekocht =)
Der Raum ist immer kühler als das Wasser und dank Neubau ist es auch an heißen Tagen angenehm kühl, ist also noch genug Kühlungsdelta drin. Zudem hab ich meine Radiatoren extern, einen 1080 Nova und noch zwei 360er (die aber derzeit aus dem System gekoppelt sind). Macht 15x120 - wobei nur 7 Lüfter aufgebaut sind, wovon aber nur 3 laufen, wenn ich game. Ansonsten sind alle Lüfter off.
 

Dilogo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.250
#40
@LukS schön mal ein weiteres invertiertes Drak base zu sehen. :daumen:
Das Foto vom Wohnzimmer war auch eine super Optik.;)

Bei mir ging es zuerst auch nur darum, um es mal auszuprobieren und zu basteln.
Dann wollte ich es immer leiser haben, was zu einem Mora führte.
Und dieses Jahr habe ich mir bei der Optik noch ein bischen mehr Mühe gegeben.
Vernünftig oder sinnvoll war das von Anfang an nicht.

Nachteile kann das aber auch haben, besonders bei der Wartung. Aktuell auch bei mir wieder mal ein Problem.
Vega muss zurück an den Hersteller, wenn ich keine Ersatzkarte bekomme, wird es schon wieder schwierig eine Karte im Referenzdesign zu finden, damit ich meinen Kühler wiederverwenden kann.
Vom Aus- und Einbau muss ich gar nicht anfangen, aber Basteln macht ja Spaß und ich kann noch die Sachen korrigieren die mich gestört haben.

Zur Optik:
1.jpg
 
Zustimmungen: LukS
Top