Wie heiss wird euer CPU? Welchen Kühler habt ihr?

Xerxes

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
95
Original erstellt von Rohr_2001
Hallo,
Mich würde mal interresieren wie heiss euer CPU wird.
Mein Athlon TB 1200 (nicht übertaktet) 200 MHz FSB wird unter leerlauf 45°C !! :mad:

Is das normal? Und ab 55°C wird das system total langsam und instabil. Brauche ich nen andren Kühler? Wenn ja, welchen??:D
Habe irgend so nen standart noname.
Main ATHLON 1200 TB Läuft unter normal last 36°C, und unter Vollast 51°C, und
gekühlt von Tiger Electronics Accessories "Thermo" T- Bird/PIII Kühler, bekommt mann Bei PC Spezialist (werbung jaaaaaa) *G*
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590

Terminator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
108
Celeron 600@945 ... 4 grad über raum temp (ca 24-29) bei volllast mit WaKü ;) 105MHz FSB
Celeron 800@1158 ... 4 grad über raum temp (ca 24-29) bei volllast mit WaKü ;) 144MHz FSB

Der 800er läuft auch noch mit 1240 (155MHz FSB) komm damit aber nich mehr in Win rein ... Ein gescheites Peltier Element muss her :)

WaKü rult :D
 

gremlin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
77
Original erstellt von olti1
hmm..wenn ich das lese, traue ich mich ja kaum noch meine Ergebnisse zu posten !
Duron 800 (nicht übertaktet)
Leerlauf 55 C°
Nach 2 Stunden Unreal Tournament: 61 C°
Ich finde 55 Grad für einen Duron 800 im Leerlauf ziemlich viel, meiner läuft im Leerlauf bei 35-38 Grad, je nach Aussentemperatur und unter Vollast geht er nicht über 52 Grad raus.
Und da habe ich noch nicht mal einen super Lüfter drauf, soll heisen, den Standartlüfter der beim Kauf mit dabei war.

unter
http://ask.amd.com/SRVS/CGI-BIN/WEBCGI.EXE/,/?St=47,E=0000000000025744779,K=8097,Sxi=17,Case=obj(1386)
gibt es ein Dokument, welches Aufschluß gibt welchen Durontyp du hast ond wie warm das Ding maximal werden darf, bevor es wegschmilzt *g*

cu
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Einige Boards versetzen angeblich aus Stabilitätsgründen, AMD CPUs nicht korrekt in den Idle-Modus....deswegen die hohe Idle-Temp von olti1...schätz' ich mal :)

Quasar
 

Terminator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
108
@ Quasar

Aber er hat ja auch 61 Grad bei volllast .. ist auch ausergewöhnlich hoch !
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Original erstellt von Rohr_2001
Hallo,
Mich würde mal interresieren wie heiss euer CPU wird.
Mein Athlon TB 1200 (nicht übertaktet) 200 MHz FSB wird unter leerlauf 45°C !! :mad:

Is das normal? Und ab 55°C wird das system total langsam und instabil. Brauche ich nen andren Kühler? Wenn ja, welchen??:D
Habe irgend so nen standart noname.
Ich habe bei meinem XP @1633 immer zwischen 35 und 41°C mit einem Alpha PAL8045. Da gibts einfach nix besseres um den Preis. 50DM mehr und du kommst noch 1° runter (neuer MC462) aber das bringts auch nicht wirklich.

Bei dir denke ich schon dass ein besserer Kühler sehrwohl angebracht wäre.
 
O

olti1

Gast
Hihi...mit meinen Prozzitemperaturen habe ich euch ja scheinbar das Entsetzen schlechthin beschert !
Ich hab' hier aber mal einen Text vom Asus-Support ( habe auch ein A7V):

Frage:

Warum liegt die Temperatur bei ASUS Motherboards im Verhältnis zu anderen Mainboards meist höher ?

Mein Computer-System (gemessen durch BIOS, ASUS PC Probe, Motherboard Monitor, div. Diagnosetools) meldet mir eine CPU Temperatur von über 65°C".

Antwort:

Die Temperatur wird höher ausgelesen als bei anderen Mainboards, um zum einen den Benutzern einen vorsichtigeren Umgang mit der CPU nahe zulegen und des weiteren wird bei vielen anderen Mainboards die angenommene Oberflächentemperatur und nicht die angenommene Kerntemperatur ausgegeben. Die Oberflächentemperatur einer CPU ist generell geringer als die Kerntemperatur.
Generell gilt bei AMD, dass Prozessoren Temperaturen zwischen 80 und 95 °C( im CPU-Kern gemessen ) vertragen.
Allerdings ist dabei zu beachten, dass der Hardwaremonitor die CPU in der Mitte des CPU Sockels (unterhalb der CPU) ausmisst, da die AMD Prozessoren keinen internen Temperatursensor besitzen. Dass hierdurch gewisse Toleranzen entstehen, ist nicht zu vermeiden. Daraus entsteht ein Grenzwert von max. 65 °C bei der A7V-Serie und ca. 70 ° beim A7A266 (absolute Voll-Last, geschlossenes Gehäuse, alle internen Geräte im Betrieb).

Grundsätzlich können viele Faktoren die Temperatur der CPU beeinflussen: Sitz des Lüfters (Anpressdruck), Wärmeleitpad /Wärmeleitpaste und Art der Verwendung, Einstellung der Kernspannung (Vcore), Umgebungstemperatur,
Gehäusegröße, andere Komponenten, schlechtliegende Kabel, Gehäuselüfter, etc.!

Die Nominalwerte der Athlon CPUs liegen bei ASUS-Motherboards zwischen ca. 45°C und max. 65°C (gemessen mit ASUS Probe unter Last) . Temperaturen über 65°C sind bedenklich - der Lüfter sollte nur handwarm sein.
Die Mainboard Umgebungstemperatur beträgt ca. 29- 41°C.

Die Temperatur sollte 65°C nicht überschreiten, da aufgrund von Veränderungen der Umgebungsbedingungen, entsprechenden Anwendungen oder Dauernutzung, eine gewisse Toleranz - ein gewisser Spielraum - vorhanden sein sollte! Grundsätzlich ist zu sagen, dass eine Toleranztemperatur von 65 °C vermutlich realistischer ist als ein System bei dem ab einer Temperatur von z.B. 50 ° das System instabil wird.

Seht ihr ! Alles halb so schlimm :-)
Bin halt schmerzfrei.....
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Original erstellt von olti1
Hihi...mit meinen Prozzitemperaturen habe ich euch ja scheinbar das Entsetzen schlechthin beschert !
Ich hab' hier aber mal einen Text vom Asus-Support ( habe auch ein A7V):

Frage:

Warum liegt die Temperatur bei ASUS Motherboards im Verhältnis zu anderen Mainboards meist höher ?

Mein Computer-System (gemessen durch BIOS, ASUS PC Probe, Motherboard Monitor, div. Diagnosetools) meldet mir eine CPU Temperatur von über 65°C".

Antwort:

Die Temperatur wird höher ausgelesen als bei anderen Mainboards, um zum einen den Benutzern einen vorsichtigeren Umgang mit der CPU nahe zulegen und des weiteren wird bei vielen anderen Mainboards die angenommene Oberflächentemperatur und nicht die angenommene Kerntemperatur ausgegeben. Die Oberflächentemperatur einer CPU ist generell geringer als die Kerntemperatur.
Generell gilt bei AMD, dass Prozessoren Temperaturen zwischen 80 und 95 °C( im CPU-Kern gemessen ) vertragen.
Allerdings ist dabei zu beachten, dass der Hardwaremonitor die CPU in der Mitte des CPU Sockels (unterhalb der CPU) ausmisst, da die AMD Prozessoren keinen internen Temperatursensor besitzen. Dass hierdurch gewisse Toleranzen entstehen, ist nicht zu vermeiden. Daraus entsteht ein Grenzwert von max. 65 °C bei der A7V-Serie und ca. 70 ° beim A7A266 (absolute Voll-Last, geschlossenes Gehäuse, alle internen Geräte im Betrieb).

Grundsätzlich können viele Faktoren die Temperatur der CPU beeinflussen: Sitz des Lüfters (Anpressdruck), Wärmeleitpad /Wärmeleitpaste und Art der Verwendung, Einstellung der Kernspannung (Vcore), Umgebungstemperatur,
Gehäusegröße, andere Komponenten, schlechtliegende Kabel, Gehäuselüfter, etc.!

Die Nominalwerte der Athlon CPUs liegen bei ASUS-Motherboards zwischen ca. 45°C und max. 65°C (gemessen mit ASUS Probe unter Last) . Temperaturen über 65°C sind bedenklich - der Lüfter sollte nur handwarm sein.
Die Mainboard Umgebungstemperatur beträgt ca. 29- 41°C.

Die Temperatur sollte 65°C nicht überschreiten, da aufgrund von Veränderungen der Umgebungsbedingungen, entsprechenden Anwendungen oder Dauernutzung, eine gewisse Toleranz - ein gewisser Spielraum - vorhanden sein sollte! Grundsätzlich ist zu sagen, dass eine Toleranztemperatur von 65 °C vermutlich realistischer ist als ein System bei dem ab einer Temperatur von z.B. 50 ° das System instabil wird.

Seht ihr ! Alles halb so schlimm :-)
Bin halt schmerzfrei.....
Was ich weiß haut asus immer automatisch ca.20° oder so drauf um an die wahre temp des cpu kerns heranzukommen und wiederzugeben. Auch msi hat das gemacht aber wenn ich mir die werte vom neuen board anschaue dann haben die das wohl aufgegeben. Genaueres kann ich dir leider nicht dazu sagen aber jetzt schreibt sicher gleich so ein freak der das alles auf punkt und strich genau weiß. aber irgendwie gut dass es diese typen gibt.
 

InFakT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
428
...

Moinsen,

habe ´nen Athlon XP 1700+ mit CoolMaster-Lüfter (so´n 60,-DM-Teil).
Unter Vollast erreiche ich 51°, im Leerlauf sind´s 44°. Bin mit diesen Werten eigentlich ganz zufrieden... :p

Gruß InFakT
 

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
Ich hab auch das Asus A7V 133-Board (+10° oder 20°).
Mit meinem TB 1200@1330 und nem GlobalWin Fop32 silent komm ich nie über 52°.
Der Kühler hat schlappe 59.- Steine gekostet ist recht leise und vor allem muss ich keine Angst haben das er mir beim Transport des Rechners den Sockel vom Board reist.
 
U

Unregistered

Gast
ich hab ´nen Swiftech MC462a "Silent" und der kühlt meinen AMD Athlon "C" 1400@1555 MHz auf 38 Grad (bei Vollast max. 42 Grad)!

Lautstärke: den Lüfter hört man gar nicht. Mein Enermax 350 W ist da wesentlich "lauter", wenn man das überhaupt laut nennen kann...
 
T

Timi

Gast
Wasserkühlung und Silverado

Ich hab einen Athlon XP 1800 (Realer Takt: 1566). Läuft bei mir auf 2 GHz (Realer Takt!). Habe dafür auch ne Wasserkühlung und letzthin noch einen Noisecontrol Silverado zusätzlich auf die Wasserkühlung installiert.
Das beste am Ganzen: Leerlauf ca. 20 Grad. Vollast: max 45 Grad.

Ich kanns kaum erwarten bis ich meine Radeon 8500 kriege. Dann werde ich die nämlich auch mittels Wasserkühlung zu extremen Taktraten treiben. ;-)

CU
Timi
 

gremlin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
77
Original erstellt von olti1
Hihi...mit meinen Prozzitemperaturen habe ich euch ja scheinbar das Entsetzen schlechthin beschert !
Ich hab' hier aber mal einen Text vom Asus-Support ( habe auch ein A7V):
Ich habe auch ein ASUS A7V und das auf der CD mitgelieferten ASUS Probe installiert. Zusätzlich schaue ich gelegentlich mal ins Sandra Progi. ABER diese beiden Progis zeigen wie gesagt nicht mehr als 52 Grad an. Es stimmt, daß ein Duron ca 90 Grad verträgt (und noch etwas mehr, zumindest kurzzeitig :D) aber gesund ist es auf Dauer dennoch nicht. Der "Aufschlag" von ASUS ist allerdings ein Richtwert, es konnte bisher keiner genau sagen wieviel ASUS wirklich draufschlägt, kann also von Board zu Board verschieden sein. Würde mich also nicht 100 %-tig drauf verlassen....

cu
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
also wie heiss mein prozzi wird, kann ich eigentlich incht so recht sagen. ehrlich gesagt hab ich da noch gar net nach geschaut.

aber in meinem anderen rechner rennt ein duron 850 (naja... her er läuft) ausgelastet bei 39°. da hab ich aber nen red cooler drauf. glaub noname. der bringt aber schon einiges (vorallem an geräuschen). 80er turbine auf schönen, matt-roten kühlrippen. wenn ich den nochmal kriegen könnte, würd ich den sofort nehmen. bildchen kann ich ja posten, wenn irgendwin interesse besteht.

für 50,-dm kann ich aber bei dem teil nicht meckern. hatte vorher nen anderen drauf und da lag der 850er duron bei guten 65° (!)unter vollast.
 

Mindmaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
331
bei mir

mein PIII 1 Ghz läuft mit nem 20 DM Billig Lüfter. in Idle 31 °C und unter Last 40 °C und mein Netzteillüfter ist das lauteste an meinem Computer.:D
 
U

Unregistered

Gast
Mein PIII 1200MHz Tualatin läuft unter Last mit dem Intel Boxed Lüfter bei 33°C. Ist schon geil, so eine CPU, die in 0,13µ gefertigt ist.
 
Top