Was gibt es zu beachten beim PC Selbst zusammenstellen?

rinhord

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
24
Hallo,
wie der Titel schon sagt wollte ich mich einfach mal erkundigen auf was ich denn alles achten muss wenn ich mir einen Desktop PC selber zusammen stelle und folglich auch zusammenbaue?

Ich habe bereits einen Selbst Zusammen Gebauten Rechner denn ich auch Selber zusammen gestellt habe, jedoch habe ich über die zeit hinweg verschiedenste tipps oder verbesserungsvorschläge gehört.

Z.b.:

-das man darauf achten soll das die Treiber der Hardware miteinander gut Funktionieren. Wüsste nicht einmal wie man das Testen/Nachschauen soll bevor man es gekauft und installiert hat?!

- das eine Wasserkühlung viel besser sei wie eine Luftkühlung.
usw...

Ich hab den Rechner damals einfach so zusammengestellt wie es gepasst hat. Also ich habe lediglich darauf geachtet das ich die Komponenten alle miteinander verbinden kann. 2 ram schlitze, den passenden cpu sockel, genügent strom. Sowas halt.


Was sagt ihr dazu? Muss ich da jetzt auf was bestimmtes achten oder kann ich die sachen einfach so kaufen wie ich denke das sie gut sind?

Ich kann ja mal niederschreiben was ich mir so gedacht habe um dann auch tatsächlich ein Beispiel zu haben über das man reden kann.
GTX 1080 Ti ( 11GB Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) )
Intel Core i7 6900K ( Sobalt ich ne Preißlich gerechtfertigte Version mit Kühler finde ( Boxed ) )
oder
Inter Core i9 7900X Sockel 2066 ( https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i9-7900X-10x-3-30GHz-So-2066-WOF_1175240.html )
4x 8GB RAM [2x] 16GB G.Skill PC 4400 CL19 KIT ( https://www.mindfactory.de/product_...PC-4400-CL19-KIT--2x8GB--16GTZSW_1189342.html )
Mainboard = (https://www.mindfactory.de/product_...g-i9-Intel-X299-So-2066-Quad-Cha_1175234.html)

Dazu dann noch ein Netzteil das passend watt hat. ( Summe der Komponenten + 20% )
und ein Gehäuse was groß genug ist notfalls zusätzliche kühler rein zu packen.

Das sind wir dann auch wieder bei dem thema, Luft oder Wasser? Naja ich weiß es nicht wo da der Große vorteil sein soll.

Ich weiß auch nicht ob das hier schon als Kaufberatung gilt. Wenn ja, dann doch bitte kurz verschieben oder mich anschreiben dann tue ich mein bestes um das selbst zu ändern.

Danke schonmal für alle die sich nen kopp um meine Sorgen machen :)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.881
Au weia. Viel gefährliches Halbwissen.

Das wichtigste fehlt aber erstmal.

​Was willst du mit dem PC überhaupt machen?!
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550

nordic_pegasus

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
634
der 6900K passt nicht zu dem x299 Board.

Wozu willst Du eine CPU mit vielen Kernen? Für Gaming bringen die dicken CPUs (derzeit) keine Vorteile.
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.629
-das man darauf achten soll das die Treiber der Hardware miteinander gut Funktionieren. Wüsste nicht einmal wie man das Testen/Nachschauen soll bevor man es gekauft und installiert hat?!
Wer hat dir das erzählt? Unsinn, es gibt keine Treiber die sich stören. Und natürlich kann man sowas auch nicht nachsehen.

- das eine Wasserkühlung viel besser sei wie eine Luftkühlung.
usw...
Auch Quark. Natürlich, Wasser ist die bessere Kühlung. Aber dafür teuer und sehr aufwendig. Die Pumpe ist teilweise lauter als ein Luftkühler und die Kühlleitung braucht man nur, wenn man übertakten will.
Nach Wasser kommen dann Öl und Stickstoff

Eine Wakü holt man sich, wenn man Spass am Basteln, Übertakten und dem Extremen hat. So wie Leute sich das Auto tiefer legen, den Innenraum auseinander nehmen und komplett mit Leder beziehen. Nicht sinnvoll, aber macht Spaß.
 

Serana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.607
Die erste Frage die du dir bei einem neuen Rechner stellen solltest ist, was du damit machen willst und wieviel Geld du ausgeben kannst. Klar kannst du dir ein wahres Monster zusammenstellen um darauf dann neben den typischen Office-Anwendungen nur Solitär und Minesweeper zu spielen, nur nach dem Sinn solltest du dann nicht fragen.

Die Treiberproblematik hast du heutzutage eigentlich nur noch wenn auf dem Rechner später Linux laufen soll aber das gilt auch nur für die Peripherie-Komponenten. Also Drucker, Scanner und ähnliche Sachen.
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.881
Du musst nur beachten, dass alles zusammen passt. Formfaktor, Sockel, Anschluss, Abmaße etc.
Der Rest, also die Herstellerauswahl beruht bei mir auf Erfahrung und persönlicher Vorlieben :)
 
Top