Webhoster <= 5€/Monat

Elcrian

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Hallo,
ich suche einen Webhoster für <= 5€ im Monat, incl. (möglichst *.com) TLD-Domain.
Nutzung: Div. CMS-Systeme (koken, Joomla, Wordpress, roundcube) zum Austesten bzw. dann produktivem Einsatz. Daher
brauche ich die komplette PHP-SQL-Skript-Palette. Für koken braucht es ImageMagick, was muss der Server dafür können?
Speicher min. 5GB, besser wären 10GB+ (Fotos), generell: Desto mehr, desto besser. Traffic unbegrenzt.

Aktuell wirkt Webhoste One oder All-incl am attraktivsten, Single-App mit 5GB für 4€/Monat bzw. 10GB für 5€/Monat. Webhostone scheint mehr Skript-Kram zu können, wie wichtig kann das werden?

Jemand alternative Ideen?

Edit: Siehe Erweiterung: https://www.computerbase.de/forum/threads/webhoster-5eur-monat.1250441/#post-14892224
 
Zuletzt bearbeitet:

savuti

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.388
ImageMagick ist eigentlich Standard. Ich bin seit Jahren bei Allinkl.com und super zufrieden. Die gängigsten CMS sind da vorkonfiguriert mit wenigen Klicks online. Nebenbei: Meinst du koken wird noch lange frei bleiben?
 

nbzklr

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
186
Wenn du nur ausprobieren willst und Ahnung hast (alles selber konfigurieren kannst), dann schau mal hier:
https://uberspace.de/

im ersten Monat gratis und danach pay-what-you-want. 0 Risiko, wenn es dir nicht gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elcrian

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Die Frage wäre: Wie wähle ich da nun einen aus? Gibt es offensichtliche Vor- oder Nachteile einiger Hoster?
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Vergleich doch einfach den Leistungsumfang, Einrichtungsgebühr, MVLZ, Kündigungsfrist, Inklusivvolumen usw. Auch extras wie kostenlose Support Hotline etc.
 

Elcrian

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Ich dachte er an Features einzelner Hoster die sie auszeichnen bzw. warum ihr sie gewählt habt / würdet. Rein vom technischen und P/L-Verhältnis her ist ispone-business.de mit 3 Domains und 14GB wohl am besten. One.com wäre mit 30GB für "Cloud-Storage" vielleicht noch ganz interessant.
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Stören dich die 3 Monate MVLZ bei ispone-business.de nicht?

Unabhängig davon würde ich mir einen Anbieter suchen bei dem es einen kostenlosen Testzeitraum ohne weitere Verpflichtungen gibt.
 

P!nkY

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81
Bin seit Jahren bei ispone, kanns echt nur empfehlen
 

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
743
http://www.sysprovide.de/

Gut und günstig ;)

Hier lassen sich auch schön die DNS Settings der Domain anpassen, bietet leider nicht jeder an.
 

Elcrian

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Hallo,
würde das gerne noch einmal aufwärmen:

Gibt es auch Anbieter die Dynamische DNS-Services zusätzlich günstig anbieten? Ich nutze aktuell no-ip.com, aber die Kombination aus einem gemieteten Webspace inkl. meinem eigenen Server wäre ideal. Meine Daten will ich nicht extern hosten, eine 24/7 Webpräsenz & e-Mail allerdings schon. Das braucht natürlich dann min. 2 Domains. sysprovide bietet nur .de.

Edit: Ich sehe gerade, dass https://freedns.afraid.org das Einbinden von externen Domains (im Gegensatz zu no-ip.com) gratis erlaubt.
Edit 2: Ich würde bei one.com einen Webspace inkl. 1 Domain und separat bei einem reinen Domain-Hoster für rund 7€ p.a. noch eine Domain für den Server mieten. Das scheint am günstigsten - spricht da etwas gegen? Da ich die Domains ohnehin umleiten kann bin ich mit einem Anbieter wie dem oben verlinkten doch am flexibelsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Z3ko

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
58
Also ich bin seit über einem Jahr bei Campusspeicher und echt sehr zufrieden. Bin damals mit meiner Domain umgezogen von T-Online und der Umzug wurde komplett von Campusspeicher durchgeführt, lief alles wie am Schnürchen. Im Jahr bezahle ich ungefähr 25€ was ca. 2€ im Monat entspricht. Kann ich wie gesagt wirklich nur empfehlen!
 

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
743
Wenn Du bei einer Domain die DNS Settings ändern kannst, dürfte sich das via CNAME realisieren lassen.

Ich habe ich auch. Domain -> DynDNS -> Heimspace.
 

Elcrian

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Habe auch genau das mit den verlinkten Anbietern (FreeDNS & domainssaubillig) in Kombination mit FreeSSL gemacht und nun eine traumhafte TLD mit SSL und Server. Könnt glatt den 80er Port sperren, so gut läuft das! *g*
 
Top