Wie HDD und SSD optimal kombinieren?

Nipsy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
53
Hallo an Alle,

Dieses Thema hat in verschiedenen Foren bereits seine Runden gedreht, eine endgültige Antwort suche ich leider dennoch vergeblich.
Deswegen hoffe ich hier auf Hilfe.
Ich habe mir ein neues Notebook gekauft, zu der Hdd eine SSD eingebaut und Win7 installiert.
In Sachen HDD/SSD Kombination hab ich keine Vorerfahrung, weshalb ich mich erstmal schlau machen musste. Eine Laien-gerechte Erklärung wäre also top.

Wobei ich eure Hilfe brauche:


Wie kann ich es bewerkstelligen, im Prinzip alles was nicht auf die SSD "gehört" auf die HDD zu übertragen (alles außer wichtige Programme,OS...ihr wisst bescheid)

-Der Benutzer-Ordner (musik, dokumente..etc)
-Desktop
all der Krimskrams in die HDD.
Im momentanen Zustand wird ja alles mit der SSD verknüpft.

Ich danke euch für jede Antwort

salute
 

sthei

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
180
Du kannst doch jeden einzelnen Benutzer-Ordner dahin verschieben, wo du willst.
Auch bei der Installation von Programmen/Spielen kann man den Pfad angeben.
Genauso kannst du Verknüpfungen zu Ordnern auf der Festplatte anlegen oder mit der Bibliothek arbeiten..
Wo ist da also bitte das Problem?
Die Unterscheidung zwischen wichtig/unwichtig ist deine Sache.
 

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Was du wohl schon gemacht hast: HDD und SSD einbauen, SSD dort hin, wo die HDD war bzw. an primäre Stelle, um es einfacher zu machen. Windows DVD einlegen und als Laufwerk das (vermutlich) kleinere verwenden, auf jeden Fall das, mit der GB Zahl der SSD, da das wahrscheinlich die SSD ist. Die SSD ist dann Laufwerk C.
Alles weitere regelt Win7 automatisch.
Problemlösung:
Musikordner usw. erstellst du auf der HDD manuell und kannst die Verknüpfungen zu den Ordnern auf den Desktop legen.
In Programmen wählst du diese Ordner als Standardordner aus.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.121
Auf die SSD gehört alles was schnell gestartet, geöffnet und/ oder nachgeladen werden muss - also Betriebssystem, Programme/ Anwendungen, etc..

Auf die HDD gehört alles was man weitestgehend als benutzerdefinierte Daten definieren kann, wie z.B. Bilder, Dokumente, Filme, Musik, etc. pp..

Ob du die benutzerdefinierten Dateien entsprechend auf die HDD 'umlinkst' musst du selber wissen.
Für mich persönlich sind das tote Verlinkungen, da ich ein völlig anderes Ordnungs-/ Arbeitssystem habe und mit diesen Verlinkungen überhaupt nichts anstellen kann.
 

streilu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
294

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.105
Was du machen kannst, oder auch nicht, da teilen sich die Meinungen, ist den TEMP Pfad und Temp. Internet Files auf die HDD umlegen, damit die SSD nicht unnötig mit Schreibzugriffen belastet wird.
 

Nipsy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
53
im C: Laufwerk ist ja der Benutzerordner bzw alles was in die Bib eingefügt wird, landet auf der ssd, also soll man das manuell machen und im D: Laufwerk (HDD) neue Ordner erstellen?

Auch Dateien die ich aufs Desktop ziehe landen ja dort. Manche hier scheinen die Fragestellung nicht verstanden zu haben:evillol:
Ich weiss wo was am besten hin soll, nur das zuteilen ist schwer

Edit: @streilu danke, diese Methode hab ich schon ausprobiert und hat irgendwie nicht funktioniert...hat jmd das schonmal ausprobiert, wage mich irgendwie nicht an die Registry.

Man muss dafür ja ein Back-up erstellen und unter der ssd ist eine wiederherstellung ja nicht möglich...wie kann ich ein Back-up erstellen, kostenfreie Tools?
 

Nipsy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
53
Ich denke hier gibt es genug Leute die ein Gerät mit HDD+SSD führen, wie bringt ihr Struktur in das Ganze?

Ich formuliere es nochma deutlicher: Momentan wird alles auf die SSD gespeichert, der User Ordner befindet sich auch auf ihr.

Ich will den User/Benutzer-Ordner in die HDD übertragen...im Endeffekt sollen alle "unwichtigen" Dateien auf die HDD, da die SSD sich nur auf das Schnellsein fokussieren soll.

HDD=Sammelordner/zum Aufbewahren von Dateien ....das musst doch irgendwie gehen.
 

SheldonCooper

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
938
Ich mach so: eine SSD für das OS (160GB) und alles was sonst so auf c ist, eine SSD nur für Spiele (512GB), mehrere HDDs nur für Daten.
 

metallica2006

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.724

SheldonCooper

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
938
Natürlich bringt das was wenn man seine Spiele auf der SSD installiert. Man spart am Anfang mehrere Sekunden Ladezeit und bei jedem Laden wieder...
 

Nipsy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
53
ok also ich rede von einem Notebook und keine externen Festplatten....

der user-order müsste nur in die hdd, einfach rüberschieben geht ja nicht
 

SheldonCooper

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
938
VMs hab ich auf der SSD wo auch das System drauf ist
 

Neckreg

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
578
Öffne Deinen Benutzerorder, darin befinden sich 11 weitere Ordner (Bilder, Dateien, Musik u.s.w.) jetzt klickst Du jeden einzelnen mit der rechten Maustaste an und gehst auf Eigenschaften. In dem geöffneten Fenster auf den Reiter Pfad und unten rechts auf verschieben klicken. Den neuen Pfad angeben (HDD) und bestätigen. Das musst Du mit jedem Ordner machen der auf der HDD landen soll. Danach hat Windows den Pfad abgespeichert und alle Deine Daten landen automatisch auf der HDD.

So hab ich es gemacht und funktioniert einwandfrei.
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.665
Wenn ich dich richtig verstehe, willst du das und das wissen.

Meine Einwände:

Eine zweite Platte, auch intern, bietet sich als gutes Backup für hoch-frequentierte Speicherorte an. Diese müssten dazu natürlich auf der SSD verbleiben.
Ruhezustand und Systemwiederherstellung sollten tunlichst auf der SSD verbleiben und bei einem Notebook nicht deaktiviert werden.
 
Top