Welches Board passt zu meinen Komponenten?

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
Hi Jungs,

ich bin dabei, mein Rechner ein letztes Mal aufzurüsten. Wollte eigentlich nicht mehr so viel Geld investieren, habe aber ausgerechnet, dass wenn ich meine alten Komponenten verkaufen kann, etwa 250-300€ zuzahlen brauch, um einen aktuellen High-End-Rechner zu besitzen.

Meine alten Komponenten, die ich austauschen will sind:

Mobo: A7N8X Del.2.0
Graka: Asus x850XT-PE (AGP)
CPU: AMD XP3200+ (Barton)

Dafür sollen folgende Komponenten Einzug erhalten:

Graka: X1800XT(512MB; PCI-E), vielleicht von ASUS?!?
CPU: AMD 64 3700+ (San Diego)
Mobo: ASUS A8N-E (nforce4 Ultra)

Hierzu habe ich ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

1. Das Mainboard werde ich ausschließlich mit einer Graka (ATI) betreiben, weswegen ich kein SLI fähiges Board benötige.
Da bin ich auf das ASUS A8N-E gestoßen, was preislich auch ok wäre. Hier ist mir besonders wichtig, dass meine OCZ DIMM 2 GB DDR-400 Kit Platinum Edition(siehe Alternate) stabil auf 400 mhz laufen! Bei Alternate hat jemand geschrieben, dass er diese Rams mit diesem Board nur auf 333 Mhz betreiben kann. Kann das jemand bestätigen? Wenn dem so ist, würde ich ein anderes Board nehmen, wo die Ram´s stabil auf 400 Mhz laufen.
Wenn´s sein muß auch ein SLI Board. Wäre aber gut wenn´s von ASUS und nforce4 ist. Habt ihr da eine Empfehlung?

2. Für den AMD 64 3700er würde ich meinen derzeitigen Kühler (Zalmann CNPS 7000B-Cu) nutzen. Würde der den 3700er gut kühlen, und würde der auf das A8N-E passen?

3. Ich habe gelesen, dass die 1800XT´s alle diesen dynamischen und lauten Kühler/Lüfter haben. Ist der im Gegensatz zu meinem X850XT-PE noch lauter? Wenn der ständig den Lüfter je nach Leistungsanspruch hoch und wieder runter dreht, würde das auch schon stören.

4. Werde mir irgendwann auch mal eine X-fi Music Soundkarte zulegen, die ja mit dem A8N-E(weil nforce4) Probleme bereitet. Wisst ihr, ob das inzwischen gefixt wurde?

Hoffe die Fragen sind nicht zu nervig:)

Gruß Sky
 
Zuletzt bearbeitet:

Kone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
38
Hey SkyDiver! Also bin normalerweise nicht so informiert @AMD-Systeme. Aber das ABIT KN8 Ultra macht doch n ganz guten Eindruck oder? Macht auch gute tests, gute Performance, kannste auch gut overclocken Abit Boards ( habe selbst eines;) ). Wegen der Lautstärke @Graka, ich würde die neue Karte einfach mal 1Mon extreme auslasten oc_en u.s.w . Wenn sie den 1.Mon gut überstanden hat kannste beruhigt n Zalman oder änliches je nach dem was du willst draufmachen. Wird dann schon halten die Karte;)
 

matzgl37

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
530
Hi, was würdest du von einem K8Nf-9 Ultra halten?
Mit guter Gehäusekühlung ein absolutes spitzenboard.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
@Kone
Aber das ABIT KN8 Ultra macht doch n ganz guten Eindruck oder?
Weiß nicht, viele schreiben, dass es öfter instabil ist. Aber trotzdem danke für den Tipp!

@matzgl37
was würdest du von einem K8Nf-9 Ultra halten?
Sind denn GigaByte Boards so gut? Ich dachte die Marke ist nicht so gefragt. Aber ich bin da auch nicht so informiert, da ich bis jetzt immer ein Asus Board hatte.

Jedenfalls danke für die Tipps:)

Mir wäre sehr geholfen, wenn jemand aus eigener Erfahrung bestätigen kann, dass die besagten OCZ Speicher, die ich besitze, stabil und auf 400Mhz(PC3200) auf den von euch empfohlenen Mobos laufen. Wenn´s ein ASUS Board (nforce4) ist, um so besser, da ich mich mit denen gut auskenne. Aber hauptsache die Ram´s zicken dann nicht rum. Die will ich umbedingt weiter verwenden.

Gruß Sky
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
Schade, scheinen ja wirklich wenige von euch diese Rams zu besitzen.
 

-=|Vegeto|=-

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.191
Gigabyte ist gut.
Klar kannst du zu dem Gigabyte Board greifen , ist passiv gekühlt und auch sonst sehr gut.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
Ok, da bin ich wieder:O)

Also, da ich schon ein nforce4 Ultra Board haben möchte, sind mir das Asus A8N-E und das K8NF-9 Ultra aufgefallen.

Wegen dem Passivkühler tendiere ich zum Gigabyte K8NF-9 Ultra, wie mir matzgl37 und Vegeto empfielten.
Abgesehen mal davon, dass der Chipsatz wohl sehr warm wird...

Wie oben beschrieben sollte das Mobo keine Probleme mit meinen OCZ-Rams haben.
Kann das jemand bestätigen, der die gleichen Rams hat?

Als CPU wir der AMD64 3700+ (San Diego; E4 Stepping) dazukommen.
Das Gigabyte Board soll wohl für OC nicht gut geeignet sein. Meine Rams wohl genauso wenig. Aber auf dem 939 Sockel soll es ja möglich sein, dass man die CPU unabhängig von den Rams OCen kann, weshalb ich mich für den 3700er entschieden habe.

Kann mir jemand bestätigen, ob man den 3700er oder eine andere CPU trotz der schlechten OC Möglichkeit mit dem K8NF-9 Ultra hochtakten kann?
Dann würde ich mich fürs Gigabyte entscheiden.

Eine letzte Frage noch zur Kompatibilität zum Creative X-Fi Xtreme Music.
Hat man da mit dem Gigabyte Sound- oder Treiberprobs bei der Soundkarte?
Soll ja mit nforce4 Borads Probleme geben.

Gruß Sky
 
Zuletzt bearbeitet:

Guenni584

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.025
Nimm das Gigabyte Board von der stabilität und Leistung her Top. Habe die non Ultra version davon schon selbst über ein Jahr drin und bin Absolut Zufrieden.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
@Guenni584
Darauf wird´s wohl hinauslaufen!
Wollte eigentlich auch die CPU OCen aber kann ich wohl mit diesem Board vergessen:(
Aber das DualBios mit dem integrierten Updatetool ist ein Kaufargument, da ich mich an ein Biosupdate bis jetzt nicht rangetraut habe.

Das DFI LANPARTY UT nF4 Ultra-D würde mich wegen der OC Möglichkeit interessieren.
Aber viele schreiben, dass man zu diesem Board nur greifen sollte, wenn man sehr geübt ist, was die Einstellungen im Bios angehen.

Gruß
 

Shor

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.269
Hallo,

Richtig. Das Übertakten kannst Du auf dem Gigabyte K8NF9 Ultra absolut vergessen, habe mein Board deswegen bei Ebay verkauft und mir ein DFI LANPARTY UT nF4 Ultra-D gekauft.
Das Gigabyte ist, was das OC angeht, total verbuggt. Glaub' mir, wenn Du übertakten willst: Kaufe das Board nicht.

Mit dem Ultra-D von DFI läuft bei mir soweit alles perfekt. Nach einigen Startschwierigkeiten rennt es nun bei 250*11=2500 MHz und 250*4=1000 MHz HTT-Takt.

Mich werden einige Leute hier dafür schlagen, aber:
Auch ich wurde vor dem DFI gewarnt und in der Tat finden sich in dem BIOS eine Menge Einstellungen, besonders bzgl. des Arbeitsspeichers und dessen Konfiguration.
Ich habe allerdings nur die mir bekannten Werte geändert (Die "standardmäßigen" Werde für die Timings, die Multiplikatoren, die Taktfrequenzen, die Spannungen, ...) und ein BIOS Update auf eine ganz bestimmte Version (die jeder benutzt) gemacht.
Es lief nahezu sofort alles wunderbar, obwohl ich die anderen Werte, die mir nichts sagten, auf AUTO gelassen habe.
Es mag sein, dass nicht jeder soviel Glück (?) hat wie ich, aber ich bin davon überzeugt, dass, wenn man passenden Speicher (der vom Board akzeptiert wird) hat und soweit recht viel übers OC weiß (FAQs, Tutorials), alles funktionieren dürfte.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
Kannst Du mir so ein paar Tutorials bzl. des Mobos nennen, damit ich mir mal ein Bild machen kann?
Wenn ich irgendwo lese, dass das Board mit meinen OCZ Rams klar kommt und ein evtl. Biosupdate nicht zu kompliziert ist, dann könnte man es sich überlegen..

Danke für Deinen Erfahrungsbericht :O)


Gruß Sky
 

Shor

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.269
Das mit der Speicherunterstützung lässt sich oftmals hier gut überprüfen:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=177162

Tutorials habe ich leider nicht, sorry. Aber das BIOS-Update funktioniert genauso wie bei jedem anderen auch. Du kannst Programme wie WinFlash benutzen, um über Windows zu updaten, oder per Bootdiskette ein BIOS-Update vollziehen.
Ich empfehle Dir ganz klar das BIOS 702-1. :)
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
441
Ok, danke für die Info:)

Nur ganz kurz zum Biosupdate:

Soweit ich das verstanden habe, muß die Biosdatei und das Update-Tool auf die Diskette kopiert werden. Dann mit der Diskette gebootet werden.

Öffnet sich dann automatisch die Doskonsole, wo man dann die Updateprozedur eingeben muß?

Wie muß der Befehl aussehen? Da wird doch irgendwie auf das Biosfile und das Update-Tool verwiesen, oder?

Ich habe jetzt auf der Homepage von DFI eine Anleitung gefunden, wie man das Bios flasht.
In der Anleitung steht:
Geben Sie folgende Befehle an der DOS Kommandozeile ein,
wobei die Namen durch die jeweiligen Bezeichnungen
der Dateien zu ersetzen sind A:\>[.exe Datei]
[biosname].bin /F
oder
A:\>[.exe Datei] /?
für weitere Informationen

Würde das dann wie folgt aussehen?: A:\>[AWDFLASH]
[NF4LDB14].bin /F

Oder muß ich die eckigen Klammern weglassen? Ach ja, muß der Befehl hintereinander geschrieben werden?


Gruß Sky
 
Zuletzt bearbeitet:
Top