Wiederherstellung TrueCrypt Backup Header

Tom303

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
Hallo!

Da ihr (vor allem Simpson474) schon so vielen anderen helfen konntet, wende ich mich nun auch an euch. Nach intensiver Forum-Recherche und Ausprobieren eurer Vorschläge in anderen Threads komme ich leider nicht weiter.

Mein Problem:

Festplatte 1 = 1TB, Windows 7, TrueCrypt (6 oder 7) System Encryption
Festplatte 2 = 2TB, Daten, Truecrypt 7, wurde beim Starten des Systems mit eingebunden, ohne erneute PW-Abfrage

- Windows 7 Inplace Upgrade durchgeführt
- nach Neustart fuhr Windows nicht mehr hoch (TC-Bootsektor wurde vom Upgrade verändert)
- MEIN FEHLER 1: BIOS Standardeinstellungen aktiviert (Bootreihenfolge wurde verändert)
- MEIN FEHLER 2: Backup meines TC-Headers von CD eingespielt -> auf die falsche Festplatte (2 TB, Daten), für die ich KEIN TC-Header-Backup habe :-(
- Fehler bemerkt: Boot-Reihenfolge zurück geändert, Backup des TC-Headers auf richtige Platte aufgespielt
- Windows startete mit Bluescreen
- neue Festplatte gekauft (1,5 TB und momentan schön teuer), Windows 7 neu installiert
- kann auf Festplatte 1 (1TB) per TC wieder zugreifen
- PROBLEM: kann nicht mehr auf Festplatte 2 (2TB) zugreifen, da falscher TC-Header

Meine versuchte Problemlösung (nach Anleitungen hier im Forum):

1. TestCrypt (neueste Version):

- Treibersignierung aus (da 64bit System), als Administrator gestartet, erste und letzte 20.000 Sektoren automatisch suchen lassen
=> Kein Ergebnis ("No TrueCrypt Header could be found")

2. Windows Datenträgerverwaltung:

- Partition neu anlegen ohne Formatierung, Neustart, TC-Passwort 3 Mal eingeben, um Backup Header zu laden
=> Lässt sich nicht einbinden, angeblich falsches PW

3. HxD zum Einlesen genutzt, Ergebnis:

- 2. Hälfte der Festplatte ist leer (Nullen), da ich beim Erstellen keine TC-Formatierung gemacht habe (siehe Screenshot 1)
- siehe auch GetDataBack (Option Systemschaden für das Laufwerk, nicht die Partition) Analyse-Screenshot (Nummer 2)
- Sektor 0 (siehe Screenshot 3)
- Sektor 62 (siehe Screenshot 4)
- Sektor 2048 (siehe Screenshot 5)
- allerletzter Sektor (siehe Screenshot 6)
- daraufhin mit TestCrypt Custom Analyzer die letzten BESCHRIEBENEN 20.000 Sektoren abgesucht
=> Kein Ergebnis ("No TrueCrypt Header could be found")

4. Testdisk (neueste Version) zur Analyse genutzt:

- Quick Search (siehe Screenshot 7)
- Deep Search (siehe Screenshot 8)
- daraufhin mit TestCrypt Custom Analyzer die ersten 20.000 Sektoren des Anfangs und die letzten 20.000 Sektoren der Endes der komischen FAT12 Partition nach Backup-Headern gesucht (was das auch immer für eine Partition sein mag)
=> Kein Ergebnis ("No TrueCrypt Header could be found")

Alle Programme wurden exklusiv ausgeführt, ohne dass andere Festplatten-Programme im Hintergrund liefen. Außerdem kann ich die 2TB-Festplatte in TC mit der Option "Mount partition using system encryption without pre-boot authentification" einbinden, aber da es sich ja um das selbe Passwort, aber den falschen Header handelt, erkennt Windows dementsprechend kein Dateisystem und die Entschlüsselung macht keinen Sinn.

Meine Fragen:

Was mache ich falsch? Wie stell ich den Backup Header wieder her? Wie kann ich meine Daten retten?

Danke fürs Lesen und eure Hilfe!
 

Anhänge

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.674
Hast du das US-Tastaturlayout probiert? In TestCrypt kannst du dieses einfach per Haken aktivieren - der Haken muss jedoch vor der Passworteingabe gesetzt werden.
 
C

CPU-Bastler

Gast
Formatiere die Festplatten mit NTFS und lass es gut sein.
Verlorene Daten unter Lebenserfahrung verbuchen und positiv in die Zukunft schauen.
Du solltest dich demnächst mit dem Thema Backup mal beschäftigen.

Deine Vermurkste HDs kannste nur gegen sehr viel Geld rekonstruieren lassen.
Meist sind die Daten auf der HD nicht soviel Wert.
Troste Dich, das habe ich auch mal in der Firma erleben dürfen.
Datenrettung für 1 HD 8.000 Euro, Daten neu erstellen 4.000 Euro.
Klar wie da die Antwort von Chef lautet.
 

Tom303

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
Das bringt leider nichts, da mein Passwort nur aus "normalen" Buchstaben (ohne y, z, ß, Umlauten) und Zahlen besteht.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.674
Ich hab leider keine guten Nachrichten. Der vordere Header ist garantiert mal Schrott, dort liegt jetzt der wiederhergestellte NTFS-Bootsektor (Sektor 2048). Der interne Backup-Header existiert nur, wenn du die Option Quick-Format in TrueCrypt verwendet hast - hast du jedoch eine normale Formatierung begonnen und diese z.B. nach ein paar Stunden abgebrochen, so existiert kein Backup-Header. Ich hab das sowohl im Source-Code von Version 7.0a als auch praktisch mit Version 7.1a verifiziert. Eigentlich sollte man das fast als Bug an die Entwickler von TrueCrypt melden, da die Formatierung doch gerne mal einige Stunden dauert ist die Gefahr groß, dass diese abgebrochen wird.
 

Tom303

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
Tja, das erklärt natürlich einiges.

@Simpson474: Vielen Dank trotzdem für die Mühe, die du dir in diesem und in all den anderen Threads gegeben hast, die ich vorher studiert habe. Mein Wissen über TC, Header, MBR hat sich in letzter Zeit dadurch um ein Vielfaches gesteigert (möglicherweise auch meine Backup-Frequenz). Großen Respekt auch für das Programm TestCrypt!

Keep up the good work!
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.674
Auch wenn es dir wohl nicht weiterhilft, ich hab den Bug jetzt mal an die Entwickler von TrueCrypt weitergeleitet. Vielleicht hilft es ja in Zukunft - ich hatte zumindest hier im Forum schon einige Fälle, bei denen ebenfalls kein Backup-Header vorhanden und die HDD nicht vollständig mit Zufallsdaten gefüllt war: erst dein Hinweis, dass du keine TC-Formatierung gemacht hast, hat mich auf diese Idee gebracht.
 
Top