Was brauche ich für eine CPU für HD-Video

Telya

Lieutenant
Registriert
Apr. 2005
Beiträge
655
Hallo Leute,

aktuell liegt solch ein Board bei mir rum und wartet darauf irgendwo verbaut zu werden.
P5G41-M
http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=3b5UcN0ZQvtPfHGD&templete=2

Nun ist mir die Idee gekommen daraus einen HTPC zu bauen, da ja eine Graka schon aufm Board ist und da stellte sich mir die Frage - was brauche ich für eine CPU damit ich flüssig HD-Videos von Platte oder Blueray gucken kann und nebenbei einen HD-Sat Signal aufzunehmen?
Ein Intel Celeron Dual-Core E3200 für 35€ Boxed klingt halt schon verlockend günstig - aber reicht die Rechen-Power? Ein wenig OC sollte ggf. auch kein Problem darstellen!

Was würdet ihr an Ram vorschlagen 2GB oder 4Gb?
Den Sound würde ich dann per HDMI zum AV schicken.


Grüße
Vincent
 
Das die kein Burner ist, ist mir schon klar :D
Aber die 5750 ist mir im Moment noch zu teuer - daher würde ich damit im Moment gerne noch etwas warten und testen ob es auch mit einer CPU und der Onboard alleine geht!
Was denkste über RAM?
4Gb kosten halt schon 50€, 2Gb 25€ also gleich Preisleistung nur im Rahmen des Gesamtsystems sind 25€ halt viel :p
 
Der Celeron E3200 reicht vollkommen.

Nur der Grafikchipsatz X4500 ist zu schwach.


Würde dir anbei das Zotac 9300 Mini-ITX WiFi vorschlagen. Damit gibt es keine Probleme. Hab selber dieses Board. Jedoch ein E5200 drauf.
 
Weil er wissen wollte, welche CPU es mindestens sein darf und wenn die Grafikkarte die Beschleunigung übernimmt, dann reicht auch ein Celeron - Problem dabei ist, dass Intel keine Grafikkarten bauen kann...
 
Natürlich kann der X4500 BluRay beschleunigen. Hab auch auf die schnelle folgendes gefunden: http://www.intel.com/cd/products/services/emea/deu/chipsets/clear_video/381677.htm

Klar sind die Intel GMAs Grafikkrücken, aber im Bereich 2D auf jeden Fall brauchbar. (Sofern man die Auflösung des HD-Fernsehers korrekt einstellen kann, aber das ist eine andere Baustelle) Du musst eben besonders drauf achten, dass deine Software die GMA unterstützt. Und selbst wenn nicht, dann müsste es die Dualcore-CPU schon schaffen.

Was ich also machen würde: Kleinsten DualCore kaufen (Soll ja auch eine Weile halten und wenn ohnehin mal ne Graka rein soll keine schlechte investition. Zumal selbst zwei Kerne kaum teuer sind.)
Und dann ausgiebig testen, bisschen Googlen und schauen, ob man nicht alles zum laufen bekommen kann. Die GMA ist nämlich schon da und kostet nichts mehr. Deshalb ist es auch herzlich sinnfrei, eins von den guten Zotac-Boards zu nehmen.
Speicher kommt wie gesagt drauf an, was du ausgeben willst. Wahrscheinlich reichen auch 2GB.
 
Eine HD4350 gibt es auch für gut 20€, nur als alternative Überlegung.
 
@ 1337 g33k
Achtung, hier bitte nichts verwechseln:

Nur der GMA X4500HD bietet volle HD-Unterstützung, der 'normale' 4500er-Chipsatz, wie er auch beim o.g. Board zum Einsatz kommt, kann nur mpeg2-Wiedergabe beschleunigen (kein VC1 oder H.264). Hier muss also allein der Prozessor die gesamte Rechenleistung bewältigen, ein Celeron dürfte dafür zu schwach sein.

Hier nochmal ein Link dazu.
 
Eigentlich redet ihr (fast) alle etwas am Thema vorbei :D

Eigentlich wollte ich wissen:
Klar sind die Intel GMAs Grafikkrücken, aber im Bereich 2D auf jeden Fall brauchbar. (Sofern man die Auflösung des HD-Fernsehers korrekt einstellen kann, aber das ist eine andere Baustelle) Du musst eben besonders drauf achten, dass deine Software die GMA unterstützt. Und selbst wenn nicht, dann müsste es die Dualcore-CPU schon schaffen.

Das ist eigentlich die Frage - schafft die CPU alleine - also ohne Graka! - das HD Decoding.
Eine Graka ist immo uninteressant, da ich auf die noch LowEnd Solutions der HD5000 warte, da ich in dem Fall dann auch TrueHD Audio haben will.

Achja zum Thema E5300 - der hat doch nur 1MB L2 und 200Mhz mehr und dafür 15€ oder 50% mehr, wenns auch mit dem Kleinen geht?


Grüße
Vincent
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben