Wattman/Afterburner -> Standbymodus -> Settings weg

evil_44

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
38
hallo
bin gerade ziemlich genervt. Hab das Problem das nach jedem aufwachen aus dem Standby die Spannungen auf Standardwerte zurückgesetzt sind. Dabei ist egal, ob ich Wattman oder Afterburner verwende. Das ganze passiert auch, wenn ich nur den letzten Wert um 10 mv verändere. Die Karte läuft ansonsten stabil mit max 1020mv durch alle üblichen Benchmarks.
Aktueller Treiber wurde sauber neuinstalliert. Hab auch die Vorgängerversion getestet. Normalerweise such ich den Standby manuell über das C:\Windows\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState 0,1,0 auf sobald ich den PC verlass. Hibernation on/off ->kein Unterschied

Sys: ShaRushPowerM500-p8p67-2500k-570Nitro-win7

Bin jetzt gerade ziemlich ratlos, was ich noch machen könnte. Netzteil hat bis vor kurzem noch ne 1080 versorgt, sollte also auch die 570 schaffen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.863
Welchen Treiber von AMD nutzt Du denn?
 

evil_44

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
38
Treiberverionen gestestet hab ich 18.12.1 und 18.11.2
Bin unter Win7. Schnellstart find ich hier nicht in den Energieoptionen. Das Problem besteht wie gesagt nur beim Standby- Neustarten klappt problemlos.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
647
Ich buddel den Thread mal wieder aus, weil ich jetzt genau das gleiche Problem habe :grr: :heul:

Neues Win 7 64bit, aktueller Graka Treiber (19.1.1 vom 20 Jan), neue MSI RX 570 Armor.
Hab mit leichtem Undervolten angefangen (Die obern Stufen auf 1025mV). GTAO läuft ohne Probleme.
Nach dem beenden des Spiels zeigt Wattman immer noch meine eingestellten Werte an.
Starte ich den PC neu, so zeigt Wattman immer noch meine eingestellten Werte an.

Versetze ich den PC in den Standby, so werden die Werte zurückgesetzt.
Wattman resetet sich nicht komplett. Die Option zur manuellen Spannungssteuerung bleibt aktiviert.

Ereignisanzeige von Windows protokolliert keine Auffälligkeiten...
MSI Afterburner habe ich noch gar nicht installiert... und auch sonst keine Programme, die da irgendwo mit eingreifen sollten.

Kann doch nicht sein, dass AMD das immer noch nicht gefixt hat?!

Graka ist neu, daher kann ich nicht sagen, ob das Problem in allen Versionen besteht, oder ob es jetzt wieder neu eingeführt wurde...
 

ReignInBlo0d

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.820
Bei mir das selbe seit den 19er-Treibern. FastBoot ist seit jeher ausgestellt, und früher blieben mir die Settings ja auch erhalten. Ob mit oder ohne laufendem/gestarteten Afterburner macht keinen Unterschied. Problem bestand sowohl mit meiner alten RX 580 als auch mit meiner neuen Vega 56. Ich denke also es ist am ehesten was mit dem Treiber, frage mich nur wie man da wieder etwas zerschießen kann das schon einmal funktioniert hat.

Ansonsten rennt alles tadellos. Eventuell mache ich mal alles mit DDU sauber und spiele den 19.1.2 nochmal ganz neu auf, erhoffe mir allerdings irgendwie nicht wirklich etwas davon :freaky: So lang muss man halt jedes mal nach dem Hochfahren manuell das Profil laden. Gibt schlimmeres, aber geil ist es auch nicht.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
647
Also gibt es jetzt wirklich auch unter Windows 10 KEINE Möglichkeit mehr, die Einstellungen zuverlässig speichern zu lassen?

Bin seit vorgestern auf Win 10 Pro 64bit und habe exakt die gleichen Probleme mit dem Verlust meiner Wattman-Einstellungen wie unter Win 7 (19.1.1 Treiber):
  • Beim Neustart bleiben meine Setting erhalten.
  • Nach dem Standby ist alles wieder zurückgesetzt :headshot:

Habe in den Energieoptionen natürlich den Haken bei "Schnellstart aktivieren (empfohlen)" raus genommen.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass alle diese Probleme haben und AMD nichts daran ändert(?)
Gibt es hier Leute ohne Datenverlust im Wattman?
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
647
Hat mich jetzt einige Stunden gekostet, aber ich konnte das Problem lösen :D (bzw. ein Workaround erarbeiten). Sollte auch unter Win 7 klappen.
Vielleicht muss man noch ein paar Sachen anpassen, je nachdem wie zickig sich die Radeon-Software noch anstellt... aktuell funktioniert es bei mir aber tadellos!

Wichtigster Hinweis kam aus einem alten reddit Post: https://www.reddit.com/r/Amd/comments/6rjgga/can_we_please_get_an_option_to_exportimport/
Die temporäre Datei mit den zwischengespeicherten Globalen-Einstellungen ist entscheidend.

Was ist zu tun:
  1. Im Wattman in den globalen Einstellungen die gewünschten Werte festlegen.
  2. Ein neues Profil anlegen. Man kann hier jedes beliebige Programm nehmen. Weil wir es später gut nutzen können, wählen wir aber die Kommandozeile (C:\WINDOWS\system32\cmd.exe)
  3. In dem neuen Profil ändern wir irgendeinen Wert geringfügig. Die Spannung in der letzten Stufe um 10mV hoch zum Beispiel. Spielt nicht wirklich eine Rolle, aber es muss sich wohl in irgendeinem Wert von den globalen Einstellungen unterscheiden.
    (Sonst erkennt die Radeon-Software, dass das Profil identisch mit den globalen Einstellungen ist und lädt daher das Profil nicht....)
  4. Wir starten eine Kommandozeile und die Globalen-Einstellungen sollten sich dahingehend ändern.
  5. Wenn alles richtig gemacht ist, gibt es jetzt im Ordner C:\Benutzer\AppData\Local\AMD\CN\ eine Datei namens „gmrevert.blb“. Dort werden unsere globalen Einstellungen zwischengespeichert, solange ein anderes Profil aktiv ist.
    Wir aktivieren den Schreibschutz für die Datei (Rechtsklick; Eigenschaften; [X] Schreibgeschützt).
  6. Die Kommandozeile kann geschlossen werden.
Unsere Settings sind jetzt sicher in der gmrevert.blb Datei gespeichert. Wir müssen jetzt nur dafür sorgen, dass die Radeon-Software diese auch nach jedem Standby (oder Neustart des Systems) lädt.
Klare Sache: Wir müssen nur kurz ein anderes Profil aktivieren. Sobald die Software zu den globalen Einstellungen zurück will, wird sie unsere schreibgeschützte gmrevert.blb-Datei auslesen:
  1. Wir gehen in die Aufgabenplanung → Aktion → Aufgabe erstellen
  2. Name: "WattmanBuster" (:p)
  3. Trigger → Neu... → Aufgabe starten: „Beim Aufheben der Arbeitsstationssperre“; OK
  4. Aktion → Neu... → Aktion: Programm starten; Programm: „C:\WINDOWS\system32\cmd.exe“; Argument hinzufügen: „/c exit“; OK
  5. OK
Fertig.
Nach jedem Standby wird jetzt die Kommandozeile kurz gestartet und beendet. Dadurch lädt die Radeon-Software unser Profil für die cmd.exe und im Anschluss die globalen Settings aus unserer gmrevert.blb.

Zu beachten ist nur, dass wenn man jetzt selber die Globalen-Einstellungen weiter anpassen will, man die schreibgeschützte(!) Datei nicht vergisst.
Entweder man nimmt die Änderungen direkt in der Datei vor (lässt sich mit einem Text-Editor öffnen/bearbeiten),
oder man löscht die gmrevert.blb und führt obige Schritte erneut durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Siri

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.427
Danke, hat mir eben geholfen. Gibt es dafür eventuell schon ein bessere Lösung? Nutze Win 10 x64 1909 mit AMD 19.11.2
 
Top