News WD My Book Duo: Externe HDD in Neuauflage mit 20 TByte und USB C

Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.442
#5
Der Preis ist ganz ok. Die Frage die sich mir stellt ist, welche Festplatten verbaut sind. WD Red oder Gold wahrscheinlich eher nicht.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.388
#6
Steht doch im Artikel, es werden Reds verbaut. :)

Aber stimmt schon: Wenn eine der HDDs abraucht, ist fertig lustig - von so einem 20 TB Klotz ein Backup machen, dürfte nicht so einfach sein - ausser man kauft sich 2 Stück davon.
Als halbwegs mobiles Daten-Backup für ein NAS mit grossem Speicherpool wäre es aber noch was - da ist das Raid 0 auch nicht weiter schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.643
#7
Wenn WD wenigstens hingegangen wäre und drei HDDs und nen Raid 5 verwendet hätte ...

Aber so kann man auch zwei externe 10 TB Platten einfach an den Rechner hängen. Ist sogar ausfallsicherer.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.313
#8
Raid 0 und nur USB 3.1 Gen1...so nicht WD. Hoffentlich bleiben die auf dem Mist sitzen.
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.356
#9
dazu der Preis! :freak:

Für jeweils - 100€ hätte man etwas Interessantes
 

Topi41

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
21
#10
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
157
#13
@_calNixo.

Auf der WD-Webseite gibt es ein kleines Video (Link - ab 00:24), welches zeigt wie die Festplatten aus dem Gehäuse entnommen werden können.

VG, Loki_83
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.278
#14
WTF.. wenn das Ding im Raid 0 verreckt, dann gute Nacht.
Dafür hat man ja auch ein Backup.


Haben die Dinger diesmal einen Lüfter drin? Die alten haben die Platten bei kontinuierlicher Last bei 60° bruzzeln lassen, fand ich nicht so toll.
Ergänzung ()

Von so einem 20 TB Klotz ein Backup machen, dürfte nicht so einfach sein - ausser man kauft sich 2 Stück davon.
So handele ich das auch.

2*10TB Raid 0 Arbeitsvolume
2*10TB Raid 0 Backupvolume
+
ein oller Server mit platten im JBOD als letzte Rettung für alles. Zudem noch örtlich getrennt.

Da kann ich wesentlich ruhiger schlafen als alles einem Raid5 anzuvertrauen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Smug-P

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
484
#15
Ist die Verschlüsselung dieses Mal wirklich optional? Also ist es mit der neuen Version möglich, die Festplatten aus dem Gehäuse auszubauen und auf die Daten zuzugreifen? Vorausgesetzt man verwendet nicht das Raid0...
 

yetisports

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
511
#16
Raid 0 und nur USB 3.1 Gen1...so nicht WD. Hoffentlich bleiben die auf dem Mist sitzen.
Was ist denn das Problem? Mit der angegebenen Schreibleistung von 360 MB (?) im RAID0 stoßen die Platten doch noch lange nicht an das Limit von 3.1 Gen1. Ok, der Wert kann auch gerade damit zusammenhängen, aber die sind ja einzeln auch deutlich langsamer als bspw. die Ironwolfserie mit >230MB/s.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.288
#17
Eben und ist auch bei der 16TB Duo so, weil die Blue nicht dafür gedacht sind das mehrere HDDs in einem Gehäuse verbaut werden, die Red sind hingegen für bis zu 8 HDDs in einem Gehäuse zugelassen! Obendrein noch für den Dauerbetrieb, aber dies dürfte nicht der Grund sein warum WD hier die Red verbaut, denn in den Gehäusen mit nur einer HDD stecken ja keine Red drin!

Aber stimmt schon: Wenn eine der HDDs abraucht, ist fertig lustig - von so einem 20 TB Klotz ein Backup machen, dürfte nicht so einfach sein - ausser man kauft sich 2 Stück davon.
Man muss immer ein Backup haben, wenn man die Daten nicht verlieren will und wer das nicht auf den internen Platten, in Cloud oder auf einem NAS hat, sollte besser immer zwei USB "Platten" kaufen, egal ob eine oder zwei oder noch mehr HDDs in dem Gehäuse stecken!
Aber so kann man auch zwei externe 10 TB Platten einfach an den Rechner hängen. Ist sogar ausfallsicherer.
Wieso? Dann hat man zwei Gehäuse und zwei Netzteile statt eines, beides Teile die auch ausfallen können und daher würde ich das Risiko das etwas ausfällt bei einem Gehäuse mit zwei HDDs darin sogar geringer einschätzen als wenn man beide HDDs in einzelnen Gehäusen betreibt. Natürlich ist dann aber der Verlust geringer, aber dagegen hat man ja ein Backup oder sollte den Verlust verschmerzen können.

Wenn mit JBOD BIG und damit ein Volumen gemeint ist, ändert das nicht viel denn auch dann hat man erstmal einen Totalverlust aller Daten und je nachdem welche Platte ausfällt, allenfalls bessere Chancen noch etwas zu retten.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
827
#18
RAID-0 is nicht nur gruselig, sondern auch vorsintflutlich... :freak:
JBOD mit Parität (oder besser 2x Parity) wär da besser - dazu braucht's aber dann 3 oder 4 Platten...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.288
#19
Was soll denn bitte ein JBOD mit Parität sein? JBOD seht für just a Bunch of Disks und meint entweder einzelne Laufwerke oder ein übergreifendes Volumen, was dann auch als BIG gezeichnet wird. Parität gibt es in beiden Fällen aber nicht, die gibt es bei RAID 5 und doppelte Parität bei RAID 6, aber bei 4 HDDs würden dann die Hälfte der Bruttokapazität dafür drauf gehen.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.472
#20
Top