Warum ist der "pro GB" Preis bei externen Festplatten niedriger als bei internen?!

SimonK91

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
835
Hallo Forum,

eigentlich suche ich zur Zeit eine preisgünstige Lösung für viel Speicherplatz, also konkret eine 2TB oder 3TB interne Festplatte. Bei meiner Suche nach Produkten fällt mir allerdings extrem auf, dass es sehr oft vorkommt, dass externe Festplatten wesentlich günstiger sind als interne Modelle, und das obwohl in den externen oftmals richtig gute Markenfestplatten verbaut sind - warum ist das so? Für mich macht das wenig Sinn.

So gibt es zur Zeit zum beispiel eine externe 3TB im Angebot, wo das Gehäuse, würde man es einzelnd kaufen 20 euro kostet, die intern verbaute HDD ist eine 3 TB ST3000DM001 von Seagate, welche einzelnd schon 110 kostet... Kauft man das ganze aber als externe im Bundle, zahlt man zb nur 94 EUR. Wie kann das sein?!

Das verrückte ist ja, dass das keine Ausnahmen sind, es ist irgendwie ständig so... Spricht irgendwas dagegen einfach eine externe zu kaufen, das Gehäuse wegzuschmeißen und die interne Festplatte zu verwenden?!:rolleyes:

gruß
 

novle

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
620
die hersteller externer platten bekommen die festplatten wesentlich günstiger als wir normalos. die müssen dann nur noch den preis an den der internen platten nach oben anpassen
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
So gibt es zur Zeit zum beispiel eine externe 3TB im Angebot, wo das Gehäuse, würde man es einzelnd kaufen 20 euro kostet, die intern verbaute HDD ist eine 3 TB ST3000DM001 von Seagate, welche einzelnd schon
Massenpreise ... kauf du 100000 interne Hdds kriegst den selben Preis ...;p Wirtschaftskunde nicht aufgepasst?
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.308
ganz einfach, die Hersteller von Externen Festplatten bekommen OEM Preise und die sind natürlich günstiger als die des Endverbrauchers.
bei den Herstellern gibt es mehr Konkurrenzdruck --> Billigere Preise

Da es nur noch zwei Festplattenhersteller gibt, gibt es gar keine Noname Festplatten mehr.
Daher macht man mit dem Kauf einer Externen Festplatte nichts falsch (solange man eh nur günstig Speicherplatz wollte)
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.045
Wer weiß schon was genau das für HDDS drin sind. ;)

1. Massenpreise
2. "B-Ware" wird nochmal verbaut (ist ja meist auch weniger Garantie auf den externen) (Wobei ich hier nix unterstellen will ;)
3. Konkurenz. Hersteller die externe Verkaufen gibt es viele, wärend ner der Festplattenmarkt aktuell von drei-vier Firmen kontrolliert wird
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Angebot und Nachfrage.

Aber eins nicht zu vergessen: Bei einer "nackten" Platte weißt du was du hast. Bei externen spielst du oftmals Lotto (außer bei den Festplattenherstellern, versteht sich).
Die Garantiebedingungen sind auch anders.
 

JuggernautX

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.686
evtl. hast Du aber im ausgebauten Zustand KEINE Garantie/Gewährleistung. Den genauen Status kannst Du aber auf der Herstellerseite abfragen.
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.127
In den meisten Fällen - jedenfalls nach meiner eigenen Erfahrung - werden in externen Festplatten meistens HDDs verbaut, die perfekt als Datengrab funktionieren. Damit meine ich die Serien wie die Western Digital Green, Seagate EcoGreen oder andere mit weniger als 7200rpm. Das hat zwar mit dem Preis nicht wirklich etwas zu tun, man sollte es aber wissen, wenn man die Platte ausbauen möchte.
 

Entilzha

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.243
Da siehst man gut, wie überteuert die Festplatten sind und wie der Käufer über Ohr gehauen werden.
Das Problem bei externen Festplatten ist, dass man beim aufbrechen des Gehäuse keine Garantie mehr hat in falle eine Falls. Möchte man sie trotzdem intern verbauen, muss man sehr vorsichtig vorgehen, damit nichts kaputt geht.
 

Moranaga

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
101
Manche externe USB-Festplatten haben übrigens Boards, die nach außen nur USB liefern.
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662

cunhell

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.239
Es gibt drei Hersteller von normalen Festplatten:
Seagate, Western Digital und Toshiba. Letztere sind aber im Retailmarkt kaum vertreten.

Cunhell
 

SpamBot

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.489
naja auch für dich nochmals kauf du mal 100000+ interne HDDs kriegste auch den günstigen Preis!
Das ergibt keinen Sinn. Den diese verkaufen die platten ja weiter und verkaufen noch ein Gehäuse mit... und Großhändler wie Amazon werden schon auch eine rießen Stückzahl abnehmen. Du kaufst ja keine einzelne Platte von z.B. Seagate ;)
 

MAG63

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
305
So gibt es zur Zeit zum beispiel eine externe 3TB im Angebot, wo das Gehäuse, würde man es einzelnd kaufen 20 euro kostet, die intern verbaute HDD ist eine 3 TB ST3000DM001 von Seagate, welche einzelnd schon 110 kostet... Kauft man das ganze aber als externe im Bundle, zahlt man zb nur 94 EUR. Wie kann das sein?!

gruß
Woher hast du die Info das in den USB Festplatten die 3 TB ST3000DM001 von Seagate verbaut werden? In den Externen Laufwerken werden Festplatten verbaut, die von der Billigschiene kommen. Die Laufwerke sind langsamer, haben kleineren Cache (meist nur 8/16MB) und nur 1-2 Jahre Garantie. Wenn du diese Laufwerke in den PC einbaust tust du dir keinen Gefallen.
 

SpamBot

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.489
MAG63 hat auch noch einen gute Erklärung. Es gibt bei vielen Firmen noch eine no name Produktion und hier wird versucht an jeden Bauteil so viel wie möglich zu sparen. Wenn dann die Platten zu mies sind steht ja nicht ihr Name drauf :)
 

JuggernautX

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.686
Woher hast du die Info das in den USB Festplatten die 3 TB ST3000DM001 von Seagate verbaut werden? In den Externen Laufwerken werden Festplatten verbaut, die von der Billigschiene kommen. Die Laufwerke sind langsamer, haben kleineren Cache (meist nur 8/16MB) und nur 1-2 Jahre Garantie. Wenn du diese Laufwerke in den PC einbaust tust du dir keinen Gefallen.
Falsch! Es werden sehr wohl "Seagate Barracuda 7200.14 3000GB, SATA 6Gb/s (ST3000DM001)" verbaut.

https://www.computerbase.de/forum/threads/rat-unterstuetzung-tipps-bzgl-intenso-memory-box-3tb-seagate-barracuda-st3000dm001.1139166/#post-13068027
 

Tronix

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.430
Ein Blick auf Amazon tuts auch. Bei nahezu allen externen Festplatten Bewertungen ist irgendwo eine Bewertung dabei, welche die verbaute Platte auflistet… (zb)
 
Top