Wasserkühlung für künftigen Ryzen 7 PC

paccoderpster

Lieutenant
Registriert
Dez. 2013
Beiträge
948
Hallo Leute,

ich möchte mir eine Ryzen 7 CPU kaufen und diese mit Wasser kühlen, dafür hätte ich gerne "euren Segen", bevor ich soviel Geld ausgebe. Für den PC habe ich folgende Hardware zusammengestellt (und noch nicht gekauft):
1 Corsair Force Series MP500 120GB, M.2 (CSSD-F120GBMP500)
1 AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz, boxed (YD1700BBAEBOX)
1 Corsair Vengeance LED blau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMU16GX4M2C3000C15B)
1 G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GFX)
1 MSI X370 Gaming Pro Carbon (7A32-001R)

Dazu dürft ihr natürlich auch gerne Kritik absondern, diese ist sogar erwünscht :) Bevor ihr fragt, mir ist die Optik wichtig!


Nun zur eigentlichen Wasserkühlung!
Ich schaue schon länger und gerne "Wasserkühlungsyoutuber" wie JayzTwoCents oder KenschundCo an. Natürlich habe ich mir auch schon die FAQs in diversen Foren durchgelesen.

Zusammenstellung

Bisherige Erfahrungen:
  • (Positive) Erfahrungen mit der AIO "Lepatek Exllusion", da habe ich bisher aber nur Wasser nachgefüllt und eingefärbt
  • Ich bin gelernter IT-System-Elektroniker, habe daher schon reichlich Erfahrung mit Hardware (und leider nur Luftkühlungen) sammeln können.
  • Den vorherigen Rechner sowie andere PCs im Freundes- und Verwandtenkreis habe ich auch erfolgreich selbst zusammengebaut.

Was ist jetzt/später zu kühlen:
Wie oben in der Liste zu sehen ist, befindet sich dort nur ein CPU Kühlblock. Die CPU soll (natürlich) übertaktet werden.

Wenn meine 980Ti@AIO abgelöst wird, soll die neue GPU in den Kreislauf integriert werden. Dazu will ich dann zu diesem Zeitpunkt einen externen Radiator mit Schnellkupplungen verbauen (insofern das Sinnvoll ist). Eventuell werde ich mich auch von der AIO trennen, da die Pumpe selbst @7V in ruhigen Momenten deutlich hörbar ist.

Was kann weiterhin vom alten Rechner benutzt werden:
  • Ein Thermaltake Versa U21 (mit Sichtfenster)
  • Die bisherige AIO möchte ich nicht weiterverwenden, da dort der Radiator aus Alu ist und ich die AIO in einem Stück verkaufen möchte.
  • 2,5" 2TB HDD
  • 2x250GB SSDs
  • 650 Watt be quiet! Power Zone
  • 980Ti@AIO

Warum habe ich was ausgesucht?
  • 16/10 Schlauch: Ich möchte ein Abknicken so gut es geht verhindern! PETG Hardtubes sind mir für den Einstieg zu aufwendig!
  • BeQuiet Lüfter: Bisher habe ich mit diesen Lüftern nur gute Erfahrungen gesammelt, lasse mich aber gern eines Besseren belehren. Gerade dann, wenn Andere bei gleicher/bessere Qualität günstiger sind.
  • LiquidMetal: Ich möchte bei der GPU die WLP durch LM ersetzen und bei der CPU dies anstelle von klassischer WLP, außer ihr ratet mir davon strengstens ab!
  • Pumpe: Da weiß ich selbst nicht so recht, welche ich nehmen soll. Hier bräuchte ich definitiv Hilfe bzw. eine Empfehlung, für das was ich (noch) machen will!
  • Flügelrad: Ist gleichzeitig auch als T-Stück geplant.


Preislicher Rahmen:
Die Wasserkühlung und die neue Hardware sollten einen Gesamtpreis inkl. MwSt und Versand von 1500€ nicht überschreiten, d.h. aber nicht, dass ich durch (unnötig) teure Komponenten an dieses Limit gehen will, bin aber auch bereit, "für die Zukunft" zu investieren.

Im Anhang findet ihr noch eine grobe Skizze, wie ich das Ganze geplant habe! Gezeichnet natürlich nur mit dem Besten der Besten Grafikprogramme (Paint)! Die roten Punkte stellen die gerade Anschlüsse dar, die grünen 45° und die blauen 90°.

Weitere Fragen:
Kann ich bei dem o.g. Mainboard alle Anschlüsse auf PWM schalten? Aus der Anleitung werde ich nicht wirklich schlau, bei meinem aktuellen Asus Z87-A geht das trotz 4-Pin Anschlüssen nicht.


Ich hoffe, dass ich nicht zu ausführlich war und sage schon mal "Danke" für eure Hilfe und Beiträge im Voraus!

Update 1:
- Die Lüfter wurden durch eLoops ausgetauscht
- Die LM durch Arctic Silver 5 ausgetauscht
- Ich habe eine Lüftersteuerung + G1/4" Temperatursensor (der am Pumpenausgang montiert werden soll) hinzugefügt
- Shoggy Sandwich hinzugefügt
 

Anhänge

  • waku.png
    waku.png
    24,2 KB · Aufrufe: 702
Zuletzt bearbeitet:
Moin!

Wo kommt denn nach deiner Planung der Radiator der AIO von der Grafikkarte hin?
Bei dem Preis der Lüfter würde ich E-Loops in betrachte ziehen, diese sollten einfach leiser arbeiten und haben etwa 15% mehr Kühlleistung.
Bequiet 85.79m³/h < ELoop 98.7m³/​h (120mm).

Pumpe wird entkoppelt?

Grafikkarte mit LM ist meines Erachtens sinnlos.

Zum Mainboard kann ich nichts sagen.
 
Schlauchempfehlung: EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm (4,30 Euro pro Meter)
Anschlussempfehlung: EK-ACF Fitting 16/10mm G1/4 - nickel (4,90 Euro pro Anschluss)

paccoderpster schrieb:
LiquidMetal: Ich möchte bei der GPU die WLP durch LM ersetzen und bei der CPU dies anstelle von klassischer WLP, außer ihr ratet mir davon strengstens ab!
Davon würde ich dringend abraten. Empfehlen würde ich stattdessen Thermal Grizzly Kryonaut.

paccoderpster schrieb:
Die roten Punkte stellen die gerade Anschlüsse dar, die grünen 45° und die blauen 90°.
Ich würde auf Winkel soweit es geht verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
SnStorm schrieb:
Wo kommt denn nach deiner Planung der Radiator der AIO von der Grafikkarte hin?
An Alles gedacht, nur daran nicht. Wenn ich nach der Abendschule zu Hause bin, werde ich schauen, ob ich den Hinten montieren kann

Bei dem Preis der Lüfter würde ich E-Loops in betrachte ziehen, [...] Bequiet 85.79m³/h < ELoop 98.7m³/​h (120mm).
Spielt bei der Dicke von 30mm der statische Druck eigentlich eine Rolle?

Pumpe wird entkoppelt?
Kannst du mir da was empfehlen? Reichen da schon kleine Gummiringe?

Grafikkarte mit LM ist meines Erachtens sinnlos.
0-8-15 User schrieb:
Davon würde ich dringend abraten. Empfehlen würde ich stattdessen Thermal Grizzly Kryonaut.
Okay, habe ich schon vermutet. Dann änder' ich das eben in der Liste!

Ich würde auf Winkel soweit es geht verzichten
Warum? Also bei der CPU kann ich ja drauf verzichten, weil 16/10 Schlauch ja recht sicher ist, aber um die Radiatoren zu verbinden?

EK-ACF Fitting 16/10mm G1/4 - nickel
Die gefallen mir sogar noch mehr. Danke für den Tipp!
 
Zuletzt bearbeitet:
paccoderpster schrieb:
Kann ich bei dem o.g. Mainboard alle Anschlüsse auf PWM schalten? Aus der Anleitung werde ich nicht wirklich schlau, bei meinem aktuellen Asus Z87-A geht das trotz 4-Pin Anschlüssen nicht.
Das Handbuch suggeriert zumindest, dass alle 6 Anschlüsse PWM unterstützen. Sicher wäre ich mir da zwar nicht, aber mit Y-Kabeln kann man ganz leicht mehrere Lüfter an einen PWM Anschluss hängen.
Ergänzung ()

Winkel bremsen den Durchfluss. Insbesondere wenn du später noch einen externen Radiator anschließen möchtest, würde ich vorausgehend planen und schon jetzt darauf achten den Durchfluss möglichst nicht unnötig zu verringern.

Je weniger Widerstand der Kreislauf für die Pumpe darstellt, umso langsamer und damit leiser kann sie laufen.

paccoderpster schrieb:
Kannst du mir da was empfehlen? Reichen da schon kleine Gummiringe?
Shoggy Sandwich.
 
Dachte ich mir doch, das du, dass vergessen hast. Wirst dann bei evt. Erweiterung auf Grafikkarten Kühlung wirklich auf einen externen Radiator zurück greifen müssen, da deine jetzigen 2x Radiatoren arg eng bemessen sind für CPU und GPU.

Der Druck spielt immer eine Rolle, viel unterschied macht es nicht, aber hier kann natürlich die Drehzahl geringer sein, bei gleicher Leistung.

Shoggy Sandwitch, oder einfach eine Gummimatte ausm Baumarkt. Gummiringe gehen natürlich auch, wenn sie Schrauben und Gehäuse trennen.
 
0-8-15 User schrieb:
Ich würde auf Winkel soweit es geht verzichten.

Weil sie den Durchfluss mindern? - das ist in einem Kreislauf mit Mikrostrukturkühlern kaum messbar... und bei den Winkeln selbst gibt es auch recht grosse Unterschiede.

@TE
- Keine LM, Thermal Grizzly Kryonaut ist eigentlich schon übertrieben da der Unterschied zu zB. AS5 irrelevant ist.
- BeQuiet Lüfter sind wegen dem Rahmen (bzw. dessen Abwesenheit) je nach Radi OK bis schlecht - potentiell wird Leistung verschenkt.
- Zum Mainboard kann ich dir nichts sagen (frage im Ryzen Thread) - meine lassen sich alle als DC, oder PWM konfigurieren. Y-Kabel wären bei Radis aber sowieso sinnvoller und regeln solltest du nach der Wassertemperatur.
- Der von dir ausgesuchte RAM wird wahrscheinlich nur mit 2400 laufen - ob es später besser wird ist eine Glaubensfrage.
 
Robo32 schrieb:
das ist in einem Kreislauf mit Mikrostrukturkühlern kaum messbar... und bei den Winkeln selbst gibt es auch recht grosse Unterschiede.
Also auf die 45° Dinger kann ich verzichten, aber den 90° Dingern wird das ehr schwer. Außer ich kann vor der Pumpe noch den Frontradiator anschließen (Also AGB -> Rad -> Pumpe), will halt nicht, dass die Pumpen trocken läuft :S Sind denn die Winkel "gut", die ich auserwählt habe?

Keine LM, Thermal Grizzly Kryonaut ist eigentlich schon übertrieben da der Unterschied zu zB. AS5 irrelevant ist
AS5 = Arctic Silver 5?
BeQuiet Lüfter sind wegen dem Rahmen (bzw. dessen Abwesenheit) je nach Radi OK bis schlecht - potentiell wird Leistung verschenkt.
Lüfter sind bereits durch die empf. eLoops ausgetauscht.
 
Robo32 schrieb:
Weil sie den Durchfluss mindern? - das ist in einem Kreislauf mit Mikrostrukturkühlern kaum messbar...
Sie sind auch deutlich teurer als gerade Anschlüsse und die Gefahr von Undichtigkeiten ist ebenfalls erhöht.

Ich selbst habe auch Winkel verbaut, aber eben nur da, wo es keine Alternative gab. Aber die Geschmäcker sind verschieden.
 
0-8-15 User schrieb:
Sie sind auch deutlich teurer als gerade Anschlüsse und die Gefahr von Undichtigkeiten ist ebenfalls erhöht.

Aber auch nur wenn sie drehbar sind, starre haben ja auch nur einen Dichtring.
Ich bevorzuge aber ebenfalls die Variante ohne und lege lieber eine großzügige Schlauch-Schlaufe.

Alternativ könnte man noch 90° Schlauch Verbinder einsetzen wie ich es außerhalb für den MO-RA habe.
Ob das optisch gefällt ist natürlich was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde eher Fittings von Barrow nehmen, günstiger und ebenfalls gute Qualität. Hier gibts Infos worauf man beim bestellen achten muss:
https://www.hardwareluxx.de/community/f137/wakue-teile-aus-fernost-bestellen-1154659.html
Bei den Winkeln würde ich eher die von EK nehmen. Die haben auf beiden Seiten 1/4" Anschlüsse. Da kannst du dann eigene Fittings benutzen.

Pumpe würde ich auch wechseln gegen eine Laing DDC oder D5. Besonders im Hinblick darauf, dass du später noch einen externen Radi verwenden möchtest, ist eine 6W Pumpe doch etwas zu schwach. Mit einer DDC oder D5 sollte sich auch das Thema Durchfluss erübrigen. Beide Pumpe bauen mehr als genug Druck auf, sodass Winkel überhaupt keine Probleme darstellen werden.
 
SnStorm schrieb:
Wo kommt denn nach deiner Planung der Radiator der AIO von der Grafikkarte hin?
Der passt mit einem Lüfter hinten. Also mehr Glück als Verstand gehabt :D

KingZero schrieb:
Pumpe würde ich auch wechseln gegen eine Laing DDC oder D5
Gesagt. Getan. Habe eine DDC 3.2 jetzt drin.

Aus Fernost wollte ich nicht bestellen. Die Lieferzeiten sind mir zu lang und die Wirtschaft in Deutschland möchte ja auch unterstützt werden ;)



Ich danke euch für eure Hilfe/Meinungen/Tipps. Ich würde gerne die Komponenten kommendes Wochenende bestellen und hoffen, dass alles bis zum übernächsten Wochenende da ist.
 
Zurück
Oben