Wenn Gebrauchte als Neuware verkauft wird?

Lepti

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
219
Moin Leutz!

Weiss nicht ob es wirklch hier reinpasst, denn es ist von allem etwas dabei, Kaufberatung, Fachgespräch und Erfahrungsbericht... Naja.
Folgendes. Ich habe mir gestern ne neue GraKa gegönnt. Es sollte eine Sapphire HD 7950 OC sein. Gekauft bei HOH.de. Nun die Abwicklung und Versand waren top. Alles blitzschnell innerhalb von 2 Tagen abgewickelt. So, nun gestern abend, beim Auspacken habe ich ein paar unschöne Sachen festegestellt. Die Verpackung, also der Karton, waren leicht angerissen. Ab hier, habe ich dann auf jedes kleines Detail geachtet, denn natürlcih kam mir der Gedanke, dass es sich um gebrauchte Ware handelt... Tja, was soll ich sagen, die Karte sah aus, als ob man die eine Woche im Rücksack getragen hat. Die PCB Abdeckung, also das Gehäuse aus Plastik sah wirklich mitgenommen aus. Es waren keine Kratzer oder Beschädigungen, aber, ich mein, meine 2 Jahre alte GraKa sieht jetzt besser aus... Auch die Kabeltüttchen, sahen aus als ob man die wiederverschweisst hat.

So... technisch scheint die in Ordnung zu sein. Performance und Lautstärke - ein Traum! ABER... Ich muss sagen, das es mir keine Ruhe gibt. Gut die Karte werde ich nicht sehen, klar. Aber erwartet man nicht bei eine Neuware auch Neueware? :) Es ist keine Kleinigkeit, 400€ ist schon ein Batzen Kohle. Und generell, was passiert mit der zurückgeschickte Ware? Wird die kurz getestet und weiterverkauft? Geht die zurück zum Hersteller, ne, ne? Ist das alles nicht das Risiko welches man beim Internetkauf trägt? Aber sollte der Verkäufer das nicht irgenwie kenntlich machen?

So, was würdet ihr machen? Das Ding zurückschicken und eine Neue verlangen oder sich nicht so anstellen und einfach Spaß an der Performance haben? Und wie seht ihr die Problematik mit den Gebrauchten bzw. Ware die innerhalb diese 14 Tage zurückgeschickt wird?

Gruß
Lepti
 

maxFrisch

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
653
außer bei amazon verticken eigentlich alle läden das zurückgeschickte zeug nach funktionsprüfung wieder als neu.
du kannst sie schon zurückschicken, wenn die gebrauchtspuren auf schlechte behandlung schließen lassen. wer weiß was der vorgänger damit angestellt hat.
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.842
oder aber mal beim händler anfragen, was das soll und du entweder gerne neuware hättest oder einen Preiserlass, da es sich ja def um gebraucht ware handelt

allerdings kann es sein das in den AGBs steht das geprüft gebraucht Ware als Neuware verkauft werden darf
 

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
Ich würde die mal anrufen und nachfragen wie das von dir geschilderte sein kann. Denn meine Erfahrung mit Hoh.de haben gezeigt das Ware, die einwandfrei war und wieder verkauft wurde, auch als solche preisreduziert und dementsprechend als Rückläufer gekennzeichnet angeboten wurde.
 

superbelow

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
181
Rein rechtlich dürfen Versandrückläufer wieder als Neuware verkauft werden.

Hatte vor einigen Monaten ein ähnliches Problem (Navigationsgerät) und habe mich deshalb belesen.

Wenn die Karte/das Zubehör Gebrauchsspuren hat, würde ich allerdings im Rahmen des Fernabsatzgesetzes die Karte zurücksenden und (bei HOH oder sonstwo) neubestellen.

Alternativ kannst Du auch mal wegen Rabatt anfragen - denn in dem Zustand bekommen sie die Karte vom nächsten Kunden eh wieder zurück und können sie am Ende vllt nur noch als B-Ware verkaufen ...

Viele Grüße
 

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.961
Was verstehst du unter mitgenommen, wenn keine Kratzer o.ä. sichtbar sind ???
Wenns dir keine Ruhe lässt, zurück damit...
Dafür hast du ja deine 14 Tage Rückgaberecht...
 

der-graph

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
141
Hi,

also wenn das Teil tatsächlich einen Mangel hat weil es zerkratzt ist o.ä., dann kannst du das natürlich zurückschicken. Abgesehen davon kannst du sowieo vom 14-tägigen Rückgaberecht gebrauch machen.
Aber "nur" weil ein paar Fingerabdrück oder neu verschweißte Kabeltüten nach einem normalen Funktionstest verwendet wurden ist das kein Mangel.

Hab gerade noch was gefunden: hier steht sowas auch erklärt:
http://www.test.de/themen/steuern-recht/meldung/Einkauf-im-Internet-Ruecklaeufer-als-Neuware-4320162-4320167/
 

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Solltest du nicht zufrieden sein folgendes anwenden: Wenn-Dann-Sonst-Funktion

wenn gebraucht, dann zurück damit ;)
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
219
D.h. man kann nicht sicher sein das die nächste Karte eine Neuware sein wrid? Werde jetzt den Shop anschreiben ob es möglich wäre die Karte direkt umzutauschen. Also neue bringen, alte mitnehmen.
Wenn es nicht geht, werde ich die Karte am WE ausgibig testen, falls alles ok und der fade Beigeschmak sich legt, werd ich die behalten. Aber schön ist das Ganze natürlich nicht.
 

Silvarion

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
69
Wenn Du soviel Stress schiebst beim Online-Einkauf, dann geh in den GeizBlöd Markt um die Ecke...
 

NMB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
433
Einfach zurück schicken und das geld zurück verlangen, und dann wo anders neu kaufen...
 

Hanzpeter

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
127
Morgens.


Also bei Hoh ist es mir auch bekannt das sie b ware als neu verkaufen, oder von anderen kunde die waren eingeschickt bekommen, und als neu verkaufen. Bzw sie verkaufen es auch unter infos als gebraucht b ware etc.

Das hatte ich auch schon ein paar mal war aber nix schlimmes bei handy's zb pc hardware. Aber bei einigen teile nwar aich unzufireden hab da angerufen etc. A: Zurückschicken ers<atz ware = neu ware oder B: Je nach gebrauch der ware preisminderung hat bei mir immer bestens geklappt mit HOH.

Beispiel: Habe mir damals einen GTX 470 Geholt eingestuft als b, aber wie neu :) So Graka angekommen war die front total verkratzt nach rauch gestunken wie die sau, So nun angerufen alles geschildert Grakae eingeschickt, 4 tage später kam post diese grafikkarte komplett gerreinigt etc und auf meinem konto giegen dann noch 65 euro retoure als preisminderung.

An sich ist hoh schon ein guter händler was B ware angeht hab da schon alles quer beht bestellt bisher keine probleme.


Mfg
 

rille

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.423
Ich würde die Karte zurückgeben. Du weisst ja auch nicht, was der Vorbesitzer mit der Karte angestellt hat, z.B. stark übertaktet und die Spannung erhöht.
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.978
Das Problem muss ja nicht mal durch den Händler zu verantworten sein, es könnte sich ja auch um vom Hersteller neu verpackte (Was-auch-immer)Ware handeln.
Übrigens, das Fernabsatzgesetz sieht Inprobenahmen nicht wirklich vor, denn sobald man die Ware wie Eigentum in Gebrauch nimmt, erlischt das Rückgaberecht. Es gibt Händler, die Gebrauchsspuren akribisch suchen und dann Abzüge vornehmen. Lt. Fernabsatzgesetz ist eine Prüfung, wie man sie im Gechäft vornehmen könnte, zulässig, das schließt Einbau eigentlich nicht ein, nur Auspacken, Anstarren )und mit Fingertapsen versehen).
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.987
Ich muß hier Silvarion zustimmen. Wie oft hat jeder von uns schon was zurückgeschickt? Soll das alles weggeworfen erden nur weil's nicht gefällt?

Stellst Du Dir die verpackung auf den Tisch oder was? Die Karte funktioniert und Du hast ganz normal Garantie drauf. Fertig.
 

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.970
hoh.de war vor der Übername durch getgoods mal sehr gut, mittlerweile kaufe ich dort nach einigen unschönen Erfahrungen nicht mehr freiwillig ein. Wenn dir der Zustand der Karte nicht zusagt, dann schick sie zurück. Wobei ich es selbst schon erlebt habe, dass die Hersteller Karten in einem solchen Zustand verschicken. Hab mal einem Kunden einen frisch vom LKW entladenen Netgear-Router verkauft, Originalverschweißt und so - und trotzdem standen Telefonnummern und Notizen in der Anleitung und der Router hatte einen handgeschriebenen Aufkleber mit nem Passwort kleben ;) .
 

Robby1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
410
So wie du es beschreibst wäre es m.M.n. B-Ware. Zurückschicken ist ne Option, du könntest theoretisch ne neue bestellen müssen die auch ohne Murren machen. Ich würde mich bei einer 400€ Karte da genauso verhalten.

Soll das alles weggeworfen erden nur weil's nicht gefällt?
-.-´ Sind wir bei einer Castor Demo? Er hat ein Produkt für 400€ gekauft und ja wenn es ihm nicht gefällt wird sämtliche Verpackung weggeworfen und neu verpackt!
NIMM DAS DU ÖKO! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
Bei Notebooks wird das auch gerne so gemacht , ich find es nicht ok , und wen mir sowas passiert gehen sie sachen sofort wieder zurück .
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.931
nicht lang schnacken, ab innen Karton damit und zurück!

Gesetz hin oder her, du hast NEUWARE bestellt und wenn der Händler meint soeine Gesetzeslücke zu nutzen darf er bezahlen. Würde ich mir nicht gefallen lassen, so lange da bestellen bis eine NEUE Karte kommt. Warum sollst du als Kunde auch dafür Bluten?
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
219
@Silvarion Ich und Stress? Niemals! :) Hehe! Ich weiss nicht wann ich das letzte mal Hardware im Geschäft gekauft habe...

Es geht mir darum, dass wenn es NEU drauf steht auch NEU sein muss! Zumindest es soll wie NEU aussehen. Dass ich, als Kunde, den Eindruck vermittelt bekomme auch Neuware gekauft zu haben. Die Shops protzen alle durch ach so tolle Qualitätsüberwachung und sehen sich nach positiven Bewertungen. Und am Ende komt so n Käse raus...

@all
Danke für Feedback! Also es scheint nix schlimmes und ungewöhnliches zu sein und doch unangenehm. C'est la vie!

P.S. Hab die angeschrieben, mal gucken was die vorschlagen.
 
Top